Freitag, 31. August 2012

Nee, nee, nee...

Nee, nee, nee... irgendwie bin ich nicht stickbegabt oder ich weiß nicht, wie´s richtig geht. Folgendes:

Zuerst stickte ich los, war soweit okay. Dann hatte ich zwei Fragen... 1) Reicht das Garn? Habe keinerlei Hinweis auf Hersteller etc. und 2) Was ist das für ein Fleck?????


Nein, das ist kein Fleck, das ist ein dunklerer Abschnitt eines Webfadens seitens des Herstellers. Menno, sieht das doof aus.
Also habe ich alles aufgemacht und dachte mir, ich sticke einfach eine Borte darüber, daß man auch garantiert davon nichts sieht. Und jetzt finde ich das auch alles doof, weil man den Faden nicht wirklich gut verwahren kann (oder wie auch immer Ihr das nennt). Und dann kapiere ich nicht mal, wie man dieses blöde Quadrat in Ebenseer macht, ohne das manche Stiche doppelt gemacht werden müssen. Und dann dieses doofe Quadrat mit nur manchmal einem Kreuz. Boah, was bin ich schlecht in sowas. Mag ja alles hübsch aussehen, aber ich krampfe mir hier echt einen ab.


Aber eines muß ich schon sagen: tolle Kommentare habe ich zum letzten Post bekommen und für mich waren sie sehr aufschlußreich. Sticken scheint noch viel schwerer zu sein als Maschinenquilten!!!!!



Sticken

Na, das finde ich ja toll, daß ich nicht-Stickerin auch mal einen wertvollen Beitrag (letzter Post) zu Sticktechniken bringen konnte. Wißt Ihr, wenn ich was anfange, mache ich mich immer gleich megamäßig schlau im Netz und will auch gleich alles Material haben und natürlich alles gleich können. Und als ich mich über Kreuzstiche informierte und meine Werke schlimm aussahen, kam ich eben auch auf diese Ebenseer Technik.

Gestern machte ich erstmal Ordnung bei meinem Stickgarn, ist das nicht herrlich anzuschauen?


Schaut mal, so sieht eine damals angefangene Arbeit aus (sollte mal ein Muffin werden):

Und jetzt schüttelt die liebe Grit ihren Kopf und denkt sich: "Nein, wie das aussieht!", hahaha, denn hier ist die Rückseite des Muffins:


Von meiner Oma lernte ich aber, daß man an der Rückseite einer Stickarbeit den Meister/die Meisterin erkennt. Das Sticken gab ich schnell auf, weil irgendwie meine Augen nicht so wollten wie ich und ich auch echt schlecht darin war. Und dennoch, jetzt will ich es wieder probieren und habe gestern spät Abend noch Ebenseer versucht.


Und so sieht eine ordentliche Rückseite aus, toll, gell?




Donnerstag, 30. August 2012

Stadtbesuch

Heute war ich mal wieder seit langem bei den Weight Watchers. Ich bin ja eigentlich schon seit 2009 Goldmitglied, aber wie gesagt: eigentlich!!!! Mittlerweile bin ich fast 5 Kilo über dem Goldgewicht und da es alleine nicht so gut klappt, nehme ich wieder 1 x die Woche an den Treffen teil. Mir passen nur noch zwei Hosen, das muß sich ändern.

Und da die Weight Watchers Gruppe sich in der Stadt treffen, nahm ich die Gelegenheit beim Schopf und habe auf dem Wochenmarkt Zubehör gekauft. Der Reißverschluß ist für eine Runddose, die muß ich auch mal probieren! Und das Maßband... tja, meines habe ich mal von meiner Oma bekommen und es ist schon ziemlich mitgenommen. Sie ist lange tot und nun wandert es in den Karton mit all ihren anderen Nähsachen. Es riecht sogar noch nach ihr, ich mag das.



Dann war ich noch im Stickgeschäft und ich will mich mal wieder darin versuchen. Diesmal soll es ein Geschirrhandtuch zu Weihnachten sein und ich muß vorher noch üben. Das Handtuch und das Buch ist von Zweigart und war im Sonderangebot zu 12,50 € komplett. Ist das ein guter Preis? Die Wickelkarten mußten auch mit. Nun heißt es Daumendrücken und die Ebenseer Technik wieder neu lernen.


Aber so schön wie Grit schaffe ich das Sticken sicherlich nie!!!!

Mittwoch, 29. August 2012

Barbie

Ich bin ja richtig müde, aber ob ich hier wirklich schlafen soll zwischen all diesem Barbiegerümpel? Auch noch als Kater????


Boah, ist das sperrig und kantig und unbequem hier. Und was für ´ne Sauerei auf dem Tisch.... meine kleine Menschenschwester, typisch!


Auch egal, was kümmert´s mich? So liege ich wenigstens dort, wo mir mein Hundebruder den Platz nicht streitig machen wird. Gut´ Nacht.


Und während unser Roter so lieb schläft, habe ich meine supertolle Gingher-Stoffschere eingepackt und hierhin zum Schärfen geschickt. Ich habe schon zu oft versehentlich auch Papier damit geschnitten, jetzt ist sie dran und definitiv reif für einen Feinschliff. Das ganze wird 14-16 Euro kosten und maximum eine Woche dauern. Das lohnt sich!


Getier

Heute dreht sich alles um´s Getier und als ich diese Krabbenhaut heute am Strand fand und die Scheren noch so schön erhalten sind, dachte ich mir, ich zeige sie Euch mal. Ob sie sich gehäutet hat, oder ob sie gefressen wurde, kann ich nicht erkennen, ich vermute aber letzteres, weil die obere Panzerplatte fehlt und man ihre innere Struktur erkennen kann.





Und gestern Abend habe ich die Eule fertig bekommen. Ich bin mal wieder nicht zufrieden, weil ich finde, es ist alles schief. 






Dienstag, 28. August 2012

Top ist fertig

Soeben ist das Top von "La France" fertig geworden und ich finde es richtig, richtig gut. Ob es ein Siegermotiv ist, keine Ahnung, aber wichtig ist mir, daß es angenommen wird und mit auf Reisen geht. Das wäre sensationell, aber erst mal quilten.

Dank meiner heute angekommenen Sendung...


... ist DAS nun fertig.


Doof, gell?! Ich denke, wenn im Dezember fest steht, wer gewonnen hat, dann darf ich den Quilt zeigen. Nicht eher.

Schaut mal, welch wunderschönes Schneckenhaus ich heute am Strand fand:


Montag, 27. August 2012

HH/98,75%/33

Gestern waren wir ja im Planetarium in Hamburg und es war gut dort. Zuerst mußten wir durch den Stadtpark und zum ersten mal sah ich das Gebäude. Es ist sehr beeindruckend.


Drinnen begrüßte uns eine Kuh im Astronautenanzug.


Die Vorstellung war für meinen Geschmack ein bischen zu laut, aber ich finde auch Kino immer megalaut und so wundert es mich nicht, daß es hier auch so war. Ansonsten war es schön, ein gut gemachter Film über unser Planetensystem, leicht verständlich und lehrreich. Den Kindern gefiel es auch.
Anstrengend war der Gang auf die Aussichtsplattform und ich japste ganz schön. Aber die Aussicht war sehr schön und hier ein Gruß von mir von hoch oben über Hamburg.


Vor 30 Minuten klingelte es unverhofft und eine nette Bekannte schenkte mir diesen ganzen Ballen Stoff, den hatte sie bei sich in der Abseite gefunden. Drauf stehen 33 Meter, aber bestimmt sind sie nicht mehr da drauf, ich freue mich sehr. So habe ich immer Futter- und Rückseitenstoff.


Und jetzt das Unglaubliche:
98,75% von La France sind fertig geklebt und was soll ich sagen, beim letzten Stück ging der Kleber aus!!!! Morgen kommt aber der bestellte an, ich habe drei geordert, Gott sei Dank.


Sonntag, 26. August 2012

80%

Ich denke, heute habe ich die 80% bei La France geschafft und ein kleines bischen was will ich erzählen.

Zum Einen habe ich meinen zweiten Kleber leer gekriegt, einen habe ich zum Glück noch. Das Projekt ist aber auch Kleber und Stoff verschlingend, furchtbar.


Was ich bei diesem Projekt auch wieder gemacht habe - und vielleicht merkt sich die Ein oder Andere diesen Tipp - ich habe die Rückseite eines Stoffes genommen als Vorderseite. So kriegt man gut Licht und Schatten hin oder wenn ein Stoff mal eine zu dolle Farbe hat, ist sie meist auf der Rückseite dezent und genauso benutzbar wie anders herum auch.
Dann konnte ich doch einiges an Minifitzelstücke einsparen und habe größere Teile gemacht, ich vermute, ich liege mittlerweile bei vielleicht 300 Einzelteilen, trotzdem noch viel.

Bis vorgestern war ich sehr, sehr skeptisch bzgl. meiner Arbeit und Wirkung, aber das bin ich oft oder meistens, aber diesmal wirkte alles nur wie eine Masse Stoff ohne Konturen und sowas. Es ist dann sehr schwer sich weiterhin zu motivieren und dran zu bleiben, aber im Fortgang des Werkes wurde ich immer sicherer, daß es mir gelingen wird. Und ich darf sagen, ich mag es sehr, ist mir bislang wieder richtig gut gelungen.

Schrecklich, all das Gebabbel ohne Bilder, gell? So will ich wenigstens die Späne meines Hobelns zeigen.


Nachher fahren wir ins Planetarium nach Hamburg und schauen uns einen hoffentlich richtig tollen Film über unser Sonnensystem an. Euch noch einen schönen Sonntag.

Samstag, 25. August 2012

ein bischen

Ein bischen was habe ich geschafft.

Hier eine kleine Stickerei, die habe ich gestern abend gemacht und werde sie zu Weihnachten als Miniatur-Wandbehand verschenken. Sobald ich wieder Platz habe für meine NäMa und Schneidmatte, werde ich das kleine Dinge fertigstellen.


Soeben hat unser Ofen den Geist aufgegeben. Beim Herausholen des letzten Brotes hat sich die Glasscheibe von der Ofentür gelöst. Das werden wir jetzt der Hausverwaltung melden und dann werden die hoffentlich schnell aktiv.


Heute habe ich - neben dem Bügeln der getauschten Stoffe - auch etwas getan, was man wohl nicht so machen sollte, aber es geht nicht anders. La France ist 1 x 1 m und ich habe schon einen großen Tisch, aber dieses Maß ist unzumutbar, zumal ich mein Top nicht klappen, knicken oder gar rollen kann. Es muß immer gerade liegen. Heute hatte ich genug! Gestern kam ja das benötigte Vlies an und ich bügelte schon mal meinen geschafften Teil auf das Decor Bond. Es ist schon besser, wenn das ganze Top auf einmal draufgebügelt wird, aber es ist sowas von platzraubend und unpraktisch, ich riskiere es einfach. Neue Wege muß der Mensch auch mal gehen!!!


Freitag, 24. August 2012

21 Euro

21 Euro, so viel haben diese drei Meter Decor Bond gekostet. Das gibt´s leider nur ganz schwer in Deutschland zu kaufen, aber ich brauche das für meine Bilderquilts. Hierauf kommt nämlich das Stofftop, wird gebügelt und verbindet sich dann mit diesem Decor Bond, bleibt flexibel und ist trotzdem fest.


Und das sind die ertauschten Stoffe. Die grünen und braunen Exemplare wandern direkt in meinen La France und die anderen sind auch schon einsortiert.



Und hier eine kleine Kostprobe von La France, die Hälfte ich getan.


Donnerstag, 23. August 2012

Kursquilt

Susanne hat vor geraumer Zeit an meinem Kurs I mitgemacht und ich durfte schon früher was von ihrer Arbeit zeigen, jetzt ist sie fertig geworden und es entstand ein wunderbarer Wandbehang für ihre Tochter.


Hier im Detail der Frühling...


... Sommer...



... Herbst...


... und Winter.



Ich freue mich wirklich sehr über diesen Erfolg und das Ergebnis. Mein absoluter Favorit - bist mir nicht böse, oder? - ist der Winter. Ich finde die Stoffwahl sowas von sensationell und vor allem richtig kühl. Aber auch der Herbst ist stoffmäßig wunderbar eingefangen worden. Die gestickten Äpfel des Sommers und die Quiltarbeiten im Frühling sind richtig, richtig gut. Ein tolles Werk, es macht mich mit stolz.

Heute kam das Paket mit Tauschstoffen von Stephanie an und ich bin ganz baff, was sich da scheinbar so alles in den Tüten tummelt. Ich freue mich schon sehr auf´s Auspacken und zeige Euch morgen das ganze genauer.


Und meine Große hat extra für meinen Blog den Imo fotografiert, jetzt muß ich ihn auch zeigen.


Mittwoch, 22. August 2012

Rhombus

Gestern Abend wurde die erste Socke in dem Rhombus-Muster fertig. Mir gefällt´s gut, auch ein wiederholungswürdiges Muster.



Und nun zum Thema "La France":
Ich danke Euch allen für die Kommentare an mich, daß es spannend ist etc., weiß aber auch, daß Ihr gerne mehr sehen würdet. Ich darf leider nicht. Ich fragte bei den Initiatoren nach und man wünscht keinerlei Veröffentlichung vor Bekanntgabe, welcher Quilt gewonnen hat. Der Gewinner darf nach Frankreich reisen und auch die angenommenen Quilts werden ein ganzes Jahr lang in drei verschiedenen Ländern gezeigt. Im Dezember wird erst bekannt gegeben, wer angenommen wurde, vielleicht darf ich es dann öffentlich machen.

Wißt Ihr, es ist auch für mich ein bischen eintönig und frustrierend. Mein Blog sieht nichts neues mehr als Socken und Auszüge meiner Arbeit, vorher war´s das Mißlingen bei Maria. Gerne würde ich meine Arbeit mit Euch teilen und mir vielleicht ein Schulterklopfen abholen, es dient mir ja auch als Motivation. Es ist irgendwie ein einsames Arbeiten im Kämmerlein, so gar nichts zeigen zu dürfen, aber nicht änderbar. Ich kann nicht mal was zwischendurch nähen, weil La France den ganzen Platz beansprucht.

Habt alle einen schönen Tag, hier im Norden weht ein ordentliches Lüftchen, es ist gut auszuhalten.

Dienstag, 21. August 2012

"Hulle" und "La France"

Das hat mich nun nicht mehr in Ruhe gelassen:

Hier ist die Erklärung für Hulle ganz genau, da sieht man mal, wie schwer Deutsch doch ist.

Heute kam ich super voran mit La France. Naja, das Teil ist riesig und nicht leicht, also ich habe nicht mal die Hälfte fertig, aber ein Drittel schaut mir schon entgegen würde ich sagen.



Guckt mal, sieht das Teil nicht aus wie Pferd?


Einen der Klebestifte habe ich bereits leer bekommen.


Und wieder einmal blieb an einem Stück Stoff noch Klebereste vom Freezer Paper zurück.


Unterdessen machte mir mein Mann mein gewünschtes, neues, größeres Tischbügelbrett fertig.


Ich war echt gut am wuseln, jetzt ist aber gleich Kochzeit angesagt.


Und hier noch schnell mein tierischer Beistand. Ganz k.o., ich weiß nun gar nicht ob es von der Wärme kommt oder von meiner vielen Arbeit, hihi. Nein, von meinen Füßen ist es nicht!!!!


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...