Donnerstag, 30. Juni 2016

VIP

Mensch, bin ich wichtig! :-))))))


Meine Eintrittskarten für Freitag und Samstag im August in Birmingham zum Festival of Quilts.

Boah, was freu´ ich mich!!!!! Ich darf auch das VIP-Klo benutzen, jaha.

Und hier ist 112/120:



Mittwoch, 29. Juni 2016

Nixen oder Neptun

Ich war fleißig... einmal über die Schulter gucken:


Wo meine Quilthandschuhe sind?

Die kann ich nicht immer anziehen, wenn´s jedoch geht, dann ja.


Im Rand haben Nixen einen Abdruck hinterlassen... oder Neptun? Poseidon? Viele Fische?



Fertig wurde er auch, leider, leider ließ er sich nicht so gut fotografieren, schade, gell?


Hier ist meine Zeichnung 111/120, die ist nix geworden. Soll ein Hamster sein.



Dienstag, 28. Juni 2016

viele Herzen

Hat mir gestern meine Große gemacht: viiiiele Gurkenherzen, ist das nicht lieb?


Und schaut mal, wie ruhig es dort im Wasserbecken ist!

Im Kernkraftwerk ist nämlich Revision, d.h. alles wird überprüft.

Und wo normalerweise 70 t (das sind 70.000 Liter!!!!!) pro Sekunde (!!!!!!!!!!) das KKW verlassen, "plätschern" im Moment nur 9-10 t raus.

glatt wie ein Spiegel
Woher ich das alles weiß?

Mein Mann arbeitet dort auf der Warte.

Und hier meine Zeichnung 110/120, noch zehn Tage!

Komodowaran, dem würde ich nur ungern begegnen.
Ja, er bleibt so "unfertig".

Unfertig wird auch dieses Bild bleiben, bei dem es mir nur um die Nase ging.



Montag, 27. Juni 2016

am Wasser

Findet Ihr nicht auch, daß der Auftragsquilt von hinten aussieht, als würde man in ein Schwimmbecken oder ähnliches schauen?

Ich sehe direkt die Bewegung des Wassers!



Und auch wir waren gestern bei Sonnenschein an der Elbe.


Imo und seine Halbschwester Cate.


Und das ist meine Zeichnung 109/120, für meine Kleine:

Dauer: 4 min

Diese Zeichnung ist für Sandra, die schon ganz gespannt ist auf die nächsten 120 Zeichnungen.

boah, was das schwer! Hals/Schulter/Schlüsselbein, Dauer: 4 min


Sonntag, 26. Juni 2016

voll gechillt

Was war das gestern für ein herrliches Wetter... Regen, Regen und nochmal Regen. Ich liebe es wirklich!

Und der Hund war total gechillt, klar, sein kompletter Rudel war da.


Dann wollten die jungen Damen verziert werden!

Ist das nicht hübsch?



Und hier, ein bisschen anders:


Und einer Freundin meiner Kleinen habe ich auch Eines gemacht (natürlich mit der Erlaubnis der Eltern).


Und ihrer Mutter eines am Abend. Was für ein wunderbarer sommerlicher Hautschmuck, findet Ihr nicht auch?


Hier kommt 108/120:


Ihre Wand wird tatsächlich mit den 120 auch voll.


Und einen Koala wollte auch die Freundin haben.



Samstag, 25. Juni 2016

Kinski war´s

Das gestrige Gesicht gehörte zu Klaus Kinski, den ich zugegebenermaßen nicht wirklich gut getroffen habe, aber da werde ich dann auch bald besser.

Dafür macht sich der Wasserquilt (so heißt er nicht, so nenne ich ihn nur) gut und wächst quilttechnisch gesehen.

Rückseite


Wollt Ihr mal mein Hennatattoo sehen?

Nach 6 Tagen sieht es so aus, immernoch gut zu sehen. Bei meinen Kindern ist es heller.



Und hier meine vorgestrige Zeichnung 106/120, gewünscht von der Selbermacherin. Ein Mondfisch soll es sein und damit Ihr seht, wie groß so ein Koloss werden kann, habe ich einen Taucher dahinter gezeichnet (nach einer Vorlage im Netz).


Und das ist meine gestrige Zeichnung, ergo 107/120:

Dauer: ca. 6 min


Freitag, 24. Juni 2016

nochmal 120

Bald sind die 120 Tage voll, wo ich täglich etwas gezeichnet oder gemalt habe.

Zuerst war das sehr schwierig um ehrlich zu sein. Sich täglich was ausdenken erschien mir fast unmöglich. Dann hatte meine Kleine den Wunsch, ihre Wand voller kleiner Skizzen zu bekommen und dann war es viel, viel einfacher, das geeignete Motiv zu finden.

Aber dann stellte sich doch sehr schnell heraus, daß man lange nicht so gut ist, wie man selbst dachte. Es fehlt am Auge, an der händischen Geschicklichkeit den Stift genau so zu führen, wohin man ihn auch haben möchte.

Aber Übung zahlt sich aus, ob beim Quilten, beim Kochen, beim Einparken und natürlich auch beim Zeichnen. Meister fallen nicht vom Himmel.

Und es brachte mir soooo viel ein, ich merkte es schon nach einigen Tagen und deutlich nach einem Monat. Bald sind drei Monate vorbei und ich möchte nicht aufhören damit!!! Aber so ohne irgendwas will ich auch nicht weitermachen. Der Mensch braucht Ziele, ICH brauche Ziele.

Als Resumeé kann ich die vergangenen Wochen den Tieren widmen, ich habe sehr viele gezeichnet, ob Wassertiere, Landtiere, ekelige Tiere... es waren eine Menge. Tiere klappen immer besser und ich kann schon recht gut erkennen, wieviel nötig ist, damit man es erkennt.

So will ich die 120 Tage nach den 120 Tagen den Menschen widmen. Nasen, Augen, Haltung, Münder, Kleidung, Falten, Schuhe, auch mal ein Akt, Männer, Frauen, Kinder... Alte. Es gibt viel zu tun und viel zu lernen. Es werden nicht nur Menschen sein, aber hauptsächlich, sonst wird es vielleicht auch schnell eintönig für mich.

Ich hoffe, Ihr seid dabei! Ich würde mich freuen.

Zum Aufakt, aber noch ohne Nummer... wer erkennt ihn?


Meine gestrige Zeichnung muß bis morgen warten, ich will von dieser jetzt nicht ablenken.


Donnerstag, 23. Juni 2016

ganz viel Blau

Es ist schon fast ein Wasserquilt, denn die Rückseite ist auch türkis/petrol/blau.


Das ist das gewählte Garn: King Tut 930 und für unten Bottom Line 611.


Angefangen habe ich auch schon. Meine Kundin wünscht sich ein Wellenmuster mit Blubberblasen und Wellen an bestimmten Stellen.

Leider kann man es von vorne im Moment nicht gut sehen.



Die Rückseite:


Und dies ist meine Zeichnung 105/120:



Mittwoch, 22. Juni 2016

fertig!

Jepp, der Hexagonquilt ist seit gestern wieder auf dem Nachhauseweg.

Ich fange mal hinten an, die Rückseite.




Ich sollte ja noch ein Binding nähen und vorne annähen, das ist auch geschehen.


Gestern Morgen hatte ein Schlepper viel zu tun, er zog einen Kran. Keine Ahnung, wo er zum Einsatz kommt.




Und was darf nicht fehlen? Genau, 104/120!

Gazelle
Und morgen zeige ich Euch meinen nächsten Auftrag.


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...