Montag, 21. September 2020

erledigt

Gestern habe ich den ganzen Nachmittag gequiltet...

... und sogar bis in den frühen Abend hinein.

Dafür ist der Läufer jetzt fast fertig. Es fehlt nur noch das Binding, das kommt diese Woche noch dran.

Aber jetzt muß ich erstmal gleich los... die Zeitungen und Zeitschriften warten schon.

                           die liebe Nana




Sonntag, 20. September 2020

nix anderes

Diese Woche habe ich kaum gepostet.

Schade, mir fehlt das Bloggen, aber ich pendle zwischen Arbeit und Zuhause, zwischen Gassirunden, Kochen und Wäsche bleibt nicht mehr viel Zeit. 

Nicht einen Stich habe ich gemacht :(  auch schade. Vielleicht heute, mal sehen.

Dafür war die Morgenrunde wieder wunderbar frisch.

Der Elbtunnel ist dieses Wochenende gesperrt und es gibt in und um Hamburg herum immense Staus. So auch vor der Fähre Glückstadt/Wischhafen in beide Richtungen.

An der Mole dieses Tau gesichtet... wie lange das noch hält?

Am Molenkopf dann das wunderschöne Farbspiel im Wasser.

Deutlich zu sehen das Elbwasser und das Hafenbeckenwasser, wie es unterschiedlich in Farbe und sicherlich auch in Temperatur und Dichte ist. 

Ich setze mal die Fotos hintereinander, einfach anklicken, dann kann man sie in groß sehen.



Ich glaube, bei solchen anschaulichen Bildern zweifelt keiner mehr daran, wie gefährlich die Elbe ist. 

Und sie wird noch gefährlicher, wenn sie erstmal komplett vertieft ist und die Strömung steigt. Dann fließt sie hier schneller vorbei und auch die Containerschiffe werden dadurch eine stärkere Sogwirkung erzeugen. Ob dann das Baden noch so ohne weiteres erlaubt sein wird, wird sich zeigen.

                         die liebe Nana





Mittwoch, 16. September 2020

16/52 - Wolken

Bei Blogzimmer heißt es diese Woche "Wolken". Ein schönes Thema, zumal ich gerade die dunklen, schweren Wolken sehr liebe.

So sind Imo und ich heute morgen los, in der Hoffnung, schöne Wolkenbilder einzufangen. 

Schon in Richtung Elbe blickend auf dem Deich war zu sehen, es ist alles da, aber keine Wolken, nur Nebel/Dunst.

Auch der Blick zurück in die Kleinstadt... keine Wolken.

Dafür waren heute morgen ganz andere Dinge schön und erfreuten nicht nur mein Auge, auch mein Herz.

das ist so Herbst!

Ist das nicht ein tolles Foto? Und das mit meiner Handykamera.

Ich fand eine Bushaltestelle der Schlümpfe ;)

Das erinnerte mich an Wolken... wenn man mit dem Flugzeug über den Wolken ist.

Am klitzekleinen Strand den Blick in die Ferne gerichtet... keine Wolken.

Er blieb stehen und schnupperte. Ich frage mich oft, was er wohl riecht? Ob er die Gerüche fremder Länder wahrnimmt, die hier container- und matrosenweise vorbeifahren? Oder sind die Elbgerüche so stark und alles überdeckend, daß er nichts anderes riecht als Fisch, Gewürme, Schlick, Vogelschiß und Algen?

Am Außenhafen dann der Blick zur Mole... nanu?

In der Tat... eine Wolke. Na sowas. Jetzt kann ich doch mitmachen bei Blogzimmer :)

Da sieht man mal: wenn man lange genug sucht...

                      die liebe Nana






Montag, 14. September 2020

ein bisschen wie

Gestern machte ich es mir vor meinem Fenster gemütlich mit Sesselchen, dem Läufer und viel Licht von draußen.

Ein bisschen kam ich mir vor wie Schneewittchens Mutter, die sich nicht nur einmal in den Finger stach.

Und auch wie eine liebe Omi, die am Fenster sitzt und hinaus schaut, damit sie ein wenig von der Welt mitbekommt. 

Ein wunderbarer Ort für die Handarbeit und ich kam auch recht gut voran.

Dabei hörte ich ein Hörspiel und bin bei Teil 7... es ist spannend, gut gemacht und mit vielen bekannten Stimmen aus dem TV, so fällt es noch leichter, sich Gesichter dazu vorzustellen.

Ich habe mir die kostenlose App der ARD Audiothek heruntergeladen (schon letztes Jahr) und dort gibt es Hörspiele und -bücher gratis. Vielleicht interessiert Ihr Euch dafür, so verlinke ich zu der ARD-Seite hier.

Das war ein wunderbarer Nachmittag, werde ich wiederholen!

                          die liebe Nana


Sonntag, 13. September 2020

Seit 4:30 Uhr...

... bin ich wach. Mist.

Jetzt ist es nach sechs und ich hocke hier und schreibe diesen Post. 

Ich habe so gar nichts zu erzählen, denn ich komme mal wieder zu nichts. Morgen muß ich schon wieder zur Arbeit und kam gestern erst um 20:30 Uhr von der Arbeit zurück - ein sehr kurzes Wochenende.

So will ich nicht nur meine Pflicht erfüllen, sondern vielleicht auch ein bisschen am Läufer arbeiten.

Hab ich die Tage gesehen:

Wißt Ihr, was das ist?

Schlumpfhausen!

Habt einen schönen Sonntag.

                      die liebe Nana



Freitag, 11. September 2020

Naturkunst

Heute braucht es keine Worte, heute spricht ein Naturkunstwerk für sich.


                        die liebe Nana

Donnerstag, 10. September 2020

low-carb Snack/Frühstück

Ein wirklich besonderer Snack (ich esse ihn täglich in der Pause bei der Arbeit) ist für mich der Quark-Joghurt-Snack.

Ein wenig aufgepimpt, ohne Süßungsmittel, ist es eine richtige Gesundbombe.

Man nehme Quark und Naturjoghurt...

... geschroteter Leinsamen...

... gehobelte Mandeln, Kurkuma, Zimt...

... ein Schuß Olivenöl...

... ein Schuß Leinöl...

... mische alles gut miteinander...

... und füge dann noch Heidelbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren, Apfel, was auch immer hinzu.

Ich liebe diesen Snack sehr und er hält ein paar Stunden gut satt. So lecker kann "gesund" schmecken, obwohl man sich natürlich erst an den Geschmack von Öl und Kurkuma im Joghurt gewöhnen muß, aber bei mir dauerte das zwei Tage.

Laßt´s Euch schmecken.

                       die liebe Nana








Mittwoch, 9. September 2020

Hexen oder Feen

Ich nenne die runden Gebilde Hexenringe, freundlicher klingt es aber, wenn man die Kreise Feenringe nennt.

Interessant ist der Artikel bei Wikipedia: hier

Ich liebe Pilze und ich liebe vor allem auch Hexenringe. So stieg ich im Haus ein paar Stufen höher und habe von oben runter fotografiert.

Gut zu sehen sind die Mengen an Ringe, die unterschiedliche Größen haben. Wäre ich Pilzkenner würde ich wissen, ob auf der großen Wiese (nicht die obigen Fotos) Wiesenchampignons wachsen und würde sie essen.

                     die liebe Nana


Dienstag, 8. September 2020

15/52 - Überraschung

Bei Blogzimmer heißt es diese Woche "Überraschung".

So viel gibt es nicht mehr an Überraschungen bei mir irgendwie in Form von kleinen Geschenken oder "ich hab an dich gedacht"-Dingen. 

Ein Foto zu finden nicht leicht.

Die Tage war ich mit Imo unterwegs und die Stimmung am Wasser war besonders und es überraschte mich sehr, wie ich diese auf dem Foto einfangen konnte. Schaut.

                         die liebe Nana


Montag, 7. September 2020

Besuch

Im gestrigen Café waren wir zu sechst und drei Neue haben sich schon für´s nächste mal vorgemerkt.

Trotz Corona und den Hygienerichtlinien (an unseren Tischen trugen wir keine Masken) hatten wir einen so schönen Tag, ich fand´s herrlich. Mal wieder andere Gesprächspartner um sich haben, Frauen, die nicht mit erhobenem Finger kommen, sondern zuhören und auch ihre Geschichte erzählen.

Eben hatte ich Besuch in meinem Garten. 

Im Haselnußbaum raschelte es und da sah ich das hübsche Eichhorn, wie es nach Nüssen suchte und - so glaube ich - leider keine fand. Ich werde diesen Winter auch was für die Hörnchen tun, nicht nur für die Vögel. Vielleicht habt Ihr einen Tipp für mich? Oder gehen sie auch an Vogelhäuser und holen sich Sonnenblumen- und Erdnußkerne?

                        die liebe Nana




Sonntag, 6. September 2020

low-carb-veggie

Heute ist Café Fingerhut und die Auflagen besagen, daß jeder sein eigenes Essen mitbringen muß.

So machte ich mir zwei köstliche Snacks... low carb und dazu noch vegetarisch. Wollt Ihr mal sehen?

Hüttenkäse...

... Schnittlauch, Petersilie und Basilikum...

... Tomaten...

... Kichererbsen aus der Dose, abgespült...

... Salz, Pfeffer, Peperoni kleingeschnitten und in Öl eingelegt, Oregano trocken und Olivenöl...

... einen Schuß Essig und gut umrühren.

Und am Ende fiel mir noch ein, daß Zwiebeln doch auch schön gesund darin wären und so huschte noch schnell eine Schalotte nach... mmmmhhhhhh, wie das duftet und schmecken wird!

                      die liebe Nana







Freitag, 4. September 2020

winterfest

Mein Garten ist winterfest gemacht! Echt jetzt!

Mein Mann, meine Große und ihr Freund haben alles weggeräumt und das Vogelhäuschen schon mal hervorgeholt. 

Ich habe die Wimpelketten weggepackt, den Rasen gemäht und das Vogelhaus plaziert, es steht nun auf der kahlen Stelle des Sonnenschirms.

Der Herbst kann nun vollends kommen, ich bin bereit, aber sowas von!

                   die liebe Nana


Donnerstag, 3. September 2020

ingens

Ingens ist Latein (ich wußte es nicht, Google half) und steht für riesig, immens, gewaltig.

Guckt Euch mal diese Heidelbeere an, die ich mir heute in den Quark packte:

Auf dem Foto auf meinem Laptop ist meine Handfläche 6,4 cm breit und die Heidelbeere sage und schreibe 2,2 cm. Krass, oder?

                        die liebe Nana


Dienstag, 1. September 2020

14/52 - ganz neu

Bei Blogzimmer heißt es diese Woche "ganz neu" und da mußte ich echt erstmal überlegen.

Ganz neu ist nicht so wirklich was, denn neue Dinge teile ich mit Euch :)

Aber der September ist neu und mit ihm kommen neue Dinge.

Imo bekommt just in diesem Moment eine neue Frisur.

Heute fängt eine neue Kollegin an, das macht sicherlich die Arbeitszeiten hier und da einfacher, denn auch diese Woche muß ich sechs Tage arbeiten. 

Ein neues Gewicht habe ich nicht geschafft, ich bleibe stabil auf 75,xx hängen, habe aber auch am Sonntag Kuchen gebacken und der war eindeutig zu süß. Naja, auf ein neues.

Mein Nähwochenende in Plön fällt dieses Jahr aus, aber den neuen Vertrag handele ich gerade aus. Somit freue ich mich jetzt schon auf 2021.

Aber das allerbeste, was neu ist, ist der September, denn er leutet die nahende neue Jahreszeit ein... den Herbst! Ich freue mich so sehr auf den Herbst und das jedes Jahr. Herbst heißt manchmal warme Tage und kühle Nächte, es heißt aber zum Glück Herbststürme und graue Wolken mit hoffentlich viel Regen. Es heißt kürzere Tage und Vorweihnachtszeit und es heißt Kerzen, muckeliges Zuhause und daß meine Kinder mehr daheim sind. 

So fiel mir dieses Thema doch gar nicht so schwer :)

                        die liebe Nana