Donnerstag, 18. April 2019

alte "Handarbeit"

Neulich auf dem Sofa:

Oha, der Bezug sieht aber schon reichlich mitgenommen aus, die Stoffe sind schon arg abgenutzt.


Meine Handstiche deutlich zu sehen.



Die Ecken sind zerschlissen.


Aber wißt Ihr was?

Kein Naht ist defekt, alle sind intakt!

Nur eine einzige ist kaputt und das - haltet Euch fest - ist eine Nähmaschinennaht!!!!!!!


Ist das zu glauben?

Ich finde sowas unfaßbar und mega geil, denn das zeigt uns auch, warum die alten Sachen in Museen immernoch da sind - sie wurden mit der Hand genäht.


                        die liebe Nana

Mittwoch, 17. April 2019

für einen jungen Mann

Werbung:

Von Ruth bekam ich u.a. dieses Sandwich zum quilten, es soll ein Geschenk für einen jungen Mann werden.


Heute habe ich diverse Termine, vielleicht klappt es morgen mit dem Quilten.


                       die liebe Nana

Dienstag, 16. April 2019

Nudeln

Ich will nichts zu Notre Dame sagen, die Bilder sind furchtbar.

Dafür zeige ich Euch ein wirklich leckeres Gericht...


Nudeln, gewürfelte Tomaten und Karotten, Tomatenmark, Brühe, Lorbeerblätter, Salz, Pfeffer, Oregano und Garnelen, darüber ein bisschen Bärlauch und Parmesan.

Mmmmmhhhhhhhh.


                       die liebe Nana

Montag, 15. April 2019

tataaaa

Fertig!

Der Lone Star wird noch vor Ostern bei Petra sein.

Diesmal fange ich mit der Rückseite an:


Und jetzt das vorher/nachher-Foto:



Heute habe ich einen Termin in Hamburg, ich werde berichten.


                        die liebe Nana

Sonntag, 14. April 2019

Sternenhund

Hihi, obiges Wort ist eine Kombination aus Stern und Seehund, denn beides will ich heute zeigen.

Der Seehund war wieder zum Frühstück unterwegs und auch wenn ich ihn schon sooo oft sah, ist es doch immer und jedesmal etwas besonders.




Der Lone Star ist nun auch als Stern fertig, das Außenherum ist jetzt dran.



                          die liebe Nana

Samstag, 13. April 2019

Umzug

Im Juni ist es soweit, ich werde umziehen!


Manchmal ergibt es sich im Leben, daß zwei sich auseinander leben und mein Mann und ich haben nicht aufgepaßt und so passierte es auch uns. Die Konsequenz daraus ist der getrennte Lebensweg, was nach 19 Jahren Gemeinsamkeit und fast 18 Jahre Ehe nicht so leicht daher kommt.

Da wir aber im Guten auseinander gehen, ist alles nur halb so schlimm, niemand muß sich Gedanken machen!

Im Juni ist es dann also soweit und ich werde mit den Kindern unser neues Zuhause beziehen, welches in Glückstadt sein wird.

O, es wird so viel zu erzählen und zu zeigen geben, es ist noch so vieles offen und unklar, aber es wird spannend.

Ich weiß noch nicht, wie es mit meinem Gewerbe weitergehen wird.

Ich weiß aber eines: das Café Fingerhut schließt in Brokdorf seine Pforten am 01.06.2019. Ob es ein weiteres Café geben wird in Glückstadt werde ich sehen, ich bin aber jetzt schon dran, neue Räumlichkeiten zu finden. Selbstverständlich wissen "meine" Damen das schon.

Natürlich werde ich meine gebuchten Kurse noch geben, ob es zukünftig noch mehrere geben wird, hängt von zukünftigen Jobs ab. Auch hier bin ich dran, wieder in Festanstellung zu kommen.

Imo geht selbstverständlich mit uns.

Im April werde ich noch quilten, im Mai werde ich packen und im Juni renovieren und umziehen. Ich werde also die nächsten zwei Monate etwas weniger posten, Ihr wisst dann weshalb.

Ich bin dann mal quilten, denn mind. zwei Aufträge müssen noch erledigt werden, der Rest wird dann in der neuen Wohnung gemacht.


                         die liebe Nana

Freitag, 12. April 2019

33 Teller

Es war schön gestern in Hamburg, die Mädels haben viel geshoppt.

Vor allem aber haben wir viel Sushi gegessen, ganze 33 Teller!


Das habe ich 2 x genossen... gebratene Fischhaut.

 
                      die liebe Nana

Donnerstag, 11. April 2019

Ausflugstag

Da hier seit einer Woche Osterferien sind, genieße ich nicht nur das morgendliche längere schlafen, sondern auch, daß meine Mädchen mal öfters zuhause sind.

Gestern spielten meine Große und ich Sushizock im Gockelwok und heute gehen wir vier nach Hamburg und machen uns einen schönen Tag.



                          die liebe Nana

Mittwoch, 10. April 2019

noch ein Lone Star

Werbung:

Petra schickte mir ihren Lone Star zum Quilten.


Der ist auch toll, gell?

Petra ist eine Freundin von Conny und die Lone Stars werden sich ähnlich sehen und doch so ganz anders sein.

Ich bin dann mal quilten.


                         die liebe Nana

Dienstag, 9. April 2019

Unfall Nr. 2

Neulich berichtete ich vom Windradunfall, erinnert Ihr Euch?

dieses ist intakt!

Nun, was soll ich sagen?

Es geschah ein zweiter Unfall, gleicher Windpark!


Diesmal bin ich selbst hin und ich muß sagen, der erste Unfall ist so spektakulär, daß der zweite banal wirkt, zumal dort schon alles weggeräumt wurde.


Hier nochmal das erste:

links unten der abgebrochene Flügel

Da die Wege alle frei sind, kann man sich den Windrädern nähern.


Je näher man aber kommt, desto gigantischer und surrealer wird alles.


Das sind Dimensionen, die sind jenseits normaler Größenordnungen in meiner Welt.


Unheimlich ist es schon, wenn man direkt darunter steht, denn...


... der abgerbochene Flügel liegt nicht weit entfernt.

Rechts vom Graben steht das Windrad vom obigen Foto, die Bäume sind keine uralten Eichen, sie sind in natura junge Bäume. Überall ist Flatterband, also zum Flügel kann man nicht mehr ran. Aber ein kecker Mensch war dort und beschmierte die linke Seite mit einem HSV-Gaffiti.


Hier nun Fotos des Flügels:




Dann weiter zum nächsten Unfall-Windrad.


Aha, zwei unterschiedliche Typen und Firmen sind es.

zweites

erstes

Deutlich auch der Unterschied des Bruches, denn beim zweiten scheint der Flügel sauber "abgeflogen" zu sein,

Ich bin aber nicht näher ran, weil ich nicht erkennen konnte, wo der Weg war dorthin und um ehrlich zu sein, ich mußte unter einem sich drehenden Windrand wenden und das war mir sehr unheimlich.

Ich war auch ausgestiegen, denn Renate aus dem Café wohnt ganz in der Nähe und erzählte mir Samstag, daß ihre Nachbarin wohl mitbekam, wie der Flügel abbrach, denn ihr Haus vibrierte und der Hund wollte auf ihren Arm. Sie rief die Polizei, weil sie nicht verstand, woher die Hausbewegung kam.

Außerdem erzählte Renate, daß die Teile ziemlich laut seien, immer scheint es wie ein Flugzeug in der Luft, wenn sie drehen. Wenn sie mal nicht laufen durch Inspektion oder Windstille, wird ihr erstmal bewußt, wie leise die Natur eigentlich ist.

Obwohl man schon Gegengewichte installierte, seien die Windräder nicht wirklich leiser geworden.


Also zurück.

Immer wieder gucke ich hoch und auf der Rückfahrt erkennt man viel besser den Schaden oben an dem Drehding.


Da liegt der Flügel wie ein gestrandeter Wal.



Wo wohl die Spitze abgeblieben ist?


Deutlich erkenne ich nun, was da oben passiert sein muß... der Flügel ist rausgebrochen, vermute ich, denn oben ist noch ein Reststück.




Was auch immer passiert war, schön ist es nicht.

Ich werde mich jetzt mit meiner Meinung einfach mal zurückhalten und bin gespannt, wann Teil Nr. 3 sich verabschiedet.


                          die liebe Nana

Montag, 8. April 2019

Babydecke

Von Angelika bekam ich ein Top geheftet auf Fleecestoff.

Da ihr erstes Enkelkind bald darauf liegen soll, überredete ich sie, doch ein Vlies dazwischen zu packen und sie stimmte zu.

Um die superdicke Weichheit überall zu erhalten (ist ja ein Neugeborenes!), habe ich absolut minimalistisch nur in der Naht gequiltet.

Für Euch das vorher/nachher:

geheftet auf Fleece


Zuhause wird sie noch den Namen einsticken, vielleicht auch alle anderen Geburtsdaten und ich freue mich, daß ich mithelfen konnte bei einem Quilt für ein Baby. Deren Geburt ist immer was besonderes, da muß die Quilterin einfach mal zurückstehen ;)


                         die liebe Nana

Sonntag, 7. April 2019

Samstagshandarbeiterei

Schön war´s gestern wieder mit "meinen" Damen und es ist mir stets ein so großes Vergnügen mit ihnen zu plaudern, zu handarbeiten, zu essen und zu lachen.

Der Austausch ist immer wundervoll.


Unser Buffet war diesmal süß-lastig, aber leckeeeeeer!


Karen brachte wieder eine Suppe mit.


Nebst viel plaudern wurde aber auch viel getan, schaut:

Renate nähte u.a. Hundekissenbezüge:


Heidi nähte u.a. Täschchen:


Elke nähte kleine Herzen:



Andrea strickte:


Auch Gerda nähte Täschchen:


Karen nähte an Kinderkissen und Elefanten:


Beatrix häkelte an einem Einhorneierbecher:


Kiki nähte fleißig Stickereien zu Decken etc.


Karen C. quiltete mit der Hand:


Britta arbeitete an einer Tasche:


Sandra quiltete mit der Maschine:


Svea nähte am 12-Köpfe-Block:


Und Petra lieselte:


Ich quiltete und applizierte mit der Hand an meinem neuen Täschchen:


Trotz des guten Wetters kamen sie und ich danke jeder einzelnen für ihre Zeit!!!


                       die liebe Nana

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...