Freitag, 17. Januar 2020

wieder was gelernt

So, die dritte Woche ist nun auch gestickt.


Blackwork sieht schon fein aus, oder?


Wird ja auch nur mit einem hauchdünnen Faden gestickt.

Beim dem 25 Muster SAL habe ich auch begonnen, da sind die ersten Muster rausgekommen.

Ich wollte es mir bequem machen und wippte sozusagen bei diesem Muster mit der Nadel von oben nach unten und umgekehrt. Ließ sich super schnell arbeiten, aber die Optik... naja, das sieht krumm und schief aus.


Mir war irgendwie gleich klar, woran es gelegen haben könnte, denn schon während des Stickens die letzten Tage fiel mir auf, daß der dünne Faden schnell mal unter dem Stickstoff verschwindet, d.h. er schiebt sich drunter durch zu festes Ziehen am Faden, oder - und das meistens bei mir - durch das Herausziehen in eine bestimmte Richtung. Schwer zu erklären.

Also alles auftrennen und neu anfangen.

Diesmal machte ich jeden Stich einzeln, also von oben nach unten, Handposition ändern, von unten nach oben, Hand wieder hochholen, von oben nach unten... wie man eben stickt.

Das hält sehr auf, aber das Ergebnis ist doch was ganz anderes, guckt.


Sieht toll aus, oder?

Ich bin sehr zufrieden!

Ich bin dann mal sticken.


                            die liebe Nana

Donnerstag, 16. Januar 2020

gesichtet

Gestern bin ich mal wieder am Strand gewesen, danach mit Imo zur Mole gelaufen und dann am Außenhafen bis zur Schleuse, wieder zurück an den Deich.

Klingt weit, ist es aber nicht.

Der Wind bließ ordentlich von süd und es war recht warm (leider!).

Am Außenhafen gab´s genug zu sehen... ein Kran entlud ein Schiff, ein holländisches Baggerschiff machte irgendwas, auf alle Fälle sprudelte das Wasser ordentlich.


Wie ich das so beobachte und mich frage, ob dieser "Cycloop" vielleicht seinen Bauch entleert oder sowas, meinte ich aus den Augenwinkeln eine Bewegung im Wasser gesehen zu haben. Etwas, daß aussah wie ein Rücken, der sich gebogen ins Wasser senkt.

Ich blieb also stehen und dann sah ich einen dunklen Fleck, an anderer Stelle natürlich, kenne ich ja so von Brokdorf.


Ein Robbenkopf.

Manchmal verschlägt es sie auch hierher, wie schön.

Etwas später dann hier.


Ich freue mich immer so, wenn ich wilde Tiere beobachten kann.

Ich denke gerade darüber nach, ob ich Brokdorf vermisse mit seinem Strand und Deich.

Nun, ich vermisse die Wassernähe! Glückstadt liegt ja auch direkt an der Elbe, wie man unschwer sehen kann, aber durch die vorgelagerte Insel ist es wie abgetrennt. Die Schiffe sind so weit weg gefühlt, das ist nicht das gleiche.

Aber nur das vermisse ich, denn Container- oder Segelschiffe zu beobachten und ankommen oder wegfahren sehen inspiriert mich total und weckt auch ein bisschen die Sehnsucht.

Mir fehlt der Geruch der Elbe und Algen und Schlick und alles.

Aber ich vermisse nicht den Deich, denn momentan gehe ich auch täglich hier an den Deich, weil es keine Schafe gibt und ich Imo dadurch frei laufen lassen kann. Täglich Deich ist sowas von langweilig, ich bin froh, daß ich auf dem Hinweg die Fähre habe, die ich beobachten kann.

Nein, ich freue mich tatsächlich darüber, mit Imo so viele unterschiedliche Wege gehen zu können. Deich, Mole und Außenhafen, Docke, Innenhafen, Fleth, Stadtpark... das mag ich schon sehr.

Aber über eine Robbe freue ich mich besonders!


                           die liebe Nana

Mittwoch, 15. Januar 2020

Gitter/Ornament

Das Gitter für den viele-Farben-SAL ist fertig.


In jedes Feld kommt ein anderes Muster und eine andere Farbe.

Ich hätte nicht gedacht, daß 100 Stiche außen herum so klein sein können.


Den ersten Teil eines Ornamentes habe ich auch gestickt. Ich habe entschieden, es doch beidseitig gleich zu machen.


Mal sehen, wie es weitergeht, da gibt es ja noch viel zu tun.


                           die liebe Nana

Montag, 13. Januar 2020

Lehrzeit

Im Sticken bin ich echt in der Lehrzeit, das habe ich gestern gemerkt.

Ich wollte den Außenrahmen und das Innengitter eines SALs sticken und zählte, zählte nach, zählte nochmal...

... sieht mega aus. Außen Kreuzstich und innen Rückstich, aber was ist wenn....?


Da kamen mir dann plötzlich Zweifel.

Was ist wenn ich mich doch verzählt habe?

Also nochmal zählen und in der Tat, es fehlen vier Stiche in der Länge und Breite. Mist.

Also habe ich mir alles auf den Stoff gezeichnet und nochmal angefangen.


 Was für´n Käse. Der ganze Sonntag bis zum Abendessen für nix verplempert.

Aber das Abendessen war lecker.


Danach und bei einem Film auf Sat.1 habe ich dann den Innenrahmen gemäß Markierungen gestickt, den Außenrahmen laß ich erstmal sein.

Und gefröschelt habe ich das falsche Quadrat auch und wurde damit kurz vor Mitternacht fertig.


Was für eine Zeitverschwendung, meine Güte. Aber dieser SAL ist vorbereitet, jetzt noch an die anderen Themen ran... ich bleib dran!


                           die liebe Nana

Sonntag, 12. Januar 2020

Stickanfall

Mein 2020-Bingo-Zettel ist nun voll!

Hinzugefügt habe ich rechts unten ein SAL, ein sog. Stitch ALong, eigentlich sind es fünf!


Dieser SAL geht über 52 Wochen, jeden Mittwoch kommt ein neues Stück des Musters heraus und stammt von hier.

Es ist allerdings weder Kreuzstich, noch Redwork, sondern Blackwork!

Zuerst hatte ich mir diese Garne ausgesucht:


Die ersten beiden Muster sahen gestickt dann so aus... nee, das geht gar nicht.


Diese helle Lücke zerstört das ganze Muster der filigranen Blackworkarbeit, denn Blackwork wird hier (oder generell?) mit nur einem Faden gestickt!

Also auftrennen und eine andere Farbe nehmen.

Da der Aida-Stoff ein ganz helles Blau ist, die Umrandung der Blöckchen ein dunkles Blau, entschied ich für ein dunkles Olivgrün.

Ja, so sieht es doch besser aus:


Dann stieß ich auf der gleichen Seite auf weitere tolle Projekte für 2020 und habe beschlossen, auch da mitzumachen.

Da ist z.B. der Bookmark-SAL, also ein Lesezeichen-stick-doch-mit und besteht aus 12 Lesezeichen. Das erste ist im Muster schon da und diese Garne habe ich mir ausgesucht:


Niemand sagt, daß ich alle 12 mitmachen muß, nur wenn sie mir gefallen. Ich plane sie auf Stickbänder zu sticken und vielleicht nur einen Stück Vlies und passenden Stoff dagegen zu nähen.

Dann wäre da noch der Blackwork-SAL zu nennen, eine Fläche wird gefüllt mit 25 Mustern/Farben. Wow, das kann toll aussehen (oder auch nicht) und ich habe mir diese Farben ausgesucht:


Dann wäre da noch der Ornament of the month SAL und es wird hier 12 hängende Ornamente geben, dieses Material suchte ich mir dafür aus:


Zu guter letzt habe ich noch diese Seite gefunden und werde auch bei diesem SAL mitmachen von hier.


Es gibt noch einen SAL, den will ich mir aber erstmal anschauen, ob der mir gefällt.

Also ich habe dieses Jahr echt genug zu tun und ich freue mich, so wundervolle Projekte zu haben. Und wenn sie nicht fertig werden? Egal, macht Freude und das alleine zählt.

Ich werde ganz frei entscheiden, ob und wie weit ich mitmachen werde. So einfach.

Somit steigt die Anzahl meiner Projekte auf 56 Stück, völlig bekloppt.

Immerhin sind 4 Projekte erledigt, macht also 52 für den Rest des Jahres und wir sind bei KW1! Eine mega gute Quote, die sich bald ändern wird ;)


                             die liebe Nana

Samstag, 11. Januar 2020

vorbei & mehr

Zum 31.12.2019 habe ich die Plattform meiner Homepage und alles was dazu gehört gekündigt.

Wenn man jetzt ... die Nana... googelt oder www.die-nana.de eingibt, erscheint dieses Fenster:


Mit der Domain verschwand natürlich auch die dazugehörige email-Adresse info@die-nana.de

Also nicht wundern, wenn Ihr mich darunter nicht mehr erreicht.

Ich habe zudem den ersten Teil des Adventskalenders für meine Freundin aus Hessen fertig gestickt. Das Projekt ist ein Feld in meinem 2020-Bingo. Ich plane daraus kleine Anhängerchen zu machen.


Ein bisschen habe ich weitergemacht an diesem Projekt (skandinavischer Quilt), aber ich muß sagen, ich bin enttäuscht. Nicht bzgl. meiner Arbeit, nicht wegen des Pekinesenstichs, aber der/das Filz ärgert mich.

Weiß ist so mistig zu verarbeiten. Ich habe das Gefühl, es ist jetzt schon schmutzig und jetzt schon "dünn". Wenn ich mir vorstelle, wie es nach Fertigstellung aussehen mag, hab ich schon keine Lust mehr. Ich wette, das ist auch der Grund, weshalb das Original eine doppelte Lage Stoff am Baum hat!


Und guckt mal, wie lieb mein Sesselchen ist... hält mir das Kissen fest, damit es stets am richtigen Ort für meinen Rücken sitzt. Es war so richtig, das Sesselchen mit nach Hause zu nehmen... Sesselchen hat eine wunderbar liebe Aura.



                           die liebe Nana

Freitag, 10. Januar 2020

vom Schweden

Gestern war ich in Hamburg bei Ikea und habe mir einen neuen Sessel gekauft.

Ja, ich weiß, ich habe mir doch erst einen gekauft, gebraucht, groß und total unpraktisch und unbequem beim handarbeiten. Außerdem riecht er und wenn es bei mir nach jemand anderem riecht als nach uns oder leckerem Essen, kriege ich einen Föhn.

Also muß das Teil raus und nun weiß ich auch, auf was ich zu achten habe und was ich möchte.

Tataaaaa, das ist er nun: mein neuer Sessel. Eigentlich ein Sesselchen. Voll omahaft, gell?


Keine Armlehne die stört, aufrecht genug, super. Gab´s noch in dunkelgrau (nee, zu duster machend), in einem dunklen blaugrün (nee, zu bestimmend) und in diesem senfgelb.


Ich liebe mein Sesselchen schon beim angucken. Wie es so da steht, als ob es noch nicht richtig erwachsen wäre.

Dazu gönnte ich mir dieses Frisierwägelchen und legte es mit Thermolam aus.


Ikea geht ja echt mit der Zeit und ich gönnte mir einen vegetarischen Doppel-Hot Dog. Lecker!


Und sogar vegan kann der Schwede.


Kinners, was leben wir in einer sich wandelnden Welt.

Vor 20 Jahren war ich Vegetarier, 12 Jahre vorher begann ich damit und es war damals so schwer, etwas in einem Restaurant zu essen zu finden. Die Guten machten das, kein Problem, aber die einfachen Restaurants, nee, die hatten nix für mich als Salat.

Heute ist die Welt so im Wandel und jede Art wird respektiert und man kommt den Wünschen nach. Finde ich gut.

Ich chille dann mal auf meinem senfgelben Sesselchen... :)


                          die liebe Nana

Donnerstag, 9. Januar 2020

zwei und zwei

Gestern habe ich zwei Pullis genäht... diesen Stoff bekam ich von meiner Großen zu Weihnachten geschenkt.


Diesen kaufte ich mir, so schön weihnacht- und winterlich.


Was macht das?

Zwei Kreuzchen in meinem 2020-Bingo!


4 von 51, nun, das ist am 09.01. ein guter Schnitt, aber ich weiß, daß es so nicht weitergehen wird. Gott sei Dank habe ich aber noch ein bisschen Urlaub.


                            die liebe Nana

Mittwoch, 8. Januar 2020

von Hunden

Hunde sind hier auch drauf... Post von Claudia und ich habe mich soooo gefreut. Guckt mal, ist das nicht schön?


Dann war ich gestern mit Imo bei seiner Halbschwester, ich versprach Euch ein Foto.

Imo und Cate (Imo ist ein E-Wurf und heißt eigentlich Earl Tom)

Kaum zu glauben, daß beides Pudel sind, nicht wahr?

Cate ist eine richtige Hundedame, sie ist etwas älter als Imo, aber genauso lieb.

Ein paar Stunden später nach dem Hundefriseur... ist er nicht süß?


Dann möchte ich nochmal auf den Pekinesenstich zurück kommen:

Hier verlinke ich nun zu Youtube und möchte darauf aufmerksam machen, daß Ihr bei youtube sicherlich Cookies etc. erlauben müßt und sie eigene Datenschutzrichtlinien haben oder wie man das auch immer sagt.

Link zum Pekinesenstich: hier

Ich habe gesehen, daß ich den wohl nicht richtig ausführe, d.h. die obere Schlaufe sollte nicht so locker sein wie bei mir und der Faden sollte über die untere Schlaufe, ich habe den Faden unten durch laufen lassen. Hm... werde den Stich nochmal richtig machen und dann entscheiden.


                           die liebe Nana

Dienstag, 7. Januar 2020

Pekinese

Um den Baum von dem skandinavischen Quilt soll eine Umrundung. In Englisch wird er pekinese stitch genannt, ich finde aber keine deutsche Übersetzung.

Der Stich beginnt mit Rückstichen (nennt man die so?).


Dann schlängelt sich ein zweiter Faden durch den zweiten Stich, zurück in den ersten, weiter in den zweiten, zurück wieder in den ersten... und das Ergebnis sieht so aus:


Macht total viel Arbeit und der Filz fusselt so, schrecklich.

Aber das Ergebnis sieht doch ganz passabel aus, links mit, rechts ohne Umrandung.


Lecker gekocht habe ich auch, ein reines Resteessen.


Und den Stoff für zwei Kuschelpullis habe ich auch zugeschnitten, denn wenn mich der obige Quilt zu sehr langweilt, wird er nie fertig.


Heute besuche ich aber eine liebe Bekannte, ihr gehört Imo´s Halbschwester. Das ist immer sehr nett und ich bringe Fotos mit.


                           die liebe Nana

Montag, 6. Januar 2020

18 !!!

Der Café Fingerhut Tag fing schon prima an... meine "Kleine" brachte mir zwei warme Waffeln, geschlagene Sahne und Dosenmandarinen zum essen rüber in die Caféhaus-Räume. Das war so lieb!!!


Nacheinander trudelten die Besucherinnen ein, zwei neue Gesichter sind dazu gekommen und es wurde echt voll, guckt:


Entsprechend toll und voll war auch unser Buffet.



Gewerkelt wurde natürlich viel, ich glaube, ich habe auch nicht alles festgehalten.

Es wurden Armbänder gehäkelt...


... mit der Hand gequiltet...


... Stickarbeiten vernäht...


... eine Nähmaschine streikte...


... hier funkktionierte sie...


... es wurde gestrickt...


... noch mehr gestrickt...


... unterdessen Tisch und Stühle aus anderen Räumen geholt, weil wir immer mehr wurden.


Es wurde ein Binding angenäht...



... und auch hier:



Es wurde gestrickt und gegessen...


... gestickt...


... auch hier wurde gestrickt...


... und hier wieder gehäkelt, gegessen und ein Handytäschchen gezeigt.



Hier wirde genäht und neben ihr auch, aber davon habe ich kein Foto.


Karen C. zeigte uns dieses Kissen... das finde ich mega stark!


Anke hatte ihren Milledingsbums dabei, über dieses Teil wurde viel philosophiert und bestaunt.


Es war voll (18 kamen!), es war lecker, es war stellenweise laut... aber wir waren zusammen.

2019 hat mir gezeigt, daß nichts selbstverständlich und alles vergänglich ist, so bin ich froh, daß wir gesund und in bester Laune gemeinsame Zeit verbringen konnten, denn darum geht es ja eigentlich in meinem Café.

Schön war es und bis Februar.


                          die liebe Nana

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...