Freitag, 16. April 2021

das 2. Großprojekt

Gestern kam sie an, die Wolle für mein 2. Großprojekt (für meine Älteste). 

 

Wundert Ihr Euch, warum dieses so viel Wolle ist und bei mir nur zwei Knäul?

Ich habe auch viel Wolle, nur sind meine Größer und haben dadurch mehr Lauflänge. Insgesamt habe ich aber 13 Knäul.

Morgen zeige ich Euch dann mein Projekt... Projekte. Es sind die selben, nur in der Farbe anders.

Schon gespannt?

                            die liebe Nana

Donnerstag, 15. April 2021

es geht los

Gestern kam die Wolle an.

Das Untere ist ein dunkles Blau und gekauft habe ich die Wolle bei Hobbii.

Dazu hatte ich mir auch im Sale dieses Döschen aus Keramik bestellt, ist das nicht niedlich?

Für 4 € mußte das einfach mit und ist für meine Maschenmarkierer gedacht.

Habe ich schon erzählt, daß das neue Projekt meiner Großen so gut gefällt, daß sie auch eines haben möchte! Ihre Wolle kommt morgen an und die zeige ich Euch dann auch, denn ich plane sie parallel zu machen.

Bis dahin, ich bleib dran!

                            die liebe Nana



Mittwoch, 14. April 2021

angetestet

Heute kommt die bestellte Wolle an für mein neues Großprojekt (klar, habe ja sonst keine).

Da ich aber im Laufe der Jahre gelernt habe, bei neuen Techniken besser vorher einen Probelauf zu machen, tat ich dies gestern.

Zwei kontrastreiche Wollknäul...

... Häkelnadel...

... und los ging´s.

Dies ist die Rückseite, ich will ja nicht gleich alles verraten und zeigen.

Schon ziemlich früh hatte sich ein Fehler eingeschlichen, oha, ich merke, da muß man sich doch richtig konzentrieren. 

Bald gibt´s Bilder der Vorderseite, aber zuerst muß ich ein paar Reihen weit kommen.

                            die liebe Nana

Dienstag, 13. April 2021

das gute Wort

An unserer Stadtkirche am Marktplatz...

... ist an der Pforte...

... eine schöne Aktion angebracht: "Gute Worte für schlechte Zeiten".

Ich habe mir eines genommen.

Schön auch, daß es einen Rundgang gibt, virtuell, aber dennoch ein Rundgang durch diese Kirche.

Wer möchte, kann diesen QR-Code scannen und unsere Kirche besuchen. In ihr wurde ich auch getraut und die Kinder getauft.

                           die liebe Nana

Montag, 12. April 2021

heute abgeschickt

Heute habe ich ein paar Umschläge abgeschickt... nichts besonderes und recht einfach gehalten, aber dennoch ein Gruß an die Bloggerwelt.

bekam ich mal von meiner Kleinen geschenkt

Was ich leider vermelden muß ist die Tatsache, daß sieben Bloggerinnen ihren Blog soweit anonym halten, daß ich leider keine Adresse herausfinden konnte. Auch wenn ich neulich Post bekam, so habe ich bei meinem Hausputz die Umschläge entsorgt, so daß mir die Anschrift nicht mehr verfügbar war.

Ich bitte diese sieben Bloggerinnen es nicht persönlich zu nehmen, aber ich respektiere selbstverständlich die Zurückhaltung bei der Veröffentlichung der persönlichen Daten (im Impressum) und kann versichern, daß sie (diese Sieben!) mir dennoch ganz nah sind.

                            die liebe Nana

Sonntag, 11. April 2021

türk. Schlemmerei

Gestern und heute war/ist anatolisches Schaubacken in Glückstadt, aber nur "to go".

Zum Glück kam mir das in den Sinn, so sind mein Mann, meine Große und ich los und holten uns was:

tataaaa, alles für mich!


v.l.n.r.:

Gefüllte Teigtasche mit Käse, Teigfladen gefüllt mit Käse, Hackspieße, Fladen und Salat, ein ganz neues Gericht für uns und extra gemacht: Brot klein geschnitten, Soße, Kebapfleisch und wieder Soße.

Nachtisch:

frisches Baklava und diese Kringel.... der Sirup lief nur so aus dem Baklava.

Unser Essen für drei, nicht zu sehen der Kuchen für die anderen beiden:

Meine Jüngste holte sich dann auch noch Lamm und ihre Portion war gigantisch. Zudem bekam sie die Kringel noch vom türkischen Nachbarn ausgegeben (alles ohne Foto)... es war ein Schmaus.... mmmmhhhhh.  

Den Rest gibt´s heute Abend.

Es gibt 2x im Jahr (dieses Jahr wohl sogar 3x) das sog. "anatolisches Schaubacken". Es wird veranstaltet vom Deutsch-Türkischen-Verein hier in Glückstadt und bei ihrem Moscheeraum (ist ein ganz normales Wohnhaus) haben sie einen Garten, dort steht eine Vorrichtung und sie backen türkische Pizza etc. Selbstgemachten Kuchen kann man kaufen, gefüllte Weinblätter und draußen vor dem Garten steht der Grill mit Dönerspieß, Lamm, Pommes, im Sommer Grillforelle, im Sommer gekühltes Ayran.... bin ich froh, daß sie meine Handynummer haben und ich bekomme immer eine WhatsApp-Nachricht, wann es wieder stattfindet.

Ein Hoch auf fremde Kulturen, die unseren Gaumen durch solche Köstlichkeiten bereichern.

                           die liebe Nana



Samstag, 10. April 2021

auch geschafft

Mein Schal aus dem Restwollknäul der Mütze ist auch fertig!

Der Schal sollte so gehäkelt sein, daß er aussieht wie gestrickt, wie auch bei der Mütze.

Das Knäul ist ein wundervolles Farbverlaufsgarn (Twister) und die Mütze strickte ich aus zwei Fäden bestehend (ein helles Blau als Zweitfaden). 

Hier sieht man sehr gut, daß die Mütze schon ins Türkis ging am Ende.

Mir gefällt´s - beides!

                            die liebe Nana

Freitag, 9. April 2021

45/52 - Stadt... und mehr

Bei Blogzimmer heißt es diese Woche "Stadt".

Nun, das fällt mir leicht, denn ich lebe in einer Stadt und zwar in einer Kleinstadt.

"Meine" Stadt liegt und lebt an der Elbe.

flußabwärts - Richtung Nordsee

Blick auf die Rhinplate

Zur Info für Interessierte:

Die Rhinplate ist eine Insel in der Elbe und liegt direkt neben Glückstadt. Westlich davon (auf obigen Foto dahinter) fließt das Wasser der Unterelbe (Hauptfahrwasser), das Wasser auf dem Foto oben ist die "Nebenelbe" mit Zufahrt zum Glückstädter Hafen. Die Rhinplate steht unter Naturschutz.

flußaufwärts Richtung Hamburg mit Blick auf einen Radarturm

Imo lebt auch in dieser Stadt und sieht auf diesem Foto aus wie ein Welpe, allerdings wird er in ein paar Tagen elf!

In meiner Stadt haben die Schlepper männliche Namen (und überall sonst auch).

manchmal liegt auch Hans hier

Und zweimal im Jahr heißt es für drei Mädels in der Stadt Großreinemachen.

Die Malsachen sind in eine Kiste gepackt, auch wenn sie draußen liegen male oder zeichne ich doch nicht. So nutze ich nun den Platz für meine Großprojekte.

Links der Japanquilt, in der Mitte das Papier der 1000 Kraniche (es liegt Papier für 1200 Kraniche da) und rechts ein neues Projekt, davon verrate ich vorerst noch nichts.

Jetzt kann ich mich entspannen. Die Pflicht im Urlaub ist getan.

                         die liebe Nana

Donnerstag, 8. April 2021

ca. 25x Rapport

Ich denke, ich habe gestern 25 x den Musterrapport gehäkelt, kann auch mehr oder weniger gewesen sein. Ich werde so lange weiterhäkeln, bis das Knäul weg ist.

Ich hatte mir als Abendessen was richtig köstliches gekocht... die ganze Pfanne war meins, mmmmhhhh.

Die Zutaten?

Pilze, Bohnen, Vollkornspaghetti, Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie, Sahne und Gemüsebrühe. 

                          die liebe Nana

Mittwoch, 7. April 2021

bald geschafft

Mir fehlt nicht mehr viel und dann habe ich es geschafft, aus dem roten BMI-Bereich zu kommen.

 

Der BMI-Wert ist nicht so entscheidend, aber immerhin ein Richtwert, der gut messbar ist.

Ein weiterer Wert ist ebensoh wichtig, wenn nicht sogar noch viel wichtiger und das ist der Bauchumfang. Es heißt, Frauen sollten einen Baumumfang von max. 80 cm haben.

Puh, der Wert erscheint absurd, aber die Mediziner werfen diese Zahl in den Raum, insofern scheint dies ein Anhaltspunkt zu sein, um die Masse an innerem Fett abschätzen zu können, welches um die Organe herum liegt. 

Bei diesem Wert liege ich noch weit darüber, aber im Gesamten habe ich bereits 4,5 cm Baumumfang abgenommen, das finde ich natürlich richtig toll.

Wo die Reise noch hingehen soll?

Ich weiß es nicht mehr so genau, aber definitiv in den grünen BMI-Bereich! Also würde ich sagen, vom Gewicht her würde ich gerne so auf 69 kg kommen und vielleicht ein paar Gramm mehr/weniger, damit ich "Spiel" habe. Und wenn es von alleine mehr an weniger wird, dann nehme ich das gerne mit. 

Bevor die Fragen auftauchen, will ich sie lieber gleich beantworten:

Nein, ich mache keine Diät, ich habe mein Essen und das -verhalten umgestellt. 

Ich halte (klappt nicht immer durch Schichtarbeit) soweit es geht eine 12-stündige Fastenzeit zwischen der letzten und der ersten Mahlzeit sowie eine Fastenzeit zwischen den weiteren Mahlzeiten von mind. vier Stunden ein.

Ich esse max. drei Mahlzeiten am Tag, an Urlaubstagen meist sogar nur zwei.

Ich esse sehr ausgewogen und versuche die empfohlenen Lebensmittel zu essen wie 500 g Gemüse pro Tag, 5 x die Woche Hülsenfrüchte, zwei mal Fisch, auch möglichst 20-25 verschiedene Gemüse- und Kräutersorten die Woche. Den Proteinwert habe ich auch stets im Auge und überhaupt gebe ich mir sehr viel Mühe, einen schmackhaften und schönen sowie passenden Speiseplan aufzustellen.

Denn das A und O eines jeden Planes ist Durchführbarkeit, Spaß und Sinnhaftigkeit des Tuns.

Es schmeckt, es macht Spaß aktiv an seinem Gewicht zu schrauben und erfolgreich zu sein und der Sinn dahinter ist für mich jedoch das absolut entscheidende: die Gesundheit.

Ich komme aus einer Familie der Diabetiker mit all ihren Spätfolgen und Diabetes Typ 2 möchte ich nicht haben und wenn es irgendwie geht, werde ich dagegen angehen. 

Ihr Armen, das war jetzt aber viel Text, nicht?

Heute werde ich eine Menge handarbeiten, ich habe Zeit dafür.

                          die liebe Nana

Montag, 5. April 2021

Ostersonntag

Draußen stürmt es und schneit, hagelt, graupelt und es ist richtig ungemütlich.

Genau mein Wetter!!!!!!! Und so darf es gerne bleiben, so lange wie ich Urlaub habe.

 

Gestern häkelte ich...

... übrigens: die Mütze hinterläßt immernoch ein paar Abdrücke, aber das machen bei mir alle Kopfbedeckungen. Sie ist nun wirklich zu tragen und leistete mir heute Bärendienste und trutzte dem Wetter. Was für´n tolles Wort "trutzen". Ich liebe alte Worte die kaum einer mehr benutzt. Hier oben im Norden benutzt keiner das Wort Weiher oder Gasse, merkwürdig finde ich das.

Ein bisschen appliziert habe ich auch.

Die Frage kam auf, auf welche Art ich appliziere und meine Antwort lautet: mit der Hand.

Habt einen schönen Feiertag heute und wie glücklich wir sein können, ein warmes und beschützendes Dach überm Kopf zu haben. 

                         die liebe Nana

Sonntag, 4. April 2021

die Farbe lila

Meine Große wünschte es sich so: von hell zu dunkel und in lila sollten die Punkte sein.

Okay, mach´ ich.

Mein Wunsch: jedes Quadrat ein anderer Stoff.

So ist es zusammengestellt:

36 Quadrate, 36 Punkte zu applizieren.

Das passende Garn wird sich definitiv finden.

Unterdessen wurde aus einer Menge Gemüse und ein bisschen Putenfleisch...

... mein leckeres Abendessen!

Euch einen schönen Ostersonntag.

                           die liebe Nana

Samstag, 3. April 2021

von allem ein bisschen Vol.2

Karfreitag war wieder bunt gemischt und wir begannen ihn mit einem Spaziergang an den Schwänen vorbei.

Die Stadt hat einen Bauzaun um das Nest herum aufgestellt, wie schon letztes Jahr. Schön, aber schlimm genug, daß man sowas machen muß.

Herr oder Frau Schwan waren beschäftigt und mit jedem Schritt erkannte ich, was versucht wurde... ein Ei war aus dem Nest gerollt und wurde versucht, wieder zurückzuholen. Leider funktionierte das nicht, welch Jammer. 

Während dieser Elternteil aufgab und in sein Nest schaute, um sich dann wieder drauf zu setzen, wußte der Partner ein paar Meter weiter noch nichts davon. 

Ich weiß, daß Tieren es nicht egal ist, was mit ihrem Nachwuchs passiert, sie leiden bei Verlust wie wir auch, ob das so bei Eiern ist, kann ich nicht beurteilen, aber zwei Küken haben es schon nicht geschafft.

Ich trug meine Mütze heute aus, denn es herrschte kalter und starker Wind. Die Mütze ist sehr gut, hält die Ohren warm, hinterläßt aber einen fiesen Abdruck auf der Stirn, der lange bleibt. Tiefe Rillen sind dann zu sehen und ich muß sagen, so geht das auch nicht. Ist doch Käse, wenn man fast drei Stunden lang sieht, daß man eine bestimmte Mütze getragen hat.

Dann kam mir eine Idee und ich setzte sie sofort um: ich nähte ein Head rein!

Eine kurze Weile trug ich es schon, es war nichts zu sehen, aber abwarten.

Durch den extra Stoff ist sie nun noch dicker (und wärmer), aber ich fand meine Idee echt super.

Außerdem habe ich ein neues Projekt begonnen: ein drittes Kissen für meine Große.

Es wird ein Kissen mit applizierten Punkten drauf, diese sollen lila werden und ich bereitete einen Teil schon mal vor.

Ich habe die Applipops zum ersten mal benutzt, damals gekauft bei Grit.

Heute nochmal arbeiten (wird sicherlich heftig), und dann habe ich Urlaub, juchhee.

                         die liebe Nana

Donnerstag, 1. April 2021

von allem ein bisschen

Ist das nicht niedlich?

Manchmal blökt ein Lamm und sucht so seine Mutter. Die Mutter antwortet, meist von weit weg und das Lamm ist irritiert durch Imo. Nicht, weil es Angst hat, sondern weil es unbedingt zu Imo möchte. So wie heute... so zahm und es wollte mit Imo spielen, er bekam schon Angst, hahaha.

Draußen.... "Die Vögel"....

Ich habe angefangen aus dem Rest des Wollknäuls einen Schal zu häkeln. Ich mache doch kein Tuch, ich mag auch Schals.

Ich werde den morgigen Feiertag genießen und einige alte Monumentalfilme schauen. Ich wünsche Euch einen schönen Karfreitag.

                           die liebe Nana

Dienstag, 30. März 2021

44/52 - Blau

Bei Blogzimmer heißt es diese Woche "Blau" und bei diesem Thema schlage ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, denn meine blaue Mütze ist fertig.

Sie wurde mit einer 4,5er Nadel gehäkelt und ist 70 Luftmaschen hoch, das ist soooo lang, daß ich die komplette Hälfte auf diesem Foto nach innen stülpte.

Sieht das bescheuert aus.

Habe ich einen regulären Umschlag, sieht das noch doofer aus.

Hier habe ich den Umschlag doppelt genommen... hm...

.... von hinten okay.

Oder sollte ich sie so tragen?

Ich denke, mit doppelter Krempe ist es gut. Nun werde ich die Fäden vernähen und ich überlege, ob ich nicht den Umschlag fixieren soll, damit er an Ort und Stelle bleibt. Ich denke, ich werde es so machen.

Aus dem Rest der Wolle mache ich noch ein Tuch.

Die Wolle ist von Hobbii und das Mützenmuster von Martin.

                            die liebe Nana