Freitag, 30. November 2018

wieder im Lande

Der Norden hat mich wieder.

Ich war im Gießener Raum und habe einen Kurs für zwei Frauen gegeben. Das ist immer sehr muckelig und wir waren im Wohnzimmer von Ute.

Schaut mal, wie schön die Aussicht war und ich habe oft der Schafherde und den Hunden beim Treiben zugeschaut.


Mimmie war auch immer da.


Dies sind die Ergebnisse von mittendrin, haben sie gut gemacht, gell?



Das war sehr schön und auch am Ende war es so, daß die Zeit mal wieder viel zu schnell verflog.


                             die liebe Nana

Mittwoch, 28. November 2018

für zwei

Heute fahre ich nach Gießen, denn Ute und Maria haben mich für einen Privatkurs gebucht.

Nur die beiden.

Es wird wunderbar, das weiß ich jetzt schon.


Bis Freitag.


                            die liebe Nana

Dienstag, 27. November 2018

mindestens 300

Morgens frühstücken die Möwen am Wasserbecken des Kernkraftwerkes.

An dieser Stelle tritt das muckelig warme Wasser mit lautem Getöse aus den Kanälen aus und vermischt sich mit dem kalten Wasser der Elbe (für alle, die sich jetzt fragen, wie das sein kann, daß "verseuchtes" Wasser in die Elbe gepumpt wird: es ist nicht verseucht, das entnommene Elbwasser kommt nicht in Berührung mit dem Kühlwasser!).

Nicht nur Möwen lieben das Wasser, auch Aale und Seehunde.

Hier auf dem Ausschnitt sind mindestens 300 Möwen zu sehen, nicht fotografiert die Möwen, die auf dem Metallzaun sitzen, herumfliegen und jagen und die noch näher am Becken sind.

deutlich zu sehen die warme Strömung

Die Kormorane (früher dachte ich immer, es sei ein Vogel aus den heißen Gegenden) sind auch wieder vertreten, aber lange nicht so zahlreich wie Jahre zuvor. Ich habe eben gegoogelt, der Vogel ist nicht gefährdet, sein Bestand nimmt zu.

Hab ich Euch eigentlich erzählt, daß vor geraumer Zeit jemand in Brokdorf einen Schwertfisch entdeckt hat? Der war natürlich tot, aber immerhin. Wer den Artikel lesen und das Foto sehen möchte, klicke bitte hier (Weiterleitung auf fremde Seite): hier


                           die liebe Nana

Montag, 26. November 2018

nach Totensonntag

Bekanntlich darf/sollte man ja erst nach dem Totensonntag die Weihnachtslichter zum Leuchten bringen und an diese "Regel" halte ich mich auch jedes Jahr.

Hier das Gesteck für den Friedhof, in Gedenken an meine Schwiegereltern.


Gestern war Hobbymarkt in der Nähe und da kaufe ich stets meine Tür- und Adventskränze.

Unser Adventskranz. Es ist selten ein Kranz und manchmal hat er vier Kerzen. Da wir aber wenig Platz in der Bude haben und einen kleinen Tisch, fällt auch diese Deko stets kleiner aus.


 Unser diesjähriger Türkranz:


Und für die Piepmätze habe ich auch was gekauft. Bislang hat erst ein einziges mal eine Kohlmeise von meinem megatollen Futter was geholt. Ich habe für 20 € Vogelfutter gekauft... eines mit Beeren und eines mit Insekten. Also ich lasse mich als Vogelrestaurant nicht lumpen, aber wo bleiben sie?

Vielleicht lockt dieses Gehängsel ja ein paar an.


Die Weihnachtslichter sind heute morgen das erste mal angegangen, jetzt wird´s gemütlich.


                           die liebe Nana

Sonntag, 25. November 2018

türkis

So langsam nähere ich mich dem Ende meiner kleinen Kreuzstickarbeit.


Heute werde ich weihnachtlich dekorieren, damit morgen die Lichter angehen können.

Was macht Ihr?


                             die liebe Nana

Samstag, 24. November 2018

Adventskalender

Überall ist schon weihnachtlich dekoriert, ich mache das heute und morgen.


Und ich freue mich so, denn mein bestellter Adventskalender XXL für die Kreuzstickerin ist eingetroffen.


Ich bin schon arg gespannt, was ich alles drin finden werde. Hoffentlich bin ich nicht enttäuscht.




                               die liebe Nana

Freitag, 23. November 2018

lecker

Ich bekam im letzten Café Fingerhut von Petra Honig geschenkt.

Petra ist Imkerin und hat außerdem einen Walnußbaum, der dieses Jahr gute Erträge zeigte.

Sie schenkte mir also "Honig mit Nuß" und das aß ich gestern auf Vollkornbrot.... lecker!!!!


In Itzehoe gibt es die Kaffeemacher und dort trinke ich am liebsten und jedesmal einen Espresso macchiato. Der ist so lecker, daß ich meinem Mann und mir mal ein Päckchen gegönnt habe.

Man erzählte mir, als ich sagte, daß es ein kostspieliger Spaß sei (250 Gramm kosten
fast 9 €!), daß es eine Kaffeesteuer gibt und wer alles am Kaffee verdienen will und muß... und als wichtigster Aspekt: Kaffee - und das wird heutzutage vergessen - sei ein Genußmittel! Es sei uns gegönnt.

den gibt´s an Weihnachten

Die Kinder wollten zu Mäckes. Auch teuer, wenn man bedenkt, daß meine Mädels für
fast 18 € beim Drive In bestellten.


So ist das mit dem Geld... wie gewonnen, so zerronnen.


                                die liebe Nana

Donnerstag, 22. November 2018

zu Weihnachten fertig

So, Anja´s Top ist nun kein Top mehr, sondern ein fast fertiger Quilt.

Weil Ihr es mögt folgt nun vorher/nachher:



Sie hat 3D-Elemente drin, das ist echt toll.

Gewählt hatte sie das H275 aus meinem "Kiosk", ein Baumwollvlies in Überbreite.


Hier die Rückseite:


Jetzt hat sie noch ein bisschen was zu tun und dann ist er rechtzeitig zu Weihnachten fertig.


                         die liebe Nana

Mittwoch, 21. November 2018

Schulter

Habe ich vorgestern eine Stunde (nur!) gequiltet und merkte gestern morgen deutlich die Stelle, die mir Anfang des Jahres schon weh tat.

Oha, da habe ich es die Tage wohl mal wieder übertrieben.

Es ist nicht so, daß ich stundenlang quilte, aber das Sandwich momentan ist mal wieder etwas schwerer und ich hebe es ja aus der Schulter hoch, versetze, drehe, lege zusammen... alles aus der Schulter.

So habe ich gestern Sport gemacht und werde heute quilten.
Ich habe noch die beiden äußeren Ränder zu machen, dann ist er fertig.


Es ist doch erstaunlich, daß ich trotz intensivem Training im Fitneßstudio und monatelanger Physio das Problem nicht ganz losgeworden bin.

Ich muß aufpassen.


                             die liebe Nana

Dienstag, 20. November 2018

moin

Wußtet Ihr, daß man hier oben nur moin sagt, nicht moin moin?

Mein Mann, das Nordlicht, sagte immer:

"Moin reicht, jeder weiß was gemeint ist. Mehr ist Geschwätz (er sagt Gesabbel)."

So sind sie die Norddeutschen.

Und Norddeutschland.

Mein Norddeutschland ist früh morgens an der Elbe am allerschönsten!!!!



Ich würde nicht mehr zurückgehen in meine Heimat!

Habt Ihr gehört von der Statistik? Die Schleswig-Holsteiner sind die Glücklichsten aus Deutschland und ich gehöre dazu.


Und Imo auch.



                           die liebe Nana

Montag, 19. November 2018

neues Top

Von Anja habe ich ein Top geschickt bekommen, was unbedingt vor Weihnachten fertig sein soll.


Es wird ein Kuschelquilt und soll sie dann auch hoffentlich gut und warm ins neue Jahr bringen.

Ich bin dann mal quilten und...

... bleib dran!


                            die liebe Nana

Sonntag, 18. November 2018

sieben

Gestern waren wir verhältnismäßig wenige im Café...


... und das hieß: viel Platz für die Einzelne und das wurde auch ausgenutzt.

In so einer kleinen Runde gehen die Gespräche immer über alle Tische und es ist auf andere, eigene Art genauso wunderbar, wie wenn es rappelvoll ist.

Das Buffet ließ sich nicht lumpem, war mega lecker!!!!!


Da wir gestern etwas übersichtlicher waren, wurde auch mehr gezeigt, vor allem überraschte uns Natascha mit ihren wunderbaren Füchsen.



Auch ihre Kaffeezeit ist ganz entzückend!



Petra nähte ein Innenleben für diese Holzkisten und ich muß sagen, diese gefallen mir supergut. Gleich zwei sind entstanden, so auch ein Anke-Täschchen.



Beatrix häkelte Sonnenblumen.


Ute nähte ein Anke-Täschchen.


Sandra, eine Neue, lieselte an ihrem La Passion.


Renate nähte einige Anke-Täschen.


Ich war auch diesmal an der Nähmaschine zugange und nähte sechs Untersetzer...


... sowie ebenfalls zwei Anke-Täschchen.



Das war ein schöner Tag, danke für´s Kommen und wenn man bedenkt, daß Sandra aus Lübeck kam, dann macht mich das schon sehr stolz. Es ist nicht selbstverständlich für mich, ich weiß das zu schätzen.

Das nächste mal Café ist im Dezember, da haben wir dann unsere Weihnachtsfeier und es wird nur "leise" gearbeitet, d.h. ohne Nähmaschine. Weihnachtsmusik... Punsch... Kerzen... ich freue mich schon darauf.


                          die liebe Nana

Samstag, 17. November 2018

November-Café

Heute ist mein Café wieder geöffnet für alle Handarbeiterinnen, ganz gleich was sie werkeln.


Er kommt auch vorbei.


                           die liebe Nana

Freitag, 16. November 2018

14 Tage vermisst!

Ihr erinnert Euch an diesen Quilt?


Den Quilt schickte ich am 01.11. los als Paket, schön gerollt und eingepackt in einen langen Karton.

Und dann kam eine Woche später eine Frage per What´sApp bei mir an: Hast Du den Quilt schon abgeschickt?

WAAAAAASSSS? Der ist noch nicht da????????
Arrrggghhhh...

Sendungsverfolgung sagte, daß er am 05.11. zugestellt wurde, allerdings ohne Unterschrift.

So suchte Conny nach dem Paket und fragte alle Nachbarn, nix da!

Nochmal die Sendungsverfolgung kontaktiert, da hieß es dann auch schon, daß es an einen anderen Empfänger geschickt wurde, wahrscheinlich falsch addressiert.

Man zweifelt ja immer ganz schnell an sich selbst, aber das konnte nicht sein. Ich schicke doch fast nur an Frauen und der falsche Empfänger war ein Mann.

Beim dritten Anruf wurde mir dann empfohlen, einen Widerspruch einzulegen, schriftlich und das habe ich per Einschreiben auch getan.

Tage später sah ich nach und da tat sich dann was...

 
...und gestern, nach zwei Wochen, bekam Conny ihr Paket, heil und ungeöffnet!


Ich hatte ihr ja immer gut zugesprochen und bei all der vielen, vielen Post die ich verschicke, kam nur 1 x angeblich ein Päckchen nicht und bereits vorher 1 x ein Quilt mit 3 Wochen Verspätung an, dieser ist nun der Zweite.

Sie war sehr glücklich, daß wohl alles noch so war, wie ich es eingepackt hatte.


Und dann meinte sie: "... (der Quilt) ist soooooooooooo schön. Die Bilder (Fotos) geben es bei weitem nicht wieder."


Jetzt habe ich Conny 2 x glücklich gemacht!


                         die liebe Nana

Donnerstag, 15. November 2018

Arbeitsplatzbrille

Oha, es ist soweit und ich habe mir eine Arbeitsplatzbrille zugelegt.

Manchmal ist es schwierig, zwischen 40 und 80 cm zu jonglieren, denn zum Lesen brauche ich definitiv eine Brille, mittlerweile sind aber 80 cm zu nah um es lesen zu können ohne und zu weit weg, um mit Lesebrille lesen zu können.

Jetzt habe ich eine Art Gleitsichtbrille, die bis zu einem Meter ausgleicht. Das ist sie:

innen und oben grün, außen braun

Es ist ein leichtes Retro-Modell, macht mich ein bisschen altbacken, aber hey, geht doch, oder?


Ich geh´ dann mal quilten und hoffe, daß ich mich schnell an sie gewöhnen werde.


                           die liebe Nana

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...