Donnerstag, 30. August 2018

Bekanntmachung

Ich gebe heute bekannt, daß ich meinen Online-Shop zum 31.12.2018 schließen werde.

Schweren Herzens wird dies geschehen und es fällt mir sehr schwer aus dem Handel auszusteigen.

Aber nach zwei Jahren Stoff- und fünf Jahren Garnverkauf muß ich erkennen, daß die Kosten und die Lagerhaltung nicht passen zum erzielten Umsatz. Um wachsen zu können braucht man Kundschaft, die sich trotz aller Bemühungen nicht im ausreichenden Maße fand.

So schließe ich den Shop, aber NICHT meine Homepage, die bleibt bestehen!

Auch geht mein Quiltservice weiter und selbstverständlich werde ich hierfür stets Stoffe und Vliese an Lager haben, für alle käuflich.

Kurse gebe ich auch weiterhin noch und freue mich, wenn mein Wissen und meine Erfahrung gefragt sind.

Dieser Post bleibt ein paar Tage stehen, also nicht wundern.



                            die liebe Nana

Mittwoch, 29. August 2018

blauer Kinderquilt

Von Elke bekam ich ein "angequiltetes" Sandwich geschickt mit der Bitte um Fertigstellung der Quiltarbeit.

Es war im Nu erledigt, alles war wunderbar vorgearbeitet und ich hatte nur noch die Zwischenräume und den Rand zu machen.

Vorher/nachher:


Ich finde ihn super.


Die Rückseite:


Dieser Quilt macht bald ein Kind glücklich.


                          die liebe Nana

Dienstag, 28. August 2018

des Schusters Schuhe

Kennt Ihr den Spruch, daß der Schuster die schiefsten Absätze hat?

Und in meinem Fall hat die Patchworkerin die ältesten und kaputtesten Sachen auf der Couch liegen.

Schon mein großer Quilt liegt verkehrt herum, weil die Vorderseite Risse und Löcher hat, ja selbst bei den Couchkissen muß ich mich fragen, warum die noch liegen.

In meinem zweiten Berlin-Kurs hatte eine Teilnehmerin ein wunderbares Seidentop dabei und nach Monaten bekam ich es zum Weiterverarbeiten geschenkt. So quiltete ich es mir und nähte daraus einen Kissenbezug, das ist das gute Stück:


Früher benutzte es meine Große, nun ist es im Wohnzimmer in Gebrauch.

Aber schaut, die eine Ecke:


Die nächste:


Die nächste:


Und die letzte geht fast als intakt durch:


Zum Glück ist der Bezug etwas zu groß genäht (ein Hoch auf falsches ausmessen!) und ich brauche nur 2 cm überall wegnähen und es bleibt uns erhalten. Darüber freue ich mich sehr.

Ein weiteres Kissen auf unserer Couch ist meine erste Lieselarbeit und hat über 290 Hexagons intus.

Auch hier sind deutliche Spuren der Abnutzung im Stoff zu erkennen.



Eine Ecke weist schon erste dünne Stellen auf:


Und wie ich gestern sah, ist sogar die Naht aufgegangen.


Also wie war das mit dem Schuster?

Ich habe definitiv die schlechtesten Patchworkdinge ausliegen, obwohl ich Stoff in Massen habe, Garn ebenso, Vlies dito... nur die Zeit.


                           die liebe Nana

Montag, 27. August 2018

Konstruktion

Nachdem ich gestern meinen Kopfschmerz weggeschlafen hatte, habe ich mich an die Schnittkonstruktion einer Hose für mich gemacht.

Nicht alle wissen vielleicht, daß meine Anfänge in der Bekleidungsnäherei liegen und nach wie vor finde ich das Schneidern sehr, sehr befriedigend, wenn es denn paßt das Ergebnis!

Man kann ja nie dümmer werden und auch wenn ich nicht so dazu komme wie ich es gerne hätte, mache ich dennoch Fortschritte.


Hoffentlich finde ich die Tage noch ein bisschen Zeit, denn es stehen viele Termine an und einiges an Quiltarbeit.

Ich bleibe dran!


                          die liebe Nana

Sonntag, 26. August 2018

Kreuzstich-Pudel

Es geht nur langsam voran, ich sticke ja nur ab und an mal am Pudelkopf.


Heute habe ich Kopfschmerzen, ich hoffe, die Tabletten wirken schnell.


                          die liebe Nana

Samstag, 25. August 2018

Geschwisterquilt

Der zweite Spielequilt ist nun auch fertig und unterschiedet sich aus der Nähe betrachtet stark vom anderen. Ihr könnt das sicherlich kaum wahrnehmen.


Ebenfalls von Ruth ist auch dieses Top, es soll ein Kuschelquilt werden.

Aber damit fange ich erst nächste Woche an.



                           die liebe Nana

Freitag, 24. August 2018

Tierärztin

Als wir im Geburtsvorbereitungskurs vor fast 16 Jahren waren, lernten wir dort ein Ehepaar kennen aus Glückstadt. Nette Leute und wir freundeten uns an.

Er ist Ingenieur in Hamburg, sie ist Tierärztin in der Nähe. Ach!

Im Laufe der Zeit ist sie wieder aktiv in ihrer Praxis geworden, hat mittlerweile vier Kinder und wir sehen uns im Prinzip gar nicht mehr, außer wir benötigen einen Tierarzt.

So hat sie die OP an Imo auch gemacht, wie schon vieles zuvor und auch in Zukunft noch.

Wenn es an die Bezahlung geht, verlangt sie entweder gar nichts, oder aber eine so lächerliche Summe, daß es schon peinlich ist.

In der Vergangenheit erhielt sie bereits einen Wandbehang für Weihnachten und die Zeit drumherum. Er war so schön, daß ich ihn am liebsten selbst behalten hätte.

Oder sie bekamen mal einen Eis-Gutschein.

Auch jetzt bezahlten wir keine 35 € und natürlich sind wir froh sie zu haben, aber man wird das Gefühl nicht los, in ihrer Schuld zu stehen.

Ich werde ihr einen Quilt machen!

Ich bestellte eine Jelly Roll und die anderen Stoffe sind bereits gewaschen.


So wird der dunkelgrüne Stoff die Verbindungsstücke der Streifen und auch der breite Rand, die Rückseite wird braun. Ich plane ein fluffiges Polyestervlies und hoffe, daß ich bald damit anfangen kann.


                          die liebe Nana

Donnerstag, 23. August 2018

Kasper

Imo...


... hat seine OP bestens überstanden und es ist alles wieder gut. Die Fäden sind gezogen, es wirkt wie nie gewesen.


Morgens gehen wir jetzt zur Schulzeit immer mit Tobi an den Deich und seinem Frauchen Inge.


Die zwei toben ordentlich am Strand und danach ist Imo total geschafft und wirkt wie dahin gerafft.


Guckt Euch mal an, wie Imo gestern Abend lag: er legte seinen Kopf auf die Dingsbumse vom Stuhl, wie auch immer das genannt wird (fällt mir gerade nicht ein).


Er ist manchmal so ein Kasper.


                              die liebe Nana

Mittwoch, 22. August 2018

am Puls der Zeit

Wenn man Kinder zuhause hat die bereits Jugendliche sind, ist der Weg der modernen Medien nicht mehr aufzuhalten.

Wenn man mit einem Mann verheiratet ist der sehr Technik affin ist, ist man über neueste Möglichkeiten meist zeitnah schnell informiert. Leider fehlt die nötige Patte um das eigene Heim zu einem smart home umzurüsten ;)

Wenn man einen Vater hat, der einem damals schon den besten Walkman kaufte, ist man Technik und Computer etc. nicht abgeneigt, eher das Gegenteil.

Doch bin ich stets Verurteiler von zu viel am Handy sein!!!!!

Mich nervt es, daß die Menschen immer weniger miteinander sprechen und dafür nebeneinander oder gegenüber fast nur noch ausschließlich am Handy abhängen. Oder an einem Tablet. Oder am PC.

Mich nervt es, daß das Deutsch verkommt und die Autokorrektur einem die richtige Schreibweise abnimmt und niemand mehr mit unserer Sprache zu spielen weiß.

Mich nerven die gigantischen Konzerne, deren Macht ich ihrer berauben möchte in meinem Leben, aber täglich scheitere ich dabei.

Aber wenn ich ehrlich bin, so ganz tief in mir drin, finde ich die heutige Zeit auch mega geil!

Es ist einfach geil - so wie just in diesem Moment - sein MacBook bei Apple mitten in Hamburg abzuholen, Zeit zu haben, sich einen Kaffee bei Balzac gönnen und, was ich sehr, sehr selten mache, mein MacBook auspacke, mich ins WLAN einklicke und frei surfen oder aber diesen Post schreiben kann.


Ist das nicht geil, wie einfach man freie WLANs erkennt, daß Städte und Läden ihren Kunden Internet anbieten ohne Kosten?

Ist das nicht geil, Zugriff auf seine Fotos zu haben und von überall bloggen zu können?

Nun ja, nicht in meiner Welt, denn in meiner Welt habe ich Dropbox auslaufen lassen durch Nichtnutzung, bleibt mein MacBook eh immer zuhause, geht in meinem Wohnort gar kein Internet und wenn, dann tröpfelt es aus der Leitung oder vom Himmel... meine Welt ist ziemlich anno dazumal, aber das wird sich bald ändern, denn 2019 bekommen wir Glasfaser.

Dann wird sich auch unser aller Leben zuhause ändern.

Meine Familie wird Netflix gucken.
Ich werde weiterhin eine Fernsehzeitung haben wo ich anstreiche, was ich gucken will. Mich wird weiterhin das TV Programm interessieren, ich bin treu und altmodisch. Aber wenn´s Science Fiction oder einen neuen John Travolta Film geben wird, dann werde ich auch netflixen, das ist klar!

Wir werden rasant surfen im Netz und ich wünsche mir, unser Hausarzt wäre online erreichbar, denn immer ist es in der Praxis am Telefon besetzt und wenn man einen Termin will, muß man zwei Monate warten.

Ist das noch zeitgemäß?

Es wird sich noch viel tun in dieser Welt. Schlaue Köpfe werden es uns leichter machen und wir werden uns entwickeln. In ca. 150 Jahren werden die Menschen bestimmt andere Hälse haben, die den Knick besser wegstecken können vom vielen runtergucken auf´s Handy.
Wir werden uns Roboter leisten können die Gesellschafter sind. Das ist gut für einsame Menschen, alte Menschen, kranke Menschen. Ich stelle mir das sehr gut vor, denn wenn ein Tier einem die Einsamkeit nehmen kann, dann kann das auch ein Roboter, der nett und freundlich ist und lernen kann.

Und wenn ich mich jetzt gerade im Café umschaue... vor mir am Tisch sitzt einer mit einem Laptop und tippt, neben mir sitzt ein Ehepaar und beide glotzen auf ihr Handy, oh wie ich das hasse.

Auch dieser Blog ist ein Produkt dieser Zeit - wie wunderbar! - denn ich weiß, daß ich einige unter meinen LeserInnen täglich erreiche und manchmal zum lachen bringe, wie die Story mit den 30 Scheren aus dem Zimmer meiner Tochter.

So schlagen in meiner Brust zwei Herzen! Das eine freut sich über das Neue und das Kommende, das andere Herz seufzt und sieht das Soziale dahin wehen wie Sand im Wind.

Es liegt also auch hier an uns.
An mir.

Wollen wir uns etwas vornehmen?

Wollen wir bei der nächsten technischen Erneuerung, die uns über den Weg läuft und die man "haben muß", nicht die Nase rümpfen sondern einfach mal ohne Argwohn interessiert zuhören und vielleicht ausprobieren?
Und wollen wir beim nächsten mal in Gesellschaft das Handy komplett in der Tasche lassen, egal wie oft es pling macht und man weiß, daß eine Nachricht eingegangen ist? Denn das Gegenüber wollen wir einfach mal wertschätzen und ein bisschen Nostalgie walten lassen: man ist einfach mal nicht erreichbar!

Ein Hoch auf die Einzelnen, die im Gesamten Berge abtragen und Städte aufbauen können!

Ich bin bereit und ich bin dran!


                             die liebe Nana

Dienstag, 21. August 2018

Spielequilt

Werbung:

Von Ruth bekam ich vier Tops zum Quilten, zwei davon sind fast gleich und von diesen habe ich gestern eines gequiltet.

Vorher/nachher:



Der Wunsch meiner Kundin war, es möglichst einfach zu halten und schnell voran zu kommen. Das ist so geschehen und trotzdem sieht´s gut aus, oder?

Hier die Rückseite:


Heute hole ich mein MacBook ab!!!!!!


                           die liebe Nana

Montag, 20. August 2018

neue Möbel

Meine Kleine bekam teilweise neue Möbel und ich habe mir was von ihren alten genommen.

Links der Schrank mit vier Schubladen ist nun getauscht...


... gegen diese zwei Regale.


In den Schubladen sind nun meine gewerblichen Garne, die ich für den Quiltservice und eigene Quilts so brauche.

Lade mit allerlei unterschiedlichen Garnen.


Lade mit King Tut.


Lade mit Master Piece.


Lade mit Bottom Line.


Lade mit Konen.


Lade mit Näh- und Overlockgarnen.


So finde ich das toll, vorher war alles in einer Kommodenschublade und türmte sich bereits.

Hoffentlich wird mein MacBook heute fertig und auch die Schule beginnt wieder. Willkommen im Alltag.


                     die liebe Nana

Sonntag, 19. August 2018

plastikfrei!!!!

Werbung:

Gestern brachte ich mein MacBook zu Apple und sie werden mir die Tastatur nochmal komplett erneuern! Gratis natürlich.

Donnerstag waren wir auch schon mal in Hamburg und machten uns einen schönen Tag, dort entdeckte ich ein "Fast Food Restaurant" der etwas anderen Art. Gestern bin ich wieder hin und habe dort gegessen, schaut:

In Hamburg in der Europa-Passage gibt es ganz oben den sog. Food Sky und viele Restaurants bieten im Fast Food Stil Essen für jeden Geschmack an, ob Pizza, Persisch, Fisch, Vietnamesisch, gesunde Burger, ungesunde Burger, Vegan, Vegetarisch, orientalisches Streetfood etc.

Ich aß bei Poké Bar.

Der Name ist nicht wirklich super, dafür aber deren Angebot.



Sie versprechen nicht nur akzeptable Fangmethoden...


... sondern auch plastikfrei zu sein.


Als ich nämlich am Donnerstag dort zum ersten mal gegessen hatte, "beschwerte" ich mich, warum sie bei all den guten Dingen trotzdem so viel Plastik benutzen wie Limobecher, Besteck, Suppenschüssel.

Die Antwort war: das ist kein Plastik! Im Boden vergraben ist es nach 2 Monaten abgebaut.

Toll, genau mein Ding!!!!!

Und das war mein Essen, dies ist eine kleine Schüssel plus Limo:


So funktioniert das bei denen:

Zuerst sucht man sich die Basis raus, da gibt es vier oder fünf verschiedene Dinge, ich mische Glasnudeln und Reis.


Dann sucht man sich das Protein aus und wählt zwischen frischem Lachs, Tunfisch, Huhn oder Tofu.

Danach darf man vier andere Dinge wählen, dann die Soße und zum Schluß den Knusper.



Gegessen wird aus einer wie Pappe wirkenden Schale.


Auch die Servietten sind passend.


Okay, eine kleine (definitiv ausreichend!) Schüssel zzgl. ein Becher Limo (ich nahm Minze/Zitrone) kostet 10,50 Euro, das ist nicht wenig, aber es ist mega lecker, sicherlich gesund und dazu noch nachhaltig für die Umwelt.

Wer in Hamburg ist, sollte dort vorbeischauen!


                           die liebe Nana
  und nein, ich bekam mein Essen nicht gratis, ich mache hier Werbung, weil ich das Ganze toll finde!

Samstag, 18. August 2018

hey!

Heute bin ich wieder bei Apple in Hamburg, weil doch tatsächlich meine Leertaste erneut Hänger hat!


Meine Kleine bekommt heute außerdem einen neuen Kleiderschrank und muß seit Freitag einiges aufräumen in ihrem Zimmer. Kam ich gestern vom Einkaufen zurück und gehe in mein Nähzimmer und was sehe ich da?

17 (!!!!!) Scheren...


... darunter unsere alte Babynagelschere.


Was bedeutet das?

Es bedeutet, daß meine Tochter 30 Scheren in ihrem Zimmer hatte und jetzt noch eine behalten hat. Dreißig, das muß man sich mal vorstellen.

Und wer kauft überhaupt so viele Scheren?

Ich weiß es auch nicht!

;)


                          die liebe Nana

Freitag, 17. August 2018

Hochzeitsgeschenk

Im September heiratet meine Cousine und neulich stickte ich zwei halbe Herzen mit Flügel. Meine ursprüngliche Idee gefiel mir dann aber nicht mehr und ich änderte alles.

Ich applizierte zwei halbe Herzen in türkis (ist beider Lieblingsfarbe in der Wohnung) und nähte sie auf zwei Kissen.

Nur wenn sie zusammen stehen, ergeben sie ein Herz.


Nun ja, es ist nicht wirklich ein Wunderwerk und bestimmt auch nicht das tollste Geschenk, aber wenn es von Herzen kommt und begleitet wird von ein paar Scheinen, wird es gefallen und gute Erinnerungen wecken.


                            die liebe Nana

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...