Montag, 31. Dezember 2018

Sonntag, 30. Dezember 2018

Tischsets noch in 2018

Sie sind fertig, die Tischsets für meine liebe Bekannte Lotti.

Gestern Abend habe ich das Binding hinten angenäht, ich finde sie prima.


Die Rückseite sind Panele und da Lotti ja selbst einen Pudel hat und überhaupt Hunde liebt, dachte ich, passt vielleicht auch eine Rasselbande Yorkshire Terrier zu ihr.


Gut geworden, gell?

Naja, die Spitze der obersten Gans ist vielleicht nicht perfekt, aber Lotti ist großzügig und wird darüber hinwegsehen.


                            die liebe Nana

Samstag, 29. Dezember 2018

zurück und vor

Weil so viele zurückblicken auf dieses Jahr, will ich das auch mal tun.

Ich habe viel gequiltet, das kann ich an der Zahl der Auftragsquilts erkennen. Gleich im Januar geht es mit Auftragsabeiten weiter, diverse Sandwiches warten hier auf mich.

Und ich habe privat viel gestickt, mindestens vier längere Projekte sind fertig geworden und bereits verschenkt. Vor allem Katzen habe ich gerne gestickt und auch Seidengarne probiert, das machte mir wirklich viel Spaß.

Einige Projekte fing ich an und beendete sie unvollendet in diesem Jahr und auch 2019 werde ich sie nicht fortführen.

Ich habe einen Quilt (nur!) hergestellt und auch diesen verschenkt.

Ich habe zu- und auch wieder abgenommen. Das Abnehmen ist nicht so schwer wie gedacht, viel schwerer war jedoch mein Schulterproblem und diesem entgegen zu treten. Unendlich viele Stunden verbrachte ich mit Physiotherapie und auch heute noch gehe ich meist 3x die Woche ins Fitneßstudio. Ein großer Zeitfresser, aber muß sein, wenn ich nicht wieder in alte Muster verfallen will und meiner Schulter dadurch schade.

Meine Kinder sind groß geworden und ich muß hier und da lernen, daß eine neue Zeit in meinem Leben eingetroffen ist: ich bin oft alleine zuhause und um ehrlich zu sein, dann vermisse ich sie. Ich vermisse auch die Zeit, wo ich als Mama einfach die wichtigste Person in ihrem Leben war, ihr Zentrum. Ich merke, ich muß mich neu finden, das fällt mir nicht immer leicht und muß es auch nicht, ich erlaube mir der Zeit ein wenig hinterher zu trauern und mich langsam an das Neue zu gewöhnen.

Ich habe wenig gelesen, viel zu wenig.

Ich habe meinen Shop geschlossen, eine Entscheidung, die ich schon vor einigen Monaten getroffen habe.  Manchmal muß man sich einfach fragen "wo stehe ich?" und "wo will ich hin?" und entsprechend fällt dann auch die Antwort aus. Aber das Leben ist kein Wunschkonzert und wenn es danach gehen würde, hätte ich einen kleinen, aber feinen Laden mit Stoffen und schönen Dingen, netter Kundschaft und einer inneren Zufriedenheit. So einfach ist es aber nicht und so habe ich entschieden, nur noch die Basis, welche ich auch brauche für eigene Arbeiten, zu lagern und für alle zugänglich zu machen. Daraus entstand mein Kiosk (Werbung) und sicherlich kommt nochmal ein Rot hinzu und ein Grau, aber mehr nicht.

Kommendes Jahr wollen wir mal wieder in Urlaub fahren, machen wir ja nicht oft. Eine Konfirmation steht an, ansonsten nichts bewengendes. Ich möchte auch ein paar mehr eigene Ideen umsetzen und vielleicht mal an einem Wettbewerb teilnehmen. Wenn es meine Zeit erlaubt.

Ich möchte mehr Kunst und Kultur erleben und ich habe mich für einen Kurs angemeldet: Schmuck, der die Seele berührt. Ich bin gespannt, ob er stattfinden wird.

Ich habe mich weder bei einem Jahresprojekt, noch bei sonstigen Aktionen angemeldet, schaffe ich eh nicht. 

Es war ein neutrales Jahr, so würde ich es mal nennen. Ein braves Jahr, denn es brachte auch nichts wirklich Negatives, wovor ich mich immer fürchte.




Mögen wir alle und meine Familie ein gutes 2019 haben, ein gesundes und glückliches Jahr, ohne Zwietracht und Not.

Das Jahr werde ich ruhig ausklingen lassen, hoffentlich mit viel Handarbeit.

Meine Kinder feiern das erste mal außer Haus, auch das ist eine neue Erfahrung für mich, die ich aber lieber gut nutzen möchte, als Trübsal zu blasen.

Vielleicht näht ja auch die ein oder andere von Euch ins neue Jahr hinein?


                            die liebe Nana

Freitag, 28. Dezember 2018

Besuch

Gestern bekamen wir Besuch und ich freute mich sehr, meine  Nichte nach einem Jahr wiederzusehen und ihren Freund gleich mit dazu.

Wir hatten ein nettes Frühstück...


... und das brachte sie mir mit, ich habe mich sehr gefreut.


Jetzt werde ich sie wieder länger nicht sehen, sie fliegt bald wieder ins Ausland zum arbeiten.

Guten Flug und komme gesund wieder, liebe A.-C.

Heute heißt es einkaufen und Fitneßstudio, ich muß endlich wieder was tun!!!!!!


                             die liebe Nana

Donnerstag, 27. Dezember 2018

jammern hilft

Hab ich gestern gejammert und was war danach passiert?

Ich habe genäht.

Lotti, eine liebe Bekannte, hat von mir neue Tischsets gewünscht und weil sie Bargello so mag, habe ich ein paar Streifen zusammengenäht, zerschnitten, versetzt erneut zusammengenäht und dann?

Dann fand ich´s total doof.

Weg damit.
findet er auch

Auf ein neues.

Was würde mir denn gefallen? Gänse!

Also ein bisschen gezeichnet und los ging´s. Heraus kam der Anfang, der mir gut gefällt.


Jetzt muß ich Lotti fragen, welche Farben sie denn drumherum haben möchte.

Aber für gestern war´s genug, heute geht es weiter.



                            die liebe Nana

Mittwoch, 26. Dezember 2018

eigentlich!

Eigentlich wollte ich applizieren, aber mir gefällt das ursprüngliche Projekt nicht mehr... das ist das Problem bei langwierigen Dingen: der eigene Geschmack verändert sich.

Tja, das bedeutet, daß ich dieses nicht weitermachen werde.

Eigentlich stricke ich an meinem 4. Poncho, den ich auch mitnahm auf die Reise zu meiner Mutter und nun ist er weg. Ich weiß, ich habe nicht gestrickt im Zug, aber ich glaube, ich habe etwas aus meinem Koffer geholt und eventuell das Täschchen nicht wieder eingepackt. Leider finde ich nach unzähligen Umräum- und Aufräumaktionen meine anderen Stricknadeln nicht.

Tja, das bedeutet, daß ich nicht stricken kann.

Eigentlich nähe ich gerade, aber mittendrin verließ mich die Lust.

Es ist unfaßbar.

Aber ich sticke immer mal wieder und zeige Euch den Fortschritt.



                              die liebe Nana

Dienstag, 25. Dezember 2018

freu, freu

Unser Raclette war gestern lecker und heute essen wir nochmal davon, aber als "alles zusammen aus der Pfanne"-Gericht.


Dann bekam ich einen Kalender geschenkt, Duschgel und den digitalen Reiskocher von Reishunger (kann man als Werbung auslegen).


Schön, oder?

Der kann alles kochen, sogar Suppen und Getreide und, ob man´s glaubt oder nicht, sogar backen kann man damit.



Ich freue mich.

Und was habt Ihr so bekommen?


                              die liebe Nana

Montag, 24. Dezember 2018

zwei Federn vom Christkind

Bekam ich am Samstag Post.

Ein wattierter, großer, brauner Umschlag.

Hm.

Absender mir unbekannt. Eindeutig eine Frau, die den Umschlag beschrieb.

Vorsichtig machte ich auf. Da kam mir ein Fröbelsternkranz entgegen mit Lichterkette inkl. Batterien sowie eine Karte.

Gleich angemacht.



Dann war ich neugierig, von wem die Karte stammt.

Wessen Schrift ist das denn? Die war aber nicht auf dem Umschlag.


Ach, das ist von der Kleinen, deren Flaschenpost ich vor mehr als einem Jahr fand und beantwortete. Sie machte in der Nähe Urlaub und raus auf´s Meer hat die Flasche es nie geschafft, sondern die Strömung trieb sie in die Elbe, zu mir an den Strand.

Ich packte ihr zu meinem Brief ein kleines Täschchen dazu mit Glückscent und Monate später bedankt sie sich mit dieser wunderbaren Bastelei, die sie mit ihrer Schwester zusammen angefertig hatte.

Wie wunderbar!

Die Rückseite der Karte ziert ein Foto der Schwestern und natürlich würde ich niemals Fotos von Kindern im Internet veröffentlichen, weder von meinen, noch von anderen, aber glaubt mir, zwei hübsche Mädchen sind das und sie lächeln einen ganz lieb an.


Unter dem Foto schauen zwei Federn heraus... bestimmt vom Christkind.

Das war eine so schöne Überraschung, ich danke vielmals.


Liebe M. und E., ich danke Euch sehr für die gelungene und bezaubernde Überraschung, meine Freude war ganz, ganz groß. Möge das Christkind oder der Weihnachtsmann Euch am heutigen Tag ein paar Wünsche erfüllen und seid allerherzlichst von mir gegrüßt. Frohe Weihnachten Euch beiden und Eurer Familie.


                           die liebe Nana
                                                    und Imo, denn an ihn war auch die Karte gerichtet!

Sonntag, 23. Dezember 2018

das Christkind ist auf dem Weg

Ich wuchs auf mit dem Christkind.

Ich hielt Ausschau nach ihm am Deich und jedesmal, wenn ich den Auslöser drückte, war es verschwunden.

Auch das liebe Christkind mag den Norden.


Weites Land.


"Nee, Mama, hier ist es rüber! Ich kann die Spuren riechen."


Ob das Schiff es verscheucht hat?


Blick gen Süden, deutlich zu sehen der Dampf der Papierfabrik in Glückstadt. Es war fast windstill.


"Hier war´s!"


Und dann huschte etwas über uns hinweg und fort war´s.

Es glitzerte und klirrte, es raschelte und dann war´s still.

Es war fort. Bei den Gänsen hat es sich versteckt, gut getarnt, gut beschützt vom Federvieh.



                             die liebe Nana

Samstag, 22. Dezember 2018

GigaHeld

Vodafone (ja, ist wohl Werbung) sucht gerade GigaHelden und mein Mann hat sich beworben und gewonnen. Er bekommt nun 100 GigaByte Datenvolumen geschenkt, weil er an den Feiertagen arbeitet und zwar an Silvester.

Eine schöne Aktion, um mal danke zu sagen.

Während er mir davon erzählte, dachte ich darüber nach.

Ich setze mich hin an den Feiertagen und genieße die ruhigen Stunden, denn es gibt keinen einzigen Termin, wie wunderbar.

Ich kann faul sein, lange schlafen (wenn der Hund es erlaubt), duschen oder nicht, ins Bett gehen wann ich will, alles geht.


Da sind jedoch die anderen, die nicht nur oft unterbezahlt sind, sondern auch Dienst schieben, wenn andere ihre Zeit ohne Arbeit genießen.

Nicht nur die Polizei und die medizinische Versorgung sehen wir als selbstverständlich, auch der Strom muß fließen und dafür sorgt mein Mann.

Tankstellen sind geöffnet und auch die Raststätten an den Autobahnen sind besetzt.

Bahnhöfe, Flughäfen, Busse und Bahnen... alles fährt. Wobei es mich interessieren würde, wie der Hauptbahnhof in Hamburg um 21 Uhr am 24. aussieht bzw. belebt ist.

Da sind die Telefonseelsorger, die Bereitschaftsdienst haben, so sicherlich auch der Räumdienst der Gemeinden. Krankenhäuser, Zoll, Gefängnissse, Hospize und die unzähligen anderen Menschen, die weder verreisen, noch etwas trinken dürfen, im Falle eines Rufes nach ihrer Person. Seenotretter, Kapitäne, Matrosen, Hafenarbeiter... alle arbeiten.

Kinder werden geboren wann sie es wollen, Menschen sterben auch nicht nach Plan.

Ich weiß, wir alle wissen um diese Menschen, die sog. GigaHelden, mein Mann ist einer davon.

Ja, er hat 100 GigaByte verdient, wie all die anderen auch, die Dienst schieben, wenn wir das Gegenteil tun.


                         die liebe Nana

Freitag, 21. Dezember 2018

Fondant

Ich habe meiner Tochter einen Kuchen gebacken und darüber eine Fondantdecke gelegt.


Eine Konditorin würde ich nicht werden, aber Spaß hat´s gemacht.

Herzlichen Glückwunsch, meine Kleine.


                  Deine Dich liebende Mama

Donnerstag, 20. Dezember 2018

so langsam...

... bin ich nah an Weihnachten.

Ich gehe ja selten zu Aldi einkaufen und wenn, dann meist nur um die Limo der Kinder zu holen.
Gestern habe ich zugeschlagen.

sie werden nicht dürsten

Außerdem habe ich gestern alle Geschenke eingepackt und die für Weihnachten sind hinter unserem Baum "versteckt"...

das Große von Reishunger ist für mich, ich beauftragte mal wieder meinen Mann, mir etwas bestimmtes zu schenken ;) Ich packe es aber erst am 24. aus.

... denn wir haben hier ja kurz vor Weihnachten noch ein Geburtstagskind und dieses feiert am 21. ihren 14. Geburtstag. Es war gefühlt vorgestern, da hab ich sie auf die Welt "befördert".

Geburtstagsgeschenke

Er ist stets geschafft... von was nur?



                           die liebe Nana
Und ob dieser Post Werbung enthält oder nicht, ist mir sowas von scheißegal!

Mittwoch, 19. Dezember 2018

neue Stickerei

Ich habe gestern eine neue Stickarbeit begonnen...


... das wird eine, hm, wie nennt man das?...

Eine schmale Tischdecke. Oder Tischband? Für meine Freundin.


Ich werde Geduld haben und bleibe dran!


                             die liebe Nana

Dienstag, 18. Dezember 2018

Illumination

Gestern kaufte ich unseren Weihnachtsbaum und zum ersten mal, seitdem wir hier in der Wohnung wohnen, haben wir ihn drin stehen.

Wir haben ein bisschen umgeräumt und sitzen nun anders, aber ich finde die Lösung hervorragend.


Es ist nicht der vollste Baum, aber neuen Baumschmuck werde ich erst nächstes Jahr kaufen. Erstmal sehen, ob sich unsere Idee bewährt.

Er ist jedoch wie jedes Jahr ein B-Baum, also nicht erster Güte und genau diese will ich nur haben. Was nutzt ein perfekter Baum, wenn eine Seite eh an der Wand steht? Außerdem schlägt mein Herz für die nicht perfekten Wüchse, irgendwie finde ich sie traurig, wenn sie abseits in der B-Waren-Ecke stehen. Allein deswegen ist unser Baum eine wahre Schönheit, denn er macht sich gut dort.

Ich bin immer im Zwispalt bzgl. echten Bäumen, wie seht Ihr das?


                                                  die liebe Nana

Montag, 17. Dezember 2018

bin wieder da!

So, ich bin wieder da.

Ich hatte ja meine Mutter besucht und fuhr mit dem Zug in den Westerwald.

Guckt mal, wie dieser Fleck an einem Gleis in Hamburg aussieht, wie die Sphinx, oder?


Wenn ich meine Mutter besuche, sehe ich auch immer meine Schwester und meinen Schwager und er kocht ganz hervorragend.

Dies war eine leckere Vorspeise.


Wir verbrachten wunderbare Stunden zusammen, während es mollig warm war.


Ein Gruß an Euch von Mutti und mir.

bei meiner Schwester zuhause
Samstag hatten wir Weihnachtsmärkte besucht, u.a. den in Montabaur.


Gestern Morgen dann der erste Schnee im Westerwald.


Nach stundenlanger Zugfahrt war ich dann zuhause angekommen und auch hier empfing mich eine dünne Schneeschicht, wie ich das mag.



Heute gehe ich den Weihnachtsbaum kaufen und vielleicht habe ich morgen Fotos vom geschmückten Baum für Euch.


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...