Freitag, 9. November 2018

Buddha Bowl die 6. oder so

Seitdem ich neulich die erste Buddha Bowl nachkochte, muß ich es immer wieder tun.

Was für ein toller Essentrend, der hoffentlich bestehen bleibt. Je öfter ich es mache, desto besser gefällt es mir und bei meinem Weight Watchers Essensystem fügt es sich wunderbar ein.

Zum Geburtstag bekam ich von meiner Freundin aus Hessen einen Buchhandelgutschein geschenkt, den ich auch gleich eintauschte in dieses wunderbare Wissensbuch:


Interessante Dinge sieht und liest man hier, nicht Unmengen an Text, knackig und klar ist alles beschrieben, so wie die Big Bowls eben sind ;)



Und das war meine letzte Schale, die ich meinem Mann und mir machte.


Das ganze kann man für 2 Punkte essen und ich bin hin und weg.

Habt Ihr diesen Food-Trend schon mal probiert?


                         die liebe Nana

Kommentare:

  1. Das sieht wirklich gut aus, liebe Nana!!! Sind das eher Salatrezepte und Kälte Küche oder gibt es die Bowle auch in einer warmen Variante? 2 Punkte klingt echt verlockend, liebe Grüße von Katrin (die noch immer wächst, allerdings in die falsche Richtung ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grrr.... Autokorrektur.... kalte Küche und Bowls hab ich geschrieben.....

      Löschen
    2. Generell gilt, es kann rein was schmeckt. Aber gedacht ist es so: nicht alles was rein kommt soll gewürzt sein, manches (wie oben die Karotten, die Zwiebel und die Eier) sind ungewürzt rein. Nicht alles soll gekocht sein (oben ist roh die Karotte, die Zwiebel, die Trauben). Ein Topping oder Dip darf nach gusto drauf, aber es soll nicht alles vorher gemischt werden. Es soll immer ein Protein mit rein (darf, muß, kann wie auch immer man es nennen möchte) etc. Es dürfen auch Körner, Samen, Nüsse und sowas mit obendrauf. Es muß immer eine Basis drin sein, die kann Salat sein, Reis, Nudeln, Bulgur, Couscous etc. Es dürfen Reste verwendet werden und meist hat man eh was übrig, so steht der Bowl am kommenden Tag nichts im Wege. Man kann süß gerne mit salzig verwenden, es geht vegetarisch und vegan, aber natürlich auch mit Fisch oder Fleisch. Man darf manches auch stark würzen. Was man dann in seiner Bowl macht, das bleibt einem überlassen und wenn ich Dir sage, daß obiges gekochtes Gemüse (Rosen- und Blumenkohl) mega mit dieser Majo (Joghurt und Salatmajo) schmeckt, würde man es nicht glauben. Meinen Mann stören die Zwiebeln, also kriegt er keine rein. Nicht schlimm. Man ist da ziemlich frei, aber hirnlos sollte man es auch nicht machen, denn die Ausgewogenheit und die unterschiedlichen Texturen und Nährstoffe spielen dauerhaft sicherlich auch eine Rolle. Bei den WW kriegt man fast alle Zutaten für 0 Punkte, so ist das ein megageiles Essen für die, die mal wieder ein bisschen zuviel auf den Rippen und unterm Kinn haben.

      Nana

      Löschen
    3. Danke Dir für die zusätzlichen Infos, liebe Nana!!!

      Löschen
  2. Ich habe bei Dir das erste mal davon gelesen. Und ich finde auch bei diesen Bowls, dass sie echt lecker aussehen. Leider koche ich für lauter "Bauern" - die essen nur, was sie kennen! *lach*
    Danke für's Horizont-Erweitern.
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kicher... dann wende doch mal die Bauernregel an: Gegessen wird, was auf den Tisch kommt ;o)

      Löschen
    2. Schade, aber es ist ja nichts exotisches drin, nur ein wenig anders zubereitet bzw. angerichtet.

      Nana

      Löschen
  3. Ne davon hab ich noch nichts gehört, aber du hast mich doch Neugierig gemacht. Danke, da werde ich mich mal schlau machen.
    lg Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Netz und #buddhabowl auf insta ist voll davon.

      Nana

      Löschen
  4. Ich mag den Blog, können wir kooperationen haben, mehr können Sie hier klicken.

    AntwortenLöschen
  5. Holla die Waldfee, das sieht lecker aus!!!
    Nein, ich kenne diesen Trend nicht.
    Definitiv brauch ich da noch ein paar Infos dazu.
    LG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Google mal, lohnt sich! Ein Rezept gibt es mindestens auch bei den Weight Watchers.

      Nana

      Löschen
  6. Hmm ne, davon hab ich nur peripher gelesen...
    Sollte ich mich da mal schlau machen?
    *grübel*
    Susanne,
    die auch etwas breiter als gewünscht ist...

    AntwortenLöschen
  7. Hab schon davon gehört, mich aber ehrlich nicht so drum gekümmert. Jedenfalls sieht das alles megagut aus und schmeckt sicher auch so.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  8. Liebe NAna,
    also, das gef#llt mir wirklich sehr gut! Ich glaube, das könnte ich auch meinem Holzwurm schmackhaft machen! Muss gleich mal bei Pint**** schauen, da gibt es auch ganz viele Rezepte! Das klingt nämlich wirklich sehr gut!
    Hab ein zauberhaftes und entspanntes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das schmeckt jedem, der interessiert ist, auch mal mehr als den eigenen Tellerrand auszuprobieren. Es ist ja nichts exotisches, keine außergewöhnlichen Zutaten und wenn jemand z.B. gerne scharf ist, macht man sich scharfe bowls, wenn jemand lieber Rind als Huhn mag, macht man eben das.

      Nana

      Löschen
  9. das sieht auf jeden Fall megalecker aus. Ich glaube, ich werde mal ein bissel Stöbern zu dem Thema.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...