Samstag, 15. September 2018

Araneus

Gegenüber unserer Wohnungstür haben wir Tilde wohnen.

Seit Kindertagen gebe ich Spinnen einen Namen.

Sie dürfen bei mir leben, sie sind bei mir gern gesehen. Vor allem, wenn sie besonders hübsch sind, wie fast alle Kreuzspinnen.


Um es gleich zu sagen: ich bin jetzt kein Freund von großen Spinnen oder solchen, die wirklich etwas abstoßend wirken, aber töten würde ich trotzdem keine.

Tilde beobachte ich jeden Tag.

Wußtet Ihr eigentlich, daß Spinnen täglich ein neues Netz bauen? Und immer auf die gleiche Art und Weise. An ihren Netzen erkennt man ihre "Persönlichkeit".

Tilde ist - wie alle Kreuzspinnen - eine wahre Künstlerin in ihrem Radnetzbau.


Sie ist erfolgreich, mehrere male täglich.

Und ist Euch bekannt, daß wenn es keine Spinnen gäbe, wäre die Erde mit mind. 1 m hoher Schicht voller Insekten bedeckt, so viel fressen alle Spinnen zusammen weg?!

Ich bin im November geboren, ein Skorpion und Skorpione zählen auch zu den Spinnentieren. Vielleicht rührt daher mein Interesse an diesen Achtbeinern.

Warum auch immer, ich finde es gut, mit ihnen in angenehmer und freundlicher Nachbarschaft zu leben.

Auf das Ihr die nächste Spinne nicht tötet!

Tilde


                                                       die liebe Nana

Kommentare:

  1. Ich liebe Spinnen und würde sie nie und nimmer nicht umbringen. Wir wohnen ja am Waldrand, auf unserer Terrasse und unserem Balkon leben eine Menge, und ein paar sind auch immer im Haus - ich freue mich über sie. Witzigerweise habe ich den beiden großen, die ich gestern Abend in meinem Schlafzimmer entdeckt habe, auch Namen gegeben: Anni und Alois.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viele würden eine Anni und Alois plattschlagen, bei mir dürften sie auch bleiben, egal in welchem Raum.

      Nana

      Löschen
  2. Liebe Nana,
    nie töte ich eine Spinne - empört guck! - und übrigens außer Mücken, Bremsen und Blattläusen auch sonst nix.
    Wenn mir tatsächlich mal ein Krabbler im Weg ist, stülpe ich ein Glas drüber und trage ihn raus.
    Tilde ist ein lustiger Name und ich hoffe fur euch 2 auf eine lange, glückliche Beziehung, die beiden von Nutzen ist...
    Claudiagruß
    ... von der, die seit Ewigkeiten deine vielen Postings mal nachkommentieren will und einfach nicht dazu kommt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche nichts zu töten und auch meinen Kindern beizubringen, daß alle Tiere nichts böses wollen und selbst auch nur dieses eine Leben haben, an welchem sie ebenfalls hängen, sonst würden sie nicht um Ihr Leben kämpfen, wenn es darauf ankommt.

      Nana

      Löschen
    2. Also Mücken und Bremsen wollen mir definitiv etwas Böses. Die wollen MEIN Blut - das teile ich nicht freiwillig...
      Aber grundsätzlich hast du total Recht!!!

      Löschen
  3. Ich hab einmal gehört, da wo Spinnen leben ist die Welt in Ordnung und es herrscht ein gutes Klima. Vielleicht bezieht sich diese Aussage aber auch nur auf das Innere einer Wohnung. Und ob das stimmt weiß ich nicht, egal wie auch immer, töten - nein.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte schon immer Spinne bei mir, damals im Kinderzimmer durften sie bleiben etc. Klima... hm, wäre ja ein toller Indikator.

      Nana

      Löschen
  4. Das sind doch Spinner 😉, die eine Spinne töten. Die hier lebenden tun einem doch nichts, im Gegenteil, sind nützliche Tiere, und Netze vorm Fenster werden absolut geduldet!
    Du hast völlig recht!
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manche Spinnen sind so erfolgreich, daß unter ihrem Netz total viele Insektenleichen liegen.

      Nana

      Löschen
  5. Hallo Nana, mir geht es wie Ingrid auch, ich bin davon überzeugt, wo Spinnen leben ist die Welt in Ordnung. Zumindest in unseren Breiten deuten Spinnen auf ein gesundes Wohnklima hin, wenn morgens tote Insekten auf der Fensterbank/dem Boden liegen würde ich mir Sorgen um irgendwelche chemische Ausdünstungen machen und es untersuchen lassen...

    Habt ein feines Wochenende, Tilde und Du, liebe Grüße von Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, eine Wolfsspinne hatte ich sogar mal auf meiner Hand, da mußte ich mich aber schwer zusammenreißen.

      Nana

      Löschen
  6. Das interessanteste Objekt war mal eine Spinne die aussah wie eine Wespe. Die nennt sich auch direkt Wespenspinne...
    Liebe Grüße jacky

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe lustigerweise heute auch eine stattliche Spinne am Haus beobachtet und die darf natürlich bleiben. Wenn der Nebel früh in den Netzen hängt, sieht man erst recht, was das für Kunstwerke sind, ich finde das toll. LG

    AntwortenLöschen
  8. Dieses Jahr haben wir mehrere Kreuzspinnen im Garten. Ich habe sie jahrelang nicht gesehen.
    Freue mich, dass sie wieder da sind.
    Angela

    AntwortenLöschen
  9. Im Garten bei mir leben eine Menge Spinnen. Da dürfen sie gerne weben und leben. Manchmal laufe ich durch ein Netz, so wie gestern, da klebte es mir mitten im Gesicht. Hatte es doch eine Spinne im Durchgang der Terrasse gewebt. Ich war in Eile und habe es nicht gesehen. Sondern erst gespürt. Nicht so schön, aber halt Natur. Die Spinne wird sich ein neues gebaut haben über Nacht.
    Spinnen im Haus sind mir allerdings nicht so wohl. Da geht es ihnen manchmal schon an den Kragen.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nana,
    Claudia von Alltagsbunt hatte gerade den Link zu Deinem Spinnenpost geschrieben, da mußte ich nochmal anchschauen ... irgendwie ist mir dieser Post durch die Lappen gegangen ( liegt wohl daran, daß ich am WE selten an den PC komme und nicht immer schaffe, die folgenden Woche alles nachzulesen ...)
    Danke für diesen schönen und interessanten Spinnenpost! Auch ich freue mich immer, wenn ich sie im Garten sehe!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...