Freitag, 10. Mai 2019

am Deich

Ich fuhr gestern Bio-Eier kaufen und nahm den Weg heim direkt hinterm Deich.

Dort machte ich ein Foto unserer Leuchttürme:


Warum es rot/weiße und schwarz/weiße Leuchtfeuer gibt, das konnte ich nicht herausfinden. Mein Mann meint, daß die Roten für die eine Richtung, die Schwarzen für die andere Richtung sind. Dafür fanden wir keine Beweise, aber dennoch ist es möglich.

In Hollerwettern, eine "Ortschaft" bestehend aus ein paar Häusern am Deich, existiert noch das schöne Leuchtturmhaus:


Heute ist er nicht mehr in Betrieb, aber zu gerne würde ich mal reingehen und mich umsehen.

Ein paar Häuser weiter dann dieses Idyll:


Ich hörte Schritte im Kies. Der dazugehörige Herr sah mich erstaunt an und ich sagte ihm, wie schön es bei ihm aussehen würde und wie wunderbar das Tor sei. Er bedankte sich und meinte: "Bald blüht der Rhododendron und danach sind die Rosen dran, dann ist hier das reinste Rosenmeer."

Manche haben es einfach schöner als andere.


                          die liebe Nana

Kommentare:

  1. Liebe Nana, ja manche haben es schöner, aber ob sie deshalb glücklicher sind? Und ob sie das auch zu schätzen wissen?
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Mann schien mir selbst sehr angetan von seinem Garten und ich konnte den Stolz hören. Es geht hier ja nicht um schätzen und um glücklich sein, es geht darum, daß nicht jeder so gelegen ist mit seinem Haus, um solch ein Idyll zu haben.

      Nana

      Löschen
  2. Liebe Nana,

    dazu fällt mir nur ein, Schönheit liegt im Auge des Betrachters und ist relativ.

    Viele Grüße dein Fan Rita ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ja auch keine Wertung "wer hat das schönste Haus", es ist aber Tatsache, daß manche eben nicht so schöne Gärten haben.

      Nana

      Löschen
    2. Und die viele Arbeit, die man damit hat, oder Leute, die einem die Arbeit machen und dafür
      bezahlt werden......

      Gruß Rita

      Löschen
  3. Ja, stimmt, hängt aber von vielem ab.

    Und wir können schließlich nicht alle eine "Burg mit Dornröschengarten in erster Meereslinie" besitzen, gell.😬
    Nur als Beispiel. Insofern hast Du völlig recht, daß nicht jeder das Glück einer tollen Lage hat.

    Aber man kann auch das (evtl.wenigere), was man hat, glorifizieren, man kann es auch Zufriedenheit nennen, und somit ist das auch Glück!

    Glückliches Wochenende für Dich, besonders in Deiner derzeitigen Lage! Das soll ein lieber Wunsch sein.
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu denen gehören wir beide definitiv, oder nicht? Wir sind auch mit unseren Balkons glücklich, obwohl ich den nicht mehr haben werde. Dafür aber Gartenanteil. Trotzdem finde ich es nett, wildfremden Menschen zu sagen, wenn einem etwas gefällt. So sage ich mittlerweile auch fremden Frauen, wenn ich ihr Parfum toll finde oder eine Frisur ganz toll aussieht. Die erstaunten Gesichte dann... hihi.

      Nana

      Löschen
    2. So ist es!
      Wenn man in allem, was man hat, ebenso einen Vorteil sieht, wie auch in allem was man nicht hat, das ist dann sehr vorteilhaft!😁🤓

      Neidlos anerkennen und loben bei anderen, ist mir auch nicht fremd. Es freut den anderen und es kostet mich nichts, mit ein paar _ehrlichen_ Worten Freude zu machen. Wenn mir etwas dagegen nicht gefällt, halte ich lieber meine Tigerschnauze🤐. Denn "rumschleimen" ist so gar nicht meins.

      Also, ich denke, wir hier in der Bloggerrunde haben doch viel Gemeinsames.
      👍😊

      Löschen
  4. Ein schöner Garten ist eine tolle Sache. Aber, da spreche ich aus Erfahrung, auch eine große Menge Arbeit.(Es sei denn, man kann sich Hilfe kaufen!)In diesem Jahr habe ich erstmals reduziert, sehr zum Bedauern meines Mannes. Aber da fast die geamte Last auf meinen Schultern liegt muss ich konsequent sein. Und ich fühle mich doch glücklich damit.Beste Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte auch mal einen großen Garten... ist so gar nicht meins. Aber die Schönheit eines Gartens oder Tores oder was auch immer kann ich ohne Probleme kund tun und bewundern, ich kenne keinen Neid und muß auch hinter allem nicht die Kosten und Arbeit sehen. Man darf auch mal nur "Fan" sein.

      Nana

      Löschen
  5. Liebe Nana,
    die Leuchttürme sind so schön, aber das Leuchtturmhaus ist wunderbar, da würde ich auch gern mal reinspitzeln und dann am liebsten wahrscheinlich einziehen *lach*
    Die Garteneinfahrt mit dem Tor sieht schon herrlich aus, der eine findet das schön, der andere findet sein winziges Gärtchen voller Durcheinander im Beet genauso schön ...dennoch ist es doch nett, wenn siech so ein kurzes Gespräch ergibt. es gibt auch Menschen, die das ja gar nicht gut finden, wenn man stehenbleibt und ihren Garten anschaut ....
    Hab ein zauberhaftes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sage ja oben auch nicht, daß allen das gefallen muß, was mir gefällt. Ich finde jedoch, daß man auch mal neidlos etwas bewundern darf, ohne gleich das Eigene oder das der Anderen dadurch schlecht zu machen.

      Nana

      Löschen
  6. Deine Spaziergang-Fotos sind so schön, Aufmerksamkeit bei allen Dingen bringt viel Freude - und die teilst du dann mit uns. Danke.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  7. :-)
    Ja echt sehr schön!
    Allerdings muss ich dann auch gleich an all die Arbeit denken :-)
    *lach*
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Oh, in meinem Kopf ist da auch sofort die Arbeit mit verknüpft! Ich mag ja Gärten sehr, wir haben selbst einen riesig großen, aber der macht eben auch riesig viel Arbeit und sieht dadurch immer ein bisschen verlottert aus. Da bist Du mit "Gartenmitnutzung" vielleicht fein raus, man kann draußen sitzen und frischen Schnittlauch holen und das reicht vielleicht auch.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin so gar kein Gartentyp, aber ich sitze gerne in den Gärten der anderen, da habe ich dann gar keine Arbeit, hahaha.

      Nana

      Löschen
  9. Liebe Nana,
    Leuchttürme haben sooooo viele Gesichter. Mein Heimatleuchtturm ist Schleimünde, ist aktuell Grün-Weiß und gilt als am meisten umgestrichener Leuchtturm. Auf der dänischen Insel Tunö gibt es sogar ein Leuchtfeuer, das im Kirchturm untergebracht ist - also ein Leuchtkichturm😋
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja auch toll, so ein Kirchleucht- oder Leuchtkirchturm.

      Nana

      Löschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...