Dienstag, 28. August 2018

des Schusters Schuhe

Kennt Ihr den Spruch, daß der Schuster die schiefsten Absätze hat?

Und in meinem Fall hat die Patchworkerin die ältesten und kaputtesten Sachen auf der Couch liegen.

Schon mein großer Quilt liegt verkehrt herum, weil die Vorderseite Risse und Löcher hat, ja selbst bei den Couchkissen muß ich mich fragen, warum die noch liegen.

In meinem zweiten Berlin-Kurs hatte eine Teilnehmerin ein wunderbares Seidentop dabei und nach Monaten bekam ich es zum Weiterverarbeiten geschenkt. So quiltete ich es mir und nähte daraus einen Kissenbezug, das ist das gute Stück:


Früher benutzte es meine Große, nun ist es im Wohnzimmer in Gebrauch.

Aber schaut, die eine Ecke:


Die nächste:


Die nächste:


Und die letzte geht fast als intakt durch:


Zum Glück ist der Bezug etwas zu groß genäht (ein Hoch auf falsches ausmessen!) und ich brauche nur 2 cm überall wegnähen und es bleibt uns erhalten. Darüber freue ich mich sehr.

Ein weiteres Kissen auf unserer Couch ist meine erste Lieselarbeit und hat über 290 Hexagons intus.

Auch hier sind deutliche Spuren der Abnutzung im Stoff zu erkennen.



Eine Ecke weist schon erste dünne Stellen auf:


Und wie ich gestern sah, ist sogar die Naht aufgegangen.


Also wie war das mit dem Schuster?

Ich habe definitiv die schlechtesten Patchworkdinge ausliegen, obwohl ich Stoff in Massen habe, Garn ebenso, Vlies dito... nur die Zeit.


                           die liebe Nana

Kommentare:

  1. Toll repariert, das Seidenkissen! Und für die anderen Sachen findest Du sicher eine Lösung...
    Liebste Grüße an Dich von Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Na ja, reparieren macht ja auch nicht so viel Spaß wie neue Sachen nähen oder quilten.😊
    Einige Kissen sahen bei mir ähnlich aus, ich habe sie entsorgt, die große Decke auf den Bett weist deutliche Gebrauchsspuren auf.
    Eben diese Abnutzungserscheinungen zeigen das die Dinge gebraucht und geliebt werden. Von einem Quilt im Schrank hat niemand etwas.
    Was die Zeit angeht, die fehlt auch mir. Leider kann man nicht immer nur nähen oder sich seinem Hobby widmen. Ich glaube aber nicht das ich dann eher reparieren würde.😇
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hast Du vollkommen recht. Ich würde dann auch weniger reparieren und viel lieber anderes machen. Quilts im Schrank sind wie leerstehende Häuser: ohne Leben und fast schon tot.

      Nana

      Löschen
  3. Wenn die Sachen noch intakt wären, würden sie nicht geliebt. Denke doch mal an die schönen alten Teddybären mit ihren abgewetzten Nasen. Wenn du so dran hängst, dann leg sie erstmal weg. Irgendwann hast du den Mut, sie wegzuwerfen. Leider ist halt Seide nicht für den täglichen gebrauch gemacht. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  4. Diese Tatsache ist doch kein Makel.
    Ich finds toll, wenn sich Dinge abnutzen, weil man sie liebt und gebraucht. Natürlich sieht man dann auch irgendwann wehmütig auf die kaputten Stellen und entscheidet dann, wie es mit dem Teil weiter geht.
    Aber grundsätzlich sieht man den Stücken die Liebe an, die sie im Laufe der Jahre abgegeben haben, und das ist doch toll.
    Schöne Grüße an dich, Angela

    AntwortenLöschen
  5. Oha!
    Tja aber Sachen die geliebt werden gehen einfach irgendwann kaputt!
    Aber ich kann mich dann auch echt nur schwer trennen... komisch eigentlich!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nana,
    das zeigt, dass die Dinge nicht nur in der Ecke liegen sondern auch benutzt werden und so soll und muss das auch sein.
    LG zu Dir
    Manu, die sich auch immer ärgert, dass die Lieblingsdinge als erstes kaputt gehen. *g*

    AntwortenLöschen
  7. Geliebt und benutzt, das ist doch toll. Klar dass es dir schwer fällt sich zu trennen. Super ist, wenn Dinge sich mit kleinem Aufwand wie beim Kissen reparieren lassen. Ja, die Zeit ... ist wirklich blöd, dass sich die nicht vermehren lässt.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...