Mittwoch, 21. August 2019

Vegetarisch

Die Zeitschrift habe ich mir Montag gekauft und zeigt, was ich demnächst wieder vermehrt machen möchte: auf Fleisch verzichten.



Ich kaufe schon etwas länger gerne Bio-Fleisch. Das gibt´s bei uns im Supermarkt abgepackt, aber die Auswahl ist klein. Ohne Plastik geht es da leider nicht. Und an der Frischfleischtheke gibt´s nur Kotelett oder Nacken vom Schwein, hm.

Fisch ist wahnsinnig teuer, das kann man sich nicht oft leisten.

So will ich wieder vermehrt vegetarisch kochen. Als erstes Pesto...



Schwer ist es natürlich, da ich im Moment fast nur Spätschicht habe. Eigentlich von Anfang an. So sehe ich meine Kinder erst abends und dann ist´s mit dem Kochen zu spät mangels Lust und Uhrzeit, da kommt ein Pesto aus dem Kühlschrank genau richtig. 



                            die liebe Nana

Kommentare:

  1. Auch wir essen seit längerem weniger Fleisch und Wurst.
    An Fisch esse ich mich im Urlaub satt. Es gibt soviele leckere Gemüsegerichte. Im Moment sind Zucchini sicher auch bei euch überall zu haben. Bei uns wachsen sie im Überfluss im Garten. Ich habe Tomaten, Zucchini und Auberginen zu einer Gemüsesoßé gekocht (lässt sich auch gut vorbereiten) und mit Nudeln überbacken. Das war sehr lecker, auch durch die Kräuter in der Soße und den einen Klecks Sauerkirschmarmelade...
    herzlichst
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war 16 Jahre Vegetarier, aber ab und an braucht es auch mal wieder neue Ideen von außen und die Pestos fand ich irre lecker aussehend.

      Nana

      Löschen
  2. Pesto ist gut und lecker! Gut vorbereiten lässt sich auch ein Auflauf! Du machst in morgens fertig oder auch am Tag vorher und die Kinder schieben ihn nur noch in den Ofen. Wenn du dann kommst ist das Essen fertig.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  3. Ich esse auch schon seit längerem ganz wenig Fleisch. Es gibt so viele leckere Rezepte im Netz.
    Und nein, dein Beitrag ist keine Werbung, sowie die meisten der Blogbeiträge aller Bloggerinnen. Das kannst du hier nachlesen: https://www.madewithbluemchen.at/schreib-nicht-werbung-wenn-es-keine-ist/

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Pesto ist immer lecker und vielseitig. Und im Sommer geht Rohkost ja eigentlich auch immer und ist schnell zubereitet oder einfach nur pur dazu. Was knackiges, frisches und wegen der Vitamine.
    Lecker angerichtet hast Du, ich komme vorbei! 😉
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So hat es ja die Zeitschrift angerichtet, ich bin da etwas... einfallsloser oder liebloser?... hahaha.

      Nana

      Löschen
    2. Lieblos? Nein, bestimmt nicht!
      _Schmecken_ muß es in erster Linie! Aber weißt ja, das Auge ißt mit! Und Tigeraugen erst recht!🤣

      Löschen
  5. Hallole
    Ich habe auf dem Markt einen Bauern, der extra für uns (naja mittlerweile auch für andere Kunden) Basilikum auf einem Fleckchen anbaut.
    Davon hole ich dann immer einen ganzen Beutel voll und mache zuhause daraus Pesto.
    Dieses friere ich dann portionsweise ein und habe so immer ein schnelles, gesundes und leckeres Essen parat :-)
    Denn bis die Nudeln gekocht sind ist auch das Pesto aufgetaut :-)
    (das streiche ich nämlich dünn aus und friere es so quasi in "Platten" ein) ;-D
    Vielleicht ist das ja auch eine Idee für euch?
    Fleisch bekomme ich immer von meiner Freundin (Milchbäurin) da weiß ich wie die Tiere leben und was die zu fressen bekommen. Das ist für mich/uns eine echt gute Alternative :-)
    Was wir auch mittlerweile echt oft machen, ist ein Reiskuchen mit Curry gewürzt.. da braucht man eigentlich gar nix mehr dazu ;-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo/wie streichst Du es aus?

      Nana

      Löschen
    2. Auf dauerhafter Backfolie.. sobald es gefroren ist pack ich die "Platten" in eine Tupperbox.. dann kleben die ja nicht mehr aufeinander ;-)
      Geht super!
      Früher hatte ich die immer in Tüten ganz dünn ausgestrichen.. aber das ganze Plastik kann man sich sparen ;-)

      Löschen
    3. Ich habe jetzt, bevor Du geantwortet hast, ein bisschen was auf ein Backpapier gestrichen und eingefroren. Ich will sehen, wie sich das macht, wenn ich es heute abend raushole. Ich kann mir gut vorstellen, daß das eine geile Sache zum nachmachen ist, allerdings habe ich nur ein klitzekleines Gefrierfach im Kühlschrank :( Und da ist auch einderer Kram drin.

      Nana

      Löschen
  6. Hmm, vegetarisch ist immer und zu jeder Zeit passend. Ich kann (eigentlich) auch ohne Fleisch leben. Aber dann, irgendwann, bekomme ich solchen Heißhunger auf ein Schnitzel oder einen deftigen Gulasch...
    Und dem gebe ich dann auch nach. Beste Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kenne ich. Ich will auch nicht vegetarisch leben, aber hier wieder vermehrt so kochen.

      Nana

      Löschen
  7. Liebe Nana,
    ja, ab und zu braucht man ein paar neue Anregungen, aber es gibt mittlerweile soviele tolle Seiten im Web, oder auch bei Pi***est gibt es tolle vegetarische und vor allem schnelle Gerichte zu finden ;O)
    Bei uns kommt auch nur selten Fleisch auf den Tisch.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Netz ist es eine Fülle, das stimmt. Und es ist wie bei allem: so groß das Angebot, daß man zum Schluß doch nichts hat. Manchmal darf es auch was zum Blättern sein.

      Nana

      Löschen
  8. Hallo Nana!!!! Ich schicke Dir mal ein Spaghetti Rezept, welches Du super vorbereiten kannst und hervorragend schmeckt. Vor allem jetzt mit schmackhaften Tomaten.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Nana früher gab es als Kind nur 1x die Woche Fleisch. Meine Kinder aßen gerne Aufläufe mit Nudeln Reis Gemüse eierspeisen dazu Salate .
    Gibt's bei euch am Hafen keinen Fischer da hole ich gerne frischfisch..
    Auch im Urlaub schaue ich gerne am Hafen danach. Sie nehmen auch aus und filieren. LG von Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja kein Auflauftyp.
      Nein, hier haben wir keinen Hafen mit Fischerbooten.

      Nana

      Löschen
  10. Hi Nana, bei uns ist Broccoli-Gratin der Hit! Ungekochte Penne in die Form (nur den Boden flach bedecken), Broccoli drauf (TK oder frisch)dann gut gewürzte Sahnesoße und obendrauf Mozzarella. 160°, 30 Min ins Backrohr. Kannst du auch gut vorbereiten.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja, Pesto könnte ich auch mal wieder machen. Eine gute Anregung. Mir fällt es sehr schwer ansprechende Gerichte ohne Fleisch zu finden. Pesto kommt aber in dieser Woche auf jeden Fall mal wieder auf die Speisekarte.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...