Mittwoch, 16. April 2014

Ostern wienerisch

Im wiener Kurs war Veronika Teilnehmerin, sie ist noch ganz jung und auch noch nicht allzu lange im Thema Patchwork zuhause.

Aber sie war aufmerksam und gut!

Und nun schaut Euch das an....

hat sie doch tatsächlich die erlernten Quiltmuster auf Eier gemalt!!!!

Sieht das nicht wirklich fantastisch aus?

Mir gefällt das so gut, daß ich Euch das unbedingt zeigen muß.




Montag, 14. April 2014

müßt Ihr sehen!

Als ich gestern Büro machte, gesellte sich der Rote zu mir auf den Tisch und entdeckte die Gummispinne, die ich von meiner Großen geschenkt bekam.






Ich hab´ so gelacht!

Und gestern Abend machte ich Mamas Läufer nun komplett fertig. Hach, was liegt er schön glatt, darüber freue ich mich immer sehr.




Samstag, 12. April 2014

passt scho!

Gestern ging mein Flieger nach Wien und wenn Nana eine Reise tut, dann will sie Euch natürlich auch davon erzählen, denn einen Kurs in Wien abhalten, das ist schon wirklich was Besonderes!

Dies ist "mein" Flieger...


... tschüß Deutschland!


Servus Österreich!


Mein Wien-Aufenthalt fing - wie vor 22 Jahren auch schon mal - mit netten Menschen an (Gruß nach Paris an den Herrn Doktor!) und ging schon fast im Desaster weiter.

Im Hotel angekommen wollte ich gleich was essen gehen und freute mich so auf´s Sushi, aber da will ich gar nicht näher drauf eingehen, das haben die nicht verdient.


Wenn´s Essen schon schlecht ist, dann muß ich wenigstens ein bischen Kultur machen und flanierte die Einkaufsmeile entlang Richtung Bahnhof:


Dann sah ich die Kirche, ja, sowas schaue ich mir gerne an, also hin...


... und wie fast immer und überall: zu!
Also noch schnell ein schönes Foto und zurück.


Da sehe ich schon die nächste Kirche, nun also dahin...

... zu! Wegen Vandalismus geschlossen!!!
Man erzählte mir, daß dies im Moment in ganz Wien so geschieht: sie zerdeppern und zerstören die Statuen und Figuren in den Kirchen, hauen ihnen die Köpfe ab und sowas.
Nee, das hinterläßt kein gutes Bild. Sehr schade.


Aber das schöne Tor, das war wenigstens offen.


Dann eben keine Kultur sondern ins Hotel und noch 30 Minuten ausgeruht.

Elisabeth hat mich abgeholt und war auch unsere Veranstalterin des Kurses und brachte uns in einen megatollen Kursraum!

Untergebracht in einen "Saal" und ich sage Euch: Wiener Männer sind in der Tat höflich und charmant! ;-)


Hier der dazugehörige Hinterhof und man erzählte mir auch hier, daß die Wiener Hinterhöfe bekannt sind. So manch kleine Oase würde man hinter hohen Mauern finden können.



Ja und dann waren da die Damen, acht um genau zu sein, und was soll  ich sagen?

Passt scho!!!!!!

Sie Wienerten und Österreicherten und ich war hin und weg von dem Dialekt und überhaupt von allem. Das war eine bunte Truppe lustiger, sehr aufgeschlossener Damen, die bestimmt viel Spaß hatten und soll ich Euch was sagen? Ich glaube, ich hatte noch viel mehr Spaß als sie!!!!!

Und jetzt zu den Fotos der Probesandwiches:

Martha, es tut mir leid, Deines habe ich nicht fotografiert!!!!!

Maripic/Maria:


Veronika:


Elisabeth:


Heidi:


Monika (eigentlich ist das auch Heidis Blog!):


Erika:


und Anna:


Und hier ein Gruppenfoto:

vlnr: Maria, Veronika, Elisabeth, Anna, Erika, Nana, Heidi, Monika, Martha

Und zu guter letzt wurde ich auch noch reich beschenkt, schaut mal... ich war ganz gerührt!


Auf dem Weg zur S-Bahn habe ich noch dieses wundervolle Haus fotografiert, ist das nicht schön?


Tschüß Wien, hallo Hamburg:


Das war ein ganz wunderbarer Kurs und ich danke für die prima Organisation und zu Euch Acht sage ich herzlichen Dank, ich habe mich sehr, sehr wohl gefühlt, gar nicht fremd und ich komme wirklich gerne wieder!!!!


Donnerstag, 10. April 2014

Projekttage

In der Grunschule meiner Kleinen sind derzeit die Projekttage, d.h. die Lehrer sowie freiwillige Eltern bilden Gruppen und erarbeiten ein Thema nach Wahl.

Da bin ich immer mit dabei, so auch dieses Jahr und ich bekam sechs Kinder zugeteilt für mein  Projekt:

"Eine Aula-Wand anmalen"

Und hier nun die Ergebnisse:




Hier eine Detailaufnahme... bitte beachtet das Euter und den Bus...


An der zweiten Wand machten wir ein "brainstorming" und heraus kamen tolle und irre Geschichten mit ihren Details...



Im Details achtet bitte auf "Nessie" aus dem Loch (obwohl wir hier ein Meer haben), die zwei Haie, den Surfer, den Ertrinkenden und - eine Lehrerin meinte: "Der Titanic fehlt der Eisbeg!" - und eben diese Nettigkeit. Sie sinkend zu malen war uns dann doch zuviel.

Und Batman rettet sie alle!


Hier nochmal der Gesamteindruck:


Die Mädchen finden´s toll, die Jungs cool (natürlich nur und vor allem wegen dem Superhelden) und die Lehrerinnen einfach nur sehr kreativ.

Und jetzt packe ich den Koffer, denn morgen geht´s nach Wien zum Kurs, ich freue mich schon sehr darauf. Mein Flieger startet um 8.50 Uhr, d.h. früh aufstehen.


Mittwoch, 9. April 2014

hin und weg

Ich bin immer wieder hin und weg, wenn meine Garne kommen...


Schaut Euch mal diese Phalanx an cremé-Tönen an!


Hier sind sie nochmal, alle Unis zusammen... schwärm...


Die große Kone mit 5.000 m habe ich mir für meinen Bestand gekauft, ich nenne sie ab sofort Mutter-Kone (übrigens gibt es alle Unis auch in 5.000 m für 7 €, nur mal so am Rande):


Und hier noch die melierten Garne mit dabei, jetzt sollte ich für die nächsten Kurse erstmal genug Material haben.

Apropos Kurse: in Uelzen ist für den kommenden Termin im Mai unverhofft ein Platz frei geworden!!!



LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...