Dienstag, 5. November 2019

No carb oder wie?

Ich berichtete bereits, daß ich nach dieser Schlank!-Methode von Dr. Anne Fleck abnehmen möchte, aber nicht nur das, sondern ich möchte mehr bzw. bessere Gesundheit erlangen durch schlaues Eßverhalten sowie ein paar anderer Dinge, die ich beherzigen möchte.

Bei dieser Methode heißt es in Phase 1:

21 Tage lang keinen Zucker und Kohlenhydrate in Form von Nudeln, Kartoffeln, Reis etc., auch keinen Honig, Stevia & Co.

Ich habe die Phase 1 bald hinter mir, heißt: ich bin in meiner dritten Woche! Es fällt mir nicht schwer, keineswegs (bis auf den schwarzen Kaffee), ich spüre keinen Heißhunger, nicht mal richtigen Hunger. Eigentlich sollte ich auch erst essen, wenn ich Hunger habe, aber das klappt natürlich nicht wenn man Familie hat und arbeiten geht, da muß man sich an die Alltagsuhrzeiten halten.

Außerdem sollen mind. vier Stunden zwischen den Mahlzeiten liegen, das ist ein Klacks. Auch die 12-16 Stunden zwischen der letzten und der ersten Mahlzeit ist ein Kinderspiel für mich, zumal ich noch nie wirklich gefrühstückt habe.

Mir geht es echt bombe! Ich fühle mich sehr gut und habe bereits abgenommen und zwar 3,1 kg.
Meine Hosen sitzen deutlich lockerer am Bund, die Jacken gehen leicht zu und ich kann es sogar sehen.

Was ich so alles esse?

Nun, am meisten schärft mich immer mein Essen auf der Arbeit, denn in einer meiner Pausen esse ich mitgebrachten Quark, den ich wie folgt mache:

Quark vollfett, ein bisschen Joghurt vollfett, Kurkuma, Zimt, gemahlene Mandeln, Heidelbeeren und ein paar Trauben. Das zieht dann schön durch und wenn ich die Dose aufmache, ist der Quarkjoghurt bereits hellgelb und durch das Fett in Quark wunderbar cremig... das liebe ich sehr!

Ansonsten gucke ich mir Rezepte ab wie dieses von Larissa, denn sie brachte eingelegten Feta mit ins Café Fingerhut.


Gestern Abend machte ich Gurke/rote Beete/Salat mit Haloumi, auch ein bisschen Rosenkohl hatte ich noch zuhause, außerdem probierte ich Cranberries, die total ekelig schmecken.


Das Beste daran ist, daß es nicht nur schmeckt, sondern auch meine Kinder zum Nachdenken über Ernährung bringt und da schon so manche Erkenntnis hervorgebracht hat.

Und nach Dr. Fleck soll man sich etwas gönnen... etwas, daß einen täglich daran erinnert, weshalb man das alles wirklich macht und dieses sich gönnen habe ich umgesetzt und kaufte mit ein Armband von Fischers Fritze... Modell Makrele, Armband Willi.


Das einzig blöde daran ist: es sitzt ein klein wenig eng, die Nummer größer war mir aber zu weit... wenn es aber so weitergeht, wird es bald lockerer sitzen ;) und mich stets erinnern, weshalb es gut ist, vor dem Essen nachzudenken und schlank! zu handeln.


                             die liebe Nana

Kommentare:

  1. Liebe Nana,
    zuerst mal schick ich dir meine herzlichsten Wünsche und Grüße nachträglich zu deinem Geburtstag. Wie dumm, dass ich es versäumt habe - aber es liegen noch jede Menge wunderschöne Tage bis zu deinem nächsten Jahrestag vor dir so dass gute Wünsche immer willkommen sind (mein Motto). Lass es dir gut gehen, verwöhn dich ab und zu wie z. B. mit diesem netten Armband. Wie schön, wenn der Blick auf angenehme Freuden jederzeit möglich ist.
    Ganz liebe Grüße eSTe

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nana,
    jetzt hast du es bald geschafft. Lecker was du isst und prima dass es sich so äussert. Dieses wunderschöne Armband wird dich erinnern drna zu bleiben dass es lockerer wird.
    Mein Schatz merke ich auch dass er was anders isst wie früher, natürlich nicht ganz so,aber gesünder.
    Auf deine Frage bei mir
    bei mir heisst alles Tangle,ich weiss nicht die Unterschiede da gibt es so vieles... das kleinere in der Mitte ist ziemlich klein und dann habe ich es auf ein A5 Format geklebt und weiter gezeichnet. Ich fotografier alles ab.
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Ich gebe Dir ganz viele Daumen hoch!!!!!! Es geht doch und ist gar nicht so schwer, wie Du selbst schreibst. Das Armband ist toll und ist bestimmt bald passend.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, schwer ist es wirklich nicht, aber auch gar nicht.

      Nana

      Löschen
  4. Aber nicht so oft Cranberries, gell! Wegen der Oxalsäure, kann zu Nierensteinen führen.
    Mir schmecken sie roh auch überhaupt nicht. Bitter und sauer zugleich.
    Ansonsten Daumen hoch für Deine Ausdauer!
    Liebgruß
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe sie auch weggeschmissen, weil sie nicht schmecken.

      Nana

      Löschen
  5. Liebe Nana,
    puuuh, auf Kohlenhydrate zu verzichten finde ich wirklich extrem schwer. Ich bin sehr gespannt, wie es bei dir weiter geht.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja auch das Kochbuch dazu und ich dachte anfangs auch, daß es schwer sei, aber ist es wirklich überhaupt gar nicht.

      Nana

      Löschen
  6. Hallo Nana! Das klingt wirklich gut. Wie kommt man an diese Diät?
    Gibt es auch Infomaterial im Internet?
    L G Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke schon, daß man die Bücher auch im Netz bekommt, ich kaufte sie bei uns bei Edeka. Hier ist mein erster Link dazu, da siehst Du die Bücher:

      https://nanasnw.blogspot.com/2019/10/mal-wieder-ein-anfang.html

      Nana

      Löschen
    2. Es ist keine Diät, es ist eine Umstellung, aber nur für Phase 1 und dann je nach Lust und Laune.

      Nana

      Löschen
  7. Auf Kohlehydrate gänzlich zu verzichten finde ich schon schwer, denn schon in Obst ist jede Menge drin, und das soll man ja auch essen. Aber ich bewundere dein Durchhaltevermögen, jetzt hast du schon bald eín gutes Stück geschafft.
    lg Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie ich oben schrieb sind es ja die KH in Nudeln, Reis, Brot etc. und nicht das in Obst. Allerdings kann ich im Moment keine Banane essen, die ist gestrichen, auch kein Kürbis. Aber nur noch ein paar Tage lang.

      Nana

      Löschen
  8. Respekt, liebe Nana, wie Du das durchziehst! Dein Belohnungsarmband hast Du Dir redlich verdient! Es gefällt mir sehr gut :O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  9. Das ist doch ein herrliches Gefühl, wenn man sich in seiner Haut wohl fühlt.
    Auf Zucker zu verzichten, fällt mir nicht schwer, aber komplett auf Kohlenhydrate zu verzichten würde ich nicht schaffen.
    Zu gerne esse ich gutes Brot.
    Aber es ist toll, dass du das so durchziehst.
    Das Armband zur Belohnung erinnert einen stets an den Erfolg, gute Idee.
    Liebe Grüße von
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwann muß man anfangen. Noch einen Tag, dann ist es geschafft.

      Nana

      Löschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.