Montag, 4. Mai 2020

Skype-Café

Gestern fand zum ersten mal das "Skype-Café" statt, wir trafen uns um 15 Uhr.

Acht waren wir und als dann die ersten technischen Schwierigkeiten gelöst waren, ging es los... plaudern und ein bisschen handarbeiten dabei.

Für mich war es das erste mal, daß ich überhaupt skypte (hatte mir dafür extra die App geladen) und ich glaube, ich war nicht die einzige Neue.


Es war fast wie im Café Fingerhut zu sein... ich habe sie alle wirklich gerne und viele der Damen kommen seit jeher mit nach Plön, in mein Café, waren in einem meiner Kurse und auch heute hier mit von der Partie.

Ich saß auf meinem Sesselchen und genoß die Zeit.


Ein paar Hexagons habe ich aneinander genäht, aber darum ging es mir eh nicht.

Es war so wunderbar, daß wir uns für den 07.06. verabredet haben, 15 Uhr, und das so lange machen werden, so lange es die Beschränkungen wegen Corona gibt.

Danke Karen, Petra, Beatrix, Ute, Svea, Melanie und Birga. 

Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Skype-Café!!!!!


                          die liebe Nana

Kommentare:

  1. Das ist ja eine tolle Idee. So ist wenigstens ein bisschen virtueller Kontakt möglich
    Liebe Grüße
    Jeannette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es und die Stimmen und Gesichter sind uns allen ja sehr vertraut. Es war fast wie hier im Café.

      Nana

      Löschen
  2. Kann mir gut vorstellen, dass es euch gefallen hat. Ist doch doch sich wenigstens mal per Bildschirm zu sehen und zu hören, da stellt sich bestimmt gleich wieder ein Gemeinschaftsgefühl ein.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so war es. Es wirkte gleich wie eh und je es kam sogar die Aussage, daß man so sich viel mehr unterhält, denn im Café hat man seine Sitznachbarn, so sieht und hört man alle.

      Nana

      Löschen
  3. Guten Morgen,
    vielleicht könnt ihr euch ja auch wieder im Café treffen.
    Ansonsten wünsche ich eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Hannelore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die VHS hat im Moment zu und im Sommer gibt es nie ein Café. So treffen wir uns erst wieder im September.

      Nana

      Löschen
  4. Das freut mich für Euch!
    Schön zu lesen, daß es klappte.
    (Ich habe auch noch nie geskypet)

    Schönen Montag,
    Liebgrüße
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann lade ich Dich zum nächsten Skype-Café einfach jetzt ein. Brauchst nur die kostenlose App laden.

      Nana

      Löschen
    2. Danke, das ist ganz lieb von Dir, aber wir mögen ja schon mit der Familie lieber nur telefonieren. Für mich persönlich mit Otosklerose auch komfortabler, den Gesprächspartner _nah_ am Ohr zu haben. So kann ich auch mit jedem Enkelchen persönlich sprechen und umgekehrt. Usw.usw.

      Sogar mein Herr (Fach-) Brummel benutzt das nie.
      Für den Beruf (Konferenzen, Meetings usw.) hat er ein kommerzielles Tool, das dem Arbeitgeber gehört.

      Nochmals Liebgrüße und danke❣️

      Löschen
    3. War auch für mich das erste mal, aber es war einfach soooo schön, die bekannten Stimmen zu hören und die Gesichter zu sehen.

      Nana

      Löschen
  5. Moin Nana,
    es freut mich sehr, dass es geklappt hat. Ich habe meine Mutter besucht und wir haben bei Sonnenschein - weit entfernt voneinander - im Garten gesessen. Das hat uns beiden, vor allem aber auch ihr, sehr gut getan. Sie wohnt auf dem Land und sieht selten jemanden. Ihr Mann arbeitet im Gartenbau und ist ständig mit Leuten in Kontakt, so dass sie ein wenig vereinsamt. Am liebsten hätte ich sie in den Arm genommen, aber sie ist leider gesundheitlich sehr angeschlagen und darf auf keinen Fall Corona bekommen. Da halten wir uns natürlich zurück.Bei den anstehenden Lockerungen wird es sehr schwer zu erwägen, wie man in einer solchen Situation handelt. Auf Dauer ist Vereinsamung natürlich auch Stress und gesundheitsgefährdend. Aber wir haben es so weit geschafft, den Rest packen wir auch noch.
    LG und eine gute Woche!
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt schon, daß Einsamkeit der Gesundheit auch nicht gut tut, aber wer weiß wie es hier mit unseren Kranken und Alten und gefährdeten Personen aussehen/um sie stehen würde, wäre alles nicht so streng gelaufen.

      Nana

      Löschen
  6. Ach das ist ja genial!!!!
    Ich wusste gar nicht dass man über Skype so viele Fenster gleichzeitig aufmachen kann... aber ich glaub ich hab vor 8 Jahren das letzte Mal Skype auf gehabt :-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Skype ist vielleicht nicht das Modernste mittlerweile, aber ich dachte mir, daß die meisten das vielleicht haben bzw. schon mal davon gehört haben.
      Vier Fenster sind groß, alle anderen sind nur als kleines rundes Fenster oben im Rand zu sehen.

      Nana

      Löschen
  7. Was die Technik nicht alles möglich macht! Da müssen wir zwar alle noch dazu lernen, aber ich freue mich auch schon auf eine virtuelle Chorprobe in dieser Woche.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa, das ist auch eine Idee. Man muß einfach ein bisschen aufgeschlossen sein und akzeptieren, daß es zwar nicht das Gleiche ist, aber immerhin doch besser als nichts zu haben/machen.

      Nana

      Löschen
    2. Ich finde es ja für Eure Zwecke auch ganz prima, und ja, klar, besser als nichts, auf jeden Fall! Und aufgeschlossen zu sein, ist immer wichtig. Akzeptanz ebenfalls!

      Löschen
  8. Liebe Nana,
    das wäre ja DIE Gelegenheit gewesen, mich dazu zu schleichen und endlich malamal deinem Café teilnehmen zu können... Aber nein, ich weiß, es ist nicht Sinn der Sache, wenn man nicht sonst auch vor Ort sein kann.
    Es freut mich, dass ihr es schön hattet.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann kommst Du zum nächsten Café einfach mit dazu! Bist eingeladen und wir freuen uns dann. Stellst Dich einfach vor und vielleicht kannst Du uns auch eine Handarbeit zeigen, an der Du gerade werkelst. Mein Skype-Café steht Dir offen!!!!! Halte Dich bereit... siehe rechts oben... 07.06., 15 Uhr.

      Nana

      Nana

      Löschen
  9. Hallo Nana,
    Schoen, dass es mit Skype gut geklappt hat. Ich habe S. schon seit vielen Jahren. Damit kann ich normalerweise mit meiner Schwester und Freundinnen in Deutschland unbegrenzt, kostenlos quatschen. Als Gruppe hab ich es noch nicht probiert und im Moment ist die Verbindung sehr schlecht. Ist es die Ueberlastung oder weil meine Schwester das Handy dazu nimmt? Telefonieren (von meinem PC an einen Telefonanschluss in D.) geht auch mit Skype. Fuer 59 cent hab ich 2 Stunden Telefonat im Monat. Ist auch gut, wenn man mit einer Behoerde telefonieren muss.
    Es gibt ja inzwischen auch andere Apps...Gmail hat auch so eine Funktion.
    Ich wuensch dir eine gute Woche (bist du auf dem laufenden mit deinem Blackwork?)
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es gibt andere apps und vielleicht sind die auch komfortabler, aber ich bin schon froh, daß es so klappte.

      Nana

      Löschen
  10. Na das hört sich mal lustig an, und so kann man sich wenigstens auch sehen - wenn auch über Skype, aber man muss sich von dem Virus ja nicht unterkriegen lassen - ich bin immer wieder erstaunt, welche Möglichkeiten man sich einfallen lässt, auf die man vorher wohl nicht gekommen wäre, oder dran gedacht hätte.
    Freut mich für dich, lg Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich auch - nicht unterkriegen lassen. Das sollte sich jeder auf die Fahne schreiben.

      Nana

      Löschen
  11. Ich hatte die Tage auch wieder Skype bei mir installiert:-)es ist für manche Zeiten gut,
    aber es ersetzt natürlich nicht die echten Momente. Aber ich finde es wunderbar, dass wir auf solche Möglichkeiten zurückgreifen können.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, es ersetzt nicht das Persönliche, aber so unpersönlich ist es ja nun auch nicht. Für mich hallte das Skype-Café immernoch nach in mir und dafür alleine hat es sich gelohnt.

      Nana

      Löschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.