Freitag, 12. Februar 2021

Herzen applizieren

Ich wurde gefragt und hier ist meine Antwort:

Nein, ich benutze keine Schablone zum Applizieren, ich benutze eine Schablone zum Aufzeichnen der zu applizierenden Form, in diesem Fall Herzen.

Auf die Rückseite (bei Kona´s gibt´s kein vorne und hinten rein optisch) wird das Motiv gezeichnet (oder manchmal gepaust).

Hierfür brauchte ich die Schablone. 

Ich zeige meine Art des Applizierens gerne nochmal.

Sie nennt sich back-basting-needleturn-applique, zu Deutsch: durch-die-Rückseite-heften-und-von-vorne-applizieren-und-dabei-die-Nahtzugabe-umlegen.

Zuerst habe ich mir die Stoffe ein bisschen zurechtgelegt, damit ich weiß, wie es mir später gefällt. Aber das macht Jede sowieso nach gusto.

Von vorne lege ich nun den gewünschten Stoff an und schaue von hinten gegen ein Licht ob es paßt.

Das hefte ich dann alles mit kleinen Applikationsnadeln fest. Man kann natürlich auch andere Nadeln nehmen, aber die hier sind ideal.


Nun hefte ich mit einem dicken Faden (ich bevorzuge für diesen Schritt das Handquiltgarn von YLI) und einer sehr dicken Nadel (in diesem Fall eine Sashikonadel von Clover) und hefte alles entlang der gezeichneten Linie fest.

Hier ein Vergleich der Applikationsnadel und der Nadel, mit der ich alles hefte.



Auch von vorne sieht es gut aus und nun schneide ich alles ab, bis auf die NZ.


Nun werden die Heftfäden alle 2-3 Stiche durchtrennt, damit man sie während des Applizierens nur noch herausziehen braucht. Durch diesen Schritt wird nur teilweise die Arbeit "lose" gelegt und man muß nicht immer wieder zur Schere greifen.

Hier ist ein Teil bereits appliziert. 

Durch die dicke Nadel beim Heften erkennt man später beim Applizieren wunderbar, wo entlang das Herz verlaufen soll und da der Herzstoff bereits "perforiert" ist, legt er sich auch sehr gut um.


Fertig appliziert. Sieht gut aus.

Von hinten erkennt man sehr gut, wie genau diese Methode doch ist, obwohl man von vorne appliziert und gar keine Zeichenlinien während der Arbeit sieht. Ich bin jedesmal fasziniert. Und selbst wenn man mal ein paar Millimeter verrückt ist, ist das nicht tragisch.

Die erste Reihe ist vorgeheftet, ein Herz appliziert.

Das wird schön!

                         die liebe Nana

Kommentare:

  1. Ganz schön aufwändig, aber halt fachmännisch. Und was andres hatte ich nicht erwartet.
    Sehr herzig, danke, paßt ja heute gut für mich. Haste extra gemacht, gell🤣

    Neiiiin, Tiger ist nicht eingebildet.🤭

    Frohes sticheln weiterhin,
    Liebgruß
    vom ollen Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, vielleicht ginge es in anderer Technik schneller, aber dafür braucht es bei dieser Methode kaum anderes Material als das, was man eh schon hat. Es ginge ja auch mit kleiner Nadel, denke ich.

      Nana

      Löschen
  2. Danke für die gute bebilderte Erklärung dieser Variante.
    Schönes Wochenende, Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe sie schon ein paar mal gezeigt, mache es aber gerne immer wieder mal.

      Nana

      Löschen
  3. Danke für die schöne bebilderte Erklärung. Das kannte ich so nicht und es siehtperfekt aus. Denke da auch an deine früheren Arbeiten, die so gelungen sind. Lg von Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die gute und bebilderte Erklärung.
    Die erste Reihe gefällt mir sehr gut.
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Da hast Du Deine ganz spezielle Methode. Und Du kommst ohne irgendein Vlies aus. Das finde ich besonders interessant. Ich bin ja eher der Dünnbrettbohrer und verwende Appliquick. Das heißt schon so, ist wirklich schnell, aber eben deutlich fester als Deine Methode. Fröhliches Sticheln!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  6. Das werde ich mal ausprobieren. Bisher habe ich nach einer anderen Methode gearbeitet. Wobei ich sagen muss, applizieren gehört wirklich nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nana,
    vielen Dank für Deine tolle Schritt für Schritt Anleitung. Das sieht wirklich sehr, sehr akurat auf. So werde ich mich auch noch einmal an das Appli-Thema herauwagen. Danke Dir.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nana,
    na, das ist mal eine gut erklärte Anleitung. Ich habe auch mal apppliziert, aber Deine Technik kannte ich noch nicht. Viel Spaß mit den Herzen, die Kissen werden wunderschön.
    Ich gratuliere auch zu den -5 kg. Dein "Aufriss" ;) lohnt sich doch.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Nana
    Auch ich bin begeistert von Deiner Erklärung. so super gut! Diese Art des Applizierens kannte ich bislang nicht. Danke. Sorry, wenn Du es schon mal gezeigt hast, aber da war ich bei Dir noch nicht unterwegs. Bitte mehr Nana-Anleitungen, das kapiere auch ich. LG Christa

    AntwortenLöschen
  10. Moin Nana,
    von der Technik hast du schon mal berichtet, da bin ich auch auf den Link gegangen. Das Endergebnis sieht sehr schön aus. Ein wenig könnte ich mir auch vorstellen - wenn ich tatsächlich mit der Hand applizieren sollte - nach dieser Methode zu arbeiten. Aufwändig finde ich es gar nicht. Ich finde das aufbügeln auf Vlies umständlicher. Das mit der Hand sauber applizieren wäre mein Problem. Ich hätte hierfür den Leiterstich verwendet, aber du anscheinend nicht. Das Kissen wird wohl nicht bis Sonntag fertig, oder?
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, das Kissen wird bis Sonntag fertig. Nana schafft das ! LG Christa

      Löschen
  11. Liebe Nana, Danke für die Mühe das alles Schritt für Schritt bildlich zu erklären. Mir gefällt die Farbwahl für die Herzen ud sie sind natürlich perfekt appliziert ;-)
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nana, als ich deine Anleitung gelesen habe, fiel mir ein, dass du das schon mal gezeigt hast. Aber da ich ganz selten appliziert, wäre mir die Methode spontan überhaupt nicht mehr eingefallen. Danke! Gutes weiter Applizieren wünscht Roswitha

    AntwortenLöschen
  13. Das sieht schon sehr gut aus!!!! Das wird sicher ein schönes Kissen.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  14. ICH HABE SCHON VIEL APPLIZIERT; ABER NOCH NIE NACH DIESER METHODE: AUCH VON MIER VIELEN DANK FÜR DIE GUTE ERKLÄRUNG. DIE IDEE MIT DEN HERZEN FINDE ICH GUT. BESTE GRÜSSE VON RELA

    AntwortenLöschen
  15. Na das ist mal ein guter Tip zum Applizieren. Weniger aufwändig als die meinige. Wäre mal einen Versuch wert.
    Ach ja, die Herzen passen gut.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  16. Das sieht sehr professionell aus liebe Nana. Hast wirklich schon oft gezeigt wie gut du das kannst, die Auffrischung kommt aber immer sehr gelegen, wie du auch an den Kommentaren merkst. Und mir hilft er auch für meine Jane-Blöcke. Danke.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.