Mittwoch, 27. Dezember 2017

Applikation

Warum die Amerikaner das Applizieren "Appliqué" nennen, weiß ich nicht, aber sie tun es. Finde ich interessant.

Gestern hatte ich nach Tagen mal wieder ein wenig mehr Zeit in meinem Atelier und während Herr der Ringe lief...


... habe ich ein bisschen was geschafft, aber nicht viel.

Ich liebe ja die "back basting" Methode, wo man von hinten den Stoff vorne heftet und dann per "needle turn" Technik appliziert.

Vor dem Applizieren:

das Muster ist hinten aufgemalt

Nach dem Applizieren:

ziemlich genau auf den Linien
Zum Glück habe ich Schrägbandformer auch in sehr schmal, aber schwer finde ich es trotzdem, die Äste an der richtigen Stelle zu plazieren.



Der obere Teil ist fertig, die Mitte ist bereits angefangen.


Ist ganz okay, oder?


Kommentare:

  1. Ich kann mich noch erinnern als du die verschiedenen Appli-Techniken ausprobiert hast. Diese liegt dir wohl am besten. Sieht auch klasse aus. So feine Arbeiten haben definitiv was meditatives.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sicherlich mehr als ganz ok aus. Was entsteht daraus?
    Gruß Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Läufer wird das, vielleicht für eine Freundin.

      Nana

      Löschen
  3. Sieht super aus, so langsam steigerst du dich zum Profi!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vom Profi bin ich zwar noch weit entfernt, aber ich versuche näher zu rücken.

      Nana

      Löschen
  4. Super sieht das aus! Besonders gut gefallen mir die kleinen knubbligen Kreise und die lila Frucht/Blüte.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht richtig super aus.
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja sehr gut aus!!!!! Übung macht eben den Meister.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nana,
    die Amis nennen es Appliqué (und auch Croché für's Häkeln), weil die französich-sprachigen Einwanderer diese Techniken mitgebracht haben.
    Sie Schrägband-Stiele hefte ich gar nicht. Ich zeichne eine Linie, wo die Stiele liegen sollen und nähe das Band dann so, daß diese Linie ungefähr mittig darunter verschwindet. (Wichtig ist, bei den Innenkurven mit dem Nähen zu beginnen, damit sich später keine Wellen bilden.Die Außenkurven dehnen sich ja.)
    Toll sieht deine Arbeit schon jetzt aus!
    Viel Spaß weiterhin und LG, Doris :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einer Linie folge ich auch, aber manchmal stimmt´s eben dann doch nicht so genau. Wieder was gelernt mit den Kurven! Und deshalb nennen sie es Appliqué, aha, danke.

      Nana

      Löschen
  8. Ich finde es einfach genial und bin noch lange nicht so gut, wie du.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  9. Du mit deinem “okay“,Nana...
    Das ist nicht okay ; )
    Deine Applikation sieht total schön aus!
    Ich versteh ja rein gar nichts von dem was du da machst, aber es sieht wunderschön aus.
    Meine Definition von Applikation:
    Kleine Stoffstücke auf große Stoffstücke nähen (grins)
    Liebe Grüße, Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, letztendlich ist es das ja auch ;-)

      Ich bin ja auch zufrieden, neben anderen Leserinnen hier auf meinem Blog bin ich allerdings echt nicht vergleichbar gut.

      Nana

      Löschen
  10. Das sieht doch fantastisch aus!!!
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe auch schon appliziert, nicht so feines wie du. Aber warum wird das auf der Rückseite aufgezeichnet? Das erschließt sich mir nicht. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das liegt an der back-basting Methode, wo von hinten die Kontur geheftet wird, während der zu applizierende Stoff vorne aufliegt.

      Nana

      Löschen
    2. Vielen Dank. Habe grade gegoogelt und bin gleich auf ältere Post von dir gekommen, wo du die Varianten erklärst. Welch Information, super! Zu dieser Zeit kannte ich deinen Blog noch nicht, deshal der späte Wissenszuwachs. Grüße von Rela

      Löschen
  12. Also ich finds super! Das stelle ich mir so schön entspannend vor, und wenn dann noch Herr der Ringe läuft...so schön.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gutes TV Programm ist für sowas extrem wichtig.

      Nana

      Löschen
  13. Nicht viel geschafft? Das ist doch eine Menge. So schnell geht Applizieren ja nicht. Egal welche Methode genutzt wird.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist nicht alles an einem Tag entstanden, da saß ich schon ein paar Abende dran.

      Nana

      Löschen
  14. Ah, du bist wieder am applizieren, wie schön. Deine Blumen gefallen mir sehr gut.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nana,

    schön ist's! Und mit der Hand nähen ist so entspannend und leise- genießt du auch die Ruhe zwischen den Feiertagen?
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich genieße sie sogar sehr. Obwohl ich gestern und heute zig Stunden hätte zum Klamotten nähen oder so, kann ich mich einfach nicht aufraffen, sonder man lieber was ganz stilles und höre Musik dabei oder gucke TV.

      Nana

      Löschen
  16. Liebe Nana,
    "ganz okay" finde ich echt untertrieben - das sieht wunderbar aus! Schön, dass Du an dieser Arbeit weitermachst.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nana,
    ich bin schwer beeindruckt von Deinen schönen Blüten und Blättern. Beim Applizieren kann man wunderbar entspannen. Doch scheue ich mich vor der ganzen Vorbereitung. Viel Spaß noch, genieße das Handnähen :)
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du recht, die Verbereitungen sind schon recht viel bzw. muß man sehr genau machen.

      Nana

      Löschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...