Dienstag, 19. Juni 2018

die Zeit rennt

Irgendwie verläuft der Frühling/Sommeranfang anders, als ich dachte.

Seitdem ich Physiotherapie verschrieben bekam, habe ich gar keine Zeit mehr. Warum auch immer.

Es ist nicht so, daß es an der Physio liegt, aber irgendwie frisst alles meine Zeit, nur nicht "meine" Dinge.

Petra´s Quilt liegt hier seit Tagen unberührt.
Ich würde gerne viel handarbeiten, aber irgendwie kriege ich die Kurve nicht.
Ich möchte gerne ein Buch lesen, das geht aber extrem schleppend.

Nur seine Spaziergänge, die bleiben wie sie sind: morgendlich, ca. einstündlich und schön.




Er hat ein wunderbares Leben!


Wenigstens ein kleines bisschen habe ich gestrickt und eine neue Stickarbeit angefangen.


Geht es Euch auch so? Oder habt Ihr gerade im Moment einen super Lauf und megaviel Zeit?

Ich kann es nur entspannt sehen und hoffen, daß es sich bald ändern wird.



                                                           die liebe Nana

Kommentare:

  1. Liebe Nana,
    das geht mir oft so. An manchen Tagen frage ich mich abends, was ich heute überhaupt gemacht und geschafft habe. Es kommt mir vor wie NIX, aber bei genauer Betrachtung war es ein Konglomerat aus lauter Kleinigkeiten..... und die meisten davon haben einen SINN. Ich wünsche Dir, dass Du bald wieder das Gefühl bekommst, ein bisschen mehr Zeit für Dich zu haben!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem auch ein bisschen produktiver. Aber schön zu wissen, daß es anderen genauso geht.

      Nana

      Löschen
  2. Ja ich kenne das auch, oft hab ich kurz Zeit und denke dann es lohnt sich nicht etwas anzufangen. Dann düdel ich so vor mich hin. Ich kann mich dafür gerade selbst nicht leiden. Das muss sich ändern.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kenne ich nur zu gut. Manchmal denke ich: ach, lies mal was, muß ja nicht immer Handarbeit sein und kaum denke ich darüber nach, mache ich dann doch was anderes und vergeude meine Zeit mit Blödkram.

      Nana

      Löschen
  3. Das kenne ich auch. Es gibt Tage, da frag ich mich abends, was ich gemacht habe. Und dann ist der Tag, kaum das ich aufgestanden bin, schon vorbei. Es war dann so viel zu tun oder los. Ich habe meine Patchworkunlust hinter mich gelassen, hurra, und nähe an einem neuen Projekt. Gruß Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist gut für Dich, da sehen wir ja dann bald Neues bei Dir.

      Nana

      Löschen
  4. Liebe Nana,
    Ich komme zu nix!
    Liegt wahrscheinlich am Sommer.Hier ist dann so viel Trubel
    In unserem Garten. Meine Enkelkinder spielen hier und
    Neuerdings auch 3 Flüchtlingskinder. Egal, der nächste Winter kommt bestimmt!
    Liebe Grüße
    Ucki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Flüchtlingskinder? Das finde ich toll und da wirst Du viele strahlende Kinderaugen sehen. Genau, der Winter wird schneller da sein und dann werden wir zu mehr kommen handarbeitstechnisch.

      Nana

      Löschen
  5. Liebe Nana,
    ja, das kenne ich auch gut. Manchmal denke ich am Tagesende, dass ich gar nichts gemacht habe, aber auch das warme Wetter hat mich von der Nähmaschine fern gehalten. Es wird sich bestimmt wieder ändern.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. Mir geht es eben so und ich finde es wird immer heftiger. Vielleicht wollen wir zu viel:-))))) Imo hat sicher ein tolles Leben, er sieht auch sehr zufrieden aus, zumindest auf den Bildern.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, es ist und bleibt ein Hundeleben ;)

      Nana

      Löschen
  7. Solche Tage kenne ich auch. Ich versuche aber gerade an solchen Tagen auch eine Stunde für mein kreatives Hobby zu finden.
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Ja, kann mich nur dir und allen anderen anschließen. Das habe ich im Frühjahr schon festgestellt und bin zu dem Schluss gekommen, dass es vielleicht am Alter liegt. ;)

    Liebe Grüße, dein Fan Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gut möglich, sogar sehr wahrscheinlich.

      Nana

      Löschen
  9. Ich will mal philosophisch werden;-): Das nennt man Leben, das manchmal eben auch aus ganz vielen Kleinigkeiten besteht, die am Ende aber doch wichtig und nützlich waren. Und nicht jede Strecke muß man im 100 Meter Lauf Tempo zurücklegen. Und wenn du stickst, machst du doch etwas.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, im schnellen Tempo will ich die Zeit auch gar nicht herum kriegen, aber ein bisschen mehr Handarbeit wäre schon schön.

      Nana

      Löschen
  10. Das kenn ich, liebe Nana. Genau so. Aber ich hab halt draußen im Garten viel Arbeit, mache täglich was, damit ich immer auf dem Laufenden bin. Habe seit Wochen nicht genäht. Es fehlt mir extrem was und ich sehne mich sehr nach 14 Tagen Regenwetter. Aber dann leg ich los, ganz bestimmt, eventuell, vielleicht...
    Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Garten frisst viel Arbeit, habe ich nicht, dafür im Moment Krankengymnastik, die im Ganzen 2,5 h jedesmal Zeit einnimmt.

      Nana

      Löschen
  11. Liebe Nana,
    das kenne ich auch und auch mir geht es gerade genauso ... aber, es kann ja nur wieder besser werden ;O)
    Die Spaziergänge am Morgen mit Deinem Wauzi, die sind sicher herrlich und eine Wohltat! Ich sehne mich dem Tag entgegen, wo wir endlich auch wieder einen Hund haben werden ;O)
    Die Fischli-Stickerei gefällt mir sehr gut!
    Ich wünsche Dir noch einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gehe ja gerne in Gesellschaft und so laufen wir wochentags mit einer Bekannten aus dem Dorf und ihrem Westy-Hundchen.

      Nana

      Löschen
  12. Hallo Nana, ja kenne ich auch, und durch die wechselnden Schichten hab ich oft das Gefühl immer wemohee Zeit für mein Hobby zu haben, und doch entsteht immer eine Menge
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Durch die Schichtarbeit meines Mannes, bin ich dann manchmal tagsüber gefordert. So fährt er normalerweise die Tochter zum Reiten, heute musste ich das haben und somit war der Nachmittag futsch.

      Nana

      Löschen
  13. Hallo Nana!
    Das Problem kenne ich zu genüge. Ich hab das jetzt gut im Griff weil ich alles in meinen Terminkalender eintrage und somit muss ich mir die eingeplante Zeit auch nehmen. So fahre ich echt besser und vor allem hab ich viel mehr Freizeit und schaffe auch deutlich mehr. Vor allem hab ich kein schlechtes Gewissen mehr weil wieder soviel liegen geblieben ist. Kann ich echt nur empfehlen!!!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe nicht unendlich viele Termine, aber hier haben die Kinder mal schulfrei, da mache ich ein Nickerchen, hier hole ich Stoffe aus einem Lager, dort mache ich eine längere Fahrt... schlecht nur, wenn eine Kundin wartet.

      Nana

      Löschen
  14. Es ist tatsächlich so, dass die Zeit unbemerkt "abfließt" wenn man nicht rechtzeitig stopp sagt. Ich kann mir vorstellen, dass deine Auszeiten die Spaziergänge mit Imo sind, hast du da nicht das Gefühl die Zeit vergeht langsamer?
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht man zu Fuß, vergeht die Zeit immer sehr langsam, gell? Ich denke, weil man besonders deutlich wahr nimmt, daß man was tut und trotzdem kaum vorwärts kommt.

      Nana

      Löschen
  15. Auch mir geht es gerade so. Ich habe den Eindruck, dass man gerade aufgestanden ist und schwups ist es wieder Abend und man geht wieder ins Bett. Und was hat man am Tag gemacht? Zum Glück habe ich jetzt ein paar Tage Urlaub und kann dann hoffentlich an die Nähma kommen.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück kann ich mir am Tag auch mal ein Nickerchen gönnen und das mache ich sogar ohne schlechtes Gewissen.

      Nana

      Löschen
  16. Liebe Nana,
    und wie ich das kenne...
    Ständig fallen Überstunden an und bis ich zuhause bin, istbes schon Abend. Noch ein Telefonat mit den Söhnen oder dem Liebsten und mit meiner Ma.
    3 Handgriffe im Haushalt, Haare waschen, duschen - schwupps ist es zu spät, noch früh schlafen gehen zu können. Wo bleiben nur die Stunden? Und jetzt werden die Tage schon wieder kürzer und ich merke im Winter, dass meine Augen schlechter werden und ich eigentlich ohne Tageslicht kaum noch handarbeiten kann :-(
    Gefrusteter
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  17. Mir flattert grad auch jede Stunde schier davon.
    Meine Mutter brauchte die letzten Monate viel Unterstützung, sie hat eine schwere Krankheit überstanden und das hat sie arg mitgenommen.
    Das zehrt ordentlich an Energie und an verfügbarer Zeit.
    Es wird bestimmt wieder leichter, Nana.
    Bei dir, und bei mir auch.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Ich kenne das auch. Aber du wirst sehen, es wird auch wieder andere Zeiten geben. Deine neue Stickerei sieht schon mal faszinierend aus.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  19. Oh Nana, du sprichst mir aus der Seele... mit einem Volltagsjob ist der Abend arg kurz und ich muss mit Haushalt und Sport auf die kurze Zeit verteilen und hoffe dann immer noch wenigstens ein bisschen kreativ zu werkeln... mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg... sprich selbst kleinere Nähereien dauern etwas länger....
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...