Mittwoch, 26. Dezember 2018

eigentlich!

Eigentlich wollte ich applizieren, aber mir gefällt das ursprüngliche Projekt nicht mehr... das ist das Problem bei langwierigen Dingen: der eigene Geschmack verändert sich.

Tja, das bedeutet, daß ich dieses nicht weitermachen werde.

Eigentlich stricke ich an meinem 4. Poncho, den ich auch mitnahm auf die Reise zu meiner Mutter und nun ist er weg. Ich weiß, ich habe nicht gestrickt im Zug, aber ich glaube, ich habe etwas aus meinem Koffer geholt und eventuell das Täschchen nicht wieder eingepackt. Leider finde ich nach unzähligen Umräum- und Aufräumaktionen meine anderen Stricknadeln nicht.

Tja, das bedeutet, daß ich nicht stricken kann.

Eigentlich nähe ich gerade, aber mittendrin verließ mich die Lust.

Es ist unfaßbar.

Aber ich sticke immer mal wieder und zeige Euch den Fortschritt.



                              die liebe Nana

Kommentare:

  1. Liebe Nana,
    diese "eigentlich" kenne ich auch. :-( Ich glaube, das geht den meisten von uns so. Was war das denn für ein Appliprojekt? Ich kann mich gar nicht mehr erinnern. Ich werde meines auch mal wieder hervorholen und daran weiter machen. Hast du Deine Nadeln im Zug verloren? Deine kleine Stickerei sieht wunderschön aus, erfreu Dich daran und der Rest kommt auch. Ich wünsch Dir noch ein schönes restliches Weihnachtsfest.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe viele Projekte laufen und komme zu wenig dazu, so ist dieses Projekt eines von drei Applikationsprojekten, ein viertes habe ich auch abgebrochen. Bin nicht wirklich dauerhaft an was dran, gell?

      Nana

      Löschen
  2. Oh, das sind ja einige "eigentlich". So ist es halt manchmal, dazu kommt dann eine eigenartige Unentschlossenheit. Das mit dem verlorenen Strickwerk ist ja schade, hoffentlich hattest du erst wenig geschafft, aber die schöne Wolle ist ja auch dahin! Und das blöde Problem beim so effektiven Umräumen kenn ich natürlich auch. Naja, jedenfalls sieht dein gesticktes Blümchen sehr schön aus. Mach in Ruhe weiter, der rote Faden kommt wieder.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde das Strickzeug bestimmt irgendwann wieder. Bei der Stickerei habe ich auch meine Grundidee verworgen und werde nun abgewandelt weitermachen.

      Nana

      Löschen
  3. Oh je, das finde ich immer schlimm, man sucht und sucht, aber findet das, was man sucht, nicht. Taucht bestimmt wieder auf, aber dann braucht man es nicht mehr:-)))) Bist ganz schön weit, mit Deiner Stickerei.
    Ja der geschmack ändert sich und deshalb sollte man besser alles zügig fertig machen:-)))))Ich versuche es, gelingt nicht immer.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal erscheint mir ein Jahresprojekt toll und beginne voller Elan, bis ich dann einen Moment lang aufhören muß. Dann finde ich nicht zurück und es liegt und liegt und dann, zack, finde ich es doof.

      Nana

      Löschen
  4. Ja, liebe Nana, eigentlich hätte frau jetzt so viel Zeit, Ideen sind da, Projekte eigentlich auch.... und die Motivation? Wo ist die abgeblieben?
    Deine Stickerei ist so schön, freu Dich daran und darüber, denn eigentlich ist es das was wir wollen: uns an dem freuen, was wir tun ;o)
    Liebste Grüße an Dich von Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, wo ist meine Motivation hin?????? Ich habe mir doch extra frei genommen und finde doch keine Zeit für die Handarbeit und dann ist sie endlich da, die Zeit, und meine Ideen sind weg und die Lust auch. Ärgerlich.

      Nana

      Löschen
  5. Das mit dem Ändern des Geschmacks kenne ich. Manchmal denke ich: Wie konntest du nur so etwas schön finden??? Aber da geht es meist um Dinge, die bereits 30 Jahre und älter sind. Und das mit dem verlorenen Strickzeug. Es wird jemand finden und sich wahnsinnig darüber freuen und weiter machen. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um mein Projekt weiterzustricken, würde der Person die Wolle fehlen, denn ich nahm nur eines mit.

      Nana

      Löschen
  6. Liebe Nana,
    ja eigentlich... Das kanne ich auch. Weihnachten, wir hatten so viel zu tun und jetzt brauchen wir erst mal Ruhe. Der Körper und auch unser Geist weiß das und darum reagieren wir so. Wenn du wirklich stricken wollte würdest du suchen bist du deine Nadeln gefunden hast. Um das verlorene Strickzeug ist es natürlich schade. Hast du schon bei der Bahn nachgefragt ob etwas gefunden wurde?
    Das manche Dinge nicht mehr mag kenne ich auch passiert nicht oft. Aber ich habe mich im letzten Jahr von meinem angefangenem Baltimorequilt getrennt. Und das war gut so. Jetzt nutze ich die Kraft für Dinge die mir gefallen. Deine Strickerei ist wunderschön und du hast schön richtig etwas geschafft.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hast Recht, ich habe nur halbherzig gesucht. Irgendwie ist jetzt, wo die Ruhe da ist, die Luft draußen und nichts funktioniert. Ab Januar habe ich wieder Aufträge unter der Nadel und dann komme ich zu privaten Dingen gar nicht mehr. Vielleicht ist das der Grund? Druck, jetzt im Dezember kreativ zu sein?

      Nana

      Löschen
  7. Deine Stickerei wird wunderschön.
    Ich kenne dass auch, da nimmt sich vor an einem ganz bestimmten Tag zu nähen oder zu sticken und dann geht gar nichts.
    Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, irgendwie die totale Blockade. Zuviel Druck, vermute ich.

      Nana

      Löschen
  8. Och Nana, wie doof, das sich so vieles versteckt, oder Dir keinen Spaß mehr macht. Die Stickerei finde ich wieder einmal mega stark. Tolle Arbeit.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nana,
    die Stickerei wird ganz zauberhaft!
    💖Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag !💖
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥💖

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja, solche Blockade Zeiten kenne ich auch. Ein Appli-Ufo oh ja, eigentlich wollte ich in diesem Jahr ganz viel daran arbeiten...
    Hoffentlich kannst du in den nächsten Tagen noch einiges machen mit Spaß und guter Laune.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...