Sonntag, 15. März 2020

Herr und Frau...

... Schwan haben ein Nest gebaut, ich lief heute morgen daran vorbei.


Links davon ist ein Feld, dieses wird höchstens gemäht. Rechts der Sportplatz, davor ein Zaun und der Deich (von dort fotografiere ich) und dahinter ein Wassergraben, der sicherlich mit dem ganzen Fleth-Weiher-Graben-Wassernetz von Glückstadt verbunden ist.


Ich hoffe, daß nie jemand dorthin läuft. Aber Schwäne sind ja nicht doof.

Ein paar Schritte weiter der Sportplatz, dort tummeln sich gerade die Gänse. Im Moment haben mir Massen davon hier, sie ziehen bestimmt bald fort.


Noch ein paar Meter weiter der Festungsdeich, dort wohne ich.


Auch hier sammelt sich alles an Zugvögeln, was man so im Moment auf Feldern sieht.

Heute werde ich sticken, es gibt einige Muster zum Nacharbeiten.

Nächste Woche habe ich nicht nur eine 6-Tage-Woche, sondern man entschied, daß ab sofort nur noch die gleichen Mitarbeiter zusammen arbeiten sollen, also es gibt fortan nur zwei feste Schichten. So habe ich kommende Woche sechs Tage Spätschicht. Die Woche darauf sechs Tage Frühschicht. Das ist hart.

Bleibt gesund... die neuen Zahlen sprechen für sich!


                        die liebe Nana

Kommentare:

  1. Hallo Nana, ich glaube Schwäne sind sehr treu, auch was ihre Nistplätze angeht... Dass Eure Schichten jetzt so geregelt werden, finde ich schon sinnvoll. Hoffen wir, dass alle Maßnahmen auch den gewünschten Erfolg bringen, wir werden sicher viel Geduld haben müssen und Verständnis und Solidarität füreinander.
    Pass gut auf Dich und Deine Lieben auf, liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Auch bei ihren Nistplätzen? Das wußte ich nicht. Sinnvoll ja, bis der erste Fall eintritt, dann wird nur noch eine Schicht arbeiten. Diesen gehört am Ende ein extra Bonus, wie ich finde. Auch all denen, die für reibungslosen Ablauf sorgen, während andere zuhause und geschützt sind.

      Nana

      Nana

      Nana

      Löschen
    2. Ich denke, ja, hier am Weiher nistet jedes Jahr ein Schwanenpaar... Für den Bonus bin ich auch!
      LG Katrin

      Löschen
    3. Auf solch einen Bonus werden alle warten und warten und warten... und nie erhalten. Man wird es als selbstverständlich sehen, wie eh und je und es einfach erwarten. Ob vom Pflegepersonal, vom Handel, von den öffentlichen Verkehrsverbünden.

      Nana

      Löschen
  2. Uff!
    & Tage durcharbeiten ist hart!
    Aber ich finde es gut, dass deine Mädels nun zuhause auch etwas mehr mithelfen! ANders würde es wohl auch nicht gehen....
    Ich drücke dir die Daumen, dass du das gewuppt bekommst und dabei aber auch auf dich achten kannst und gesund bleibst!
    Ach ja und viele Kunden, die NACHDENKEN und auch an den Schutz der Verkäufer(innen) denken!
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. D.h. aber auch 12 Tage mit nur einem Tag frei, klingt irgendwie noch schlimmer. Und das Allerschlimmste: von spät auf früh, d.h. für mich, am Samstag nicht vor 20:30 Uhr zuhause sein und Montag direkt 4:50 Uhr aufstehen. Kürzer kann ein Wochenende nicht sein.

      Nana

      Löschen
  3. Mein lieber Schwan, das hoffe ich auch, daß man die in Ruhe lässt!
    Und Dir weiterhin alles Gute, das schließt alles mit ein! * daumendrück*
    Pass auf Dich auf!
    Liebgruß
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Kernkraftwerk Brokdorf brütete auch mal ein Paar. Die Küken wurden größer, es war eine 7-8 köpfige Familie. Eines morgens waren alle Jungschwäne tot, niemand weiß warum.

      Nana

      Löschen
  4. Liebe Nana,
    Schwäne sind treue Tiere, sie bleiben ein Leben lang mit ihrem Partner zusammen. Das finde ich sehr schön und - soweit ich weiß - verteidigen sie ihr Nest und ihre Jungen auch gut.
    Dass immer die gleichen Personen in einer Schicht sind, erscheint sinnvoll. Hoffen wir, dass die Maßnahme bringt, was sich davon erhofft wird. Schichten sind generell blöd, Steffen und ich haben entgegengesetzte Schichten wegen Katharina, wenn ich um drei Feierabend habe, kommt er gegen halb zehn nach Hause, wenn er mittags Feierabend hat, komme ich um halb sechs nach Hause. Das Familienleben reduziert sich damit auf ein Minimum... 6 Tage am Stück arbeiten, ist schon ganz schön heftig.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entgegengesetzte Schicht ist auch schwierig, aber wenigstens sind die Kinder betreut dadurch. Macht Ihr klasse, auch wenn Euer Familienleben anders ist als andere.

      Nana

      Löschen
  5. Moin Nana,
    ihr seid wirklich nicht zu beneiden. Es sind harte Zeiten für euch und wir sind sehr dankbar. Ich dachte jedoch, du arbeitest nur in Teilzeit? Heißt das dann, dass du irgendwann wieder mehrere Tage am Stück frei bekommst? Es kann ja nicht ewig so weiter gehen mit den 6-Tage-Schichten!
    Ja, die Schwäne nisten tatsächlich jedes Jahr an der Stelle. Ich kenne sie vom Nordic Walken auf dem Deich. Und die Gänse sind auch jedes Jahr immer wieder dort. Die kennen ihre Rastplätze genauso gut wie wir an den Autobahnen. Oben in Angeln sind sie auch jedes Jahr wieder an den selben Stellen anzutreffen.
    Meine Erkältung hat mich fest im Griff, so dass ich noch nicht einmal in die Sonne gehen darf): Genieße also die frische Luft weiter auf deinen Spaziergängen und nutze das bisschen freie Zeit wirklich für dich. Deine Töchter müssen sich jetzt halt ein wenig mehr um alles Andere kümmern. Ich bin sicher, dass sie nicht soviel via Internet von der Schule aus aufhaben werden (sobald der Server wieder geht) und bald sind dann auch offiziell Ferien. Also halte durch und nochmals danke für deinen Einsatz!
    Liebe Grüße und bleib' gesund.
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt, nur Teilzeit. Wir sind 3-4 Frauen für Lotto, davon ist eine fast dauerhaft krank, zwei weitere ab nächster Woche in Urlaub. So kommt eine Kassiererin nun in unsere Schicht und macht die, die übrig bleibt nach meiner Schicht. So mache ich Überstunden, die dann in freie Tage enden. Schön für mich, aber diese freien Tage sind dann auch nötig. Nur leider bekommt man sie dann nicht direkt danach, sondern peu a peu.
      Es wäre alles um so viel leichter, könnten sie sich dazu durchringen, eine abgespeckte Öffnungszeit zu machen. Sagen wir mal von 10-16 Uhr und es wäre für alle ganz locker machbar, man hätte genug Personal und genug in Reserve, ja man könnte sogar auf Abruf Mitarbeiter "halten". Oder von 8-12 und 16-20 Uhr. Die Schüler sind doch eh zuhause, die mittags gerne einkaufen und in dieser besonderen Zeit sollten alle eben auch die Einkaufsmöglichkeiten reduziert akzeptieren, aber nein, das muß 100% aufrecht erhalten werden. Finde ich nicht gut. Wir verkaufen mehr Ware als zur Weihnachtszeit mit halb soviel Personal.

      Nana

      Löschen
  6. Liebe Nana, Man muesste auch was bei der Kundschaft aendern, denn die sind in der Ueberzahl. Nur was?
    Das sind anstrengende Wochen fuer dich und ich rate dir bloss die wenige Freizeit die dir bleibt mit viel Ruhe zu verbringen.
    Es ist Sonntagmorgen und ich werde jetzt dann gleich ins Einkaufen gehn. Ist normalerweise nicht mein Schema (hab noch deutsche Gewohnheiten) aber ich denke es ist jetzt nicht so voll. Man wird sehn.
    Bleib gesund,
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück gilt der Sonntag hier noch als "heilig", denn den würde ich nie arbeiten wollen im Supermarkt. 6 Tage Zeit zum einkaufen muß einfach reichen für alle.

      Nana

      Löschen
  7. 6 Tage arbeiten, 1 Tag frei: das ist happig! Das kann doch niemand dauerhaft aushalten, kein Wunder, dass da einer nach dem anderen erschöpft Auszeit braucht. Ich hoffe, dass da noch ein Umdenken folgt. Ich denke auch, dass eine Reduzierung der Öffnungszeiten zumutbar ist.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  8. Ein schöner Tag war heute auch bei uns. Schwäne beobachtete ich auch, das Nest habe ich aber nicht gesehen.
    Dir wünsche ich trotz viel Arbeit entspannte Kunden, bleib gesund!
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  9. Das klingt wirklich heftig mit deiner Arbeit. Ich drücke die Daumen, dass die Öffnungszeiten noch angepasst werden. Wenn ihr ausfallt, müsste ja geschlossen werden. Haltet durch und bleibt gesund.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.