Montag, 12. März 2018

Duftkissen

Ein Kissen ist es nicht wirklich geworden, aber wie soll man es nennen?

Aus meiner folkloristisch anmutenden Stickarbeit habe ich kurzerhand entschieden, daraus kein Kissen zu machen, sondern eine Art Duftkissen oder Dufttäschchen zu machen.

Es ist ganz simpel genäht und eigentlich wollte ich es komplett schließen, dann aber dachte ich:
"Was ist, wenn der Duft verflogen ist und man einen anderen haben möchte? Z.B. das Lieblingsparfum?"

So schloß ich es (okay, nicht wirklich stilvoll) mit KAM-Snaps und innen befindet sich ein beduftetes Vlies, welches herausnehmbar und waschbar ist. So kann man mal Lavendelöl, mal Zitrusspray oder Channel No. 5 drauf machen, ganz wie´s beliebt.


hinten

Ich merke mal wieder, daß ich wenig nähe. Es fehlt einfach die Routine, das möchte ich gerne ändern. Ich will wieder mehr mit den Händen machen und nicht nur mit der Maschine arbeiten.

Ein bisschen back to the roots, darauf habe ich echt Lust.


Kommentare:

  1. Eine gute Idee, den Duft wechseln zu können.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, daß das auch genutzt wird.

      Nana

      Löschen
  2. Ich finde, es sieht toll aus, so ein bisschen ethno-hippie-boho-mäßig. Dazu würde ja Patchouliöl super passen, ist aber natürlich nicht jedermanns Sache.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann jeder selbst bestimmen, jetzt hat es Zitronenduft drauf.

      Nana

      Löschen
  3. Liebe Nana,
    ach, da freue ich mich, wenn Du wieder ein bisschen mehr nähst und weniger quiltest. Du hast so geniale Ideen, die sich lohnen in Stoff umzusetzen. Und quilten kann schließlich jeder selbst... ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Super Idee, wo wird das Kissen denn seinen Stammplatz finden?
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, daß sie heute nicht mehr mitliest... ist für meine Mutter... aber pst.

      Nana

      Löschen
  5. Prima Idee.
    Da bin ich mal gespannt, was du nähen wirst.
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  6. Mit Kam Snaps?? Tststs
    Da hättest du doch auch einen versteckt eingenähten Klettverschluss nehmen können!
    Tststs
    Bin gespannt was du noch nähen wirst
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich das machte, dachte ich noch darüber nach, es komplett zu schließen. Die Idee mit dem herausnehmbaren Vlies kam ganz zum Schluß. Naja, ich bin da auch nicht so perfektionistisch drin und drücke oft (zu oft) alle Augen zu.

      Nana

      Löschen
  7. Liebe Nana,
    deine Stickerei ist zauberhaft schön!
    Auch mal ne tolle Idee so ein duftender Inhalt zum Wechseln!
    LG
    Ucki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So kann man das Kissen auch wenden und trotz Perlen gut mitwaschen.

      Nana

      Löschen
  8. Eine super Idee!!!! Vor allem das man das Innenleben auswechseln kann. Schön ist die Stickerei geworden!!!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oft halten die Düfte ja nur kurze Zeit, mich ärgert sowas immer.

      Nana

      Löschen
  9. Dufte! ;-)
    Und in dem freundlichen Schwarz auch praktisch unempfindlich!

    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine der zwei Lieblingsfarben meiner Mutter.

      Nana

      Löschen
  10. Eine schöne Stickerei ist das. Die Idee, das Innenleben wechselbar zu machen, finde ich toll. Es wird auch nicht mehr all zulange dauern, dann gibt es wieder frischen Lavendel.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  11. Ist doch ne schöne Idee, und vielleicht findest du einen begeisterten Abnehmer, dann hast du gleich ein schönes Geschenk.
    lg Martina

    AntwortenLöschen
  12. Ich find das Duftkissen richtig schön, und überhaupt nicht altbacken.
    Es hat was total edles an sich.
    Die Plastikdruckknöpfe stören mich jetzt nicht, sind ja praktisch und Ton in Ton : )
    Back to the roots ist genau richtig. Das will ich auch wieder für mich.
    Liebe Grüße an dich, Angela

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...