Sonntag, 29. Juli 2018

meine Liste

Ich habe schon oft darüber nachgedacht, was ich gerne noch in meinem Leben machen bzw. erleben möchte. Und welche von diesen Dingen zeitnah geschehen sollen, weil man sie niemals krank machen kann.

So habe ich meine Indienreise ad acta gelegt, denn für Indien muß man total fit sein und am besten jung, zumindest so, wie ich gerne Indien kennenlernen würde, also fernab der Sternehotels. Ist nicht schlimm, aber für Indien ist meine Zeit abgelaufen.

Ich blicke auch gerne zurück, denn wenn in jedem Leben auch nicht alles immer wunderbar ist, so schaue und erinnere ich mich gerne an die besonderen Momente bzw. Erlebnisse zurück, denn sie sind das Salz in der Lebenssuppe.

Als etwas besonderes sehe ich meine Aufenthalte im Ausland, denn wir wanderten nach Mexiko aus, damals war ich 14 und ich war Austauschschülerin in den USA mit 18. Auslandserfahrungen machen einen tatsächlich reich und besonders die USA brachte mich sprachlich ganz weit nach vorne, aber Mexiko war das wirkliche Erlebnis.
Welch schönes Land und wie wunderbar die dort erlebten und gemachten Erfahrungen. Auch wenn ich eine Jugendliche war, sind mir manche Eindrücke so lebendig, als wäre es gestern gewesen. Spektakulär davon war die Mondpyramide, auf der ich stand zusammen mit meiner Mutter. Coole Sache, aber ein schreckliches Runtergehen, da es weder Geländer noch Haltevorrichtungen gab.
Dort lernten wir auch die Fußballmannschaft von Guadalajara, Mexiko, kennen und wurden sogar in deren Club nach Guadalajara eingeladen. Das war schon richtig toll und etwas besonderes. Von "Snoopy" (Ricardo Pérez Flores) entdeckte ich die letzten Jahre sogar ein Video auf Youtube, ich habe ihn sofort wieder erkannt.

ich mit 18

Bedeutungsvoll war auch mein 25. Geburtstag und die Menschen, die ich damals kennenlernte, denn ich feierte ihn alleine in Wien. Und alleine war ich wirklich nie in Wien, obwohl ich keinen kannte. Ein Wiener zeigte mir sein Wien zu Fuß und am Abend wurde ich an der Hotelbar eingeladen zu einem Gypsy Kings Konzert, danach sind wir essen gegangen und danach feierten wir in einem  Club meinen Geburtstag, wo wir mit dem Botschafter der Vereinigten Emirate anstießen. Ich kannte niemanden vorher und manchmal ist man einfach auch am richtigen Ort zur richtigen Zeit.

Ich lernte den Sänger von Mötley Crüe kennen, ging mit Iron Maiden in eine Disco in Frankfurt, das ist für viele eine tolle Sache. Ich kannte sogar die wahren Gesichter hinter Millie Vanillie.

Ich bin auch schon getaucht und sah dabei Schildkröten, Delphine, Haie, Muränen, Barracudas, aber noch heute denke ich an den Hummer, den ich damals in seinem Versteck verriet und dann (nicht von mir) dort herausgezogen wurde. Er landete am Abend bestimmt in irgendeinem Kochtopf. Es war ein stattliches Tier und es tut mir heute noch sehr leid, daß ich das damals tat.

Um ein Haar wäre ich damals auch nach Ramstein gefahren, Gott sei Dank bekam ich Krach mit meinem Freund und wir sind nicht hin. Kumpels von ihm waren dort und verkauften ihre Fotos an den Stern. Wer weiß, wo ich damals gestanden hätte.

Einmal brannte ich tatsächlich... es war Fastnacht und mein Kostüm samt Perrücke fing Feuer. Ohne Schaden bin ich aus dieser Sache herausgekommen, aber ich weiß noch wie es war... ich war gut beschützt.

Von der Leiche, die ich hier am Deich fand, berichtete ich bereits hier auf meinem Blog. Auch ein Erlebnis der besonderen Art, auch wenn man das nicht braucht.

Eine totale Sonnenfinsternis erlebte ich in Deutschland zusammen mit ein paar Kollegen. Wir reisten ins Schwabeländle zu einem Außendienstmann und leider war es den ganzen Tag bewölkt. Just in dem Moment der totalen Sonnenfinsternis riß die Wolkendecke tatsächlich auf und ich konnte es genau sehen. Das war beeindruckend, aber wohl vielmehr die Tatsache, daß gerade dann der Himmel auf ging, als die Finsternis selbst. Denn dieser Spuk war ja Sekunden später auch schon vorbei.
Das erinnert mich an Hale Bob, den ich am Himmel tagelang sah und ich wette, Ihr habt ihn auch gesehen.

Der Mutter-Kind-Blockflöten Unterricht gehört definitiv zu den großen Erlebnissen, denn wir hatten eine tolle Lehrerin, aber vor allem lernte ich eine ganz neue Welt kennen. Plötzlich konnte ich Noten lesen und verstand eine neue Schrift. Ich spürte etwas ganz besonderes (ab und an, nicht immer) und das war die Vereinigung vieler Sinne. Da spielte ich auf meiner hölzernen Flöte ein einfaches Lied und merkte, wie es stimmiger ist als sonst, weil alles einfach passt und dann geht der Körper mit und man lächelt, obwohl man in die Flöte pustet und der Fuß wippt im Takt und das Spiel mit den anderen Blockflöten rockt total... das war einfach nur geil.

Ein großartiges Erlebnis war die Führung im Kernkraftwerk hier vor Ort durch meinen Mann, der mich wirklich fast überall mit hin nahm und mir alles zeigte und erklärte. Das war schon echt beeindruckend. Und im gleichen Atemzug möchte und muß ich hier auch die Fahrt mit dem Lotsenboot nennen, was ich ganz, ganz wunderbar fand und welches wirklich zu den großen Ereignissen in meinem Leben gehörte.

Ein wundervolles Gefühl war damals das Nachhausekommen mit meinem ersten Kind, einer Kaiserschnittgeburt unter Vollnarkose. Ich sah auf dieses hübsche Baby und war von Gefühlen völlig übermannt und mein Mann und ich mußten erstmal eine kleine Weile weinen und auf unser Baby schauen. Und sie rollen auch jetzt... das war ein schöner Moment.
Das zweite Kind kam spontan und entschied nach 14 Stunden, doch endlich den Weg nach draußen zu nehmen und - wie allen Müttern - legte man sie mir auf den Bauch und ich spürte ihre Wärme und ihre Hände, die nach etwas greifen wollen. Da lagen wir beide, sie ganz und ich fast völlig nackt und haben das größte Wunder gemeinsam gemeistert. Das Leben kroch aus mir heraus, Leben, welches ich nährte und formte. Durch mein Blut und meinen Körper, durch meinen Herzschlag und meine Luft entstand Leben, welches in diesem Moment gesund diese Welt betrat und ich gebar. Das hatte ich geschafft, ich allein! Meine Tochter und ich waren dieses Wunder.

Wenn man auf bald 52 Jahre zurück blickt, erscheint das nicht wirklich viel, gell?

Es gibt noch so unzählige erwähnenswerte Dinge und Menschen, die man gesehen und erlebt hat. Menschen, die für kurze Zeit Teil waren und tiefe Spuren hinterlassen haben, schöne Spuren, wichtige Spuren. Es gibt so viele Orte, die man entdeckt hat, die die Seele berührt haben und dennoch unbenannt bleiben, weil sie eben keine großen Namen haben.

Der Blick zurück geht bei mir oft einher mit dem Blick nach vorne, aber das ist eine andere Liste...


                               die liebe Nana

Kommentare:

  1. Was für ein schöner Rückblick. Geneiße die Zeit auf Erden weiterhin.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nana!
    Wir haben in unserer Familie dafür ein eigenes Wort: "Gänsehautig"!
    Passt total zu deinem Bericht!
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. So schön, liebe Nana, mir ist auch ganz gänsehäutig...
    DANKE!!!
    Liebste Grüße an Dich von Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle Rückschau auf Erlebtes, die Liste wird noch länger von dem Schönen, was noch so kommen wird. Man lebt halt nur einmal und sollte jeden Tag genießen. ...LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch gut so, daß die Liste länger wird.

      Nana

      Löschen
  5. Welch ein toller und interessanter Rückblick.
    Mal sehen was die Zukunft noch so alles bringt.
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  6. Alles so wunderbar positiv, das ist die richtige Einstellung und genauso wird es dann auch weiter gehen. :-)
    Herzliche Grü0e
    Lehmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde mich sehr, sehr freuen, wenn es so weitergehen könnte.

      Nana

      Löschen
  7. Wow! Das nenne ich wirklich mal und so vieles besonderes, dass viele andere nie erleben werden! Jetzt bin ich mal gespannt, was bei dir noch alles kommen wird.
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann mich nur anschliessen ... ein "gänsehautiger" schöner Rückblick!
    Ich wünsche Dir einen schönen Wochensstart!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  9. Ein wirklich toller Bericht und du hast so viele tolle Sachen erlebt! Übrigens ein wunderschönes Bild von dir in jungen Jahren. Ich wünsche dir noch viele wundervolle Momente!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wurde in Amerika aufgenommen und war für´s Jahresbuch meiner High School.

      Nana

      Löschen
  10. Daswar ein wunderbarer Rückblick. Das sollte man wirklich öfter mal tun und auch aufschreiben. Die Gedanken daran sind so schnell weg, aber die Zeilen bleiben.Danke dafür.
    Viele Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, aber wirklich gute Erinnerungen bleiben.

      Nana

      Löschen
  11. Liebe Nana, einen sehr tiefen Blick in Deine Privatsphäre gewährst Du uns da und die Qualität Deiner Erlebnisse ist doch sehr beeindruckend- nicht auf die Quantität kommt es an...
    Deine Fröhliche Offenheit hast Du mit Sicherheit Deines beschrittenen Lebensweges zu verdanken..., jeder, der mal längere Zeit außer Landes gelebt hat, kehrt verändert zurück und nimmt die umgebenden Dinge anders wahr- sieht weiter und wissender...
    Großartig, wenn Du so entspannt auf deinen bisherigen Weg schauen kannst und man liest natürlich viel Dankbarkeit heraus!
    DAS ist doch das Wichtigste!!!!, dass wir dankbar sind und bleiben für die geschenkte Zeit hier auf der Erde- klingt pathetisch- aber ich empfinde es oft so... Nun genieße die weitere kommende Zeit und bleib wie Du bist- Danke für Deine Lebensgeschichte!
    Liebe Grüße von Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, daß meine Liste Dich so angesprochen hat, daß Du diese Worte für mich gefunden hast.

      Nana

      Löschen
  12. Eine wunderschöne Liste liebe Nana.
    Ich habe mich echt gefreut darüber zu lesen, was dich im Leben so sehr berührt hat.
    Ich will versuchen auch eine zu schreiben. Es kann etwas dauern.
    Wir genießen gerade unseren Urlaub am Gardasee.
    Viele liebe Grüße an dich, Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darauf freue ich mich, von Deiner Liste zu lesen.

      Nana

      Löschen
  13. Ist es nicht viel oder doch eine ganze Menge liebe Nana?
    Deine Liste hat gerade sehr berührt und ich dachte, ja, vielleicht muss man es einfach mal aufschreiben und reflektieren ? ;)
    Habe dich jetzt mal in meine Leseeliste eingetragen.
    Ein Quilter in meiner Nähe YUHU!
    Das gibt es nicht so oft, auch noch Einer der Blogger *freu*

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Aufschreiben macht Spaß und das in Worte fassen ist manchmal gar nicht so leicht. Seine Gefühle so darzustellen, ohne das man sich zu sehr darbietet ist nicht leicht.

      Nana

      Löschen
  14. Das hast du sooo schön geschrieben und man bekommt richtig Gänsehaut....ja auch ich bin schon "etwas in die Jahre gekommen" und wenn man so überlegt wieviel schöne Momente man schon erleben durfte, wieviel liebe Menschen man getroffen hat....ja das Leben ist reich und schön.
    Schön deinen Blog zu lesen.
    Liebe Grüsse
    Margit

    AntwortenLöschen
  15. Jetzt habe ich ein bisschen Gänsehaut, dass hast du schön geschrieben.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nana,
    welch eine berührende Art der Auflistung. Danke für deine offene Erzählung.
    Du bist ja ganz mächtig herum gekommen. Spannend, was uns im Nachhinein im Leben wichtig erscheint und das es oft gar nicht die weltbewegenden Ereignisse sind.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  17. Thank you for the good and very helpful information. It is very interesting.
    สัตว์

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...