Donnerstag, 12. Juli 2018

RoRo

Es war wieder wunderbar an der Elbe.

Diese Weite!


Seit zwei Tagen ist das Wetter sehr angenehm, ein wenig kühler, manchmal bewölkt, aber so richtig Regen kommt leider nicht runter.

Am Kernkraftwerk sah ich die Robbe wieder.


Sie holt sich hier ihr Frühstück.


Was kommt denn da?


"Komm, Imo, wir drehen um!"

Sie sitzen wie die Hühner.


Wir machten ausnahmsweise Halt am schwarzweißen Leuchtturm...


... und setzten uns auf den Betonsockel zur Elbe hin.


Wir warteten auf das Schiff.


Da kommt´s.


Es ist ein sog. RoRo-Schiff, also ein Roll on/Roll off Schiff, wo man Güter drauf- und runterfahren kann. Hier erkennt man die hintere Klappe.


"Mama, geh´n wir jetzt?"


"Na gut, dann laß´ uns heimgehen."

"Hab dich lieb!"



                                              die liebe Nana und Imo

Kommentare:

  1. Wieder mal schöne Bilder und der gute Imo immer dabei, oder Du bist wegen ihm unterwegs:-))))?????? Wie alt ist der eigentlich?
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Imo ist 8 Jahre alt und ihn macht das Wetter sehr zu schaffen.

      Nana

      Löschen
  2. Wie schön sind wieder Deine Fotos - vielen Dank. Auch ich saß vor Jahren auf diesem Sockel beim Leuchtturm u. fand es einfach nur herrlich. Imo ist ein so süsser Kerl.
    LG Lotti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da lebte Wolf noch, nicht wahr?

      Nana

      Löschen
  3. Wieder Dank für die Mitnahme auf euren Spaziergang. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  4. Danke Nana,für die schönen Bilder und es könnte gerne mehr Regen geben. Muss weiterhin gießen. Lg Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte auch gerne mal so 2-3 Tage hintereinander richtig viel Regen und dadurch klare Luft.

      Nana

      Löschen
  5. Tolle Perspektiven wieder! Auf dem Bild "Du, Imo und der Leuchtturm", da wirkt es fast wie ein Heiligenschein! 😂
    Toll gemacht!
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nana,
    bei dem Wort Atomkraftwerk zucke ich immer zusammen. Fühlt es sich normal an, so nah dran zu leben?
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hier nennen es Kernkraftwerk (denn das ist es auch!) und viele aus der Umgebung arbeiten dort, ob nun als Elektriker, Chemiker, Wachpersonal, Koch oder - wie mein Mann - auf der Warte. Das ist schon mal das Eine, also Brötchengeber. Der andere Teil ist natürlich das, was die "normale" Bevölkerung sieht: das Riskio, man denke da nur an Fukushima oder Tschernobyl.
      Ich bin mir schon des Risikos bewußt und sehr froh, daß mein Mann dort einen Posten hat, wo er mir jede Schraube erklären kann (und er kennt sogar jede Schraube!!!). Ich fragte ihne jahrelang Löcher in den Bauch, erfand Szenarien, überlegte mir Tücken und Probleme und stets war ich überrascht, wie doch so ein KKW gebaut und durchdacht ist. So ein Fall wie Fukushima ist sicherlich nichts, woran man in der Vergangenheit jemals dachte und es trafen viele Faktoren zusammen. Auch hier wurde das Kernkraftwerk entsprechend verändert. Nach den Terroranschlägen auch. Noch heute wird hier jährlich demonstriert. Die Region ist versorgt mit Notfallmaßnahmen, um die ich mich kümmere in puncto "was sind die Evakuierungswege?", "Wo sind die Schilddrüsentabletten und wie werden sie eingenommen?". Da habe ich mich immer intensiv mit beschäftigt, wenn es sowas im Briefkasten gab und die Tabletten liegen griffbereit.
      Herrje, klingt, als wäre dies ein Krisengebiet. Nein, wir sehen das hier nicht so eng. Wir leben sehr gut mit einem KKW als Nachbar, denn der Betreiber hat Brokdorf zu einem schönen und wohlhabenden Dorf gemacht, von dem wir heute noch Nutznießer sind und glaube mir, die Damen, die mich hier zum Kurs besuchen, die finden es hier sehr schön.
      In ein paar Jahren wird grüne Wiese sein, wo jetzt noch die Kuppel tront, aber ich sage Dir eines: die ganzen Windräder hier stehen zu haben ist optisch ganz, ganz schlimm. Harmlos, ich weiß, aber dennoch schlimm zu sehen.

      Um es abzuschließen: ja, es fühlt sich normal an, hier so nah dran zu leben und ich habe eine Privatführung sogar gemacht und habe alles gesehen... ich war mächtig beeindruckt.

      Nana

      Löschen
  7. Liebe Nana,
    danke für die herrlichen Bilder von Eurem wieder so schönen Ausflug!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein wunderschönes und entspanntes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nana, erstmal sind deine Fotos sowas von schön! Und dann danke ich für die ausführliche Antwort auf Claudias Kommentar. Du hast alles so plausibel erklärt.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich beantworte gerne gerade solche Fragen besonders ausführlich.

      Nana

      Löschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...