Donnerstag, 30. Januar 2020

man nehme...

... einen freien Tag...

... eine Rolle Plastikfolie...


... den Karton Bindingreste...



... den kleinen Karton unsortierter Reste...


... Thermolam...


... mich ;) ...


... und geht ans Werk.

Da kommt mir die Idee, drei Dinge miteinander zu verbinden: nähen, Täschchen, Kassenbonrolle.


Thermolam vorbereitet, Stoffe zurechtgelegt, vier Streifen Lottopapier zurecht gemacht.



Außerdem wählte ich einen RV, natürlich in einer häßlichen Farbe, ist ja mehr oder weniger das erste mal, daß ich eine Projekttasche nähe! Jawoll, das soll es werden.

So nähte ich die ersten beiden Streifen aneinander auf Papier und bügelte es. Hä? Oh je, was ist denn hier passiert?


Ich Hirn... das Papier ist ja so ein Thermopapier! Nee, das geht nicht, mit sowas kann ich nicht arbeiten, also weg damit. Ganz weg.


So habe ich direkt auf das Thermolam genäht und dann nochmal gerade Linien drübergenäht für die Stabilität (Pseudoquilten).



Als Innenfutter wählte ich diesen Stoff, es ist ein zartes Türkis mit braunen Punkten.



Am Abend war sie dann fertig.

Am Reißverschluß unten beult sie, schade.

Was habe ich hier falsch gemacht? Außerdem ist sie viel zu wabbelig am RV, das gefällt mir auch nicht. Was hätte ich besser machen können?


Und das ist sie nun.



Gefüllt habe ich sie auch schon.


Gefällt mir schon irgendwie, die nächste würde ich dann natürlich aus einem tollen Stoff machen. Aber nicht, bevor ich nicht weiß, wo mein Fehler liegt.

Somit bin ich bei 7 (ein Kreuz bei Täschchen) von 55, gut! Sieben in einem Monat... wenn das so weitergehen würde (was es nicht tut), würde ich am Ende des Jahres 84 Projekte fertig haben, hahaha, mir reichen meine 55.



                            die liebe Nana

Kommentare:

  1. Vorsicht... Suchtgefahr ;o) Liebe Nana, Deine Projekttasche sieht toll aus und zur Beule... Wahrscheinlich hast Du irgendwo gedehnt, das passiert leider manchmal beim Reißverschluss einnähen. Eine Schneiderin sagte mir mal, dass Reißverschlüsse vor der Verarbeitung auch kurz gebügelt werden sollten, vllt hilft das? Warum hast Du das Thermopapier entsorgt? Färbt das? es wird doch nach dem Nähen eh wieder entfernt, oder? Viel Spaß mit den nächsten Projekttaschen und liebe Grüße an Dich!
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gefällt das nicht, mit diesem Papier. Es fühlt sich ja von vornherein komisch an und ist egal, ist weg.
      Ja, das mit dem Bügeln des RV hätte ich machen sollen... beim nächsten mal.

      Nana

      Löschen
  2. Interessant... koennte man oben irgendwie Laschen dranmachen, damit man mehrere Projekttaschen wie Blusen im Schrank aufhaengen koennte. Dann koennte man sie hin und herschieben um das gewuenschte zu finden. So aehnlich wie haengende Akten....
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die werde ich nicht aufhängen und Laschen müssen für mich nicht sein. So ist sie genau richtig.

      Nana

      Löschen
    2. Oh, das ist eine gute Idee, danke für die Anregung!
      Liebe Grüße, Marita

      Löschen
  3. Moin Nana,
    ja, sieht gut aus. Die Beule kann durch die Verwendung der unterschiedlichen Materialien sein. Ist das Plastik auch ein wenig dehnbar? Dann muss man ganz vorsichtig und ohne jegliche Dehnung nähen und auch keinen zu kurzen Stich wählen. Bei dem Plastik passiert das schon mal, dass nicht richtig transportiert wird.
    Have a good day!
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das könnte es sein. Sicherlich habe ich gezogen... und ich werde beim nächsten mal auf die Stichlänge achten. Danke.

      Nana

      Löschen
    2. P.S. Ich habe gute Erfahrungen mit schlecht rutschenden Materialien gemacht, indem ich die Stichplatte und den Nähfuß unten mit Waschitape abgeklebt habe. Hat bestimmt eine deiner Töchter noch irgendwo.

      Löschen
  4. Mhm, auf die gleiche Art nähe ich für die Sticksachen auch meine Projekttaschen, aber warum es sich bei dir beult, kann ich gar nicht sagen? Welche Folie nimmst du dafür? Ich hab mir dafür Tischdeckenfolie gekauft, die ist schön fest und trotzdem flexibel genug. Meine erste hab ich auch auf Thermolan genäht, die kleine dann auf Dekofil, auch ganz toll.
    Hab noch viel Spaß am Nähen, Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, ein Fehler ist auch, daß auf der Innenseite kein Stoff dagegen genäht wurde von mir. Menno.

      Nana

      Löschen
    2. Das würde ich als Fehlerquelle sehen: ich würde selbst diese schmalen Streifen um den RV herum nähen wie das Täschchen auch: Oberstoff, Vlies, Futter. Dann dürfte das eigentlich nicht passieren.
      Aber mal ehrlich: die sieht doch toll aus mit den bunten Streifen!
      LG
      Valomea

      Löschen
  5. Und schwupps ist wier was fertig!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nana,
    du hast Reste verwendet. Kann es sein das du Schrägband für den Stoff am Reißverschluss genommen hast das dehnt sich. Für das erste Mal finde ich deine Tasche super! Irgend einen Fehler macht man doch immer.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  7. das ist doch das Probestück, sie ist auch noch auf meiner to do Liste, eine schöne Erinnerung an Jutta die ihren Blog Faulengraben immer noch öffenlich hat. lg Frauke

    AntwortenLöschen
  8. Dieses "Pseudoquilten" 😬 mache ich oft. Jetzt weiß ich auch wie das heißt. 😁
    Das war so st immer "bei uns steppt der Tiger!"😉🤣

    Liebgruß
    🐯

    AntwortenLöschen
  9. Ich bringe noch ein n,
    das wurde wohl verschluckt.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Nana,
    mir gefällt deine erste Projektmappe.
    Und bestimmt wirst du den Fehler, warum es sich wellt, mit Hilfe der Anderen finden. Ich bin da leider etwas überfragt.
    Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nana, ich nähe auch nicht direkt auf der Folie sondern immer Folie zwischen Stoff. Und nehme den Doppeltransporteur. Das müsste klappen. Ich mache meine alle so, dass sie Platz für A4 Blätter haben und oben mach ich Lochösen rein. Die mit laufenden Projekten hefte ich dann in einem Ordner ab. Nur wenige sind größer für entsprechenden Bedarf.Und Nealich hat Recht, es besteht Suchtgefahr!!!Beste Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  12. Ich gratuliere zu deiner ersten Projektmappe, das wird sicher nicht die letzte sein. Nimm das mit der Beule nicht zu ernst, vielleicht hast du die Lagen etwas "zu lässig" aufeinandergelegt bzw. beim annähen eine Lage zu sehr gedehnt. Ist nicht wichtig und beim nächsten Versuch passiert das nur wieder, wenn du unablässig dran denkst ;-D.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Nana!

    Bist du Mitglied der Patchworkgilde?
    Da gibt es eine supertolle Anleitung für Projekttaschen!
    Da beult nichts!
    Ich versuche Plastik zu vermeiden, sprich nicht extra zu kaufen und so nähte ich statt Plastik Reste von Fliegengittergaze ein. Geht auch super und ist auch noch gleich Recycling.
    Grüßle Birgit.

    AntwortenLöschen
  14. Perfekt gelöst und die kleine Beule stört ja doch gar nicht. Mir gefällt deine TAsche und praktisch ist sie auch! Viele Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nana,
    die Projekttasche sieht toll aus! Die kleine Beule ist mir gar nicht sofort aufgefallen ....
    Hab einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...