Dienstag, 1. April 2014

Seehundjäger

Nee, nee, keine Angst, hier geht´s nicht um totgeschlagene Robben!!! (Wobei ich einen Protestpost gegen das abschlachten der Robbenbabies schreiben sollte!)

Da ich momentan nichts quilte oder nähe, will ich Euch was zeigen...


Zum ersten mal und seit gestern hängen diese Schilder an den Zäunen und Schafgsgatter hier am Deich und zwar auf der Wasserseite!

Darauf wird hingewiesen, daß schon seit Jahren hier zu uns an den Strand die Robben zum Rasten kommen und daß man sie weder anfassen sollte, noch das sie Hilfe brauchen. Die Seehundjäger haben sie unter ständiger Beobachtung und man bittet um Einhaltung des nötigen Abstandes, auch Hunde sind fern zu halten.


Das nenne ich mal eine gute und coole Aktion, die scheinbar leider nötig war.

Danke, Seehundstation in Friedrichskoog (ein Besuch dort vor Ort lohnt sich!).


Kommentare:

  1. Hallo Nana,
    das war auch wichtig mit der Warnung, da einige Hundeleute immer wieder unvernünftig sind. Danke, dass Du das hier gepostet hast.
    LG Lotti

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nana,
    ich hatte einen Kommentar geschrieben, er erschien aber nicht, also noch einmal. Ich finde es sehr wichtig, dass dort ein Hinweisschild angebracht wurde, denn einige Hunebesitzer sind nicht immer so rücksichtsvoll. Danke, dass Du das gepostet hast.
    LG Lotti

    AntwortenLöschen
  3. Ja, die Schilder sind klasse!
    Auch der Hinweis, dass die eben nur Ausruhen und keine Hilfe brauchen :-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde das toll mit den Schildern. Ich hoffe es hilft auch.
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  5. Alles was den Seehunden hilft ist richtig, also auch ein paar Schilder mehr.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  6. Man kann nur hoffen, dass diese Schilder auch von den richtigen Leuten gelesen werden.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, auch wenn du mal nichts nähst, ist dein Blog interessant. Aber was ist da los, dass diese Schilder nötig sind.Aber super, dass sich jemand darum kümmert.
    Liebe Grüße, anngles.

    AntwortenLöschen
  8. Achja ... was beineide ich Dich um Deinen Wohnort.
    Schöne Aktion. Kann der "gemeine Touri" die Seehunde denn vom Zaun aus sehen?

    Beste Grüße an die See,
    der Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Touri kann den Seehund sogar ohne Zaun sehen, denn auf der Wasserseite ist der Katastrophenweg sehr dicht am Strand und das Tier Flugmeter vielleicht nur 5 m entfernt. Durch den Höhenunterschied und müßte man es laufen, wirkt es jedoch wie 15 oder gar 20 m.

      Nana

      Löschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...