Montag, 4. Mai 2015

Dinkelsbühl 2015

So, ich bin wieder da!

Nun war ich vier Tage in Dinkelsbühl und habe so viele Eindrücke mitgebracht, die ich alle gar nicht in Fotos festhalten konnte, so wird dies garantiert ein Post mit viel Text.

In Dinkelsbühl gab´s für die Aussteller und Kursleiter etc. Armbändchen, dies ist meines.


Nachdem ich mein minikleines Zimmer im Hotel bezogen hatte, bin ich in die Schule und habe dort meinen Kursraum bereit gemacht, denn am nächsten Morgen sollte es gleich mit Kurs I losgehen.

Danach suchte ich meinen Ausstellungsraum und als ich den sah, fand ich ihn gar nicht so hübsch. Und irgendwie abseits gelegen.... hm, nun ja.



Aber bekanntlich muß man ja das Beste aus allem machen und nachdem meine Quilts hingen und ich das Licht einschaltete, war ich doch sehr angetan vom Anblick des Raumes. Schaut!



Und damit man mich überhaupt findet, habe ich meine Tafel passend plaziert, so konnte eigentlich keiner an mir vorbei ;-)


Danach habe ich einen Rundgang gemacht und war abends mit den Kursleiterinnen der Patchwork-Gilde essen, ich gehörte ja nicht wirklich dazu, aber ich freute mich, daß man mich dazu einlud.

Hier ein paar Impressionen von Dinkelsbühl, ein wirklich malerischer Ort und unglaublich schön.

Ich stehe am Hotel und hinter dem Münster ist eine Kirche, dort ist meine Ausstellung.


Die Stadtmauer zieht sich um die komplette Altstadt.


Was war wohl früher in den Löchern befestigt?

Hier liefen schon viele Menschen hoch und runter (und ich auch).
Am nächsten Tag war´s dann soweit und täglich ging ich vor meinem Kurs am Vormittag zur Ausstellung, schaute nach dem Rechten, begrüßte meinen Gildeengel und lief dann zur Schule und hielt den Kurs ab.


Und dann bin ich rasch zu meiner Ausstellung geeilt, ich war doch so neugierig, ob denn überhaupt jemand da ist.

Und was soll ich sagen? Dazu später mehr!

Ich blieb immer bis zum Schluß bei meiner Ausstellung, jeden Tag und habe dadurch nicht wirklich sooooo viel von anderen Ausstellungen gesehen, aber täglich ging ich hier vorbei:



Hier sind die Fotos von den beiden Samstagskursen, leider habe ich vom Sonntag keines gemacht.



Und nun zu dem Teil, der wirklich ganz speziell war für mich: meine erste Ausstellung!

Ich darf eines gleich vorneweg sagen: das war eine unglaubliche Erfahrung und ich bin den Heidelberger Juroren wirklich dankbar, daß sie meinen Mandala-Quilt abgelehnt haben, denn hier in Dinkelsbühl erfuhr ich sehr, sehr viel Anerkennung für diese Arbeit.

Überhaupt war es einfach überwältigend!

Wisst Ihr, einen Quilt wo hängen zu haben, das ist schon etwas besonderes, aber einen Raum gestellt zu bekommen, wo nur die eigenen Arbeiten hängen und die Menschen dort nur verweilen, weil sie das eigene Schaffen betrachten, studieren, bewundern, wo sie Fragen stellen und lauschen, wo sie loben und nicken, lächeln und beglückwünschen, wo Worte fallen wie "ist ja scharf" oder "das ist ja mal was ganz besonderes".... das ist unglaublich!

Nebst all den lieben und netten Bloggerinnen, die ich endlich mal in "echt" kennenlernen durfte, auch bekannte Gesichter besuchten mich und ich kann sie alle gar nicht aufzählen, denn ich fürchte, ich könnte die Hälfte vergessen.

So sah es dann aus, wenn die Ausstellung ein "bisschen" besucht war:


Natürlich waren sehr, sehr viele Frauen da und es wurden viele Fragen gestellt zu den Wholecloths, die links an der Wand hingen. Die Bilderquilts sah man gleich beim Reingehen und so manches mal war ich dann doch überrascht....

... denn, wenn ich das mal so sagen darf, angezogen waren viele von La France, vor allem Männer. Manche Herren blieben länger vor La France stehen, manche sehr lange und ich kam mit dem ein oder anderen ins Gespräch.


Diese Gespräche hallten lange nach in mir und die Betrachtungsweise von ihnen ließ mich La France nochmal mit ganz anderen Augen sehen. Ich darf sagen, daß La France verkauft ist. Noch ist er hier bei mir, wird aber demnächst das Haus verlassen und ich freue mich sehr, denn ich glaube, der/die neue/n Besitzer hat etwas tief empfunden als er lange schweigend davor stand.

Eine Dame kam auf mich zu und sagte: "Ich war gestern schon mal hier und es war so schön, daß ich heute direkt nochmal kommen mußte!" Was hat mich das gefreut zu hören. Generell war der Tenor, daß die Besucher es toll fanden, wenn der/die Künstler anwesend waren, so konnten sie Fragen stellen und das haben sie reichlich getan.

Hach, ich bin noch ganz bewegt und ich glaube, Dinkelsbühl wird für mich unvergessen bleiben. Es hat mich tief berührt und ich möchte mich bedanken bei den unzähligen Besuchern und auch bei der Patchwork-Gilde für die Möglichkeit, meine Arbeiten der breiteren Öffentlichkeit zu zeigen und Lob und Anerkennung dadurch zu erfahren.

Gestern Abend habe ich dieses Abschiedsfoto gemacht und mit dieser heimeligen Stimmung möchte ich diesen Post schließen. Ein wunderbares Wochenende ging zu Ende, im Geiste bin ich noch dort.



Kommentare:

  1. Schön, dass Du so tolle Tage und so viele nette Menschen, welche Deine Arbeiten bewundert haben, kennenlernen/wieder treffen durftest.
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nana,
    ein sehr schöner Bericht und wunderbar, das Deine tollen Werke so viele Menschen sehen und bewundern konnten. Am Sonntag konnte ich auch für einige Zeit von unserer Ausstellung weg und war bei Dir. Alle Deine Quilts haben mich sehr beeindruckt, besonders die Bilder einmal in Natura zu sehen. Leider haben wir uns nicht getroffen.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nana,
    ich habe gelernt, dass man auch negative Momente im Leben akzeptieren sollte. Und zum Schluss einfach sagen: So wie es nun ist, so ist es gut. Und wenn eine Tür zugeht, ist meistens andere andere aufgegangen. So ist es auch Dir und Deinem Mandala-Quilt ergangen. Die Heidelberger wissen nun vielleicht, was ihnen entgangen ist. Zu Deinem Erfolg herzliche Gratulation.
    Bea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nana,
    ein schöner ausführlicher Bericht, aus dem Deine Freude über das Erlebte deutlich spricht. Ich freue mich, das Dinkelsbühl für Dich offensichtlich ein voller Erfolg war. Durch die vielen Gespräche hast Du sicherlich neue Denkanstösse und Ideen erhalten. Und nun komm´erstmal wieder richtig zu Hause an und lasse die Erlebnisse in Dir nachhallen.
    Liebe Grüße
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nana,
    ein sehr schöner, privater Bericht. Ich freue mich mit dir und dass du, ganz zu Recht, für deine kunstvollen Arbeiten so viel Lob bekommen hast.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nana,
    vielen Dank für deinen sehr ausführlichen Bericht über die Patchworktage.
    Mit Recht kannst du sehr Stolz sein auf die vielen Lobeshymnen die du die letzten Tage bekommen hast.
    Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nana,
    ich geb's zu: ich hab schon auf deinen Post gewartet. Und er bestätigt mir, dass es offensichtlich ein ganz besonderes Highlight für dich war. Dass du hautnah diese tolle Anerkennung erfahren hast freut mich sehr. Und das mit deinem Mandala-Quilt zeigt doch wieder: wenn eine Tür zugeht, geht eine andere auf; man weiß nur nicht wann. In deinem Fall ist die Tür sehr schnell wieder geöffnet worden. Weißt du, während des Lesens hab ich im Kopf schon viele Kommentare abgegeben. Die kann ich hier gar nicht alle schreiben, das würde den Rahmen sprengen.
    Deshalb beglückwünsche ich dich ganz einfach zu diesem erfreulichen Erlebnis
    bis demnächst mond-sichel

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nana,
    wenn ich mir die Fotos anschaue und deinen Text lese , muss ich sagen, dass es eine rundherum gelungene Veranstaltung war. Dinkelsbühl ist aber auach wirklich eine wunderschöne Stadt. das richtige Ambiente.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche
    Irmi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nana, es war schön, dich und deine tollen Patchwork- und Quiltarbeiten "in echt" zu sehen! Ich finde in dem Extra-Raum kamen deine Sachen super zur Geltung.... lg johanna :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich fand Deinen Ausstellungsraum sehr schön und die Werke die Du zeigtest ganz besonders. Und ich finde es macht auch nichts dass es ein wenig abgelegen war, denn zu Dir kommt man egal wo Du steckst.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nana,
    ich habe schon öfter Deinen Blog besucht und habe mich riesig gefreut Dich und Deine Arbeiten in Dinkelsbühl zu sehen. Du bist eine ganz besonders nette Künstlerin, wie wir im Gespräch mit Dir herausgefunden haben und Deine Werke sind wunderschön -
    liebe Grüße aus Österreich
    Hanna

    AntwortenLöschen
  12. Hach das ist jetzt ein bisschen so, als wenn ich auch da gewesen wäre.
    Toll, dass du soviel Resonanz hattest! Das greut mikch für dich!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nana, wie ich mich für Dich freue! Ich habe fast weinen müssen, als ich Deinen Post gelesen habe. Und dass La France nun einen neuen Besitzer hat und sie in ihm/ihr so tief etwas zum klingen gebracht hat, das kann ich so gut verstehen. Dass Du so viel Anerkennung bekommen hast, freut mich von Herzen. Du bist mit ganzer Leidenschaft und so viel Gefühl bei Deinen Arbeiten und das spürt man einfach.
    glg zu Dir,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nana,
    Ich freue mich sehr für dich und den großen Erfolg bei deiner ersten Ausstellung. Deine Werke sind auch was ganz besonderes. Herzlichen Glückwunsch und viele weitere schöne Ausstellungen.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  15. Ein ganz besonderer Post von einer ganz besonderen Frau!
    Danke für deine Aufmerksamkeit und die nette Gelegenheit, dich persönlich treffen zu dürfen sagt herzlich Angela

    AntwortenLöschen
  16. Es freut mich sehr für Dich das es so gelungen war ! Toll ; )

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nana, danke für den ausführlichen Bericht und herzlichen Glückwunsch zu Deinem Erfolg!
    LG faedchen

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nana, es war schön, dass ich dich kennen gelernt habe und deine Werke im Original sehen durfte. Der Kurs bei dir war super und ich habe schon flelißig weitergeübt :)
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  19. Toll!!!
    Mann, das klingt ja wirklich absolut toll!
    Schade, dass ich nicht dabei sein konnte.. :-(
    Susanne

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nana, in deinem Bericht spürt man noch deine Begeisterung über das Erlebte und auch den Stolz, den du auch mit Recht haben darfst. Ich war am Wochenende oft in Gedanken in Dinkelsbühl und bei dir und ob wohl alles so geklappt hat. Jetzt geniesse erst einmal dein Familienleben. Morgen schicke ich dir Arbeit. :-)
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  21. Das ist ein wundervoller Bericht, danke dir. Hatte ich doch ein nicht so schönes Wochenende.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nana,
    das ist ja ein wunderschöner Bericht von Dinkelsbühl! Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie es Dir in dem Ausstellungsraum ergangen ist und diese Eindrücke wirst Du lange bewahren. Danke für's Teilen hier im Blog mit all denen, die nicht dabei sein konnten.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Nana,
    es freut mich sehr für dich, dass du deine tolle Kunst in einer Ausstellung zeigen konntest und Anerkennung erfahren hast.

    Danke fürs Teilen.
    LG Carola

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Nana,
    ich hatte Dir ja schon gesagt, daß Dinkelsbühl für Dich und Deinen Mandala-Quilt der bessere Ort sein wird ... ;-). Bei Deinem Bericht konnte ich die Begeisterung richtig miterleben obwohl ich soweit weg davon war. Von Deinen wunderschönen Werken, die mit so viel Liebe erstellt wurden, mußten die Besucher ja begeistert sein.
    Das Dinkelsbühl Dir gut gefallen hat wundert mich nicht, es ist ein traumhaft schönes Fachwerkstädtchen und Deine Bilder haben wieder viele Kindheitserinnerungen in mir wachgerufen, nicht weit weg davon wohnten nämlich meine Großeltern.
    Ich wünsche Dir, daß Dir die Erinnerungen an die Patchworktage noch lange erhalten bleiben.
    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  25. Vielen Dank für deinen Bericht und die vielen Fotos! Ich freue mich für dich, dass es für dich ein voller Erfolg war! Das hast du dir verdient, behalte die Erinnerung lange bei dir :)

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Nana,
    mein Mann gehörte auch zu den faszinierten Betrachtern deiner Bilder. Und er hat mich gefragt, ob ich wüsste, was so ein Bild von dir koste (und so was fragt er nicht ohne ganz spezielles Interesse!!!). Leider haben wir uns nicht getroffen, aber ich habe es sehr genossen, die aus dem Internet bekannten Werke in Natura zu sehn. Schön, dass die Ausstellung bei dir so schöne Erinnnerungen hinterlässt, du hast es verdient!
    Herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  27. Die Freude am Erlebten und Gesehenen merkt man deinem Bericht deutlich an. Danke, daß du deine ganz privaten Empfindungen mit uns teilst.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Nana,
    deine Quilts hast du wunderschön präsentiert. Die Hunde haben es mir angetan, sie sind wunderschön. Deine Maschinenquiltereien sind ein Traum, die Farbwahl die Muster, die Anordnung einfach perfekt.
    Ich habe mich sehr gefreut, dass wir dich getroffen haben.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Nana,
    diese Stufen bin ich auch schon hochgegangen :-)
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  30. Beeindruckende Bilder und ein toller Bericht, von der schönen Ausstellung in Dinkelsbühl! Den Raum find ich besonders schön, für deine tollen Arbeiten!

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Nana,
    deine Quilts waren sehr beeindruckend und ich habe mich sehr gefreut, dich persönlich kennenlernen zu dürfen.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  32. Danke für diesen Bericht aus einem, wie ich finde, wunderbaren Ambiente. Ich freu mich für Dich, daß Du all diese positiven Empfindungen und soviel Anerkennung für Deine Arbeit mitnehmen durftest, denn das ist schließlich Künstlers Brot und gibt Auftrieb für neue Projekte.

    Liebe Grüße von der Siriwitch

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Nana, >MEINE KÖNIGIN< !!!
    Ich finde dein Ausstellungsraum hatte auch was *könig(innen)liches*... ;o)
    Dein Bericht ist wunderschön, so voller Herzenblut, toll!
    Wie schön, dass du diesen Schritt gewagt hast- und deine Schätze in Dinkelsbühl ausgestellt hast! Toll!
    Und weißt du was, als ich deinen Beitrag gelesen habe, bekam ich GÄNSEHAUT!!! Guck!
    Fühl dich lieb umärmelt!
    Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Nana,
    ich war am Sonntag in Dinkelsbühl (und ja eigentlich fast hauptsächlich wegen deiner Ausstellung). Ich fand es toll deine Werke (und dich) mal in Natura zu sehen und freue mich nun umso mehr auf deinen Kurs im August in Neumarkt :) Jetzt wo ich deinen Mandala-Quilt in Natura bestaunen durfte, kann ich es übrigens erst recht nicht nachvollziehen, warum er in Heidelberg abgelehnt wurde. Das kann nur Schiebung und Vetternwirtschaft ohne Ende gewesen sein, aber umso besser für uns, das wir ihn dafür bewundern durften :)
    Es freut mich auf jeden Fall sehr, dass die Ausstellung für dich so ein toller Erfolg war, mögen noch ganz viele weitere folgen ;)

    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
  35. Nana, ich freue mich für dich wirklich, dass dieser Dein Schritt eine Einzelausstellung zu wagen mit einer so positiven Resonanz belohnt wurde. Deine Freude darüber spricht aus jedem Wort deines Berichtes. Weiter so !!!!
    LG Maren

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Nana,
    es war wirklich toll, Dich wieder zu sehen! Deine Quilts sind wirklich toll - besonders der Madala-Quilt!!! Einfach atemberaubend! Vielleicht hast du Lust, noch mehr Ausstellungen zu machen.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...