Sonntag, 18. Oktober 2015

zwei Tage in Sachsen

Stoffpaula hat einen Kurs im freien Maschinenquilten in der Nähe von Freiberg organisiert und dort war ich Freitag und Samstag.

So schön unser Land ja ist, aber wenn man mit dem Zug fährt, sieht man echt die hässlichsten Ecken der Dörfer und Städte durch die man rast oder vorbeischleicht. Dennoch mag ich Zug fahren sehr.


Auf in Richtung Osten....


... zu einem sehr schönen Kursraum:


10 Frauen waren zugegen und morgens beim Frühstück noch ein Mann und ich fühlte mich sehr wohl in dieser Runde und somit auch im Kurs.

Hier die Ergebnisse der Damen:

Renate:


Ulrike:


Gabi:


Henrike:


Bettina:


Susanne:



Thea:


Andrea:


Doris:


und Bodil:


Zwischendurch wurden wir lecker verköstigt:


Und gestern ging es dann auch schon wieder zurück, diesmal aber über Dresden.

Und da möchte ich Euch eine kurze Geschichte erzählen:

Der Bahnhof (übrigens gefällt dieser mir sehr, sehr gut!) war voller Dynamo-Fans und sie gröhlten und sangen und wenn junge Männer das tun, das wirkt schon sehr angsteinflössend finde ich. Aber hey, sie waren alle bestens drauf und ich mußte nach einem kleinen Snack noch auf Toilette.

Ich reise ja immer mit schwerem Gepäck durch die Garne und der Koffer wiegt garantiert zwischen 12 und 18 Kilo. Und die Toilette ist im ersten Stock, steile Treppe, oh weh und oh nein.

Ist da ein ca. 20-25-jähriger Dynamo-Fan, angetrunken und sagt: "Mädchen, was ist denn?"
Ich: "Ich will da hoch und guck dir mal diesen kackschweren Koffer an."
ER: "Ach was, den trag ich dir hoch!" und er schnappt sich meinen Koffer und schleppt ihn hoch. Oben erkennt er, daß die Damentoilette noch eine Etage höher ist und er flucht schon. Im zweiten Stock steht ein Herr mit Teller auf dem Geld liegt und weist nach oben, denn die Damentoilette ist wohl noch eine Etage höher.
Ich: "Hey, das geht nicht. Ich muß den Koffer ja auch wieder runtertragen!!!"
Mein Dynamo-Fan: "Also Mädchen, was jetzt?"
Ich: "Komm, trag ihn mir doch bitte wieder runter!"
Er: "Gut, also wieder runter. Das ist ja eine Weltreise hier und ich muß so dringend!"
Im ersten Stock wieder angekommen (bei der Herrentoilette) sagt mein Helfer:
"Du gehst jetzt hier bei uns auf´s Klo!", reisst die Tür auf und da stehen sie in Schlange geduldig und warten, bis wieder eine von zwei Kabinen frei wird.
Er: "Lasst mal die Dame hier vor, sie muss ganz dringend." Und alle drehen sich um.
Da geht die vordere Kabine auf und er sagt: "Macht Platz, lasst sie durch, sie muß mal." Und alle tun brav was er sagt. Alles Fußballfans und keiner, aber auch kein einziger meckert.
Ich geh auf´s Klo und mein Helfer drängelt sich auch vor, denn er will mir ja den Koffer wieder runtertragen. Wir waschen nebeneinander die Hände und dann schleppt er mir den Koffer runter, dann verabschieden wir uns nachdem ich mich herzlich bedankte.

Was für eine tolle Begegnung und hier nun mein ganz besonderer Dank an diesen Dynamo-Fan, der trotz Alkohol nicht seine gute Kinderstube vergaß und Dresden mir in guter Erinnerung läßt.
Vielen Dank!


Das war ein schöner Kurs und wir haben jetzt Ferien in Schleswig-Holstein. Ein neuer Auftragsquilt wartet auf mich und ein Besuch in meiner Heimat.

Bleibt dran!


Kommentare:

  1. Da hattest du wirklich eine tolle begegnung....Leider gibt es das heute nicht mehr soooooo oft.....
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

    Lg Kristin

    AntwortenLöschen
  2. Na das war ja ne nette Begegnung;-)...und die Ergebnisse, der Teilnehmerinen können sich auch sehen lassen...

    HG Klaudia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, liebe Nana. Es ist einfach herrlich, wie bildlich Du alles erzählen kannst! Ich sehe dich auf der Herrentoilette!!!!
    Doch nun erst einmal DANKE für den tollen Kurs, den ich bei Dir erleben durfte. Gerade dieses bildliche Erklären war total einprägsam. Du hast in mir eine neue Sucht geweckt! Bin auf der Autobahn nach Hause und habe Quiltmuster gesucht. Muss ich nun irgendwie einen Blitzer mit einarbeiten! Mist! Aber das trübt nicht meine Freude an der schönen Arbeit, die du in mir geweckt hast.
    Claudia auch vielen lieben Dank für die lecker Beköstigung!
    Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh oh, ich sehe dich schon Blitze quilten. Echt doof gelaufen.
      Winkegrüße Lari

      Löschen
  4. Liebe Nana, ja Zug fahren und alles Drumherum ist ein Abenteuer!!! Danke für Deine tolle Geschichte, die Dresdner Fans sind schon ein tolles Völkchen...
    Schöne Ferien und alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
  5. WOW!
    Das ist aber echt eine tolle Geschichte!!!
    Soo nett!
    Seitdem ich ein Kind habe, finde ich solche gröhlenden Massen auch extrem angsteinflösend.. komisch.. vorher haben die mich nie tangiert...
    Tja, aber deine Geschichte beweist mal wieder, dass man immer wieder die Guten finden kann :-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. hahaha, hab ich mal wieder herzlich gelacht, danke! Hast du ja echt einen besonders netten Kerl erwischt :-)
    Du bist verdammt viel unterwegs in letzter Zeit - kennt deine Familie dich noch?

    AntwortenLöschen
  7. Eine nette Geschichte und was lernen wir daraus???? Die echten Fans sind eben nicht die Vandalisten im Stadion !
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  8. Echt toll, dass die Welt doch noch einige gute Menschen beherbergt. Ein toller Dynamom-Fan.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  9. *rofl* Ja, die Dresdner sind schon ein Völkchen für sich. Die Erfahrung habe ich bei der Arbeit auch schon gemacht. Dresden ist eine besonders schöne Stadt und du solltest da mal ein paar Stunden einlegen.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  10. your students as usual have been productive. I have a chuckle reading your train story, fascinated that your trains have more than one level, none like that in the UK. Braver than me going to the gents loo and how good the football fan was with your case etc. Here the loos are for men and women on ter train

    AntwortenLöschen
  11. Habe gerade herzlich gelacht zu deiner Toilettenodysee. Daumen hoch für den Dynamo Mann.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  12. Na, Nana, da hast Du ja noch eine tolle Story erlebt auf Deinem Heimweg!
    Habe noch einmal vielen Dank für den Kurs, ich habe so einiges dazu lernen können und es hat wirklich viel Spaß gemacht, Dir zu zu hören !
    Auch an Claudia vielen Dank für den prima "Rundumservice" !
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Nana, dein Kurs war wieder Klasse und mir ist wieder einiges in Erinnerung gekommen und habe auch noch neues gelernt, auch wenn ich nicht immer dabei war. Schön das ein Dynamo-Fan so positive Eindrücke auf dich hinterlassen hat. ich habe die Toilette auch schon einmal gesucht. Es gibt aber auch noch eine im EG im Seitenflügel. Nur so als Hinweis für das nächste Mal.:-)
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...