Donnerstag, 1. Oktober 2015

es klappt nicht immer

Ich weiß aus meinen Kursen, daß viele Damen glauben, daß es bei anderen stets flutscht und immer alles bestens läuft.

Sie täuschen sich!

Die Wenigsten zeigen aber ihre misslungenen Dinge bzw. verschweigen sie.
Ich kenne unzählige Blogs, die nur die Sahnestücke präsentieren.

Ich bin aber anders und bei mir lief´s schief!

Hatte ich meinen neuen Auftrag vorgestern gesandwicht...


... und angefangen mit dem Arbeiten und was sehe ich?

Alles faltig!
Krumm und schief die Rückseite und ich rede nicht von kleinen Dingen die man übersehen darf (wenn man kulant ist), ich rede von Extrembeulen und mehr!!!!!

Sowas hatte ich noch nie. Also alles wieder auftrennen.

Gestern habe ich neu angefangen, anders als sonst gearbeitet und alles ist gut gegangen, Gott sei Dank.

Und dies ist das Quiltgarn: oben - King Tut 929 und unten - Bottom Line 639.


Und weil das Farbspiel so schön ist, habe ich noch eines für Euch:


Morgen ganz früh fahre ich los mit dem Zug, es geht nach Konstanz zum Kurs. Ich freue mich sehr und komme auch erst am Sonntag wieder zurück.

Bis dahin: bleibt dran!


Kommentare:

  1. Liebe Nana,
    das ist schon manchmal seltsam, wie sich ein Sandwitch beim Quilten verhält. Und ich finde es gut, wenn wir hier auch die nicht so gelingenden Sachen zeigen und bestenfalls besprechen. So lassen sich das nächste Mal diese Fehler vielleicht vermeiden. Hast Du eine Idee, warum es nicht geklappt hatte?
    Schöne Reise nach Konstanz! Und ich freue mich schon ganz sehr auf meine Reise nächste Woche! :-)
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Ich wollte auch gerade fr4agen woram es lag! Am Vlies. Dann eignet sich das von dir gewählte also nicht so gut! Weclches war das denn?

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man darf mir ja das Wunschvlies mitschicken und Gaby hat sich dieses ausgesucht, nicht ich. Somit weiß ich auch nicht welches es ist und man darf es nicht falsch verstehen... es geht jetzt, ich habe nur eine andere Arbeitsmethode angewandt und dann klappt´s.

      Nana

      Löschen
    2. Dieses Problem hatte ich bei meinem letzten Quilt,ich habe aber den Rückseitenstoff im Verdacht,das war nämlich kein Patchworkstoff,ist immer ärgerlich und leider auch viel Arbeit.Als Vlies hatte ich Baumwolle.

      L.G.Maggy

      Löschen
  3. Liebe Nana
    Gut hast du das hingekriegt....Viel Spaß im schönen Konstanz, liegt ja quasi vor meiner Hautüre😄
    Liebi Grüess
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nana,
    auch ich hab seit einiger Zeit so ein Auftrennprojekt rumliegen. Es ist mein Mosaik- bzw. Wundertütenquilt, er wartet sehnsüchtig auf die Trennung der angefangenen drei Lagen (hatte in einem post davon berichtet). In meinem Fall lag es jedoch nicht am Vlies, sondern allein an mir! Hab mich zu dähmlich angestellt. Ich mach's aber wieder gut.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde das machst du immer so toll und bist ehrlich, wenn etwas schief geht. Da kann man sehen, wie das wahre Leben ist. Und wir sind alle nur Menschen.
    Toll wie du das nun wieder ins Lot gebracht hast. Ich habe die anderen Fotos schon gesehen.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...