Dienstag, 4. Februar 2014

Update

Ein kleines Update für Euch, weil´s gerade so ruhig ist bei mir.

Mein Nähzimmer ist aufgeräumt und in Wartestellung, denn von Grit bekomme ich ein Top geschickt zum Quilten für einen guten Zweck und Marion möchte auch ihren Heiligabend-Gewinn einlösen und schickt mir einen Läufer, den ich für sie quilten werde.

Also ich bin bereit!


Und so sah es an der winterlichen Elbe am Wochenende aus. Könnt Ihr das Eis gut auf dem Wasser erkennen?



Nicht so schön ist die Nachricht, die ich heute morgen beim Hundespaziergang erfuhr:

die Robbe ist tot.

Man fand sie vor ein paar Tagen am Strand, genaueres erspare ich Euch und man vermutet, daß sie krank oder alt war und in eine Schiffschraube kam. Die Frau, die mir das erzählte, berichtete auch, daß sie die Robbe die Tage vorher im Wasser sah und sie sie schon merkwürdig im Verhalten fand.

Aber wißt Ihr was? Vielleicht machen die Robben in der Nordsee das so, daß wenn ihre Zeit gekommen ist, daß sie in "brave" Gewässer gehen und dort abwarten, bis die Zeit gekommen ist. Dann ist es auch nicht immer die gleiche vielleicht, sondern immer wieder eine andere.

Wir werden es nicht erfahren.

Tschüß, Robbe... wirklich schade um dich.


Kommentare:

  1. Ach .... wie traurig , aber so ist nun mal das Leben .
    Ein kommen und gehen !
    Un saludo
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nana,
    so aufgeräumt ist es bei mir leider nie. Aber es ist ein gutes Gefühl, wenn auf dem Arbeitstisch ausreichend Platz ist für größere Teile.
    Schade, dass die Robbe nicht mehr da ist. Als Du von ihr erzählt hast, habe ich wieder das Gefühl von Fernweh bekommen, das mich immer beschleicht, wenn vom Meer die Rede ist. Ich freu mich schon total auf unseren Osterurlaub in Dänemark.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Top ist dein Nähzimmer!! Ja, da kannst du sicher Recht haben, dass sich die Robben einen Platz außerhalb ihres normalen Lebensraumes zum Sterben suchen. Bei euch ist es eisig und bei uns ist es immer noch ungewöhnlich warm.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  4. So könnte ich mein Nähzimmer auch mal zeigen*lol*, nur leider sieht es so niemals aus.
    Oh das tut mir auch sehr Leid, ich mag garnicht wenn jemand stirbt, auch nicht wenn es ein Tier ist.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe vermutet daß es so kommen wird, es war doch ein ungewöhnliches Verhalten von dem Tier, schade!
    Aber - liebe Nana, dein Kaffee wird kalt in deinem Nähzimmer :-)
    Liebe Grüße
    Elvira

    AntwortenLöschen
  6. Tschüs Robbe... schön gesagt !
    Kannst Du mal appen ? Deine Nummer ist futschi wegen Handytod....
    Ich sammle jetzt wieder auf dem Neuen ;)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nana,
    traurig mit der Robbe, aber so ist es im Leben.
    Dein Nähzimmer sieht ja toll aus, meins zeige ich lieber nicht.

    LG Grit

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nana,
    wie traurig, die Robbe gehörte schon zu Brokdorf, sie hat es dort viele Jahre schön gehabt, jetzt hat sie sich verabschiedet.
    LG Lotti

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...