Sonntag, 9. April 2017

mit dem Hammer drauf

Neulich zeigte ich Elisabeth´s Quilt und RELA empfahl, mit dem Hammer auf die "Knubbel" zu hauen und das hab ich gemacht!!!


Wer jetzt denkt, daß ich das bei einem Kundenquilt mache, hat sich natürlich gehörig in den Finger geschnitten, niemals würde ich sowas ohne Erlaubnis machen.

Aber ich hatte die Erlaubnis von Elisabeth!!!!!

Ich bekam aber Stoffe von Ihr zum testen und mit ihnen nähte ich mir ein super knubbeliges Probestück.

an die 8 Lagen übereinander inkl. NZs
Dann habe ich ein Stück Stoff drübergelegt und dem Ganzen eines übergebraten. Mehrmals. Richtig dolle.


Und so sah das danach aus.


Nichts zu sehen, gell?

Und so sah es aus, nachdem ich ohne dieses rosa Stoffstück dem Ganzen noch ein paar draufgegeben hatte... auch da blieb alles ohne Schaden.


Fazit:

Es wirkt tatsächlich ein wenig leichtgängiger, bei acht Lagen oder gar mehr hilft aber auch kein Hammer mehr ;-) Ich werde mir diesen Trick aber unbedingt merken und ihn bei eigenen Dinge gewiss einsetzen. Vielen Dank, RELA!!!

Ich  hatte ja gestern gequiltet und hier ist der Sandwich zur Hälfte fertig:

links ungequiltet, rechts gequiltet

Ihr könnt nichts erkennen? Na, dann...


Die Rückseite ist auch hübsch:


Dann habe ich weitergequiltet und ich glaube meine allererste Bottom Line Spule leer gemacht. Ist das zu glauben? Man müsste annehmen, daß ich monatlich was leer schaffe, aber bei den gängisten Farben habe ich Konen und keine Spulen, da ist meist mehr als das doppelte drauf.


Mit der Mitte bin ich fertig geworden, Montag geht´s weiter.


Bleibt dran!


Kommentare:

  1. Ups, was ist hier los? Kein einziger Kommentar zum hämmern?
    Ich werde versuchen mir das mit dem Hammer zu merken, um es bei Gelegenheit auszuprobieren. Der Quilt wird tolll!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. dazu fällt mir ein: und dann hau ich mit dem Hämmerchen mein Sparschwein,mein Sparschwein kaputt! Das ist ein Lied mit einfacher Melodie.
    Manchmal helfen solche Methoden, ich hätte vermutlich das Pech, entweder dem Tisch oder meinem Daumen einen Schaden zuzufügen ;-)
    Einen schönen Sonntag noch und ein toller Quilt, wollt ich noch sagen! LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, ich habe nich ausgeholt wie wenn es eine Axt wäre, aber es hat wunderbar geknallt im Haus ;-)

      Nana

      Löschen
  3. well I have seen hammers used but never in this way!

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Ab jetzt wird ein Hammer meinen Nähzimmerwerkzeugkasten vervollständigen. Danke für den Tipp. Ich habe mich schon oft um solche Knubbel geärgert die selbst mehrmaliges Bügeln nicht glätten konnte.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hoffe ich für Dich auf gute Erfahrungen!!!

      Nana

      Löschen
  6. Frei nach Schiller`s Glocke: Wo rohe Kräfte sinnlos walten! Bei dir ist es nicht sinnlos :-)
    LG Carola

    AntwortenLöschen
  7. Das freut mich aber, dass ich euch mal einen Tipp geben konnte. Es geht auch mit einer kleinen Kuchenrolle, ist etwas schonender. Aber nicht so wirksam. Einen schönen Sonntag wünscht Rela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Kuchenrolle meinst Du sicherlich ein Nudelholz, gell?

      Nana

      Löschen
    2. Ja, diese kleinen für die Springform.

      Löschen
  8. Hm...vielleicht sollte ich mein Hämmerchen von der Küche in die Nähstube verlagern...
    Interessantes Experiment, danke dass Du uns teilhaben lässt.
    Schönen Sonntag!
    Marle

    AntwortenLöschen
  9. Ich hätte da eine Walze für ... lol ... nein im Ernst, man kann zweckentfremden ... das kann helfen

    Also super das mit dem Hammer! Daumen hoch!
    ;)
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  10. Nallo Nana,
    dein Qulting gefällt mir richtig gut.
    Ich benutze für solche Fälle gerne ein Vierkantholz.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch eine Idee. Freut mich, daß das Quilting gefällt.

      Nana

      Löschen
  11. Mal dran denken, wenn es so weit ist:-)))) Das Quilting gefällt mir sehr gut!!!!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  12. Das mit dem Hammer ist ja auch der Tipp gegen vergessene Glaskopf-Stecknadeln in irgendwelchen Nähten. Z.B. in den Lagen eines Quilts... Da ging das leider zu Lasten des Materials: kleines Loch, 1-2 Fäden des Gewebes 'durchgescheuert' durch den Druck von Metall auf Glas. Also so ganz unproblematisch ist diese Methode somit nicht.

    LG neko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt... eine vergessene Nadel. An sowas habe ich ja noch gar nicht gedacht.

      Nana

      Löschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...