Mittwoch, 30. Oktober 2013

NäMa-Händler

Heute war ich in Hamburg und wie Anke schon prophezeite, brauchte ich für 70 km zwei volle Stunden!

Dort angekommen wartete der Techniker schon auf mich und ich hatte ihm einen guten Probesandwich gemacht und markierte alle Fehler. Ich konnte und wollte warten...

... unterdessen sah ich mir die bernina 710 an.

Der Techniker kam zurück, es sei alles okay. Ich habe gequiltet und fand die Fadenspannung nicht gut. Er hat´s wieder mitgenommen und kam dann erneut, es sei jetzt alles gut.

Was soll ich Euch erzählen? Das Ende vom Lied ist, daß der Techniker und die Verkäuferinnen meinen, es könne am Garn liegen. Garn hin, Garn her, die Maschine macht den gleichen Ärger bei Fufu wie bei Madeira! Der Techniker meint zudem, daß die Maschine ja eigentlich zum Nähen gemacht sei für Jeans und Gardinen etc. Als ich dann erwiderte, daß es ja einen Freihandquiltfuß im mitgelieferten Zubehör gibt und sie somit quilten könne, da zuckte er nur mit den Schultern. Eine weitere Stunde später gab er auf und sagte, die Maschine käme beim Quilten an ihre Grenzen und er könne an der Fadenspannung nichts mehr groß ändern.

Ich erklärte meinen Unmut und man machte mir einen netten Vorschlag, der mich zwar zu einer neuen und edlen NäMa bringt, mich aber auch 3.000 € kosten würde.

Auch wenn mein ganzes Geschreibsel eigentlich eines jeden Geduld sprengt, will ich heute doch ein bischen in die Wort-Vollen gehen....

Ich hatte eine sehr nette Verkäuferin, die - wie alle anfangs - meine Bedürfnisse an eine NäMa nicht so ganz versteht bzw. nachvollziehen kann. Wißt Ihr, ich kenne meine Maschinen sehr gut und habe keine Angst, an ihnen herumzufummeln, so kann man mich nicht abspeisen mit: "Sieht doch gut aus.", wenn es für Nana nicht mal akzeptabel ist. Ich rede nicht von Kringeln und Federn, ich rede von der Fadenspannung, so simpel das auch ist. Ich konnte die Verkäuferin davon überzeugen, daß ihr Techniker aus der Werkstatt NICHT Recht hat und ich glaube, sie verstand dann sehr gut, was ICH von einer Maschine will und abverlange. Sie war wirklich sehr nett und "ertrug" mich als anstrengende Kundin mit einem Lächeln bis zum Schluß.

Und der Schluß sieht nun so aus:

Mein Schnellnäher hat wohl noch die gleichen Probleme, keiner konnte helfen, denen werde ich jetzt aber auf den Grund gehen!!! Das ist inakzeptabel!!!!!!!!!!!

Eine tolle Maschine scheint diese bernina 710 zu sein, aber sie paßt nicht in meinen Quilttisch, was für mich ein fauler Kompromiss wäre. Es gibt Nähmöbel von bernina, aber das sprengt den Rahmen völlig. Eine andere Marke wäre billiger, aber sicherlich auch nicht so robust.

Ich bin enttäuscht.
Ich bin unzufrieden.
Ich bin hin und her gerissen.
Ich muß nachdenken.
Ich muß rechnen.
Ich muß für mich die ideale Lösung suchen...

... und ich werde sie finden!

Danke für´s zuhören.



Kommentare:

  1. Ohoooh...grübelst Du jetzt dolle. Kann ich mir vorstellen. Ging mir auch so. Und dann wurds Mrs Bernina. Ich überlege eben. Nein, es ging mir anders. Schönen Gruss von Cosmee. Mannomann Nana, das ist ja jetzt mal interessant...wie Du Dich entscheidest, was Du nun machst. Nimmst wahrscheinlich die Nähmah auseinander und schraubst wieder zusammen. Und dann? Alles juuut... :-) Schönen Gruss von Cosmee, die Dich eben vor ihrem inneren Auge sieht mit grauem Arbeitskittel und Ölschmier auf der hübschen Nase...

    AntwortenLöschen
  2. Da wäre ich ausgeflippt, ganz bestimmt. Das ist verhext mit dieser Fadenspannung. Wenn man 70 km (oder sogar 140 hin und zurück??) fährt und bekommt nur heiße Luft dafür, das ist ja sehr ärgerlich.
    Lg Marianne

    AntwortenLöschen
  3. Also ich bin ja glücklich mit meiner Sweet 16, aber bei einer neuen Nähmaschine würde ich wohl auch zu einer Bernina tendieren.

    lg, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Babylock N Joy (so heißt sie ja heute, gell?) würde ich auch sehr gerne haben, aber der Preis....!

      Nana

      Löschen
  4. Ach Mensch, Nana, das ist jetzt im Moment aber wirklich blöd. Ich drücke Dir fest die Daumen, dass Du eine für Dich gute Lösung findest und vielleicht bekommst Du die Fadenspannung bei Deiner Nähmaschine ja doch noch gut eingestellt.
    Viele Grüße Viola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War gut eingestellt, machte aber dann wieder Schlaufen. Deshalb die Überprüfung vom Meister, fast schon "vorsichtshalber"!

      Nana

      Löschen
  5. Dazu fällt mir spontan ein unanständiges Wort ein! Ein guter Techniker sollte das doch hinkriegen! Laß dich mal ganz fest drücken.........und schlaf mal drüber.
    LG Melitta

    AntwortenLöschen
  6. Oh manno! So etwas ist total ärgerlich. Mir sind alle modernen Maschinen aus genau diesem Grund ein bisschen unheimlich. Sie haben so viel Technik, dass man immer wieder einen Techniker braucht. Und die können nicht nähen. Die Entscheidung für eine neue fiele mir unheimlich schwer.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nana,
    Du hast im Kurs von Deinem Schnellnäher erzählt und daraus habe ich entnommen das diese Maschine recht einfach gestrickt ist und eigentlich nur aufs Geradeausnähen und Geschwindigkeit spezialisiert ist. Da Du ja im Prinzip mit Stickgarn quiltest, welches ja sehr fein und glatt ist, ist diese Maschine vielleicht wirklich nicht für Deine Zwecke geeignet. Ich könnte mir vorstellen das es so feine Einstellmöglichkeiten für dieses feine Garn an ihr gar nicht gibt.
    Was die Bernina angeht, wundere ich mich gerade, Du sagtest das diese Technik und Schnickschnack eigentlich kaum einer braucht und ich denke Du brauchst das auch nicht, da ist sooo viel Elektronik drin, da kannst Du gar nichts mehr selber machen wenn Du mal ein Problem hast. Überleg es Dir gut, es gibt auch andere Maschinen die robust sind aber nicht nur aus Platinen bestehen. Bitte nicht falsch verstehen, nichts gegen die Bernina aber ich denke nicht für Deine Zwecke. Bin gespannt wie Du Dich entscheidest.

    Viele Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Korrekt, der Schnellnäher ist nur für´s Geradeaus und Schnelle und den Schnickschnack braucht man nicht für´s gute Quilten. Denn Quilten kann man nur mit dem Geradeausstich und der Geschwindigkeit per Fußpedal, den Rest machen wir ja, so hatte ich das gesagt. Es braucht kein BSR zum Quilten, wer es z.B. hat kann das ja mitnehmen, aber die wenigsten haben solche Maschinen und selbst die einfache NäMa kann quilten, so hatte ich das gemeint. Und mein Schnellnäher kann das auch, nur jetzt nicht mehr sauber und dieses plötzliche Nichtkönnen wundert mich.

      Nana

      Löschen
    2. Liebe Nana, scheinbar sind alle Nähmaschinenhändler im gesamten Bundesgebiet gleich und schnell mit Neuverkauf!!!, mir kommt das alles sehr bekannt vor...
      Hast Du schon mal daran gedacht, Dir eine zweite Meinung einzuholen???
      Ich würde meine PFAFF schon wegen des tollen Obertransportes nie eintauschen!!! Und Gott sei dank gibt mein Techniker nicht so schnell auf, weil er mich ernst nimmt und meine Ansprüche kennt...
      Nach Allem, was Du schreibst, habe ich den Eindruck, die nehmen Dich nicht für "Voll" und wollen Dir um jeden Preis ne NEUE aufschatzen...??? Nur Du weisst, was DEine "Alte" bisher konnte und gleistet hat, deshalb würde ich versuchen, noch einen anderen Techniker zu bemühen...?
      Lass Dich ja nicht unter Zeitdruck setzen und eine zweite Meinung ist immer noch günstiger, als gleich eine neue Maschine zu kaufen!?
      Ich drück Dir jedenfalls die Daumen und wünsche Dir Kraft und Nerven, die richtige Entscheidung für Dich zu treffen!
      Liebe Grüsse von Angela

      Löschen
    3. Genau so fühle ich mich wie Du sagst: nicht voll genommen!
      Eine zweite Meinung ist eine gute Idee, muß nur jemanden finden.

      Nana

      Löschen
  8. Also immer diese Technik......Wenn eine Neue dann eine Bernina.Ich bin total begeistert von meiner.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Nana!
    Das ist ja nicht schön das der Techniker das Problem nicht in den Griff bekommen hat. :-(
    Ich kann deinen Frust total gut verstehen. Eine Bernina ist schon was tolles aber der Preis ist eben nicht zu verachten und wenn man dann einen "faulen Kompromiss" eingehen müsste würde mir das auch nicht gefallen.
    Ich spare selber auf so eine "super highend Nähmaschine", wobei die Anschaffung wohl noch einige Modelwechsel dauern wird.
    Kopf hoch!!!

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  10. oh dear, what are you going to do, maybe another machine technician could check it out for you. Can recommend bernina, I have a 1230, 20 years old and still very good, though must admit there are some threads it does not like

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nana,

    ich kann deinen Unmut verstehen. Ich hatte eine Pfaff Ambition, mit der ich ähnliche Probleme hatte. Ich hatte die Maschine ein Jahr, davon war sie 4 Monate in Reparatur. Angeblich konnte nie ein Fehler gefunden werden. Die Liste der Austauschteile verriet aber etwas anderes. Ich fand das Verhalten der Verkäufer/Techniker auch fast unverschämt. Es lag auch angeblich immer an mir, an dem Garn, obwohl ich das Gegenteil oft vorgeführt hatte. Ich hatte irgendwann die Nase voll und habe mir eine Babylock gekauft. Was soll ich sagen 3 Wochen zu Hause und die Arretierung des Greifer hielt nicht mehr. Wieder war ich Schuld. Wobei mir niemand sagen konnte, was ich bei einem Goldmann-Garn, Baumwolle und einem Gradstich verkehrt gemacht hatte. Die NäMa wurde repariert. Ich hatte sie zu Hause, am nächsten Abend wieder die Arretierung weg. Ich habs selber repariert und dann die ganze Nacht probe genäht. Da kamen noch ethliche Fehler in der Elektronik bzw. von der Softwareseite zum Vorschein. Ich bin beruflich im Elektronikbereicht tätig und konnte da gut Argumentieren. Die Maschine ist jetzt seit 4 Wochen in der Reparatur! Auch der Händler hat sich echt schäbig verhalten!
    Kurzum - überleg dir den Tausch gut. Erstmal ist es anders, ob es immer besser ist? Vielleicht findet sich noch eine andere Lösung für deine NäMa. Sie hat doch mal funktioniert, oder ?

    LG

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Nana, da kann ich Deinen Frust sehr gut nachvollziehen, ärgerlich mit so einem Ergebnis wieder nach Hause zu fahren, wenn es Dir wirklich nur ums quilten geht würde ich mir erstmal eine andere Meinung einholen und bei dem Schnellnäher bleiben.
    Die 700 Serie würde ich mir z.B. nicht kaufen, dann schon eher eine von der 8ter Serie, allerdings ist es auch immer eine Geldfrage. Ich bin mit meiner 440QE zufrieden, nur leider gibt es diese ja nicht mehr.

    Gute Nerven und eine venünftige Entscheidung wünscht Dir
    Uta

    AntwortenLöschen
  13. recht hast Du, ich wäre auch nicht zufrieden
    kannst Du nicht einen anderen Mechaniker aufsuchen, und ein Quiltstück mitnehmen das gut ist und eins das nicht gut ist mitnehmen. Ich glaube wer nicht selbst quiltet versteht nicht was Du willst
    lg
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,

      da muss ich dir Recht geben. Die Erfahrung musste ich auch machen. Die meisten Mechaniker haben keine Ahnung vom Nähen und können die Probleme teilweise überhaupt nicht nachvollziehen. Meiner z.B. weiss nicht, wie "vernünftige" Knopflöcher aussehen, wofür die unterschiedlichen Füsse sind, was quilten ist und das es mit der Näma möglich ist etc.

      Viele Grüße

      Löschen
  14. Das klingt nach Frust....
    Du wirst sicher für Dich das richtige entscheiden :-)
    Viele Grüße, nicht unterkriegen lassen,
    Christiane

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Nana,
    deinen Ärger kann ich bestens nachvollziehen, glaube aber, dass der Techniker recht hat. Es gibt mehr Maschinen als man denkt, die längst nicht jedes Garn annehmen, so i.Ü. auch meine Bernina. Ich an deiner Stelle würde diese neue Bernina gerade beim Garn auf Herz und Nieren prüfen, kenne ich mittlerweile bereits 2 Frauen, die sich im letzten Jahr das Flagschiff von Bernina gegönnt und seitdem nichts als Ärger damit haben! Darf ich fragen, was für eine Maschine du hast? GlG, Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe zwei Maschinen und die, um die es hier geht, ist ein Schnellnäher mit der Bezeichnung 1500s von brother.

      Nana

      Löschen
  16. Oh je, Du Arme,
    und wenn ich hier so die ganzen Kommentare dazu lese über ähnliche Frustrationen, dann geht es mir doch tatsächlich genauso wie
    Valomea!
    Ich bin froh, "nur" so 'ne einfache Hobelgurke von NäMa zu haben.

    Aber klar, verstehe ich Dich auch, denn Deine Ansprüche, was "quilten" betrifft, müssen ja höher sein.

    Viel Erfolg beim Lösen des Problems, liebe Nana!♥

    ;-)))

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Nana,

    wie ärgerlich - ich kann es gut verstehen - bei mir war es ja mal ähnlich, aber ich hatte wirklich eine defekte Nadelstange und seit dem die neu ist liegen schlaufen an mir, nicht an der Maschine, wie bei Dir.

    Ich drück Dich einfach mal ganz fest ... !!!

    liebe Grüße
    Zicki (PS: die gerade ganz verschärft über eine neue Janome Horizon 7700 nachdenkt - weil Presverfall eingesetzt hat:))

    AntwortenLöschen
  18. Oh wie ärgerlich. Und dann wird man im Laden noch für unkompetent gehalten, weil angeblich die Stiche "schön" sind. Das Thema hatte ich auch schon einmal und habe mich mit dem Verkäufer angelegt. ein anderes mal war bei meiner coverlock nach 3 Tagen der Hebel zum Füßchenheben abgebrochen. Da meinte der Verkäufer doch, bei einer Overlock legt man doch sowieso den Stoff vor das Füßchen und näht los. Also braucht man den Hebel nicht. Bin selten sprachlos, aber da fehlten mir die Worte. Eine zweite Meinung würde ich auf alle Fälle einholen. Denke nur an meine Pfaff, auf die ich mich so gefreut hatte. Und dann stand sie da und ich war total enttäuscht.Das sind nicht mehr die Pfaffs, die ich kenne. Alles nur noch Plastik und beim Quilten hüpft sie herum. Mit der Janome bin ich nun mehr als zufrieden. Fast eine Stunde Freihandquilten ohne Pause.............kein Problem für die Maschine. (Mein Rücken war anderer Meinung) Allerdings denke ich, das Tempo wäre für dich nicht schnell genug. Also lasse dich auch woanders beraten. Ich drücke dir die Daumen, dass du die richtige Entscheidung triffst und damit dann auch glücklich bist.

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nana,
    deinen Frust verstehe ich sehr gut, weil man selber ganz genau weiß wie es sein sollte und auch eigentlich ganz klar formuliert...
    Und dass du deinen Schnellnäher sehr brauchst ist klar.
    Helfen kann ich auch nicht und so hoffe ich, dass du z.B. bei einem anderen/ weiteren Techniker ein besseres, feineres Gehör findest.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  20. Oje, oje, oje, wenn die im Geschäft meinen, alles sein in Ordnung. Das ist, wie wenn der Arzt sagt, dass man keine Kopfschmerzen haben kann, da er nichts feststellen kann.
    Ich mag das nicht.
    Ich hoffe, du findest eine Lösung, mit der du glücklich bist.
    LG Trillian

    AntwortenLöschen
  21. Oh Mann!!
    So hab ich mich immer mit meiner Stickmaschine gefühlt!
    ALLE Techniker meinten immer nur "das wäre so richtig" WAR es aber DEFINITIV nicht für mich! Hmmpf.. Ich hab da viele Nerven und auch Geld reingesteckt.
    Ganz zum Schluss bin ich dann über meinen "NäMa" Techniker in Kiel gestolpert.
    Der schaute sich die Maschine ganze 5 Minuten (!) an und hatte das Problem gefunden UND gelöst!
    Seitdem fahr ich immer nach Kiel. Gnemige mir einen schönen Plausch mit dem Techniker, noch ein Käffchen oder Treffen mit Illi und fahr glücklich wieder heim.
    Soll ich die die Daten von ihm mal schicken?
    Susanne
    PS: Bei dem kannst du auch grad dabei bleiben beim reparieren usw und er kennt sich mit neuen wie auch uralten Maschinen aus

    AntwortenLöschen
  22. Die Mitarbeiterin von meinem NähmaHändler erklärte mir, dass ich 6-8 Wochen wenn nicht sogar noch länger auf die Nähma verzichten müßte für eine normale Wartung. Der Laden stand voll gestopft mit abgegebenen Nähmaschinen. Jetzt will ich den Chef persönlich ansprechen. Kann er mir doch sagen "bringen sie die Näma am z.B. Januar und sie holen sie 2 Tage später ab." Warum soll meine Nähmaschine 6-8 Wochen und länger mit fremden Nähmaschinen bei ihm im Laden stehen??? Hallo???
    Im März muss sie topfit sein! :)
    LG Tina

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...