Mittwoch, 24. August 2016

Handarbeit in Molfsee

Wir waren in Molfsee, ein Freilichtmuseum mit sehr alten Häusern aus unterschiedlichen Regionen aus Schleswig-Holstein.

Schaut mal, was ich für schöne Handarbeit dort gesehen habe... alles Häkeldecken.









mit Kreuzstich
Hier Patchwork in hart.


Dort hab es aber auch andere Dinge, die ich sehr interessant fand. Wie z.B. dieser Leichenwagen.


Und ich frage mich, was das wohl für ein Ding ist? Vielleicht weiß manch´ eine von Euch darüber mehr?


Und jetzt´s geh´ ich wieder in meine Pause.


Kommentare:

  1. Ist das nicht evtl ein grober Schafswollenkamm?
    Oder für Flachs?
    Jaja, diese alten Häkeldecken haben echt was, gelle?
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, wie man Flachs bearbeitet?!

      Nana

      Löschen
  2. Lach - ja das "geschulte Auge" entdeckt natürlich gleich diese wundervollen Handarbeiten. Wirklich total schöne Decken! Aber auch die anderen Einzelstücke sind faszinierend! Tja, diese Art Walze mit Zacken...keine Ahnung - ich denk da irgendwie an Feldarbeiten...?
    GLG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An Feldarbeit dachte ich auch schon, aber das Ding steht in einer Art Rahmen.

      Nana

      Löschen
  3. Wunderbar, was wir Patchworker so alles wahrnehmen! Danke für diese schönen Fotos!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Das sind ja wirklich wunderschöne alte Decken. Am meisten begeistert mich die Kreuzstichdecke. Ganz tolle Fotos sind das!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die war auch echt toll, vor allem, weil sie zwei Handarbeitsarten vereint.

      Nana

      Löschen
  5. Hallo Nana,
    ich mag solche Freilichtmuseen total gern, da gibt es immer soviel zu entdecken. Tolle Fotos.
    Für was das Teil ist, weiß ich auch nicht. Mein Gedanke war auch als erstes für Flachs, aber da müssten die Zacken dichter sein. Vielleicht kann Dir ja noch weier helfen...
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, dafür müssen die Dinger enger stehen? Gut zu wissen.

      Nana

      Löschen
  6. Da schlüpft man doch gleich in das Leben von Menschen anderer Zeit. Die Handarbeiten sind wunderschön. Der Leichenwagen hingegen macht mir ein mulmiges Gefühl.
    Liebe Grüße, deine Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, man stellt sich schnell vor, wie es damals war.

      Nana

      Löschen
  7. Liebste Nana,
    was für spannende Bilder du uns aus der Vergangenheit mitgebracht hast..herrlich...Ich liebe solch historischen Dinge.
    Wie alt die Handarbeiten wohl schon sind? Wunderschön sind sie auf jeden Fall. Den Leichenwagen finde ich eher witzig, da ging es noch stilvoll zum letzten Gang und nicht wie heute im Kombi..lach.
    Erhol dich noch gut
    Deine Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube nicht, daß die Handarbeiten alt waren. Aber auch wenn aus heutiger Zeit, hat sie doch jemand gemacht und zwar sehr schön.
      Ich sehe es mit dem Leichenwagen exakt wie Du!!!

      Nana

      Löschen
  8. Die Decken sind wirklich wahre Prachtstücke und ich find es so schön, dass sie so dekorativ gezeigt werden. Schön, dass die Leistung auf diese Art gewürdigt wird.
    LG este

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sind mir gleich ins Auge gefallen und schneeweiß lagen sie dort. Nie hat sich ein Häkelmuster wiederholt, was auch auch klasse fand.

      Nana

      Löschen
  9. Wie schön, dass die Handarbeiten im Museum gezeigt werden.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...