Dienstag, 18. März 2014

gestern

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten zur gestrigen Frage und da fällt mir siedend heiß ein, daß ich mich noch nicht bedankt hatte für die wunderbaren Kommentare von Euch an meine Kleine bzgl. ihres genähten Kissens zur Taufe. Ihr habt sie sehr stolz gemacht!

Eine Gegenfragte tauchte auf: Wieso willst Du das eigentlich wissen?

Aber erst will ich aufklären, wie das gemeint war:

Mal angenommen, wir haben so zwei Stoffe zusammen genäht:


Jetzt war meine Frage, ob Ihr diese Naht (siehe oben Nahttrenner) bereits in diesem Schritt schon ein mal "bebügelt" oder nicht.

Oder erst in diesem Schritt?


Oder gar erst in diesem?


Die Antworten waren klar und eindeutig.

Die wenigsten machen es bei Foto 1, die meisten bei Foto 2 und ein paar bei Foto 3.

Und ich  habe mir es wie bei Foto 1 angewöhnt, weil ich erzählt bekam, die Naht würde sich "entspannen". Mag sein, oder auch nicht. Einen Unterschied habe ich noch nicht feststellen können, aber jedesmal wenn ich das mache, stellte ich mir die Frage: "Machen die anderen das auch so?"

Und jetzt habe ich alles aufgeklärt und ich weiß auch über Eure Gepflogenheiten Bescheid.

Und während ich Eure Kommentare las, habe ich nebenbei fünf Utensilos genäht. Zwei sind für meine Kinder (natürlich die bunten) und die anderen gehen mit nach Polen. So habe ich immer eine Kleinigkeit zum Spenden, Schenken oder um danke zu sagen. Weitere vier sind heute in der Mache.




Kommentare:

  1. wow, so tolle Utensilos.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nana,
    ich Bügel auch entweder nach Variante 2, aber meistens Variante 3.
    Die Utensilios sind Klasse, immer ein tolles kleines Geschenk.

    LG Grit

    AntwortenLöschen

  3. Die Utensilos sehen richtig farbenfroh aus!

    Liebe Grüße am Dienstag,
    (◔‿◔) * Klaudia * (◔‿◔)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nana,
    tolle farbenfrohe Utensilos und mal eben so nebenbei genäht :-))
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  5. Und ich mache auch Variante 3, gestern hab ich nicht so richtig gewusst wie Du es meinst. Aber die Bilder haben geholfen. Nimmst Du eigentlich, so wie mal vorgeschlagen, einen Quilt in der Entstehungsphase mit? Nee, ich glaube nicht, so viel Zeit hast Du da gar nicht in Polen. Aber vollbepackt wird Dein Kofferraum sein und die Idee, auch mal Danke zu sagen mit einem Utensilo. ohhhh, das wird schwer erfreuen. Schönen Gruss von Cosmee

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nana,
    das mit der entspannten Naht kenne ich auch - und ich bügle die auch oft, nicht immer. Ich habe das Gefühlt, dass es besser ist :)
    Ich wünsche Dir viel Spaß in Polen,
    viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  7. ÖÖhm entspannte Naht?
    Davon hab ich ja noch nie was gehört....
    Ich werde das def mal probieren :-)
    Außerdem finde ich das lila Utensilo am allerbesten :-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Entspannte Naht??? Nö, ich bleibe bei der 3 !
    Schön, die Utensilos! Hab auch noch drei davon auf Halde für den Fall, dass frau sie mal braucht.
    LG, faedchen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nana,
    Deine wie-rum-bügel-ich-die-Naht-Frage habe ich gestern schon kurz gelesen. Meins ist die Variante 2, manchmal kombiniert mit 3. Wusste bisher nicht, das es auch ver-..äh... entspannte Nähte gibt. Mal sehen, ob ich einen Unterschied bei Variante 1 bis 3 merke.... ;-)
    Für Polen hast Du ja inzwischen viele schöne Dinge, und mit den Utensilos ein tolles kleines Geschenk für Nähfreundinnen.
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  10. the translation to English was not very good, think you were asking about how to press the seams? I press mine towards the darkest fabric Love all the baskets they will be so useful

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...