Freitag, 23. September 2016

polygonale Radialstadt

Ich weiß nicht, ob Ihr Euch was darunter vorstellen könnt, aber eine solche Stadt ist Glückstadt.


Aber bis dahin, schauen wir zurück.

Ich mußte gestern Zeit totschlagen und tat dies einmal am Deich, aber diesmal auf der anderen Seite der Stör.

blick zurück nach Brokdorf, der weiße Fleck ist das KKW

Ihr müßt wissen, die Stör mündet in die Elbe und dadurch unterliegt sie auch Ebbe und Flut.
Hier zu sehen das Störsperrwerk, es verhindert bei Hochwasser das Überfluten des Landes im Störbereich, sprich Itzehoe und kleine Städte/Dörfer.


Wie tief das Land eigentlich liegt, sieht man auf diesem Foto sehr gut.


Blick Richtung Glückstadt, das ist mein nächstes Ziel und Ihr kommt mit.

deutlich zu sehen die Ebbe, das Wasser ist weit weg
Glückstadt ist an sich ein hübsches Städtchen, nett anzusehen, da es für Touristen attraktive Sehenswürdigkeiten hat.

Vorbei an der Namenlosen Straße!!!!


Und dann dieser Blick - toll, oder? Das ist es, was ich am Norden so liebe: die Wassernähe, das Seemännische und überhaupt.


Diese Masten gehören zu diesem Segelschiff aus Holz:




Ich steh´ total auf Takelage.


Schaut Euch mal diese Konstruktion an:


Mit diesen Dingern hauen sie in alten Piratenfilmen dem Gegner immer eins auf die Rübe.


Und hier Infos zu diesem wundervollen Schiff, also Topsegelschoner.


Und da ich schon mal am Hafen bin, nehme ich Euch noch ein Stückchen mit.



Glückstadt ist besonders erbaut und König Christian IV. sagte:

"Dat schall glücken und dat muts glücken und dann schall se ook Glückstadt heeten...", so 1617.




Hier die königliche Apotheke:



Walfänger gab´s auch!


Glückstadt´s Salzspeicher (wo man sogar eine Ferienwohnung mieten kann):



Guckt Euch mal die extrem dicken Wände an!
Das königliche Brückenhaus:



Baum wuchs ins Haus

Neue Jugendherberge und daneben die Yachtwerft Glückstadt samt Segelmacher etc.



Adelspalais:



Es muß schon sehr vornehm hier zugegangen sein.

Turmhaus:



Hat´s Euch gefallen?

Und dann mußte ich weiter. Zu mehr kam ich auch nicht, vielleicht heute.

Gestern bin ich auch zu der Familie aus Tschtschenien gefahren und gab den Quilt dort ab samt ein paar Stofftieren  und Büchern. Malika, ich glaube, so heißt die Mutter, hat sich sehr gefreut und bedankt sich herzlich auch bei Katarina, die das vielleicht jetzt liest. Wer weiß.

Und ich habe ein bisschen gezeichnet, kam aber auch hier nicht weit. 33/120/II.:


Bleibt dran!


Kommentare:

  1. Das ist ein schöner Post. So wundervolle Bilder am Hafen und so stimmungsvoll. Vielleicht komme ich auch mal nach Glücksstadt. Ich glaube, da würde es mir gefallen.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glückstadt würde Dir in der Tat gefallen, diese kleine Stadt gefällt jedem. Kriegst dann auch eine Spezialtour.

      Nana

      Löschen
  2. Oh ja ich mag Glückstadt auch total gerne :-)
    Ein wirklich schnuggeliges STädtchen :-)
    SOll ich mal Bilder vom Stör Quellgebiet machen?
    Ich muss ja echt IMMER grinsen, wenn du von der Stör redest... Hier am Anfang kann man sich garnicht vorstellen, was später daraus wird!!!
    Tja alles fängt klein an :-D
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mach doch mal. Die Stör ist ja ein wichtiger Fluß und Störe gab´s ja mal zu Massen. Ich könnte mir vorstellen, daß das einige interessiert, mich vor allen Dingen.

      Nana

      Löschen
  3. Danke für die vielen schönen Infos!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Da braucht man ja gar nicht so hoch in den Norden zu fahren, wenn man Deinen Blog liest:-))))) Ich war noch nie da oben, hoffe ich schaffe es in diesem Leben noch, aber die Eindrücke, die Du vermittelst, sind schon toll.
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme Dich gerne überall mit hin, spart eine Menge Kilometer ;-)

      Nana

      Löschen
  5. In einem wirklich idyllischen Städtchen lebst du da. Deine Bilder strecke hat ich grad total begeistert. Am liebsten würde ich da jetzt mal lang schlendern. Hach eine herrliche Vorstellung.
    Danke fürs mitnehmen..
    Drück dich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wohne doch gar nicht in Glückstadt! Glückstadt ist 12 km entfernt von mir und hier gehe ich oft einkaufen, hier ist die Schule der Kinder etc.

      Nana

      Löschen
  6. Heute hat mir deine Überschrift schon Fragezeichen im Denkapparat beschert. Ich konnte mit dem Begriff "Radialstadt" echt nix anfangen. Danke für die interessanten Infos über die liebenswerte Stadt.
    Was für eine paradoxe Idee, eine Straße "namenlos" zu nennen.
    LG este

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, namenlos ist schon gaga irgendwie.
      Um ehrlich zu sein, ich wußte auch nicht, daß man diese Bauform einer Stadt so nennt.

      Nana

      Löschen
  7. Tolle Bilder und Infos...Glücksstadt muss eine Reise wert sein;-)!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nana,
    da hast Du die Stadt meiner Kindheit und Jugend wunderschön beschrieben und eingefangen. Ich durfte hier aufwachsen, zur Schule gehen und meine ersten Pistengänge erleben. Eine Zeit lang habe ich direkt am Markplatz eine kleine Dachwohnung gehabt und wurde regelmäßig vom den Glocken des Kirchturms geweckt..(Nachts um 12 schlägt das Teil 24 Mal!).*lach* Auch heute noch bin ich oft in Happytown, den meine Mama wohnt bis heute dort.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, daß ich es in Deinen Augen gut gemacht habe. Ist ja immer so eine Sache, wie die Süddeutschen Eure Gegend erleben und wie Ihr sie selbst seht.

      Nana

      Löschen
  9. Hallo Nana.
    ich kann mir schlimmeres vorstellen, als die Zeit in Glückstadt tot zu schlagen ;-).
    Glückstadt erinnert mich immer an das beste Matjesbrötchen meines Lebens und den tollsten Sonnenuntergang an der Außenmole *seufz_schmacht *
    Viele liebe Grüße aus dem auch sehr schönen Mittelrheintal,
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, das ist ja toll, daß Du so schöne Erinnerungen an diese Stadt hast. Ganz bestimmt ist das Mittelrheintal schön, anders halt.

      Nana

      Löschen
  10. Hallo Nana, ich habe glückliche Erinnerungen an Glückstadt. Wir haben damal überlegt, dort in der kleinen Kirche zu heiraten :-)
    Und: Glückstadt ist eine besondere Stadt, die als einzige in Schleswig-Holstein von einem König gegründet wurde. Ihr Grundriss wurde auf dem Reißbrett entworfen und ist deutschlandweit einzigartig. Es war Christian IV.,König von Dänemark ..
    LG Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, ihm zu Ehren gibt es hier seine Büste vor der Kirche, es gibt die Chr. IV. Straße etc.
      Ich habe hier am Marktplatz geheiratet, das war für mich ein absolutes MUSS!

      Nana

      Löschen
  11. Hach! Ich wiederhole mich jetzt nicht, ich seufze nur tief! :-). Danke fürs Mitnehmen auf einen weiteren schönen Nordspaziergang. Irgendwie kann ich das Wasser riechen und hören, wie die Kähne schaukeln und klappern.

    Liebe Grüße von der Siriwitch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weißt Du was ich stets bedaure? Es gibt Tage, da duftet es hier in Glückstadt und Brokdorf etc. soooo wundervoll würzig, es ist unglaublich. Nach meinen Kursen habe ich manchmal das Glück, daß ich aus dem Zug aussteige und dann rieche ich den Norden. Schade, daß ich das nicht mitliefern kann hier auf meinem Blog.

      Nana

      Löschen
  12. Danke für diese schöne und informative Tour durch Glückstadt. Ich liebe den Norden und dein Post macht Lust auf Urlaub, obwohl ich ja gerade erst in Cuxhaven und auf Helgoland war. Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Vielen Dank für den schönen Spaziergang, da kommt Urlaubsfeeling zurück! :-)
    LG faedchen

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...