Mittwoch, 14. September 2016

was neues probiert

Wer weiß, was das ist?


Es hat nichts mit Quilten und Malen zu tun!

Ich habe gestern was Neues ausprobiert und hier die Einzelschritte:

Das braucht Ihr dazu:

Sahne, Milch, Zuccini, Rinderhack, Zwiebel, Knobi
Und dieses Wundergerät auch!

Ihr wißt ja, nicht nur in der Nähwelt gibt es sogenannte Trends, die mal mehr oder weniger langlebig sind, sondern auch beim Kochen.

Und in meinem Alter ;-) werde ich gerne schwach bei solchen Dingen.

DAS mußte ich haben: einen Spiralschneider (mit noch mehr Funktionen)!


Los geht´s.

Zuccini unter Wasser abbürsten, denn wir essen die Schale ja mit.


In Teile schneiden.

mein Tipp: die Teile brauchen nur so 5 cm lang sein, reicht völlig aus!

zu groß, kleiner ist besser

Einspannen...


... und drehen und dann kommt das dabei heraus, tataaaa, eine Zuccinispirale.

Man nennt es heute auch gerne Zuccinispaghetti.


Als ich dann den Dreh raus hatte, wurden die sogar soooo lang.


Warum sie herausquilen, das weiß ich nicht.


Für meine Kleine und mich habe ich zwei Zuccini genommen. Sind es zwei Erwachsene, würde ich 3 Zuccini nehmen. Und das ist die Menge an Zuccininudeln.


Das sind die Reste und nun wißt Ihr auch, was das erste Bild war.


Tipp: Wer keinen Spiralschneider hat, nimmt einfach einen Sparschäler und hobelt dünne Streifen von der Zuccini, geht genauso.

In heißem Öl mit einem Klecks Butter...


... die Zwiebel und die Knoblauchzehen anbruzeln.


Rinderhack dazu geben, wer möchte, kann natürlich auch angemachtes Mett nehmen, Schweinehack oder Gemischtes. Oder Schinken.


Er guckt auch schon ganz gespannt.


Mit heißem Wasser ablöschen...


... einen Schuß Sahne dazugeben...

geht bestimmt auch mit Fisch und dann Kokosmilch!!!!!!!

... den Rest mit Milch auffüllen, bis der Füllstand reicht. Wir brauchen ja reichlich Soße.


Und nun die Gewürze:

Viel Curry (klar, bei mir immer!)...


... Kreuzkümmel, nicht wegen dem Fleisch, sondern wegen der Zuccini...


... Piment (gebe ich gern zu Fleisch)...


... Paprika edelsüß...


... Salz, Pfeffer...


... und jetzt mein absoluter Geheimtipp bei Fleisch: ein bisschen Zimt! Mache ich immer an Fleisch, egal ob bei Geschnetzeltem oder Frikadellen.


... umrühren und abschmecken.


Boah, schmeckt das geil!

Hier kann man noch einen EL vom Schmierkäse dazugeben, muß man aber nicht. Ich hatte ihn total vergessen und es schmeckte trotzdem suuuuper.

Tipp von mir: die Zuccini haben null Geschmack von sich aus, deshalb würzt und vor allem salzt viel kräftiger als anderes Essen!


Und nun die Zuccininudeln dazugeben...



... umrühren...


... köcheln lassen.

Ich ließ alles ca. 4 Minuten köcheln, danach waren sie noch sehr bissfest. Beim nächsten mal würde ich alles ca. 6-7 Minuten durchziehen lassen.


Noch ein bisschen gehackte Petersilie untermischen (hatte ich noch da, ansonsten hätte ich es weggelassen)...


... und anrichten.

Ich habe mir noch Parmesan drauf gemacht.


Meine Kleine wollte, daß ich Euch auch ihren Teller zeige:


Und wenn Ihr Euch wundert: wir waren neulich bei Ikea und da hat sich jeder sein Lieblingsgeschirr gekauft, so ist es bei Nana zuhause immer bunt auf dem Tisch.

Boah, das war megalecker, echt!

Beim nächsten mal würde ich mehr Salz dranmachen, das läßt sich aber am Tisch schnell beheben.

Schmeckt garantiert auch lecker mit Garnelen, Tomatensoße, Fisch und Kokosmilchsoße, Erdnußsoße und Fleischspieße und und und.

DAS habe ich definitiv nicht das letzte mal gemacht, ich find´s hammermäßig lecker.

Und ich Glückspilz habe für morgen Mittag noch Soße, so werde ich mir noch eine Zuccini holen und mich erneut erfreuen an dieser Bereicherung meines Speiseplanes.



Kommentare:

  1. Das sieht ja megalecker aus. Ich habe schon mehrfach Rezepte dazu gelesen, aber jetzt werde ich es doch mal probieren.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch schon so früh wach? Du wirst begeistert sein, das ist was wirklich tolles.

      Nana

      Löschen
  2. Liebe Nana,
    das sieht sehr interessant aus. Für dieses Jahr sind zwar im Garten die Zucchini "durch", aber das probiere ich mal aus. So ein Gerät habe ich zwar nicht, es sollte aber auch so gehen, mal schaun. Danke für die tolle Anregung!
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht ja mit einem Sparschäler wie ich schrieb, dann hat man eben Bandnudeln ;-)

      Nana

      Löschen
  3. Hallo Nana, mit Begeisterung lese ich deinen Bericht. Zur Zeit überlege ich. Mir auch einen spiralschneider zu kaufen. Darf ich fragen, welchen du hast? Lieben Gruß Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den von Cuisique, der ist bei amazon im Angebot. Für Links- und Rechthänder geeignet.

      Nana

      Löschen
  4. Hi Nana,
    ja das brauch ich auch - jetzt hast du mich bestätigt. Danke für das leckere Rezept!
    LG Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. O prima, Du hast also auch schon vorher darüber nachgedacht. Na dann kauf mal ein und berichte.

      Nana

      Löschen
  5. Ich finde solche Geräte einfach cool! Da kann man bestimmt aus vielem Spiralen drehen und ganz leckere Sachen machen....Kartoffelspiralenchips...
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja und Apfelspiralen und und und...

      Nana

      Löschen
  6. Super!
    Ich hatte auch so ein "Monstrum" an Zucchini Schneider :-)
    Dann hab ich gesehen, dass es den auch in klein gibt. der ist dann wie ein Bleistiftspitzer nur etwas größer und eben unterteilt (für Spaghetti.
    Der passt in die Schublade und wir so viel öfter benutzt :-)
    Klappt auch super mit Möhren!
    Tolles Frühstück *kicher*
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne diese Handspiraler, habe ich gesehen, ich fand unser Angebot aber echt prima.

      Nana

      Löschen
  7. Auf jeden Fall, sieht es maga lecker aus...Hilfe, ich bekomme Hunger- dabei hatte ich doch erst Frühstücksgäste, und wir haben es uns auf terrazzo munden lassen;-)

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderbar, Frühstück im Freien und mir schmeckte es zum zweiten mal genauso gut.

      Nana

      Löschen
  8. Hallo Nana,
    Danke für das Rezept. Es hört sich seeeehr lecker an und ich werde es ausprobieren.
    Guten Appetit :o) Doris

    AntwortenLöschen
  9. Das hast Du sehr gut beschrieben und bebildert!!! Ich habe zwar kein so tolles Gerät, aber das Gericht mögen wir auch! Bezgl.Zimt, ja, das kommt gut beim Fleisch, ich weiß ;). Ich nehme nämlich ab und zu Ras el Hanout.

    Na, mal gut, daß ich schon gegessen habe.

    Leckrliebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  10. Das hast Du sehr gut beschrieben und bebildert!!! Ich habe zwar kein so tolles Gerät, aber das Gericht mögen wir auch! Bezgl.Zimt, ja, das kommt gut beim Fleisch, ich weiß ;). Ich nehme nämlich ab und zu Ras el Hanout.

    Na, mal gut, daß ich schon gegessen habe.

    Leckrliebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, im Ras el Hanout ist es auch drin.

      Nana

      Löschen
  11. Mjammi, das klingt echt sehr lecker !!!
    Vielleicht sollte ich es auch einmal probieren.In Ermangelung eines Spiralschneiders kommt, dann wohl der Sparschäler zum Einsatz.
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, mach´s mal damit und es soll genauso lecker sein.

      Nana

      Löschen
  12. Das glaub ich dir, dass das saulecker war.
    Ich kenne die Zucchininudeln und mache sie selbst immer wieder. Mein Zuchini-SChneider funktioniert wie ein Bleistiftspitzer. Das ist wirklich lustig. Mir schmeckts auch so gut. Mag sie aber noch bissfest und nicht weich gekocht. Wirklich lecker.
    Deine Zeichnungen sind toll geworden und deine Flohmarktfunde find ich auch echt prima.
    Bei uns gibts eine Bundeswehrflugroute über uns und eine Helicopterflugschule in der Nähe. Wir hören also dauernd die Hubschrauber, das nervt manchmal echt, wenn sie so tief fliegen. Einmal ist einer direkt vor meiner Nase gelandet, als ich mit dem Hund unterwegs war. Habs schön! Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In einem Hubschrauber würde ich gerne mal mitfliegen! Einen Hauch Bissfestigkeit mag ich, aber nicht so, daß es noch kracht im Mund.

      Nana

      Löschen
  13. Deine Fotostrecke zu den Zucchininudeln ist dir prima gelungen. Ich könnte gleich loslegen ...

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nana,
    ja, das gericht ist echt lecker. Ich habe keinen Spiralschneider, ich schneide die Zuccini einfach in kleine Scheiben. Sieht allerdings nicht soo toll aus. Beim nächsten Mal werde ich auch mal Zimt drangeben -- bin gespannt, was meine Familie dazu sagt.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Scheiben machte ich es bislang als Soße für die Nudeln, diesmal aber waren die Zuccini sozusagen der Nudelersatz. Wirkt beim essen ganz anders.

      Nana

      Löschen
  15. Wieder so ein lecker aussehendes Rezept von dir und wunderbar mit Bildern beschrieben. Kochen kannst du ja echt gut. Die Zuccini-Nudeln sehen auch optisch spitze aus. Das mit dem unterschiedlichen Geschirr für jeden finde ich zudem eine mega gute Idee. Das muss ich mit meiner Family auch mal machen, jeder sucht sich was aus was ihm am besten gefällt und dann bin ich gespannt wie der Tisch aussieht. Große Klasse!
    Busserl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooo, Du solltest unsere Schälchen sehen (für Salate oder Müsli), oder die tiefen Teller... das hätten wir echt schon viel früher machen sollen und ich rate definitiv dazu. Das einzige was wir nicht haben sind kleine, flache Teller. Die großen ja, aber nicht die kleinen, die brauchen wir kaum, wir haben Brettchen.

      Nana

      Löschen
  16. Bisher habe ich dem Kauf eines Spiralschneiders immer wieder erfolgreich widerstehen können...nun will ich doch einen haben. Ich liebe Küchenwerkzeuge!
    Ach ja, Dein Rezept klingt lecker und sieht auch so aus. Danke fürs Aufschreiben.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du liebst das auch?

      Das bringt mich auf eine Idee...

      Nana

      Löschen
  17. Diese "Rolle" hat mich wirklich vor ein unlösbares Rätsel gestellt, ich dachte ehrlich an eine Vliesrolle. Das Rezept ist spitze!
    LG este

    AntwortenLöschen
  18. Ich dachte auch an Vliesrolle(lach) Danke für das Rezept, sieht so lecker aus.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  19. Da läuft mir ja glatt das Wasser im Munde zusammen.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...