Mittwoch, 18. März 2015

auch erledigt!

Eine kleine Bildergeschichte:

Ich habe gestern Abend fertig gequiltet und will heute die Rückseite nur einschlagen und vorne annähen an den Kuschelquilt für meine Große (ich muß nicht sagen, daß nur ein "echtes" Binding wirklich gut aussieht, das was ich mache ist stümperhaft)... Quilt = unter der Nähmaschine, Katze = Besetzer!


Ein bischen weiter genäht.... Näherin = fluchend, Katze = unberührt des Geschehens



Ich bin im Endspurt.... Näherin = noch genervter!!!, Katze = totalentspannt, trotz der mehr als 3.000 Stiche/min


Letztes Teilstück und jetzt reicht´s!... Näherin = will sich Kater schnappen, weil sie jetzt echt ungehalten wird, Katze = sieht´s nicht ein und krallt und beißt!!!!!!!

In der Tat, der Rote hat echt sein Bestes gegeben.


Quilt sieht gut aus (bis auf das murksige Pseudobinding, aber da schauen wir alle kulant drüber hinweg).


Es ist ein federleichter Quilt und macht sich gut im Zimmer.


Und der Quiltbesetzer ist auch wieder da!!!!!


Und was ich jetzt abends mache?

Nun, meine Freundin hat nun doch keine Zeit für die Handnäharbeiten, muß ich dann wohl selbst machen (Tunnel und Binding annähen). Seufz.


Kommentare:

  1. hihi, Deine Katze ist der Hit! Meine (Jaaa, der Tom, sniff) hätte nie so lange da liegen dürfen...Geduld ist nicht grad mein Ding. Den Quilt finde ich super und er passt ja perfekt ins Zimmer.
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Arbeiten unter erschwerten Bedingungen :-))

    Und nur das Ergebniss zählt! Toll geworden

    LG Patricia

    AntwortenLöschen
  3. An den Zacken wäre ich verzweifelt, und die Katze meint: "Ob Zacken oder Ecken, hier schlaf' ich bis zum Wecken!" Die Farbzusammenstellung ist schon sehr erlesen: lila, schwarz, rot und Brauntöne weiß abgesetzt. Auf die Idee muss man erst einmal kommen.
    Herzlich Doc

    AntwortenLöschen
  4. Oh je, erschwerte Arbeitsbedingungen ... kenn ich noch von früher. Cindy hat immer beim Sandwich zusammenstecken "geholfen" und sich mitten drauf gelegt, so dass ich um sie herum heften musste ;-)

    Ich liebe es, das Binding am Ende mit der Hand festzunähen. Freue mich immer so, weil der Quilt dann vollendet ist :-)))

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nana,
    ganz schön selbstbewußt, Dein Roter....
    Mittlerweile ist das große Tochterkind ja vielleicht auch schon zu Hause und erfreut sich am neuen Kuschelquilt. Er sieht prima aus an seinem neuen Platz.
    Was für ein Vlies hast Du eigentlich genommen ????
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  6. Tststs
    Also erstmal der Rote...
    Ganz schön frech! :-)
    und dann tststs
    Da machst dir so viel Arbeit und steckst so viel Liebe rein und dann den Rückseitenstoff einfach umklappen?
    Hmmm.... irgendwie schade...
    Susanne,
    die hoffentlich jetzt nicht zu vorlaut war...

    AntwortenLöschen
  7. Katzen liebe Quilts, das ist nun mal so. Leider gibt es unseren schwarzen Kater nicht mehr und sein Platz bleibt leer.
    Der Quilt ist toll geworden! Das Binding mit dem Umklappen finde ich interessant. Habe ich noch nie so gemacht. Ist das wirklich einfacher als klassisches Binding? Kann ich kaum glauben.
    LG faedchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, einfacher ist es nicht, aber schneller und danach war es mir jetzt, weil ich noch soooooo viel andere Dunge zu tun habe.

      Nana

      Löschen
  8. Liebe Nana,
    Dein Roter hat nur bewiesen, was wir alle schon wussten - der Quilt ist zum Hineinkuscheln.
    Da hast Du etwas Wunderbares für Deine Große geschaffen.

    Liebe Grüße
    Gina

    AntwortenLöschen
  9. Ein sehr schöner Quilt für dein Tochter.
    Und dein Roter hat einen sehr guten Geschmack.
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  10. Eure Katze ist ja ein echter Kämpfer.Der Quilt ist sehr schön geworden und passt perfekt zur frisch gestrichenen Wand. Was für ein Vlies nimmst du für die Kuschelquilts?
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nana,
    der Quilt sieht wunderschön aus und passt hervorragend ins Zimmer der Grossen und Bubu finde ich total niedlich, er liebt ihn auch, weil so kuschelig:-)
    LG Lotti

    AntwortenLöschen
  12. Ok für diese schöne Bildergeschichte verzeihe ich dein "Binding". Und schön ist der Quilt doch jetzt geworden!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  13. Die Katzen können ganz schön hartneckig sein die behaupten sich.Der Quilt ist dir sehr gut gelungen und sieht auch kuschelweich aus.Aber ich glaube du nähst doch noch ein Binding dran.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  14. ein wunderschöner quilt. Und die Katze weiß, wo es gemütlich ist.
    Sie sucht sich immer den besten Platz aus.
    Einen schönen Restabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  15. Ich hatte auch einmal so ein katervieh, der sich immer auf den Stoffen breit machen musste, die ich zum Zuschneiden auf dem Arbeitstisch liegen hatte. Der Arbeitsprozess gestaltete sich entsprechend langwierig.
    Der qUILT SIEHT WEICH; GEMÜTLICH richtig zum einkuscheln aus. So wie Kiddies es lieben.
    LG Maren

    AntwortenLöschen
  16. LIebe Nana, da fällt mir grad der Spruch ein:"ein Hund legt sich neben die Arbeit, eine Katze legt sich auf die Arbeit".
    Ich wusste es, der Quilt passt super in das neue Zimmer!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  17. Murksiges Pseudobinding ?!?! Eine echte Nana Worterfindung ;))
    Der Kater ist der Hammer !!!!
    Wäre ich nur näher dran, ich würd Dir das verhasste Binding machen...

    AntwortenLöschen
  18. Putzig, da ist die Katze wohl die wahre Herrin des Hauses ;-). Der Quilt erfreut bestimmt schon das Tochterherz und das ist das Wichtigste. Und für einen Gebrauchsquilt geht das murksige Pseudobinding (ich lach mich schlapp über diese Wortkreation) schon.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  19. Jaa, so ist das hier auch. Es wird gemacht, was der pelzige Mitbewohner möchte und da ist wenig Raum für Kompromisse. ;-)

    Der Quilt ist sehr schön geworden. Ich mag die Farben total gerne.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  20. Also der Quilt passt ja wie Faust auf´s Auge:-))) Und der Rote hat ja echt Nerven, würde unserer nicht mitmachen.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  21. Das mit der Katze wär mir wirklich zu viel. Aber so kann wohl nur jemand sprechen der selbst keine hat! Der Quilt ist prima geworden und sieht sehr kuschlelig aus. Welches Vlies hast du denn da genommen?
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
  22. Hihi, der Rote setzt knallharte Argumente ein...
    Schön ist der Quilt (das ganze Zimmer) geworden, trotz Pseudobinding. Ich nähe Bindings recht gerne per Hand an.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...