Mittwoch, 11. November 2015

Nana näht ´ne Jacke

Bei Schnittquelle fand ich einen Jackenschnitt, der mir sofort gefiel.

Es ist keine Jacke zum Wärmen, es ist eine zum Drüberziehen für drinnen.


Alleine schon die passende Größe finden war ein Problem. Untenrum 46.... tief die Luft einziehen... nee, 46????? Obenrum 42, ja, schon besser. Also habe ich mich auf 44 arrangiert, eine schreckliche Kleidergröße, die wollte ich nie wieder tragen. Aber hey, ich kann vielleicht gut quilten, ich kann aber auch gut essen!

Also zuschneiden und zack.... gleich einen eklatanten Fehler gemacht, herrje. Was bin ich doch wieder zuverlässig im Fehler machen.

Nun, irgendwie hingebogen und gesteckt, genäht, gesteckt....


Ärmel einsetzen ist für mich kein Problem. Ich hatte eine echt gute Kursleiterin in der Kleidungsschneiderei bei der VHS.


Tataaa, das ist sie.

Alles doof, sieht richtig kacke an mir aus. Macht fett, hängt schrecklich, einfach der falsche Stoff. Der ist Schuld. Genau.


Und irgendwie ist sie auch oben zu groß und hinten könnte sie länger sein. Am Sonntag ist Stoffmarkt in Hamburg, ich glaube, da fahr´ ich hin, oder auch nicht.

Bleibt dran!


Kommentare:

  1. Hahaha...Nana, Du bist echt KLASSE.
    Ich krieg das Grinsen nicht mehr raus aus´m Gesicht...
    Aber für ein hübsches Deckchen wären der Stoff doch nicht schlecht,oder???
    Drück Dich
    Guni

    AntwortenLöschen
  2. Ja ja, deswegen nähe ich mir nix selbst, macht viel Arbeit und man weiß vorher nicht, wie es sitzt.
    Du wirst bestimmt eine Lösung finden oder neuen Stoff auf dem Stoffmarkt.
    Da gibt es übrigens auch Schnittmuster und man kann Probejacken begucken und wenn man nett fragt bestimmt auch mal anprobieren.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann Dir nur beipflichten. Der Stoff ist schuld ;) Es ist auch nicht so einfach für sich selbst zu nähen. Meist hat man ja niemanden der einen berät. Aber der Stoff sieht schon schön aus.
    Einfach weiterüben und ganz viel Vorrat in Hamburg kaufen, dann klappt's bestimmt.
    Ich fahre mit meinen Mädchen auch hin.
    Vielleicht sehen wir uns ja?
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Moin Moin!
    Das Problem mit den unterschiedlichen Größen auf den "wenigen" cm an Oberkörper kenne ich auch. Ich habe noch nie Kleidung für mich genäht, will es aber auch demnächst mit nem Sweatshirt mal probieren. Das besteht zum Glück nur aus vier Teilen. Das bekomme ich hoffentlich dann auch hin. ;)
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  5. Ach liebe Nana, nimms nicht sooo schwer...ischa Stoffmarkt, die haben den perfekten Stoff für Deine perfekte Jacke! Ich träum auch noch von eigener Konfektionsnäherei.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  6. Der Stoff für sich sieht ja gut aus, aber großflächige Muster tragen leider auch immer auf. Ich denke ein dunklerer einfarbiger oder melierter Stoff passt besser. Probier es einfach noch einmal.
    Liebe Grüße
    Claudia
    PS: Die Kuscheldecke hat mir auch total gut gefallen. Das Quilting passte perfekt.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nana,
    bei Deinem Bericht musste ich ja schmunzeln und bewundere es ja wenn man sich auch Kleidung nähen kann. Aus dem Stoffmarkt findest Du bestimmt einen tollen Stoff und dann klappt es auch. Den vernähten Stoff kannst Du noch anders verarbeiten.
    Sei lieb gegrüßt
    Monika

    AntwortenLöschen
  8. an extra layer is always good for the winter, I used to make all my clothes but haven`t done any for about 15 yeas now

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Nana, die Sache mit den verschiedenen Größen in einem Kleidungsstück kenne ich auch. Zudem ist mein Oberkörper kürzer, als in den Schnitten, da hat mich eine Freundin draufgebracht und neu vermessen.
    Du beschreibst wieder sehr humorvoll dein Fiasko. Auf ein Neues, du schaffst das.

    AntwortenLöschen
  10. Herrlich Nana, danke für diesen tollen Bericht!!! So oder ähnlich würde bei mir das Klamottennähen auch abgehen, deshalb habe ich zwar Stoff und Schnitt... aber keinen Mumm es zu versuchen...
    Danke Dir, vielleicht versuche ich es doch endlich mal....
    Alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
  11. Jetzt habe ich mich köstlich amüsiert - das mit dem zuschneiden kommt mir so bekannt vor und dass du einfach nie den Humor verlierst, gefällt mir! Ich denke, das grosse Blumenmuster ist nicht so ideal - wie wärs mit einem Unifarbenen Stoff?? Einen Versucht zwei wäre es doch wert, oder? Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  12. Ich grinse wegen Deines Postings auch gerade vor mich hin, liebe Nana. Ich mach´s wie meine Vorschreiberin und trau mich gar nicht erst ans Klamottennähen heran, weil ich von vornherein weiß, dass das schief geht. Hihi, Fehler machen, oh ja, das kann ich nämlich auch gut...
    Was die Schuldfrage angeht, na klar liegt es eindeutig am Stoff, woran denn sonst? ;-). Mit Sicherheit findest Du auf dem Stoffmarkt einen passenderen, denn leider stimmt es, dass so großflächig gemusterte Stoffe ein bisschen auftragen.
    Liebe Grüße
    Inge

    AntwortenLöschen
  13. hahaha
    Nu siehste mal, wie es mir IMMER geht, wenn ich Klamotten für mich nähe...
    Es ist einfach frustrierend!
    Hmmppfff
    Mach dir nix draus!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Fahr ruhig zum stoffmarkt und gönn dir was.
    Stell dir vor bei mir ist es noch schlimmer:
    Ich kann besser essen als quilten : )
    Ich wills demnächst aber auch ausprobieren, also ein Kleid nähen.
    Ich weiß auch nicht wie manche das machen, die schütteln die Klamotten regelrecht aus dem Ärmel.... ich will auch so nen Ärmel!
    Liebe Grüße, Angela

    AntwortenLöschen
  15. Ach Nana,
    ich schmunzel auch so vor mich hin und stelle mir gerade die verbale Untermalung in Deinem Nähzimmer vor...Die Schuldfrage geht eindeutig zu Lasten des Stoffes. Besuche den Stoffmarkt, decke Dich neu ein und nimm einfach etwas meliertes, Uni oder kleiner gemustert.

    Liebe Grüße
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  16. Ganz ehrlich. Die Stoffwahl finde ich in der tat nicht besonders glücklich. Also ab zum Stoffmarkt am Sonntag und ein neuer Versuch. Das kriegst du doch wohl hin!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  17. Ich fass es nicht! Da nähst du dir einfach mal so eine Jacke!? Respekt! Auch wenn das Ergebnis nicht deinen Wünschen entspricht, hast du sie aber immerhin fertig bekommen! Ich würde mich das nicht mal trauen

    AntwortenLöschen
  18. Danke liebe Nana, ich musste auch schmunzeln, denn genau deswegen nähe ich lieber Patchwork und nicht mehr so viele Kleider für mich!
    Ganz liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nana, auch ich kenne solchen Frust. Inzwischen liebe ich einfache Schnitte und bei Oberteilen unifarbene Stoffe.
    z.b soetwas: http://r.ebay.com/TsPnE1
    Küsschen Birgit

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nana,
    ich denke auch das der Stoff Schuld ist. Das Muster ist zu groß und zu auffällig.
    Wenn ich einen neuen Schnitt zum ersten Mal vernähe nehme ich einen günstigen Stoff, damit ich mich nicht zu sehr ärgere, wenn es nicht klappen sollte. Sehe es doch auch als Probenähen an. Und Sonntag geht es zu Stoffmarkt. Ich finde den Schnitt auf dem ersten Foto übrigens klasse!
    Bin auf Deinen zweiten Anlauf gespannt, Du kriegst das hin.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Nana,
    dieser post ist mir doch glatt entgangen! Du schreckst wirklich vor nichts zurück (lach). Schuster bleib bei deinen Leisten heißt es doch - ich jedenfalls mag von Klamottennähen nichts wissen, mir würde es noch weniger gelingen als dir.
    LG este

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...