Donnerstag, 17. Dezember 2015

kennt Ihr das schon?

Ich will schon seit längerem ein bestimmtes Garn testen und zwar dieses:

das NiteLite, also das nachtleuchtende Garn von Superior.


Und dies wollte ich testen auf einem dunklen Stoff und fand dieses Stück Probesandwich noch in einem meiner Schubladen. Vielleicht kennen das manche von den Videos, die es ja auf meiner Homepage gibt zum Thema Fadenanfang und -ende.


Aber einfach so auf ein dunkles Feld wollte ich das nicht machen und holte diesen fabelhaften Markierstift raus, den müßt Ihr unbedingt kennenlernen:

Es ist der Clover 517 und ist speziell für dunkle Stoffe gemacht. Ein wirklich sensationeller Stift, weil er so unglaublich präzise und fein ist.


Schaut:



Kreide geht ja oft ein bisschen weg, vor allem bei großen Sachen, die dann vielleicht hin und her gezerrt und gefaltet werden.

Anders bei diesem Stift ist jedoch, daß er zuerst kaum sichtbar ist und seine Linien erst deutlich nach ca. 4 Sekunden zeigt, vielleicht könnt Ihr es hier gut erkennen:



Nun gut, weiter.

Ich habe also das nachtleuchtende Garn eingefädelt, es ist gegenüber dem Bottom Line natürlich dicker, aber nicht dicker als alle anderen Garne aus meinem Sortiment.


Und so sieht meine kleine Quiltprobe aus:


Und mit ihr bin ich in unsere "Kammer", der einzige Raum, wo es auch tagsüber dunkel wird weil fensterlos:


Blöde ist es, mit einer Hand den Sandwich zu halten und mit der anderen zu fotografieren, aber so sieht das Ergebnis im Dunkeln aus. Mir gefällt´s.


Das alles leuchtet natürlich noch besser, wenn es irgendwo länger liegen würde und das Garn lichtdurchtränkt wäre, aber so mit einer Hand oben zur Lampe hingehalten wird das natürlich nix.

Gefällt´s Euch?


Kommentare:

  1. Was es nicht alles gibt. Scherz - wenn zuviel damit gequiltet wird, ist es zu hell zum Schlafen mit dem Quilt, hi hi.
    Spass beiseite, wie leuchtet das Garn denn nach dem Waschen? Und wie geschmeidig ist es im Vergleich zu anderen Garnen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gewaschen habe ich es noch nicht, ist aber eine gute Idee. Werde es nachher mal kräftig rubbeln und mit Waschmittel zuleibe rücken, ich werde berichten.
      Es ist so weich wie jedes andere Garn auch!

      Nana

      Löschen
  2. Das ist witzig. Kenn ich noch von meiner Kindheit, als man das Leuchtzeug vorher ewig an die Lampe hält, damit es dann bis zum einschlafen leuchtet : )
    Tolles Zeug hast du ★
    Sag kann man das Leuchtgarn mit jeder 0815-Maschine vernähen?
    Dann würde es mich echt interessieren.
    Näh schön weiter. Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, kann man mit jeder Maschine benutzen. Ich empfehle allerdings eine Topstitchnadel oder Nähnadel mit 90er Öhr.

      Nana

      Löschen
  3. Hihi.. die allabendliche Fragen nach dem: Wo ist ... mein Kissen, meine Decke mein Kuscheltier ... beantwortet sich damit fast von selbst ;)

    LG neko

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Garn. Mir gefällt es.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  5. Sieht klasse aus! Auch der Markierstift, den muss ich mir auch mal zulegen!
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  6. *gg* Lustiges Zeug! Mein großes Patenkind bekommt leuchtende Knete zu Weihnachten.
    den weißen Cloverstift liebe ich. Den benutze ich auf allen dunklen Stoffen und hatte da bis jetzt auch noch nie Probleme mit.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  7. Der Stift ist gut, da hast Du recht, aber eben am besten bei dunklen Stoffen. Das Leuchtgarn habe ich schon mal mit Hand gequiltet, bei einem Arche Noah Quilt für die Sterne, war toll. Deines könnte ich mir super ganz dicht gequiltet vorstellen:-))))
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nana,
    SUPER Probestück mal wieder von Dir, DANKE! Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, das Leuchtgarn zu verquilten. War jetzt immer soooo viel anderes auf der To-Do-Liste. Ich werde aber berichten, sobald ich es ausprobiert habe - bin schon gespannt darauf.
    Viele liebe Grüße sendet Beate Ohneblog

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nana,
    klasse sieht das Leuchtgarn aus. Mir ist es ja nicht gelungen so gut zu fotografieren. Der Stift lässt sich ja wirklich gut verarbeitem Bisher hatte ich immer Pech mit solchen Markierstiften.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  10. Hoi Nana! Das Garn liegt bei mir auch schon, mal sehen, wofür ich es benutze. Wie lässt sich denn der Markierstift entfernen? Davor habe ich immer Horror, dass der nicht mehr weg geht.
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Stift ist ausbügelbar.

      Ich habe eine Kundin in den Niederlanden, sie findet diesen Stift so toll, daß sie ihn gerne auch in anderen Farben hätte, aber leider gibt es ihn nicht außer in weiß für dunkel.

      Nana

      Löschen
  11. Ja das gefällt mir unglaublich gut! Ein Utensilo macht sich bestimmt richtig gut damit, das dann im Bad schon leuchtet wenn man die Tür auf macht... hast du eine Ahnung, wie lange es leuchtet?

    AntwortenLöschen
  12. liebe nana, danke fürs Testen und Zeigen deiner Garne. Interesse weckt der Stift, liebe Grüße Frauke

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Nana,
    versuch es mal mit Seife. Die zeichnet sehr gut und geht immer raus!
    Viele Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...