Sonntag, 19. Februar 2017

es bleibt rot/weiß

Gestern wurde der Hirschquilt übergeben und Julia schickte mir ein Foto vom Sohn auf dem Quilt... er gefällt ihm sehr gut und hat gleich seinen Freunden Fotos geschickt.

Da ich weiß, daß ich dieses Wochenende nicht den Quilt beginne, habe ich mich gestern noch ans Kissen rangemacht.

Dabei - zum Glück beim Kissen - fiel mir auf, daß ich unglaublich aufpassen muß, denn rote Fäden sind schnell mal überall und vor allem versteckt. Guckt mal, fast festgenäht!


Das ist echt Mist und wenn ich mal einen Faden am Quilt übersehe, schrecklicher Gedanke!

Den obigen Faden konnte ich nur mit der Pinzette noch entfernen.


Ein bisschen habe ich das Kissen gequiltet und so ungefähr könnt Ihr Euch das Muster nun vorstellen vom Quilt. Aber nicht so wie unten, aber fast.


Und dann erreichte mich die Bitte um ein "heilendes Herz" für eine Bekannte und natürlich komme ich dieser sofort nach. Ein rotes Herz (ganz nach gusto hergestellt) auf hellem Grund.

Natürlich werde ich es applizieren, bin doch jetzt im Applirausch!!!!


Hm...


Unterdessen wurde ich gefragt, wann´s denn endlich Fressen gibt?


Dann habe ich weitergemacht und habe in etwa die Hälfte fertig. Es bleibt noch hm... rechts sieht´s aus wie ein Geist im Herz. Ich glaube, ich habe die Vorlage falsch verstanden.



Kommentare:

  1. Oh das neue Applimuster sieht Klasse aus.
    LG und schönen Sonntag, Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das beruhigt mich jetzt, bin arg zwigespalten was das betrifft.

      Nana

      Löschen
  2. Der "Herzensgeist" ist witzig! Lädt ein wenig zum träumen ein. Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will eigentlich gar keinen Geist im Block haben.... buäh.

      Nana

      Löschen
  3. Lach, "Geist im Herz" hat was....Ich finde es sieht gut aus!!!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Die dunkleren Fäden, ist mir auch schon passiert:-))))
    Fressen ist wichtig!!!! Kann unser Findus auch und dann lautstark.
    Das Herz mit dem "Geist" finde ich auch gut.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muß beim sandwichen echt schwer aufpassen, damit da nichts drunter kommt.

      Nana

      Löschen
  5. Na du bist echt im Applizierfieber!
    :-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein Glück, wenn man vorher probiert. Rot-weiß macht echt was her und du hast die Mitte sehr schön gequiltet. Auch dein Appli-Herz ist was Besonderes, den "Geist" hätte ich gar nicht gesehen, mein Blick geht viel mehr auf das rot und die schöne Applikation.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, wenn Du den Geist nicht gesehen hast, das gefällt mir.

      Nana

      Löschen
  7. Den Blick kenne ich. Das Quilting für das Kissen gefällt mir.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Oho, da musst Du ja wirklich aufpassen, liebe Nana. Sag mal, Euer Hundchen Imo sieht man ja öfter mal, wie schön...aber wie geht es denn dem roten Kater? Ich schick Dir liebe Grüße und Dein Applizierflow ist doch wunderbar. Vielleicht bin ich irgendwann mal so hingerissen, dass ich es auch mache, hihi. Cosmee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Rote... ach, Cosmee, der ist letztes Jahr im Oktober gegangen und das schon mit 5. Oder nein, vor zwei Jahren war das schon. War nicht schön, ganz und gar nicht. Seine Ader, die sich in die Hinterläufe gabelt, verstopfte und lähmte ihn. Herrje, Katzen schreien erbärmlich. Wir haben ihn einschläfern lassen, denn es ist sehr teuer und langwierig und kann wieder passieren.

      Nana

      Löschen
    2. Wir vermissen ihn alle sehr :-(

      Nana

      Löschen
  9. Hallo Nana - Du fleißige.
    Rot-Weißer Quilt, Applikationstechniken ausprobieren, entrümpeln.
    Alles mit Erfolg - ich bewundere Deine Tatkraft.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal wünsche ich mir, meine Tatkraft würde ins Putzen übergehen.

      Nana

      Löschen
  10. Ach Nana, nun lese ich das gerade im Kommentar von Cosmee von Eurem roten Katerle wieder. Das tut einfach weh, wenn man nur dran denkt, wie die armen manchmal leiden müssen. Ich vermisse unsere Sissi auch so sehr..
    Nun lese ich heute schon zum zweitenmal von einem heilenden Herz und finde das besonders schön. Ein ganz wundervolles Geschenk ist das.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mußte erstmal nachlesen, was es mit dem heilenden Herzen auf sich hat und finde es schön, wenn es dann irgendwann verarbeitet wird.
      Wir werden keine Katze mehr haben, obwohl wir alle gerne eine hätten, aber der Rote hatte so viel Zoff hier mit anderen, es gab ständig Verletzungen. Obwohl ich echt gerne wieder einen Kater hätte, mir fehlt das Schnurren und die Schönheit der Katze, was mir nicht fehlt ist das Katzenklo und die Tierarztbesuche.

      Nana

      Löschen
  11. Sehr schick das Top fürs Kissen. Tatsächlich, es ist ein Geist zusehen. (Vielleicht der Geist der Freiheit). Ja, die lieben Haustiere , die können uns schon erweichen mit ihren Blicken.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wer weiß, vielleicht der Geist der Freiheit.

      Nana

      Löschen
  12. Nicht da von wegen Geist, und wenn überhaupt, dann ist das ein guter ;-) Dein Herz sieht wunderschön aus, du kannst ja auch richtig klasse applizieren! Dein Kissen schaut ebenfalls super aus! Liebe Grüße von Martina

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...