Sonntag, 5. Februar 2017

nee, nee, so nicht!

Also ich bin ein totaler Planer!

Ich plane alles! Und oft habe ich Plan B und manchmal sogar Plan C in der Tasche. Viele denken vielleicht, daß Planer nicht kreativ sind, aber ich muß planen, damit ich den Kopf frei habe für die kreativen Ideen.

Und das, was ich die letzten Tage gemacht habe, das war fast planlos.

Nee, nee, so geht das nicht!


Es herrscht Unordnung und ich fange viel an und mache das, was ich anfing, nicht richtig und ordentlich und das wollte ich gestern ändern!

Seht Ihr dieses Durcheinander????


So können vielleicht viele arbeiten, ICH nicht.

Also Ordnung machen.


Schon besser.

Unterdessen habe ich entschieden, daß das Geschenk für meine Freundin völlig unrealistisch ist. Warum etwas Kompliziertes unter Zeitdruck machen, etwas, was man noch nicht kann, etwas, wo es noch so viel zu lernen gibt?

So habe ich den Kardinal und das andere Ding beiseite gelegt (nur beiseite!) und vier neue Projekte begonnen. Ja, vier!

Vier gleiche Motive, vier unterschiedliche Techniken und trotzdem alles Applikationen. Kein Mischen, kein einzelnes Teil, nein, jeweils ein ganzes Projekt und  zwar eine Kissenvorderseite.

Und das ist das Motiv:


Einfach und trotzdem ist alles drin.

Und das sind die Techniken:


Ich fange mal oben an:

Die back-basting Methode werde ich aus diesen Stoffen machen...


... und wird ein Kissen für uns/meine Große, kann sie haben wenn es ihr gefällt.

Das wird needle-turn...


... für meine Mutter.

Daraus mache ich Apliquik...


... für meine Freundin.

Und das wird die preturning-Methode...


... auch für uns oder meine Große.

Das ist der Grundstoff für alle Kissen:


Angefangen habe ich natürlich mit dem Kissen für meine Freundin, da sie am 16.02. Geburtstag hat.

Hier folgen Apliquik-Fotos:




Also wenn man das drauf hat mit diesem Besteck, dann muß ich gestehen, läuft das echt klasse. Ich bin total begeistert und war dann nur noch auf das Annähen gespannt.

Aber zuerst habe ich alles ausgelegt. Stark, oder?


Ein bisschen was ist schon appliziert, guckt:


Aus der Nähe:



Das Applizieren ging sehr gut, ich dachte, es wäre schwergängiger, aber nee, ist nicht so. Und der Faden machte auch alles mit.

Ich mache heute weiter und dann sehen wir mal, wie mein Fazit ausfallen wird.

Bleibt dran!


Kommentare:

  1. Liebe Nana, da ich auch sehr stark an dieser Technik interessiert bin, finde ich Deine Versuche und Berichte über Erfolg und nicht Erfolg sehr wertvoll für mich.Vielleicht wäre das was für Plön für mich, dann könnte schon zuhause alles soweit vorbereiten und mir vielleicht ein bißchen Hilfestellung bei Dir holen. Pass auf! Ich behalt Dich im Auge ;-) Einen schönne kreativen Sonntag noch, ach übrigens mir geht es ganz wie Dir, ich kann während eines Projekts eine Menge Unordnung um mich herum machen, aber für ein neues Projekt brauch ich wieder klare Sicht, sonst kommt entweder nur Murks bei raus oder ich fange alles an und nichts wird richtig.Der kreative Kopf braucht nen Plan, sonst wird sich hoffnungslos verzettelt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist ein wunderbar vorzubereitendes Projekt für Plön. Vor allem, es nimmt keinen Platz weg und wenn man genug von der NäMa hat, appliziert man eben. Schau einfach weiter hier mit rein, es werden ja noch Resumeés folgen.

      Nana

      Löschen
  2. Das sind alles Begriffe, von denen ich noch nie etwas gehört habe. Aber es sieht super aus und mit dem Batikstoff hat es eine grandiose Wirkung.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich sind diese Begriffe auch neu, vor allem die Techniken. Aber sie ähneln sich sehr, soviel weiß ich schon. Nun werde ich sehen, wie sie sich anfühlen.

      Nana

      Löschen
  3. Liebe Nana,
    das mit der Unordnung kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich kann ja nur auf meinem Wohnzimmertisch nähen, und daher muss ich jeden Abend aufräumen und nächsten Tag wieder alles herholen, aber so kommt immer alles an seinen Platz zurück und ich finde immer alles wieder.
    Grosses Kompliment an Deine überlegten Vorbereitungen. Du bist so oft die Inspiration für mich.
    Schönen Sonntag noch und ganz liebe Grüße von einer eher stillen Mitleserin.
    Dagi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, daß Du Mitleserin bist, wenn auch meist still. Und ich freue mich, wenn Du Dir hier bei mir Ideen holen kannst bzw. Denkanstöße.

      Nana

      Löschen
  4. Die Blume sieht klasse aus!!!! Die Stoffe super gewählt!!!! Weiter so!!!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Endlich hat dieser gelbrote Batik eine wunderbare Aufgabe, denn den habe ich schon soooo lange und selbst mal als Schnipsel geschenkt bekommen.

      Nana

      Löschen
  5. Gut gemacht meine liebe Nana, ein Schritt zurück und dann mit Volldampf vorraus!
    Liebe Grüße
    von einer chaotischen
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so kann man es gut bezeichnen, einen Schritt zurück.

      Nana

      Löschen
  6. Liebe Nana,
    da man bei der Appliquick-Applikation ja eigentlich genauso wie bei den anderen Methoden nur die Randfäden des Stoffs ansticht, sollte das nicht schwergängiger sein als die anderen Methoden. Mir fällt da jedenfalls nichts negativ auf.
    Ein spanndendes Projekt! Hinterher bist Du Applikationsmethodenexpertin! Ich freu mich schon mal auf Dein Resümee.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Apliquik und der Kleber, das verändert die Haptik schon enorm, wie ich finde. Ich bin auch sehr gespannt auf das Endergebnis nach vier gleichen Projekten.

      Nana

      Löschen
  7. Hallo Nana,
    ich appliziere nur nach dieser Methode, da mir diese am besten lag. ;-)
    Der Stoff für Deine Blume gefällt mir sehr gut. Er wirkt so frisch und lebenslustig in diesen Farben.
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, frisch, genau so. Sagen wir mal so: diese Methode wirkt schon recht leicht.

      Nana

      Löschen
  8. Wie schön, dass du dich wieder "genordet", also gut ausgerichtet, hast. Und ich sehe es auch sofort an deiner großartigen Applikation. Gefällt mir super gut, auch die Batikstoffe.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut finde ich, daß Du es gleich siehst, daß ich wieder genordet bin. Am Anfang merke ich das selbst nie, aber irgendwann kommt der Punkt, da erkenne ich, daß das, was ich tu, zu gar nix führt außer Material- und Zeitverschwendung.

      Nana

      Löschen
  9. Hi Nana,
    ja das mit dem Apliwerkzeug geht echt gut und sieht dann sehr exakt und ordentlich aus. Ich habe mich gerade bei einem Kurs bei mir in der Nähe angemeldet, wo eine sehr erfahrene Quilterin alle Aplitechniken durchgeht, 10x je 2,5 Stunden. Ich freu`mich drauf.
    LG Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wird bestimmt ein toller Kurs. Nur so kriegt man die Tipps und Tricks erzählt.

      Nana

      Löschen
  10. Wow, die Blume sieht toll aus. Ich sehe, Du bist derzeit im Applifieber, das erinnert mich an was ... :-). Mit der Planung hab ich's nicht so wie Du, aber ich kann auch nicht arbeiten, wenn es um mich herum nicht "schön" ist.
    Gleich vier Projekte auf einmal, hihi, bei mir bliebe das was auf der Strecke. Aber Du ziehst das durch, ich weiß das :-). Bin gespannt.

    Liebe Grüße von der Siriwitch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache ja die Projekte nacheinander, so wird das hoffentlich gehen.

      Und an was wurdest Du erinnert?

      Nana

      Löschen
  11. Die Technicken sehen interessant aus...und die Batikstoffe sind schick, die dafür verwendest!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind auch echt gut abgehangen,

      Nana

      Löschen
  12. Das ist eine super Idee, die Techniken zu trennen. So kannst du am Besten vergleichen, welche dir am Besten gefällt. Viel Spaß dabei!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das vermute ich, denn nur von einem Blatt alleine lernt man ja nichts.

      Nana

      Löschen
  13. Liebe Nana, das sieht ja schon klasse aus! ich mach ja auch immer alles im Chaos, kann jedoch auch verstehen, das du Ordnung brauchst.
    LG Karin aus Ö

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann im Chaos gar nichts, nicht mal annähernd.

      Nana

      Löschen
  14. Liebe Nana,
    uui, da bin ich auf die verschiedenen Varianten sehr gespannt. Die Erste klappt doch schon ganz gut und sieht richtig Klasse aus.
    Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als nächstes kommt die Methode back-basting dran.

      Nana

      Löschen
  15. Oh, beim Lesen eben wurde mir richtig schwindlig --- 4 Projekte und Vogel und Geburtstagskissen dazu. Und Aufräumen. Die Blume sieht ganz toll aus und du bist wieder weitergekommen mit dieser kribbeligen Technik. Ist zu sehen. Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag. Ich habe meine Naeharbeit eben in die Ecke geworfen und bügel lieber eine kleine Runde. Einen lieben Gruß von Cosmee

    AntwortenLöschen
  16. Da bin ich aber gespannt, welche Technik dir besser liegt. Die Blume sieht jedenfalls schon mal gut aus. Ich werde wohl erstmal beim Zickzack im Uhrzeigersinn bleiben.😂
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Maschine habe ich das auch bislang immer gemacht, erst mit dem Kissen aus Plön habe ich mit dem Handapplizieren angefangen. Danach kam der Hirsch dran.

      Nana

      Löschen
  17. Hallo Nana,
    Du packst es aber auch richtig an! Keine halben Sachen!!! finde ich sehr bemerkenswert, dass Du Dich mit den verschiedenen Techniken auseinandersetzen willst um die für Dich Beste herauszufinden... Da gibt es sicher kein Richtig und kein Falsch, für Dich muss es passen.
    Viel Spaß dabei und mit den tollen Stöffchen, alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hals Kursleiterin habe natürlich stets das Bestreben, von möglichst viel schon mal was gehört zu haben bzw. selbst versucht zu haben. Und irgendwann möchte ich mal einen ganz großen Showquilt machen und da weiß ich noch gar nicht, in welcher Technik der werden soll.

      Nana

      Löschen
  18. Liebe Nana,
    ui, das ist ja wieder eine Menge. Gleich vier Projekte, alle Achtung. Aber Du hast das sicherlich gut geplant. und die erste Blume gefällt mir sehr. Die Batikstoffe eignen sich sicherlich gut, haben eine gute Steifigkeit und fransen nicht.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  19. so mnay projects on the go best if luck, caught up with the pillow completed earlier today and it is beautiful

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...