Dienstag, 23. Oktober 2012

Frauenrechtsquilt # 8

Diesmal bin ich spät dran mit meinem Block Nr. 8, aber es ging nicht früher.

Es gibt viele Themen auf meiner schon lange vorbereiteten Liste, wem ich einen Block widme, und nicht alle Themen werden gefallen. Einige werden vielleicht bei Block Nr. 8 nicht weiterlesen, ich kann das verstehen. Ich zeige niemals Bilder in meinen Beiträgen, so braucht keine von Euch Angst haben vor Dingen, die sich ins Hirn fräsen und nie wieder rausgehen, aber Daten folgen und Erklärungen.

Wir brauchen nur davon zu lesen, es gibt Frauen/Mädchen auf dieser Welt, die müssen das erdulden!!!!

Ich widme meinen Block # 8 den beschnittenen Frauen und Mädchen dieser Welt!

Ich weiß nicht, wo ich all die letzten ca. 40 Jahre meines Lebens hirnmäßig war, aber mir scheint, daß ich erst seitdem ich Mutter bin mich für manche Themen interessiere. Auf einem Flohmarkt fand ich dieses Buch und las es in einem durch. Seitdem läßt mich das Wissen um das heutige Thema nicht mehr los.

Und während ich das jetzt so schreibe, meine ich mich zu erinnern, daß ich mal in einer grauenvollen Doku (das Video "Gesichter des Todes" ist heute - glaube ich - so nicht mehr zu bekommen) eine weibliche Beschneidung sah und hörte. Das Anhören ist manchmal schlimmer als das Ansehen und ich sitze hier und schüttele den Kopf über so viel Grausamkeit, die heute noch stattfindet.

Aber nun zum Thema:

Zur Vereinfachung möchte ich die weibliche Genitalverstümmelung oder Genitalbeschneidung  "WG" nennen.

Die männliche Beschneidung ist ja jetzt erst Thema in Deutschland gewesen und im Hinblick auf mein Thema, ist diese Beschneidung ein Klacks, die der Mädchen eine wahre Tortour.

Die WG wird hauptsächlich in West- und Nordostafrika gemacht und beruft sich auf traditionelle Bräuche. Betroffen sind Säuglinge, Mädchen meist vor der Pubertät und manchmal auch Frauen.

Von was reden wir hier eigentlich? Schwache Nerven lesen jetzt bitte nicht mehr weiter!!!!

Es gibt vier verschiedene Beschneidungsarten (wer Zeichnungen dazu sehen möchte oder nachlesen will, für den habe ich am Ende diverse Links):

Typ 1 - teilweise oder vollständige Entfernung der Klitoris
Hier wird auch unterschieden ob nur Teile davon  oder alles, aber die Untertypen sind jetzt nicht relevant.

Typ 2 - die Entfernung der inneren und äußeren Schamlippen sowie der Klitoris
Hier ist wieder eine Unterteilung zu finden wie oben.

Typ 3 - das "Zunähen" der Vaginalöffnung mit oder ohne Entfernung der Klitoris
Mit Unterteilungen s.o.

Typ 4 - dieser Typ steht für die Riten, die oben nicht zuzuordnen sind.
Hier wird gesprochen von Durchbohrungen, von ätzenden Substanzen die eingeführt werden etc. Eine genauere Auflistung ist definitiv an dieser Stelle nicht nötig!

Es wird vermutet, daß 20% der Mädchen und Frauen Opfer des Types 3 sind, dieser Beschneidungstyp wird auch pharaonische Beschneidung genannt. Den Frauen, die ihr Leben mit dieser Beschneidungsart ertragen müssen, stehen weitere Grausamkeiten bevor. Schafft ein Mann es nicht, durch Penetration diese verschlossene Öffnung zu durchdringen, wird die Frau aufgeschnitten. Zu der Geburt wird sie meistens nochmal weiter aufgeschnitten und manchmal wird sie erneut zugenäht!

Die Beschneidungen finden natürlich nicht unter hygienischen Umständen statt und auch nicht mit sterilen Werkzeugen. Die Mädchen sind nicht narkotisiert und müssen von vielen Erwachsenen festgehalten werden. Beim Typ 3 liegen sie ca. 40 Tage mit zusammen gebundenen Beinen da, bis die Wunden verheilt sind. Weiter will ich hier nichts beschreiben, nachlesen kann man es im o.g. Buch oder unter den Links weiter unten.

Bis 1940/1960 wurden auch in Europa und Nordamerika Beschneidungen vorgenommen, da natürlich nicht mit den primitiven Mitteln, aber die Begründung ist so irre wie die Ausführung selbst: zur Bekämpfung der Hysterie, Nymphomanie, Nervosität, Masturbation etc.

Die WHO schätzt, daß ca. 100-140 Millionen (!!!!!) Frauen nach Typ 1-3 beschnitten sind und jedes Jahr droht etwa 3 Millionen Mädchen in Afrika erneut dieses Vergehen!

Beschnittene Mädchen und Frauen findet man jedoch in der ganzen Welt, auch in Deutschland!

Jetzt soll es aber genug sein für den Moment.
Diejenigen unter Euch, die sich noch ein bischen weiter informieren wollen oder noch detailliertere Hintergründe, Beweggründe etc. wünschen, können sich hier reinlesen (keine Angst, es gibt in keinem meiner Links "echte" Bilder, es sind seriöse Links!!!!)

Hier ein Wiki-Link.
Hier geht´s zu einer Broschüre für Pflegeberufe.
Hier der Link über einen Artikel eines Anwaltes.
Hier ist ein Link über die Beschneidung im Islam des Islamhouse.com

Und weil diese Grausamkeit keine wirklichen Worte braucht und ich sie auch nicht finde, widme ich den beschnittenen Frauen und Mädchen und allen, die da leider noch hinzukommen, meinen
Block # 8. Er steht in der Stoffwahl für den Kontinent Afrika (der rechts oben als Zeichen für die "pharaonische Beschneidung), das Rot für das Blut und ich applizierte extra in großem, roten Zickzack.... als Zeichen für die Narben.



Kommentare:

  1. Liebe Nana,
    wenn ich sage, ich wußte, dass du einen Block diesem Thema widmen würdest, magst du das glauben oder nicht. Ist aber so. Dein Block ist sehr eindringlich, das Thema sowieso. Man möchte es nicht lesen, nicht hören, aber besser ist es, "es" sich immer wieder ins Bewußtsein zu rufen. Danke dafür.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  2. Nana, du bist unbeschreiblich konsequent. Danke, dass du deinen Blöcken ein tatsächliches Gesicht gibst und uns erinnerst. Ich kenne das Buch.
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Es ist nicht mit Worten zu beschreiben, wie schlimm diese Mädchen das empfinden. Wir hatten vor einigen Jahren eine Seminarfacharbeit zum Thema "Beschneidung" und bei der Verteidigung zeigten die Mädels zum Schluß einen Videoausschnitt, in dem ein etwa 8jähriges Mädchen seine Eltern fragte:"Wenn ihr sagt, ihr liebt mich, warum habt ihr mir das dann angetan?" Sehr bewegend. Darufhin habe ich einen Quilt gemacht, in dem verschiedene Schnitte die verschieden schweren Beschneidungsverfahren symbolisieren. Im Rand sind Namen von Ländern gestickt, in denen Beschneidungen legal und illegal durchgeführt werden. Du kannst ihn unter dem Label "Ältere Arbeiten" finden. Ich hatte immer schon überlegt, ob ich den Quilt an "Terre des femmes" gebe, die ihn für einen guten Zweck veräußern können.
    Du wiederum machst erneut auf Mißstände aufmerksam und hast Dir tolle Gedanken um die Umsetzung gemacht. Die eingesetzten Mittel sind bestens dafür geeignet. Toll.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  4. Außerdem habe ich gelesen das viele Mädchen an den Infektionen nach der Beschneidung sogar qualvoll sterben.....Danke für dieses Thema.
    LG von Steffie

    AntwortenLöschen
  5. Dein Block gefällt mir gut - besonders die Umsetzung mit den roten Stepplinien. Mit dem Thema war ich durch reportagen auch schon öfter beschäftigt und bei mir zieht sich jedesmal alles zusammen wenn ich davon höre, lese oder etwas sehe. Das wird wirklich ein ganz besonderer Quilt.
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Umsetzung !!!
    Du berührst immer so sehr. Traurig, was in der Welt manche Mädchen erleiden müssen.
    Wir haben es doch wirklich gut.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nana,
    sehr schöne Farben hast Du für Deinen 8. Block gewählt und ein trauriges Thema. Doch die Autorin von "Wüstenblume" hat schon viel bewegt, doch es ist immer noch eine grausame Angelegenheit. Grit schreibt,...wir haben es doch wirklich gut.... JA, das haben wir, nur wir dürfen die Augen nicht verschliessen.
    LG Lotti

    AntwortenLöschen
  8. Ja, auch mir fehlen hier die richtigen Worte. Es ist schon mein zweiter Versuch einen Kommentar zu schreiben. Auf jeden Fall ein Thema, dass uns nicht kalt lassen sollte. In deinen Frauenrechtsquilt ist es gut platziert. Stoff und Farben gut gewählt. Mir gefällt, wie tiefgründig du jeden Block angehst, Themen aufgreifst, wie du recherchierst und uns eine Zusammenfassung deiner Gedanken postest.
    Liebe Grüße, anngles.

    AntwortenLöschen
  9. Du hast das Leid der Mädchen und Frauen mit Deinem Block sehr gut zum Ausdruck gebracht.
    Ich möchte mich sonst nicht dazu äußern, es bewegt mich emotional sehr, ich fühle mich immer so machtlos und frage mich was können wir verändern und wie?

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, Du hast einen sehr berührenden und mutigen Post gemacht, es ist einfach nur grausam, was da mit den Mädchen geschieht!!! Und ich frage mich immer, warum??? Wem nützt es??? Und es sollen ja wohl auch heute noch solche Beschneidungen hier in D durchgeführt werden.... Da fehlen einem einfach die Worte.
    Danke, dass Du das Thema aufgegriffen hast und so einen ausdrucksstarken Block dazu genäht hast!! Dieser Quilt wird nicht nur einfach ein Quilt, da steckt sehr viel mehr drin!!!
    LG von Regina

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...