Montag, 29. Oktober 2012

von hier

Die Tage habe ich ein paar Bilder mit dem Handy gemacht, weil ich es Euch unbedingt zeigen wollte:

Bei uns laufen die Krabben manchmal auf der Straße... oder man findet sie in Hausfluren... oder plötzlich an einem Zaun und immer heben sie drohend ihre Scheren und fauchen. In diesem Falle ist es eine chinesische Wollhandkrabbe. Cool, oder?


Zwei Wochen später, also vor ca. drei Tagen, fand ich nur einen halben Meter höher in dem eingefaßten Hochbeet diese Pilze... mitten in unserer Siedlung. Sind das nicht Fliegenpilze?


Und am Samstag hatten wir hier richtig Nebel auf der Elbe und es war ein wenig gespenstisch, vor allem sah das große Containerschiff echt zum Fürchten aus... wie ein Geisterschiff.



Kommentare:

  1. Oh Nana,
    bei Euch laufen die Leckerchen tatsächlich auf der Straße.
    Das Nebelbild ist Klasse .
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  2. Das Nebekbild würde mich auch zum gruseln bringen.
    Die ist auch garnicht so klein, die Krabbe.

    LG uta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nana
    Direkt vor einer Krabbe zu stehen und das nicht im Delikatessengeschäft - ich glaube ich bekäme einen Schreikrampf. Ich wohne halt zu weit von Meer entfernt *grins*
    Das Nebelfoto ist grossartig¨Es erinnert mich an ein Gemälde von Monet.
    Herzlichst
    Margrith

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nana,
    also diese Tiere wären absolut nichts für mich,wenn die dann auch noch fauchen, nein.da ist der Fliegenpilz doch schöner.
    Liebe Grüsse Hannelore

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nana,
    gruselig geht es bei euch zu:
    Fauchende Krabben, giftige Pilze und Geisterschiffe...
    Danke für deinen interessanten Post!
    Sinchen

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nana,
    bei Dir gibt es immer tolle Sachen.
    Aber der Gedanke an so ne Krabbe -- brrrr......
    Und dann faucht die noch auf chinesisch....
    Das Bild mit dem Schiff ist toll, wenn auch unheimlich!
    Also unheimlich toll :-)

    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nana,
    darum beneide ich dich ein wenig: dass du so nah am Wasser, am Meer wohnst. Krabben im Flur!!! Echt cool!!!
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nana, wohnst Du echt so nah am Wasser? Das ist ja schön! Diese Krabben finde ich sehr unheimlich, so groß und sie fauchen sogar. Hast Du die Dicke geschnappt, gekocht und gebraten? Ich würde sie killen, sie räubert doch den einheimischen Krabben alles weg, wenn sie aus China kommt (jaja, die Chinesen) Das Schiff ist ja ein richtiger Pott.... Schönen lieben Gruss von Cosmee

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Fotos sind Dir gelungen! Gern würde ich auch nahe am Meer wohnen - aber es soll nicht sein! Es ist doch schön die "wilde Natur" nahe am Haus zu haben!
    LG Grit

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...