Mittwoch, 4. Dezember 2013

1. Block

Heute habe ich mein Nähzimmer aufgeräumt und meinen Quilttisch aufgebaut... endlich ist auch mal Zeit zum Quilten da, was ich im Dezember vemehrt tun möchte.

So quiltete ich den ersten meiner 16 Weißwäscheblöcke, die Skizzen zu allen liegen bereits vor. Problematisch bei der Verarbeitung von gebrauchten Stoffen ist, daß sie teilweise so labberig sind, das hat mir gar keinen Spaß gemacht, sie zu vernähen.




Weißes Garn für die Mitte, weiß/silbernes Garn für den weißen Rand.


Sieht toll aus... boah... war ich begeistert. Und dann -

- einen Schritt zurück getreten...

... dann sehe ich diese Falten! Falten?
Nee, keine Falten, aber labberig und gewölbt ist der Stoff in manchen Quadraten. Menno.

Also habe ich alles in der Mitte aufgetrennt. So sah es dann aus und man erkennt, wieso soviel Stoff da ist. Die Spitze begrenzt das Innenteil und ist dort ganz fest, aber dieses labberige Ding... schrecklich.


Auf ein neues, aber wirklich besser ist es nicht.


Aber schön ist der Block doch trotzdem, oder?

Ich bin am überlegen, ob ich nicht noch enger das Gitter machen soll.





Kommentare:

  1. Hallo nana,
    von hier aus ist die Wirkung sehr gut. Und das noch engere Quilten hängt ja auch ein bisschen von Deiner späteren Nutzung ab, wenn es ein Quilt für die Wand wird, kannst Du es noch enger würfeln.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nana,
    Also die Fotos sehen super aus. Ganz klasse. Aber war ganz klar, dass es toll wird. Und wenn es noch so durchhängt, dann quilte doch noch enger. Du wirst es schon perfekt hinbekommen.
    Lg grit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nana,

    muss auch sagen, dass es auf den Fotos klasse ausschaut....!!

    ★Liebe Grüße ★
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nana,
    der Block sieht toll aus und das Quilting unterstreicht ihn so schön. Ich denke, dass Du die kleinen Fältchen gar nicht wegbekommen wirst, weil der Stoff, wie Du ja selbst schon geschrieben hast, weich ist und durch die Spitze begrenzt ist. Ich würde den Block so lassen, das Quilting unterstreicht die Jahre der Stoffe. Für mich passt beides gut zusammen.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  5. Hmmm
    Entweder bin ich blind, das Bild zeigt die Wellen nur auf Bild 2 oder du bist oberkritisch...
    Ich finde, das Quilting wirklich schick!
    Dadurch wirkt der Block noch viel mehr!
    Susanne
    PS: Um so ein 9 Grad Lineal schleich ich auch schon ewig rum....

    AntwortenLöschen
  6. Ja, man muss kritisch sein mit der eigenen Arbeit. Geht mir auch so. Aber sag mal, Nana, das sieht ja aus wie ein altes Medaillon, wie Du gequiltet hast... Siehst Du das? Du hast Dein Quilting dem alten Stoff wahrlich angepaßt. Es erzählt Geschichte. Komisch, dieses Gefühl hab ich eben. Aber die Welle ist wirklich nur auf dem oberen Bild zu sehen. Das Gitter: hast Du das angezeichnet, ausgemessen? Ich wollte es auf meiner Spieldecke machen und bin kläglich gescheitert. Schönen Gruss von Cosmee

    AntwortenLöschen
  7. Das hast du wieder super gemeistert,alle Wellen haben sich gelegt.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nana,
    der Block sieht wirklich toll aus, bin schon auf die ganze Decke gespannt, wie es mit dem Quilten weiter geht.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  9. Also ich bin ja auch ein sehr genaue (so sagt man mir wenigstens immer wieder), aber ich denke, da bist du jetzt doch zu kritisch. Es sieht auf den Fotos sehr gut aus und gerade weil es alte Stoffe sind, darf es auch ein ganz klein bisschen labberig sein! Also mir gefällts sehr!
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  10. Toll Nana! Sieht gut aus, aber mit engerem Gitter noch besser??
    Schwer zu sagen.
    Liebe Grüsse
    Marina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nana, auf dem Foto betrachtet sieht es sehr schön aus, mir gefällt es, ist man nicht mit sich selbst immer viel zu kritisch.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nana, Deine Quiltarbeiten sind wunderbar. Habe erst heute Deine Seite gefunden. Bei so weißen alten Stoffen sollte man es vorher mit stärken probieren.
      Gruß Ursula

      Löschen
  12. Hallo Nana,
    mir gefällt der Block auch ausgesprochen gut.
    Hier vielleicht ein kleiner Tipp von mir. Ich bin inzwischen ein großer Fan von Sprüh-odeer Wäschestärke. ;-) Damit bekommt auch der labberigste Stoff wieder mehr Festigkeit und lässt sich deutlich besser vernähen als wenn man ihn ungestärkt verarbeitet.;-)

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  13. this is looking good and I do like the green and blue you have used

    AntwortenLöschen
  14. Die Nana hatte keinen Spass,
    der Stoff hat blöd gelabbert,
    viel schlimmer wär' -ich sag' Dir das!-
    wenn jemand auf ihn sabbert. ;-)))

    ... reimt da jemand ganz albern.
    (Kennst mich ja) ;-)

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=


    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nana, der Block sieht wunderschön aus, man kann doch die Mitte glatt bügeln oder?
    LG Lotti

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Nana, ich finde den Block auch total schön. Habe im ersten Moment auch an ein wenig Stärke und bügeln gedacht, aber das hält doch auch nur für den Moment?! Ist vielleicht wirklich besser noch enger zu quilten. Aber Du machst das schon!
    lG Ilona

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nana,
    ich bin immer wieder erstaunt, wie sehr sich so ein Block nach dem Quilten wandelt. Auch wenn nicht alles faltenfrei ist, so bekommst Du von mir ein ...ahhhh und ohhhhh, weil es doch so schön geworden ist. Frage an Dich: könntest Du das labberigeTeil nicht mit etwas Sprühstärke in den Griff bekommen? Ist nur so eine Idee.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...