Mittwoch, 24. Februar 2016

müßt Ihr anschauen!

Gestern sah ich sie aus der Ferne und da muß man schnell sein, bevor die Hunde sie erblicken.


Sie lag sehr weit am Ufer und hatte einen sehr langen Weg zurückzulegen, den, den Ihr hier seht, ist das letzte Viertel.

Als sie dann im Wasser war, gingen wir weiter. Wie weit war sie in etwa entfernt? 150 oder 200 m in etwa.

Als wir näher kamen, konnte man ihre Spuren sehr gut sehen.


Etwas näher ran:


Noch näher... deutlich sind die Krallenspuren zu sehen.


Als wir weiter wollten, sah ich etwas... nanu, was ist das denn?

Robbenkacke. Sowas sieht man ja nunmal nicht alle Tage, oder?


Wilde Tiere sind doch immer faszinierend, wie ich finde. Zum Glück gibt es hier diese einzelnen Robben, aus welchen Gründen auch immer sie hier leben. Oder vielleicht ist es auch immer nur eine einzige, wobei diese hier recht klein wirkt, da habe ich schon größere am Strand gesehen.


Kommentare:

  1. Also Robben habe ich hier im Wald nun wirklich nicht. Das du sie so häufig zu Gesicht bekommst hätte ich nicht als "normal" vermutet.
    Danke fürs Teilen!

    AntwortenLöschen
  2. Wie cool! Da hast du aber auch immer ein Glück.
    Wir haben bei uns hier in der Straße ein bis zwei Füchse. Das hat schon mal Besuch total durcheinander gebracht, als der nachts noch eine draußen rauchen war. *gg*
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nana,
    ja das sind für den "Normalbürger" die eher unwahrscheinlichen Begegnungen! In unserem Garten gibt's da eher Fluggetier. Solche Spuren macht da niemand...
    Einen schönen Tag!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  4. how lucky to be on the beach and see the seal

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für das Video! Sowas bekommen wir in Unterfranken natürlich nicht zu sehen! Aber auch ich genieße die Natur mit Rehen, Füchsen, Wildschweinen, Kaninchen, Feldhasen. Es ist jedesmal was einzigartiges Tiere in der freien Wildbahn zu beobachten!
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Tja, die Isar hat auch keine solchen Bewohner. Bestenfalls der Tierpark ;)

    LG neko

    AntwortenLöschen
  7. Nett dein kleines Video - bist 'ne fixe deern!
    Wasser vor der Tür ist doch was herrliches!
    Zeig gerne mehr!
    Ganz liebe Grüße an die Elbe
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Klasse!
    Ne ne Robbe kann ich bei uns leider nicht beobachten...
    Hmmm
    Aber im Winter haben wir immer nen Fasan im Garten :-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nana,
    na das ist ja eine tolle Begegnung am Strand. Wow da wäre Missi voll im Jagdfieber gewesen.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Nana, hier bei uns in der Nähe vom Nationalpark Kellerwald sind häufiger Waschbären, auch mit Nachwuchs, unterwegs. Und bei Jutta von Faulengraben kannst du nachschauen, unter Rundablage kommt weit rumm #9, welches Getier es hier noch zu sehen gibt. ;-)
    Liebe Grüße, dein Fan Rita!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nana,
    wie faszinierend. Ist schon toll wenn man so nah am Meer wohnt. Hier bei uns gibt´s das leider nicht. So hat eben jede Gegend seine kleinen Wunder.
    Grüß dich ganz lieb
    Sandra

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...