Mittwoch, 16. November 2016

flying geese

Morgens halb acht in Deutschland.

Nana geht Gassi mit Imo.

Ein Geräusch.

Man sieht den Schwarm drüben in Niedersachsen auffliegen und ein schwacher Schatten ist zu sehen.

hier sind sie aber schon viel näher als oben beschrieben

Nach ein paar Sekunden sind sie schon viel näher, so auch das Geschnatter.

Die Elbe ist hier 4 km breit, aber ich sage Euch, das Geräusch, welches sie beim Start machen, das hört man sofort und sehr deutlich.


Es sind hunderte!!!!


Fast über mir.


Und über mich hinweggeflogen.

Sie landen jetzt alle auf den Äckern und fressen sich satt. Dadurch wird natürlich auch das Feld gedüngt.

In Niedersachsen werden sie oft durch das Knallen von irgendwelchen Verscheuchanlagen gestört, hier gibt es solche nicht.


Jedes Jahr immer wieder schön - unser Herbst.



Kommentare:

  1. what lovely photos and how wonderful to see the geese in flight can almost hear them through the computer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Can you? ;-) They are so loud, incredible.

      Nana

      Löschen
  2. Wahnsinn, was für eine große Schar! Ich seh sie zu gern und finde es schön, daß es noch Plätze gibt , wo sie nicht verjagt werden :O)
    Hab einen schönen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal sieht man sie auf den Feldern, da sitzen sie dann und wenn man Glück hat, fliegen sie hoch. Wow, das sieht aus!

      Nana

      Löschen
  3. Traumhaft schöne Bilder, da lohnt sich das frühe "aus dem Haus gehen". Und wenn es trocken ist noch viel mehr.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am schönsten ist es morgens, neulich haben wir auch wieder den Seehund gesehen, wie er mit seinem Kopf direkt über der Wasseroberfläche uns beobachtete.

      Nana

      Löschen
  4. Das ist so schön! Immer wieder stelle ich fest, wie schön es bei Dir ist.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und in natura ist es noch viel schöner.

      Nana

      Löschen
  5. Wow, was für ein schönes Naturerlebnis
    liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jeden Winter überwintern hier Nonnengänse, die sind sehr hübsch. Sie werden auch Weißwangengänse genannt.

      Nana

      Löschen
  6. Ich finde das auch immer toll, wenn die Kraniche ziehen. Bei uns war es vor 2Wochen innerhalb einer dreiviertel Stunde waren es tausende, ein Schwarm nach dem anderen. Wenn aber so viele, wie bei Dir, auf einem Haufen sind, ist ja noch besser.
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn sie wieder wegziehen, dann sind es natürlich nicht so große Schwärme, dann bilden sie wieder ihre kleineren V-Formationen, die man auf den Fotos aber hier und da auch erkennen kann.

      Nana

      Löschen
  7. Tolle Fotos, ich schaue mir sogar Berichte über Zugvögel im TV an. Ich habe mir extra die PW Zeitschrift mit deinem Beitrag gekauft, bin begeistert von deinem Bericht!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, ach, das ist aber lieb und freut mich sehr.

      Ich liebe Dokus im TV.

      Nana

      Löschen
  8. Die Zugvögel machen für mich den Herbst erst zu einem "richtigen" Herbst. Sie gehören einfach dazu.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich auch, aber das kenne ich erst seitdem ich hier lebe. Und die Krähen, die gehören auch dazu.

      Nana

      Löschen
  9. Ich finde das ja immer wieder faszinierend!
    Soo viele Tiere beieinander!
    Ob die wohl auch mal streiten oder von einander genervt sind?
    "Flieg mir nicht so nah auf die Pelle?!?"
    :-D
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder: "Mama, mir ist schlecht.", "Ich muss mal.", "Wie weit ist das noch?", "Mir ist sooooo langweilig"....

      Liebe Grüße

      von Birgit

      Löschen
    2. ...Wann sind wir denn da?....

      Löschen
    3. Hahaha... Ihr seid witzig. Genau so wird es sein.

      Nana

      Löschen
  10. liebe nana, liebe auch das Rufen der Wildgänse und ihre schönen Formationen.
    Wünsche Ihne sehr, dass sie gsund bleiben und die Geflügelpest so nicht weitertragen.

    Denke da an Selma Lagerhöff un das so lesenswerte und wunderschöne Buch von Nils Holgersen.
    Flying geese nähte ich auch schon aus Abschnitten des Patchworkmusters an eine Hemden-Decke.
    Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das nie gelesen, kannst Du das glauben? Ist aber so.

      Nana

      Löschen
  11. Dachte ich mir schon bei der Überschrift: da sind bestimmt die echten gemeint. So aus heiterem Himmel wird die passionierte Quilterin doch nicht so viel genäht haben? Danke für dieses Spektakel - so schön beschrieben, ich hör sie förmlich.
    LG este

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich und nähen, gell? Da quilte ich wirklich lieber.

      Nana

      Löschen
  12. Hallo Nana,
    hier finden sich weniger Gänse, dafür haben sie scheinbar schon mehr geübt und das Formationsfliegen gelingt ihnen sehr gut.
    Wenn der Winter mild bleibt, bleiben sie bei uns an den Baggerseen und fliegen nicht mehr in den Süden. Daran erkennt man (auch) den Klimawandel.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die auf den Fotos bleiben auch hier. Was meinst Du, wieviel Tausende das sind im Winter.

      Nana

      Löschen
  13. Hallo Nana,
    was für schöne Aufnahmen und so eine riesige Schar - Wahnsinn.
    Kannst du mir bitte etwas von dem schönen Wetter schicken? Hessen hat einfach nur grau über sich und immer wieder Regengüsse. :(
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  14. Ich werde immer etwas wehmütig wenn sie ziehen, aber die Freude ist groß, wenn sie wiederkommen. Ich habe nun schon drei Züge fliegen sehen, einen über den Prenzlauer Berg in Berlin. Da stand ich und habe in den Himmel geschaut. Lieben Gruß von Cosmee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu uns kommen sie im Winter und im Frühjahr ziehen sie fort, dann schicke ich ihnen einen Gruß hinterher und hoffe, sie kommen alle wieder.

      Nana

      Löschen
  15. Ich wette, du hast jeder fliegenden Gans ein Quilting verpasst. Liebe Grüße von Madeira!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahaaaa, witzige Idee. Eine fadentätowierte Gans.

      Nana

      Löschen
  16. Oh ja! Wenn die Gänse ziehen, dann ist Herbst. Bei uns gibt es auch schon große Schwärme, aber so viele auf einmal habe ich noch nie gesehen.

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein? Die Felder sind manchmal an manchen Stellen ganz voll und wenn man näher kommt, erkennt man die weißen Wangen und den grauen Körper.

      Nana

      Löschen
  17. Liebe Nana,
    ich kenne diese Schwärme von Gänzen nur zu gut von der Schlei und bin auch immer wieder fasziniert. Lärm machen können die gut, gell.
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...