Mittwoch, 2. März 2016

Tabula rasa

Gestern hat´s mich gepackt... nee, keine Ruhe habe ich mir gegönnt... sog. tabula rasa habe ich gemacht - und wie!!!!!

Mein Nähzimmer mußte dran glauben!

Es wird ja immer mehr was man so anhäuft und behält, sammelt und hortet - wie irre, als ob man all diese Anleitungen & Co. jemals nähen würde.

sortiert
geleert
entrümpelt
Und was soll ich Euch sagen? Nach zwei Stunden war es fertig!!!!! Ich war radikal...

Altpapier
hinten der Zeitschriftenstapel ist nun angewachsen
sogar Staub ist gewischt
und meine Zeichen- und Malutensilien haben ihren Platz
Und wißt Ihr was?

Das Trennen von ca. 25 burda-Nähanleitungen und unzähligen Quilt- und Patchworkjounals (eh eine der doofsten Zeitschriften auf dem Markt) und diversen Notizen und Kalender etc. hat nicht mal weh getan.

Und er ist müde.


Und ich freue mich.


Kommentare:

  1. ...das hat Dir ja sichtlich Spaß gemacht...
    Also am Wochende könntest du bei mir vorbei kommen...:-)
    LG
    Guni

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Das hätte mein Nähzimmer auch mal nötig! Aber hier ist niemand, der das machen möchte... *kicher* Ich drucke schon lange keine Anleitung mehr zum Sammeln aus, speichere alles digital. Das wird man vermutlich nie nähen, aber wer weiß....
    Wie ich Dich kenne, startest Du heute durch zu neuen großen Taten - so ein aufgeräumtes Nähzimmer ist ja auch verlockend.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Ja auch solche Aktionen müssen immer mal sein, sich von altem Trennen heist - Platz für neues.
    Herzliche Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
  4. Manchmal muss sowas sein und man muss den Moment packen und ausnutzen. Sieht gut aus!
    Ich bin gerade auch noch dabei, immer mehr auszumisten und rigoros zu sortieren. Wenn es sich anbietet, frage ich Freunde, ob sie was davon benutzen mögen. Dann ist wenigstens nicht alles für den Müll.
    LG und viel Spaß in der neuen Ordnung.
    Rike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nana,
    sehr fleißig und so schnell ! Und von schnellem Entschluß - den braucht frau auch immer bei solchen Aktionen. An manchen Tagen geht das super gut, an anderen ist man wieder zögerlich. In jedem Fall befreiend !
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  6. Da hast du aber geackert wenn sogar dein Hund müde ist.
    Jetzt kannst du wieder neu durchstarten.
    Liebe Grüße
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  7. what a good tidy up you had, if like me though it will soon be untidy again!

    AntwortenLöschen
  8. Das hast du sehr gut gemacht, so viel Ballast braucht kein Mensch. Jetzt kannst du frisch und frei loslegen.
    LG este

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nana,
    so eine Aktion nehme ich mir schon seit Wochen vor, schaffe es aber immer wieder mich erfolgreich zu drücken. *lach* Wenn ich Dein Zimmer so sehe, dann spornt das nun wieder an. Das WoEnde ist ja schon in Sicht, und dann.....
    Liegbe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nanaich gratuliere Dur zu diesem Erfolg. Ich verspreche dir es werden viele Folgen. Ich mach Das zweimal um Jahr, und danach fließt die kreative Energie ungebremst von all dem Mist.
    Anfangs habe Ich noch in meiner Gruppe gefragt, weil alle so schockiert über meine Aktionen waren. Es hat sich aber rausgestellt, dass Ich meist die gleiche Menge nach Hause bringe.
    Darum heißt es nun bei mir, mind. 1 blauer Sack muss ohne zu überlegen raus. Wo Ich mir unsicher bin, landet in einer Kiste, Im Eck. Bevor Ich ausmiste verlässt diese Kiste ungeöffnet Das Haus. Klingt verrückt ist aber ein tolles Gefühl.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja hin und wieder ist das nötig! Und das nicht nur im Nähzimmer!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  12. Der Sofaquilt ist hübsch. Hast Du den schon mal gezeigt?

    Wir haben gestern zu zweit 3(!) Stunden lang Küche entrümpelt und geputzt. Und das war kein allumfassender Frühjahrsputz, der fehlt noch. Nur alle Oberflächen soweit möglich frei machen, drüberwischen, Fronten, Dunsthaube, wischen... Schränke innen und oben fehlt noch.

    Das machen wir jetzt jede Woche, bis alle Räume im Haus 'durch' sind und das Haus wieder in einem vernünftigen Zustand ist. Dann kann man da nämlich auch richtig schön wieder putzen. Theoretisch, wenns denn nur so bleiben würde ;)

    Stapel mit Burdas sind da auch noch. Geschätzt 2 Jahrgänge, plus diverse Schnittmusterhefte, die ich zwecks nähen oder sichten rausgelegt hatte. Ich verlier mich dann immer so gerne in den Heften beim raustrennen und sortieren, so daß es wieder nicht voran geht.

    Ich bin sehr froh, daß auch andere hier und da mal in einer konzentrierten Aktion 'großreinemachen' müssen. ;)

    Und jetzt schreib doch mal was zu dem Sofadeckchen ;) (Oder gabs da schon mal was?)

    Liebe Grüße
    neko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo neko,

      ja, diesen Restequilt habe ich 2014 fertig gestellt. Das Top war damals ein Geschenk von Grit´s life zu keiner Selbständigkeit als Kursleiterin im Maschinenquilten. Hier siehst Du ihn komplett:

      http://nanasnw.blogspot.de/2014/01/restequilt-fertig.html

      Nana

      Löschen
    2. Danke, Nana, da geh ich doch gleich mal lesen.

      LG neko

      Löschen
  13. Das ist bei mir auch dringend nötig:-) ich finde solche Aktionen super und danach hat man das Gefühl, man kann wieder durchatmen.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Das hat sich doch gelohnt. Wenn nur erst der
    Anfang gemacht ist, geht es voran.
    Einen guten Wochenteiler wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  15. Alle Achtung!Das würde ich auch gern mal machen,am besten im ganzen Haus. Loslassen und Raum für neues schaffen.
    LG Ruth

    AntwortenLöschen
  16. Glückwunsch zum bestandenen Tabularasium!
    Ist immer ein tolles Gefühl, finde ich.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  17. Nana, könntest Du bitte auch mal bei mir vorbeikommen und so rigoros entrümpeln bei mir?? Staubwischen wäre auch nicht schlecht:))
    Liebe grüße von Angela

    AntwortenLöschen
  18. Das mache ich auch regelmäßig... das doofe ist nur das ich dann in einer aufgeräumten Werkstatt sitze und so gar keine kreative Idee habe :-). Ich dachte die Zeitung gibt es gar nicht mehr. Die hat es bei mir auch nicht lange in die Regale geschafft und wurde aussortiert.
    Toll gemacht!!! LG Sabine

    AntwortenLöschen
  19. Hall Nana
    Dieses befreiende Gefühl nach einer Radikalkur kenne ich auch. Das tut gut, gell! Schade nur, dass sie schnell wieder neues ansammelt! Geniess dein aufgeräumtes Atelier und ich grüsse dich herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  20. Oha!
    Weißt du was?
    Das hätte mein Nähbereich auch echt nötig!!!
    Aber immer wenn ich dann so radikal aufgeräumt habe, habe ich eine echte Kreativitäts-Blockade :-(
    Aber zur Zeit ist es echt schon fast zuu heftig im Nähbereich... hmmm
    Susanne

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Nana,
    eigentlich müsste ich das auch mal machen, aber im Moment fehlt mir die Zeit dazu. Ganz oft denke ich mir, dass ich mal dringend meine Bücher aussortieren müsste, aber... Und oftmals ging es mir bei Zeitungen so, dass ich dann was gesucht habe, was in einer Zeitung war, die ich aussortiert habe.
    Auf jeden Fall sieht es bei Dir nun ganz toll aus.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  22. Na Bumm! Das hast du alles an einem Tag geschafft? Wenn ich sowas angehe, hab ich spätestens, wenn alles draußen herumliegt, keine Lust mehr und weiß nicht wo ich weitertun soll :D Aber es ist sehr gesund für die Psyche auszumisten! :)
    Alles Liebe, Elisabeth

    AntwortenLöschen
  23. Alle Actung Nana, da hast du echt was vollbracht, kann man die buchen?
    Hat dir dein Hundi geholfen, es sieht jedenfalls Klasse aus bei dir.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  24. klare Fronten sind eine prima Sache. Ich spiele von Zeit zu Zeit Umzug, bei solchen Gelegenheiten wird doch immer ausgemistet.

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...