Mittwoch, 9. März 2016

warum 9?

Interessanterweise wurde ich gestern nur von zwei Bloggerinnen/Leserinnen - und zwar Sandra und Puppemännchen - gefragt, wieso es nur 9 Sicherheitsnadeln in diesem großen Sandwich sind?

Immerhin reden wir hier von einem Quilt, dessen eine Seite locker 2,50 m hat!


Okay, ich will es mal versuchen zu erklären:

Das mitgelieferte Vlies (übrigens ist das Vlies im Ganzen!) ist von solch einer Oberflächenstruktur, daß die Rückseite daran "klebt". Kennt Ihr das auch?

Es gibt Vliese, da haftet kein Stoff dran und man kann Stoffe darauf oder darunter glatt streichen. In Petras´ Fall geht das nicht. Also was tun?

So muß ich das Glätten der drei Teile eben während des Quiltens machen. Bitte fragt mich nicht danach wie ich das tu, das behalte ich mir für meine Kurse vor.

Diese neun Nadeln plazierte ich nur, damit ich die drei Lagen aufeinander transportieren konnte vom Boden zur NäMa und damit der Gigant an Sandwich so einigermaßen zusammen bleibt, wie er am Ende bleiben soll.

Kommentare:

  1. Ach, und ich dachte, Du hast nur partiell gesteckt, weil Du das Ding ja eh nicht im Ganzen richtig auslegen und damit ausrichten kannst. :)
    Also z.B. nur den inneren Bereich stecken, den dann quilten, das nächste Randstück ausrichten und stecken usw.

    Ich habe keine Ahnung ob das überhaupt klappt. Aber bei einer Zauberin glaubt man auch erst hinterher, daß sie Kürbis in eine Kutsche verzaubern kann.

    Solches Vlies habe ich (wahrscheinlich in Abwandlungen und durch Zufall) auch schon gehabt. Da 'klebt der Stoff quasi fest und ist einerseits schwer auszugleichen, andererseits, wenn er einmal sitzt, bleibt er da auch recht zuverlässig.

    Na dann happy quilting! (Jaja, ich habe den Hint mit dem Kurs durchaus verstanden)

    LG neko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kennst solche Vliese also auch. Sie haben ihre Vor- und Nachteile.
      Die neun Nadeln sind über den gesamten Sandwich verteilt.

      ;-) Witzig.
      Du wirst hoffentlich verstehen, daß ich natürlich nicht meine Kursinhalte hier veröffentliche, das wäre nicht fair denen gegenüber, die Geld bezahlen und lange warten müssen. Das ist nicht böse gemeint.

      Generelle Fragen beantworte ich immer sehr gerne, spezielle Fragen nur wenn sie nicht im Kurs behandelt werden.

      Nana

      Löschen
    2. Nana, da mach Dir wegen mir mal keinen Kopp. Mir ist das völlig klar.

      Schließlich muß Mensch ja auch einen Grund haben, einen Kurs zu buchen - außer vielleicht der Tatsache, daß er das Ganze dann nicht häppchenweise zusammenkratzen muß, sondern gesupervised en block dargeboten bekommt.

      Ich nehm Dir das nicht übel. Aber das mit dem Vlies ist witzig. Ich dachte damals (war mein erstes Volumenvlies, so mal nebenbei mitgenommen, wenn ich mal ein Täschchen oder sowas machen will - war auch nichts Besonderes) das muß so.

      Ich habe dann meine eigenen zwei 'Techniken' entwickelt, den Stoff da draufzudrapieren. Aber das war auch nur ein ganz kleines Stück, gerade mal 50cm (Tasche halt).

      So, jetzt ab mit Dir an die Maschine, da steht noch der Weihnachtsbaum-Verdacht im Raum ;)

      LG neko

      Löschen
    3. Danke, daß Du das verstehst!!!

      Nana

      Löschen
  2. Liebe Nana,
    die Info hat mich bei dir nicht überrascht - und seit ich mich getraut hab, es nach deiner guten Lehre bei meinem "Strippy I" konsequent anzuwenden, hab ich gemerkt wie gut das funktioniert. Ich kann also in deinem Namen damit Reklame machen.
    Übrigens: diese Klebevliese benutze ich nur bei Kissen und Babyquilts.
    LG este

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, gehört die Frage "was ist denn das für ein Vlies?" zu den "generellen" Fragen?
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke nicht, daß Petra damit ein Problem hat wenn ich sage, daß es ein Dream Poly Select ist in king-Größe.

      Hihi zurück. Aber hey, Ihr dürft mir das nicht verübeln mit den Kursinhalten!

      Nana

      Löschen
  4. Ein Zaubertrick :)
    Ich denke, hier nimmt dir das niemand übel! :)
    Alles Liebe, Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nana,
    ...grins..das Rätsel wurde gelüftet. Du bist echt der Hit und ich hoffe das du eines Tages mal in meiner Nähe einen Kurs gibst. Da bin ich dann sofort dabei.
    Wünsche dir einen tollen Tag
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Ach ich hatte mich auch gewundert. Denn ich lernte alle 10 cm eine Sicherheitsnadel. Ist doch okay mit deinen kursinhalten :-) grüße von cosmee

    AntwortenLöschen
  7. Ach ich hatte mich auch gewundert. Denn ich lernte alle 10 cm eine Sicherheitsnadel. Ist doch okay mit deinen kursinhalten :-) grüße von cosmee

    AntwortenLöschen
  8. Solch ein tolles Vlies kenne ich garnicht. Bei meinem letzen Quilt habe ich gefühlt 200 Sicherheitsnadeln benötigt, weil ich Angst hat es könnte sich etwas verschieben...
    Ich finde Kursgeheimnisse müssen sein!
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nana,
    einen solch großen Quilt selber quilten,....niemals würde ich so etwas tun - zumindest nicht mit der NäMa. Da würde ich verrückt werden. Gatt sei Dank gibt es ja Dich..*lach*. Hast ne tolle NäMa dafür und die nötige Routine für große Stück. Das Vlies hör sich allerdings sehr interessant an - so ein Klammeraffee...hihihi...
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  10. So ein rießen Teil!
    WOW!
    Aber toll sieht es aus!
    Da braucht man echt erst mal einen Raum zum Auslegen *grins*
    Susanne
    PS: Man muss ja nicht alles sagen! Würd ich auch nicht :-)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nana,
    solch ein Vlies kenne ich auch nicht. Solche Geheimnisse und kleine Tricks müssen sein. Das finde ich sehr richtig.
    Das Buch 28 Tage lang hat mich sehr berührt und gefesselt.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Nana,
    ich glaube solch ein Vlies auch in meinem Bestand zu haben, aber großen Respekt einen Quilt solchen Ausmaßen zu quilten.

    Dein Kurs ist zwar noch nicht so lange her und dieser Teil ist für mich leider etwas zu sehr im "Schnellgang" vorüber gegangen. :( Darum würde ich ohne weiteres noch einmal einen Kurs bei dir wiederholen und bin ein bischen neidisch auf alle, die noch in den (deinen) Genuss kommen. ;)

    Vlg dein Fan Rita

    AntwortenLöschen
  13. fleece seems popular for backing and then no wadding is used but I would have thought it stretches easily will have to try it on a small quilt. Maybe it works better on a long arm than a domestic machine

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...