Sonntag, 8. Mai 2016

für Mutti, Lotti und Euch

Dieser Post ist für meine Mutter. Sie hat seit neustem einen Laptop und liest hier bei mir mit.

Mutti, alles Gute zum Muttertag! Komm, wir gehen an die Elbe.

Und dieser Post ist auch für Lotti. Sie sagt immer, daß die Elbe ihrer Seele gut tut. Lotti liest auch hier mit. Komm Lotti, nimm Cate mit!

Und für Euch ist auch dieser Post gedacht, für diejenigen, die gerne mit mir und Imo hier am Wasser spazieren gehen, dort, wo die Elbe eher wie ein Meer ist als ein breiter Fluß.

Kann´s losgehen?

Hier, nimm noch ´ne Stärkung!


Geht´s jetzt endlich los?


Nee, warte, Schuhe aus, es sind 19 Grad, der Boden leicht kühl, aber wenn das nicht gesund ist...?


So lasst uns losgehen...

... über feuchten Boden...


... über Boden, dem man ansieht, daß er sonst die meiste Zeit Wasser über sich hat...


... am Stack angekommen...


... blicken wir zurück und erfreuen uns - wie täglich - an der Natur und das wir hier leben und sein dürfen.


Und wir gehen weiter...

... über veralgte spitze Steine...


... über nasseren Boden...


... über pieksiges "Gras"...


... durch junges, wachsendes Schilf...


... über hässlichen Boden...


... durch wunderbar weichen Schlick...


... und ich weiß jetzt schon, daß man meinen Füßen viele, viele Tage lang ansehen wird, daß ich durch Schlick ging. Das Zeugs geht in die kleinsten Poren und Ritzen.

Weiter...

... durch superweichen Sand, in den man so herrlich einsinkt...


... und machen Halt am zweiten Stack...


... und schauen wieder zurück und freuen uns immernoch!


Diesmal ein Blick nach vorne...


... noch eine Bucht... weiter... ein bisschen balancieren...


... entlang und über große, veralgte, runde Steine...


... vorbei an Stellen die aussehen, als würde man aus dem All einen Fluß münden sehen...


... zu dieser Stelle, die ich vielleicht eines Tages malen werde...


... und ich teste mal für Euch...


... oh, tiefer als gedacht!

Und überall sind Steine, die Imo als Tränke dienen, da sich um sie herum das Wasser sammelt.


Weiter zum dritten und letzten Stack...

... auf den Spuren des Fischers (schade, daß es nicht DER Fischer ist)...


... und ihm kurz bei der Arbeit aus der Ferne zugeguckt...


... ihm zugewinkt und dann entdeckt, daß er neue Reusen ausgelegt hat. Solche habe ich vorher hier noch nicht gesehen, sie treiben bei Flut die Fische mit der Strömung in seine Netze, aber noch ist das Wasser ablaufend.

vielleicht könnt Ihr sie erkennen?
Wir gehen vorbei an alten Zeiten...


... und stellen uns vor, daß die Äste vorne rechts alte Walknochen sind...


... und kommen zum dritten Stack.


Meine Füße zeigen deutlich die Spuren des zurückgelegten Weges...


... also ab ins Wasser...


... neben mir Steine mit winzigkleinen Seepocken...


... und über´n Stack geschaut...


... weiter geh´ ich nie, wenn ich am Strand laufe. Wenn ich oben am Katastrophenweg entlang gehe, dann immer bis zum Leuchtturm da vorne, d.h. bis zum Kernkraftwerk und das Ding rechts im Bild ist die Wasseransaugstation vom KKW.

Guckt, jetzt sind sie wieder sauber.


Aber es gibt ja noch einen Rückweg.

Ich fand´s gut.


Und Imo auch.


Schön, daß Ihr mitgegangen seid.

Mutti, hier noch ein Blümchen für Dich!


Nun ist Halbzeit, denn die Tulpen sind meine Zeichnung 60 von 120.


Kommentare:

  1. Liebe Nana,
    ich war auch mit, ich gehe gern mit Dir am Wasser entlang...
    Einen schönen Sonntag!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nana, schön hast du das gepostet. Da ich grad auf dem Darß bin, brauch ich nicht neidisch sein ;-) .Schönen sonnigen Sonntag. LG Carola

    AntwortenLöschen
  3. Danke, daß Du uns auf diesen herrlichen Spaziergang mitgenommen hast. Mir geht es auch immer so, daß ich dankbar bin für die Landschaft, in der ich wohnen darf. Aber mir fehlt die andere Hälfte, eben das Meer und das platte Land. Sobald Hundi reisen kann, hoffe ich, dort wieder einmal hin zu kommen.

    Einen wunderschönen Muttertag wünscht die Siriwitch

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nana, ich bin dabei!!!! Vielen Dank für die Bilder, wie schön Du doch wohnst. Nicht, daß es hier nicht auch schön ist, ich habe die Berge und die bayerischen Seen vor der Haustür. Aber ich lieb halt auch den Norden, ich glaub, in einem früheren Leben bin ich da geboren. Wir wollen ja mal wieder dort Urlaub machen, und dann kann ich Dich vielleicht mal besuchen.

    Und ich möchte noch etwas zu Deinem Post über die 50 und das Gewicht schreiben. Es ist nicht schön, 50 zu werden, man braucht als Frau eine Menge Mut und Selbstbewußtsein, denn die Gesellschaft nimmt Frauen in dem Alter einfach nicht mehr wahr. Wir verschwinden einfach, denn in den Augen der anderen werden wir alt. Also müssen wir uns selber Dinge suchen und erkämpfen, die uns wertvoll machen. Für mich bist Du wertvoll, weil Du eine super Lebenseinstellung hast. Für mich bist Du wertvoll, weil Du Dein Wissen und Deine Leidenschaft mit uns teilst. Für mich bist Du wertvoll, weil Du anderen Mut machst, Dinge auszuprobieren und mit sich zufrieden zu sein, auch wenn es nicht perfekt ist. Für mich bist Du wertvoll, weil Du einen öffentlichen Blog führst, der uns so erfreut, daß ein Tag kein richtiger Tag ist, wenn wir ihn nicht lesen.

    Mann, was bin ich froh, daß ich Dich kenne.

    Und was das Gewicht angeht - bei mir sind es 15 kg. Laß sie uns doch gemeinsam angreifen.

    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag mit Deinen lieben und nochmal DANKE für diesen schönen Post.

    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      was für ein wunderbarer Kommentar von Dir, für den ich mich hier herzlichst bedanken möchte.
      Ja, das merke ich schon etwas länger, daß man nicht mehr nach mir schaut, sondern nach meinen Töchtern (vor allem die Große). Das ist nicht immer leicht zu akzeptieren, Männer wirken ja leider oft interessanter.

      Und das mit dem Wertvoll.... hab 1000 Dank, das hast Du ganz toll geschrieben!!! Ich bin unglaublich gerührt!

      Nana

      Löschen
  5. Danke, liebe Nana, wunderschön Euch an der Elbe begleiten zu dürfen. Ich habe Tränen in den Augen und kann gar nicht mehr viel sagen.
    Knuddel Imo - DANKE!
    Liebe Grüsse
    Lotti

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nana,
    danke, daß Du uns mit auf Deinen schönen Spaziergang genommen hast. Ich rieche förmlich das Wasser, Salz und Seetang.Spüre den Wind, fühle Sand,Schlick, Steine Muscheln und Wasser an den Füßen und höre das Geräusch der Schiffe, die die Elbe befahren.
    Liebe Grüße und für Dich und Deine Familie einen schönen Muttertags-Sonntag.
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  7. herzlichen Dank, liebe Nana, für die wunderschönen Bilder! Als Bayerin, die mit den Bergen so gar nichts anfangen kann, sondern das Meer liebt, wird mir ganz sehnsüchtig um's Herz! Ich wünsche Dir noch einen schönen Muttertag! Liebe Grüße von Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Man kann die frische Meeresbriese förmlich riechen und spüren, liebe Nana!
    Danke für diesen herrlichen Strandspaziergang, auf den uns mitgenommen hast und meine Sehnsucht nach Meer so entfacht hast!!!
    Wir haben es auch schön hier , aber wenn ich die Wahl zwischen Meer und Gebirge hätte, wäre immer das Meer Sieger!!!
    Genieße die tolle Zeit am Meer und sei herzlich gegrüßt von Angela

    AntwortenLöschen
  9. DANKE liebe Nana für den schönen Spaziergang!!!
    Viele liebe Sonntagsgrüße sendet Beate Ohneblog

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nan dank für den wunderschönen Spaziergang für dein Mutter an der Elbe, sie gab dir deine persönlichkeit, weckte und förderte sicher auch deine Krativität und deine Gabe Menschen zu beglücken.
    und da stehtst du fest auf dem Boden und den Steinen,
    kein unebener Boden, weicher Grund kann dich ins Straucheln bringen dich umwerfen oder vom Kurs abbringen. Aber achte auch auf die Gefahrentonne sie sagt ein Untiefe im Westen der Tonne!
    liebe Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
  11. Vielen Dank Nana!!! Es war sehr schön.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  12. Feine Idee Dein Muttertagsspaziergang an der Elbe. Alles Liebe Cosmee

    AntwortenLöschen
  13. Feine Idee Dein Muttertagsspaziergang an der Elbe. Alles Liebe Cosmee

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Nana,
    oh, da bin ich auch gerne mitgegangen. Ich kann das Wasser quasi riechen und spüren.
    LG und hab noch einen feinen Abend
    Manu

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nana,
    einen herrlich sinnreichen Spazierweg konnten wir mit dir gehen. Ganz vielen Dank für diese erfrischenden Fotos. Da werden wirklich alle Sinne angesprochen und du hast so schön drüber geschrieben. Da bleibt mir nur der Barfußpfad in unserem riesigen Forst mit völlig anderer Stimmung - aber auch schön.
    LG este

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Nana,
    ein wunderschöner Spaziergang da würde ich gerne mal in echt mit gehen und Steinmännchen bauen,vieleicht hast du mal Lust eins für mich zu bauen.
    Liebe Grüße
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  17. Auch wenn ich erst später den Spaziergang mit euch gemacht habe, so haben ich ihn nicht minder genossen. Ich liebe es und manchmal glaube ich den Wind zu spüren oder das Tuten eines Schiffes zu hören. Ich träume mich ganz in deine Fotos hinein.
    Winkegrüße Lari, die ein paar PC-Probleme im Moment hat

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...