Sonntag, 6. Juli 2014

Zeig uns deine Stadt VII.

Diesen Monat laden die Shootingqueens zum Thema "Zeig uns deine Stadt - Gemäuer" ein.

Heute Vormittag bin ich los und um ehrlich zu sein, viel gibt es nicht, was man altes Gemäuer nennen könnte, denn unser Dorf hat weder historische Gebäude, noch ein Schloss, noch sonst irgendwas Altes.

Aber an der Kirche, da stehen diese uralten Gedenksteine und die zeige ich Euch jetzt:

Los geht´s...

... hier direkt vor der Kirche, einer von vielen Familiensteinen, die irgendwann einmal sicherlich ein Grab zierten.


Wir reden hier von 1722 und schaut mal genau hin, wie man früher "bei" schrieb!


In der Kirche selbst ist auch an einer Wand ein uralter Stein eingemauert, wieso, weshalb und warum weiß ich allerdings nicht. Schade eigentlich.


Und an dieser Stelle möchte ich meinen herzlichen Dank aussprechen, denn jedesmal bin ich echt glücklich darüber, in einem Dorf zu wohnen, wo die Kirche offen ist und wo die nette Dame, die das Pastorat bewohnt, eine Erfrischung bereit hält.


Und gegenüber auf dem Friedhof ist dieser Stein im Boden eingelassen. Er ist so abgeschliffen von den Fußstapfen und vom Wind und Regen, daß man nichts mehr erkennen kann.


Das war´s von hier aus. Nicht wirklich aufregend, aber vielleicht beim nächsten Thema. Bis dahin, bleibt dran!


Kommentare:

  1. Ich sehe Quiltmuster in dem letzten Bild...
    Hat meine Lehrerin mir gelernt ;))

    AntwortenLöschen
  2. Danke, für´s zeigen der schönen alten Steine in Deiner Stadt
    lg
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nana,
    sehr schön die alten Steine, sie sind voller Energie und eine Erinnerung an uralte Zeiten.
    Es ist etwas Besonderes, dass Eure Kirche geöffnet hat, das gibt es nicht so oft in S-H.
    LG Lotti

    AntwortenLöschen
  4. Deine Bilder sind einfach nur zauberhaft und vermitteln eine tolle Stimmung!
    Ich mag solch alte Zeizeugen sehr gerne, auch auf alten Friedhöfen!, sie rufen einem die eigene Vergänglichkeit immer wieder ins Gedächtnis zurück und lassen scheinbar wichtige Dinge in die Belanglosigkeit rücken...:)
    Liebe Grüsse und Dank für die Sonntagsbilder sagt herzlich Angela

    AntwortenLöschen
  5. Mit offenem Blick gehst Du sicherlich immer durch Dein Dorf. Ich dachte anfangs, hm, vielleicht eine antike Stallmauer oder so wirst Du doch finden...aber Du hast ja richtige alte Schätze fotografiert. Was da für Geschichten dranhängen, alt wie sie sind, die schönen Gedenksteine...Vielleicht kann die Dir ja jemand aus dem Dorf irgendwann mal erzählen...Hab noch einen schönen Sonntag, liebe Nana. Einen lieben Gruß von Cosmee

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es ganz toll, wenn man mit einem bestimmten Thema loszieht, da sieht man vieles mit anderen Augen an. Also ich muss sagen, ihr habt ja wundervolle Schätze in eurem Ort. Da wird man richtig ehrfürchtig. Was die Steine schon für eine Geschichte haben. Hab vielen tausend Dank dafür.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin dir wieder gerne auf deinem Weg gefolgt...
    Viele Grüße, Eva

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...