Samstag, 3. Dezember 2016

Handwerkskunst

Bin ich gestern beim rumzappen auf eine Sendung gestoßen, die war richtig toll.

Sie lief im SR und trug den Namen "Handwerkskunst", vorgestellt wurde ein Glasermeister und wie er ein Kirchenfenster herstellt.

Ich war ganz fasziniert, diesem Mann beim zeichnen zuzusehen und wie er von seiner Skizze alles ins Große überträgt...


... um dann sich die Glasscheiben raussucht, wie wir es mit den Stoffen tun.


Er war sehr künstlerisch in seiner Arbeit und das, was er so erzählte, entsprach unglaublich meinem eigenen Denken und Tun.

Schaut mal, wie er nach seinen Papierschablonen das Glas schneidet. Ist das nicht unserer Arbeit sehr, sehr ähnlich?


Oder hier, wie er es vorbereitet, um es dann...


... genauer auszulegen.


Das war richtig toll und das wäre auch ein Beruf für mich, habe ich mal so nebenbei festgestellt.

Wer die Sendung gerne sehen würde, kann dies hier tun.


Kommentare:

  1. Danke für den Link, ich schaue mir sowas auch sehr gerne an, alte immer noch aktuelle Handwerkskunst hat doch was besonderes.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so sehe ich das auch. Sieht man nur leider gar nicht mehr im echten Leben irgendwie.

      Nana

      Löschen
  2. Sehr interessant liebe Nana, ich mag altes Handwerk, dass in die heutige Zeit hinübergerettet wurde, sehr. Und die Parallele, die Du zu unserem Handwerk ziehst, ja, stimmt. Beim Lesen Deines Posts dachte ich kurz, vielleicht kannst Du ja mal so eine Art Praktikum machen, um in diesen Beruf hineinzuschnuppern...Jaja, ich weiß ja, die Sache mit der Zeit...und Du machst ja eh schon so was Tolles...Lieben Gruß von Cosmee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob Du´s glaubst oder nicht: ich sagte heute morgen zu meinem Mann: "Ich sollte bei dem mal ein Praktikum machen!"

      Nana

      Löschen
  3. Ja, diese alte Handwerkskunst ist auch sehr kreativ und hat wirklich viele Parallelen zu unserem Hobby. Danke für den Hinweis.
    LG este

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja gar nicht weit weg von uns:-) Aber als ich meinen Laden vor 31Jahren öffnete teilte ich mir die Räume mit einem der tiffany Lampen machte und eben auch bleiverglaste Fenster.
    Wenn Dich solche Berufe, oder ausgefallene Berufe, die es kaum noch gibt, interessieren, dann schau mal "Der letzte seines Standes". Welcher Sender ??, aber Google sucht es Dir. Da sind sehr interessante Sendungen dabei, mein Mann schaut das sehr oft. Ich stoße manchmal dazu, meist gibt es für mich aber schöneres zu tun, nähen....
    LG Eva

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...