Samstag, 28. Januar 2017

räumen, sortieren...

... wegwerfen und verschenken, das haben wir gestern getan. Wir, das sind mein Mann und ich und wir sind lange noch nicht fertig.

Unser Dachboden quillt über, es ist schrecklich.


Klamotten die nicht mehr passen/gefallen, altes Zeugs, von dem man sich nun endlich trennen kann, Sachen, die einfach keinen Platz mehr haben.


Wir haben noch viel zu tun da oben!

Unterdessen habe ich "unten" von oben zwei Kisten Schnittmuster aussortiert und davon nur noch vier behalten. Der Rest ging ins Altpapier.


Und morgens merkt man schon deutlich, daß die Tage früher anfangen. Das Licht ist ganz besonders schön und klar und abends leuchtet - vielleicht habt Ihr es schon extrem hell am Himmel gesehen - wundervoll die Venus vom Himmel.

morgens am Deich
Die Zeugnisse waren okay. Wir belohnen unsere Kinder ja für Einsen und Zweien, egal in welchem Test oder Fach. Ich möchte hier nun aber keine Grundsatzdiskussion anfangen über den Sinn oder Unsinn eines solchen Belohnungssystems (Belohnen ist immer besser als Bestrafen!) und beide haben sich mit 15 € ihr Taschengeld aufgebessert.

Ein bisschen appliziert habe ich auch noch, aber auf dem Foto sehen jetzt die Blätter schlimmer aus als vorher, aber tatsächlich sind sie besser geworden.


Aber heute will und muß ich endlich quilten.


Kommentare:

  1. Du hast recht, die Tage sind merkbar heller. Die Venus strahlt und leuchtet intensiver, je weniger Umgebungslicht vorhanden ist. Beobachte ich gerade im Urlaub in Tirol.
    Wir haben unsere Kinder auch belohnt, das hat sie angespornt, glaube ich.
    Ja, wegwerfen ist so eine Sache. Wenn ich meinen Schrank "entmülle", muss der Sack sofort aus dem Haus, sonst geh ich da wieder ran. Hinterher fühle ich mich freier. Ballast abgeworfen.
    LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich hat im Januar diesen Jahres die Venus einen Hochstand ihrer Leuchtkraft, ich habe gegoogelt.
      Das ist ein guter Tipp mit der Sofortentsorgung, denn mich lockt es auch oft, nochmal dran zu gehen.

      Nana

      Löschen
  2. Huuuiiiii, solche Aufräumaktionen hab ich heuer auch noch vor mir - bei mir gehts dann in den "Schuppen" und in die Garage *graus*... Ich hab Manuel auch immer für gute Leistungen belohnt. Ist doch schön, wenn sich die Anstrengungen irgendwann und irgendwie auch bezahlt machen! Deine Blätter sehn toll aus - bin gespannt auf das "Gesamtkunstwerk", was es ohne Zweifel werden wird!
    GLG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schuppen und Garage, herrje, auch so Stellen, wo man viel ablegt. Meine Kinder bekommen auch im Jahr für Einsen und Zweien ihre Belohnung, selbst wenn es nur ein Vokabeltest ist.

      Nana

      Löschen
  3. Huch, ich habe die Garage mit solchen Kisten gefüllt (deshalb steht mein Auto bei dem "bescheidenen" Wetter auch außen, grrr, brrrr,) die ich alle noch ausmisten muss! Danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog und ja, wir haben die Zeugnisse unserer Kinder auch immer belohnt, scheint was gebracht zu haben, aus beiden ist was geworden, grins!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh weh, jetzt bei der Kälte und den vereisten Scheiben ist Dein Auto draußen? Du Arme!

      Nana

      Löschen
  4. Oh, ausmisten, muss sein aber man muss echt in der richtigen "Wegschmeiss"-Laune sein!!! Mich nervt momentan auch mein vieles Zeugs aber ich bin an einem geheimen Projekt dran, und darf mich nicht zu sehr davon ablenken lassen.
    Vielen Dank für das schöne Himmelfoto. Auch der Hirschquilt wird sehr speziell und schön!
    Liebe Grüsse
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das machst Du genau richtig: nicht ablenken lassen. Gerümpel wartet geduldig, sei gewiss, es ist auch nach dem Projekt noch da!!!!

      Nana

      Löschen

  5. So ein Zeugnis ist auch ein Spiegelbild der Leistung des Lehrers, wie gut konnten sie den Lernstoff vermitteln, wie motivierten Sie die Schüler selbstständig richtig zu lernen, welche Hilfen gaben sie dazu?...

    Belohnen ist auch für mich die beste Motivation ,
    Da hat jede Familie ihre eigenen Einstellungen.
    Denke da auch immer an meine früheren schwächeren Schüler und Schülerinnen ; auch einen Drei ist befriedigend und eine vier ausreichend, wenn sie ihr bestes geben verdienen auch sie ihr persönliches lob oft gibt es so gutes soziales Verhalten für mich zählte immer alles.
    LG von Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich zählt alles, aber ich kann für eine Vier nichts geben an Belohnung. Aber schimpfen tu ich auch nicht. Lieber ermutige ich sie, eine Vier im kommenden halben Jahr zu verbessern, oder ein Kreuzchen in den anderen Kompetenzen zu verschieben etc. Ich will und brauche keine Einsen- und Zweienschüler, aber die Zukunft wird schon schwer genug sein weltwirtschaftlich gesehen und da sollen sie einen einigermaßen akzeptablen Anfang haben.

      Nana

      Löschen
  6. Ich finde das ok mit dem Belohnen für gute Leistungen, wobei ich das auf das persönliche Niveau bezogen haben möchte. Auch wir belohnen uns doch hin und wieder (meistens mit Stoffkäufen) um uns neu zu motivieren ;o)
    Bei uns herrschen immer noch Temperaturen um minus 10 Grad, aber die Sonne scheint dazu und es ist herrlich hell.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, daß Belohnen nichts schlimmes ist, machen wir sogar mit unseren Hunden so, wenn sie brav sind. Und bis Kinder kapieren, daß sie für sich lernen, bis dahin sind sie schon längst raus aus der Schule ;-) Ich habe mich neulich mit dem Kauf von Appli-Büchern belohnt, die müssten demnächst kommen.

      Nana

      Löschen
  7. Belohnung gab es bei uns auch, aber auch Trostpflaster(die waren öfter nötig) LG Petra, die die Augen vor den Chaosecken und Kisten verschließt im Moment!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trostpflaster waren zum Glück nicht nötig, aber den Rücken habe ich oft gestärkt und stets hielt ich zu meinen Kindern. Pfadfinder helfen wunderbar bei der sozialen Kompetenz und seine eigene Kindheit und Schulzeit nicht zu vergessen hilft ihnen, die schwierigen Situationen zu bewältigen. Man muß nur aufpassen, daß Kinder nicht glauben, sie könnten auch mit einer 5 heimkommen und es macht auch nix. Es passiert nix, aber machen tut´s schon was. Meine Große hat dadurch eine 3 in Latein, obwohl sie sonst nur 1 oder 2 geschrieben hat. Schade. Die eine 5 machte eine 2 kaputt. Sie ärgert sich heute sehr darüber.

      Nana

      Löschen
  8. Liebe Nana, zum Thema Belohnung habe ich nichts mehr hinzu zu fügen, Deine Arbeiten sind bewundernswert wie immer und entrümpeln auf dem Speicher hatten wir auch schon. Gleich in den ersten Tagen des Jahres haben wir eine Menge Kram entsorgt. Leider ist immer noch zu viel da aber langsam ernährt sich das Eichhörnchen ;-)
    Schönes WE, lG von faedchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch, daß ich das machen muß wie ein Eichhörnchen ;-)

      Nana

      Löschen
  9. Liebe Nana,
    nachdem ich vor einigen Jahren das Buch "Simplify your life" gelesen habe, habe ich auch konsequent Keller und Schränke aufgeräumt und entrümpelt; das tat sehr gut. Längst müsste ich mal wieder ...
    Ich finde ein Belohnungssystem, wie auch immer es aussieht, vollkommen okay. Ich erinnere mich, dass unser Sohn sich einmal wünschte, für sein gutes Zeugnis zu Mc Donalds zu gehen.
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde die Idee mit McD. super. Normlerweise habe ich immer danach etwas gekauft oder ähnliches und ich erinnere mich an ein Jahreszeugnis, da bekamen beide Kinder French-nail-Füße vom Profi gemacht. Fanden sie ganz toll. Dieses Jahr wollten sie es sich auszahlen lassen, scheinbar ist es ein wenig knapp in der Kasse ;-)

      Nana

      Löschen
  10. Jaaaa, die Tage werden wieder länger :-)))))
    Puh, ich mag nicht ... müsste auch entrümpeln überall in meiner Wohnung, auch im Keller.
    Ich habe meine Tochter auch immer belohnt für gute Noten, ich finds einfach wichtig als Anerkennung für gute Leistungen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir müssten auch hier unten ausmisten... wir sammeln einfach immer zuviel an. Stimmt, Anerkennung muß sein, man nörgelt im Alltag ja eh genug herum.

      Nana

      Löschen
  11. Liebe Nana,
    hey, über ein Lob freut sich doch jeder und so positive Verstärker helfen uns doch auch.... Bei uns gab es auch meist ein spezielles Zeugnis-Essen oder einen Ausflug am letzten Schultag zu Ferienbeginn oder, oder... Da sind wir Mamas doch kreativ ;-)
    Bei Dir ist also auch die Aufräumerei ausgebrochen *lach* Das tut so gut, hat so was Befreiendes an sich....
    Einen schönen Sonntag Dir und den Deinen, Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht machen wir morgen weiter, mal sehen. Es ist sehr schön, wenn man wieder mehr Raum hat, davon haben wir eh viel zu wenig.

      Nana

      Löschen
  12. I think we are all hoarders! I have a fur cape in my wardrobe that Dad bought for Mum when they married in 1945 and never worn it!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I guess you´re absolutely right. How funny, that you still have it.

      Nana

      Löschen
  13. Hallo Nana,
    je mehr Platz man hat, desto mehr kann sich ansammeln, oder? Und Ausmisten finde ich immer so befreiend.
    Der Hirschquilt wird klasse und deine Applies machen mich neugierig.
    Schönen Sonntag
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  14. Hmm, Aufräumen kann ganz schnell mal als Strafe gesehen werden :-). Aber wenn man es dann geschafft hat, umso besser. Deine Applikationen mag ich sehr.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...